Die Informationstechnik befasst sich mit der Erfassung, Verarbeitung und Speicherung von Informationen durch Telekommunikationseinrichtungen und Computern, aber auch mit der Realisierung technischer Hilfsmittel, die zur elektronischen Datenverarbeitung benötigt werden. Vor wenigen Jahren musste man sich noch zwischen den StudiengängenInformatik“ und „Elektrotechnik“ entscheiden. Inzwischen wird mit dem Informationstechnik-Studium eine Schnittstelle zwischen beiden Bereichen geboten.

Das Informationstechnik Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

42,5T
In der Informationstechnik Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 42.500 €.

Abschluss

%
57% aller Studenten, die ein Informationstechnik Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Informationstechnik Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
87% aller Informationstechnik Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Informationstechnik Absolventen

Über die Hälfte der Informationstechnik Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Informationstechnik Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Informationstechnik Absolventen um ca. 85%

Informationstechnik Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Informationstechnik studieren?

Informationstechnik ist ein weit verbreiteter Studiengang. An manchen Hochschulen wird er auch unter der Bezeichnung „Elektrotechnik“ oder „Elektro- und Informationstechnik“ geführt, die Studieninhalte unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule jedoch nur minimal. Insgesamt werden in Deutschland derzeit mehr als 400 Studiengänge im Fach Elektrotechnik unterrichtet! Mithilfe unserer Studiengangsuche kannst Du Dir alle Universitäten und Fachhochschulen, die ein Informationstechnik-Studium anbieten, genauer ansehen.

Studiengangsempfehlungen

Elektro- und Informations­technik (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Elektro- und Informations­technik (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Elektro­technik (Daten- und Informations­technik) (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Wirtschafts­ingenieurwesen Informations­technik (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Welche Inhalte hat ein Informationstechnik-Studium?

Im Informationstechnik-Studium wirst Du lernen, wie Nachrichtentechnik und Signalübertragung funktionieren und über Datensicherheit und Verschlüsselung aufgeklärt. Zudem lernst Du, eigenständig Speicherchips zu konstruieren und die Leistungsfähigkeit von Speichermedien zu optimieren, besuchst Lehrveranstaltungen zu den Themen Netzwerke und Übertragung digitaler Signale und vertiefst im Laufe Deines Studiums Dein Wissen in Themenfeldern wie:

  • Computer- und Softwaretechnik
  • Embedded Systeme
  • Automatisierungstechnik
  • Medizintechnik
  • Energiesysteme

Der Studiengang bedient sich zudem Inhalten aus Schulfächern, darunter:

Ergänzend dazu absolvierst Du während Deiner Studienzeit mindestens ein Praktikum, in dem Du lernst, die theoretischen Inhalte praktisch anzuwenden.

Welche Berufe gibt es mit einem Informationstechnik-Studium?

Kaum ein Studiengang bietet Dir so viele hervorragende Karrierechancen wie der der Elektro- und Informationstechnik. Die Arbeitslosenquote von Ingenieuren liegt bei circa 3 Prozent – das ist noch weniger als bei ausgebildeten Ärzten und Medizinern! Mit ein wenig Ehrgeiz kannst Du Dich sehr schnell an absolute Spitzenpositionen in großen Unternehmen hervorarbeiten. Doch auch, wenn Du nicht ganz so hoch hinauswillst, stehen Dir mit einem Informationstechnik-Studium viele interessante Berufe offen.

Berufe

Mit einem Abschluss in diesem Studienfach kannst Du unter anderem in folgenden Branchen und Bereichen arbeiten:

Gehalt

Informationstechniker verdienen ziemlich gut: bereits nach dem Bachelor kannst Du mit rund 42.500 Euro Einstiegsgehalt rechnen! Nach nur zehn Jahren hat sich dieses Gehalt im Schnitt bereits um 85% auf über 60.000 Euro Jahresgehalt erhöht! Wenn Du nach dem Bachelor noch einen Master anhängst, kannst Du sogar noch mehr verdienen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Informationstechnik zu studieren?

Ein Informationstechnik-Studium kannst Du sowohl an Universitäten, als auch an Fachhochschulen antreten. Wenn Du an der Uni studieren möchtest, ist dafür die Allgemeine Hochschulreife notwendig, für ein Studium an der Fachhochschule hingegen reicht das Fachabitur aus. Unter gewissen Voraussetzungen kannst Du auch ohne Abitur ein Studium beginnen. Zum Beispiel, indem Du eine fachverwandte Berufsausbildung plus drei Jahre Berufserfahrung in Deinem erlernten Job nachweisen kannst.

An manchen Fachhochschulen und Universitäten ist zudem der Besuch eines Mathematik-Vorkurses nötig, um zum Studium zugelassen zu werden.

NC fürs Informationstechnik-Studium

An den allermeisten Fachhochschulen und Universitäten ist das Informationstechnik-Studium zulassungsfrei. An den zulassungsbeschränkten Hochschulen schwankt der Numerus Clausus zwischen 2,7 (Hochschule für angewandte Wissenschaften München) und 3,7 (Fachhochschule Kiel).

Wie läuft das Informationstechnik-Studium ab?

Es handelt sich beim Informationstechnik-Studium um ein Vollzeit-Präsenzstudium, in dem Du die meiste Zeit mit dem Besuch von Lehrveranstaltung und eigenständigem Lernen verbringst.

Bachelor

Im Bachelor-Studium wird der Grundstein für Dein Wissen über Informationstechnik. Die Regelstudienzeit beträgt im Schnitt sechs Semester, der Abschluss, den Du natürlich auch als Titel führen darfst, nennt sich „Bachelor of Science“ (B.Sc.).

Du besuchst Vorlesungen, Seminare sowie Übungen, die Du mit einer Prüfung, in etwa einer Hausarbeit, Klausur oder auch mündlichen Befragung, abschließt. Das Informationstechnik-Studium beendest Du schließlich mit Deiner Bachelor-Arbeit. Die dort erreichte Note ergibt gemeinsam mit Deinen in den Seminaren und Vorlesungen erlangten Zensuren die Abschlussnote.

Master

Im weiterführenden Master-Studium kannst Du bereits erlernte Studieninhalte vertiefen und Dich auf bestimmte Bereiche der Informationstechnik, die Dich besonders interessieren, spezialisieren. Insgesamt ist das Studium im Master wesentlich praxisorientierter, als das noch im Bachelor-Studium der Fall war. In der Regel werden für den Master 4 weitere Semester an der Hochschule fällig. Nach Deinem Abschluss darfst Du den Titel „Master of Science“ (M.Sc.) tragen.

Du kannst Deine Studienschwerpunkte während des Masters vermehrt selbst setzen und somit frei darüber bestimmen, auf welche Art von Lehrinhalten Du Dich in Deinem weiteren Studienverlauf konzentrierst.

Wie soll ich das Informationstechnik-Studium bezahlen?

Du stellst Dir die Frage, wie Du Dein Informationstechnik-Studium finanzieren sollst? Wir kennen die Möglichkeiten, mit denen Du ganz ohne Geldsorgen durch Dein Studium kommst!

Stipendien

War Dir bereits bekannt, dass es alleine in Deutschland über eintausend Stiftungen und weitere Stipendiengeber gibt? Mit unserer Online-Stipendiensuche kannst Du nachprüfen, ob Du vielleicht für eines davon infrage kommst. Stipendien werden nämlich nicht nur an besonders bedürftige Studenten, sondern nach den unterschiedlichsten Kriterien vergeben. Der große Vorteil an einem Stipendium ist, dass Du das Geld nach dem abgeschlossenen Studium nicht zurückzahlen musst. Deshalb lohnt es sich, nach einem passenden Stipendiengeber Ausschau zu halten.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

BAföG ist die staatliche Studienfinanzierung, die sämtlichen Studenten zusteht, deren Eltern nicht genügend Einkommen haben, um ihnen ein Studium zu bezahlen. Mit unserem kostenlosen BAföG-Rechner kannst Du nachschauen, ob auch Dir finanzielle Unterstützung nach dem sogenannten Bundesausbildungsförderungsgesetz zusteht.

Studienkredit

Wenn Du nicht dazu berechtigt bist, BAföG zu beziehen, kannst Du auch einen Studienkredit aufnehmen, um Dein Informationstechnik-Studium zu bezahlen. Da Du den gesamten Kredit allerdings nach Deinem Abschluss samt Zinsen an den Geldgeber zurückzahlen musst, solltest Du Dich auf jeden Fall darüber schlau machen, bei welchem Kreditinstitut Du ein Darlehen zu besonders günstigen Konditionen bekommst.

Studentenjob

Natürlich kannst Du neben Deinem Studium auch jobben gehen. Du solltest hierbei allerdings darauf achten, dass Du in Deinem Studentenjob nicht mehr als 5.400 Euro jährlich verdienst. Wenn die sogenannte Minijob-Grenze von 450 Euro pro Monat überschritten wird, gehen eventuelle BAföG-Ansprüche nämlich verloren.

Passt das Informationstechnik-Studium zu mir?

Wenn Du technikaffin bist und Lust hast mit Computern zu arbeiten, fit in Naturwissenschaften und Englisch bist und Lust hast, schon während des Studiums praxisorientiert zu arbeiten, könnte der Studiengang ganz hervorragend zu Dir passen!


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
8/10
Menschen
2/10
Technik
10/10
Kreativität
2/10
Sprache
3/10


Immer noch unschlüssig? Dann lass Dir doch von diesem Studienorientierungstest dabei helfen, das richtige Fach für Dich zu finden!