Fernstudium Wirtschaftspsychologie: Anbieter, Inhalte und Karrierechancen

Das Fernstudium Wirtschaftspsychologie verhilft Dir zu einer Karriere in Unternehmen aller Größen. Bevorzugte Einsatzgebiete für Wirtschaftspsychologen sind die Marktforschung, das Marketing, die Werbung oder das Personalmarketing. Beim Wirtschaftspsychologie-Fernstudium lernst Du Kaufentscheidungen zu verstehen und vorherzusagen sowie Werbekampagnen zu konzipieren.

Wo kann ich ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie absolvieren?

Bachelor

Wirtschafts­psychologie (B.Sc.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: jederzeit
  • Dauer: 6, 8 oder 12 Semester
90% Abschluss­quote
  • Kosten­loser Probe­monat
  • Gratis iPad
  • Kosten­lose Ver­längerung

ab 170 € pro Monat
FIBAA akkreditiert
WR akkreditiert

Wirtschafts­psychologie (B.Sc.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: jederzeit
  • Dauer: 6 Semester
94% Abschluss­quote
  • Kosten­loser Probe­monat
  • Kosten­lose Ver­längerung

ab 165 € pro Monat
FIBBA akkreditiert
WR akkreditiert

Wirtschafts­psychologie (B.A.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: 01.01., 01.04., 01.07. oder 01.10.
  • Dauer: 6 oder 8 Semester
  • Kosten­loser Probe­monat

ab 248 € pro Monat
ZEvA akkreditiert

Betriebswirtschaft & Wirtschafts­psychologie (B.Sc.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: jederzeit
  • Dauer: 6 oder 8 Semester
90% Abschluss­quote
  • Kosten­loser Probe­monat
  • Kosten­lose Ver­längerung

ab 279 € pro Monat
FIBBA akkreditiert
WR akkreditiert

Master

Wirtschafts­psychologie (M.A.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: 01.01., 01.04., 01.07. oder 01.10.
  • Dauer: 4 oder 6 Semester
  • Kosten­loser Probe­monat

ab 298 € pro Monat
ZEvA akkreditiert

Angewandte Psychologie für die Wirtschaft (M.A.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: 01.01., 01.04., 01.07. oder 01.10.
  • Dauer: 3 Semester
  • Kosten­loser Probe­monat

ab 480 € pro Monat
ZEvA akkreditiert

Wirtschafts­psychologie (M.Sc.)

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: jederzeit
  • Dauer: 3 oder 4 Semester
90% Abschluss­quote
  • Kosten­loser Probe­monat
  • Kosten­lose Ver­längerung

ab 495 € pro Monat
FIBBA akkreditiert
WR akkreditiert

Fernlehrgänge

Psycho­logische/r Berater/in - Personal Coach

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: jederzeit
  • Dauer: 15 Monate
  • Kosten­loser Probe­monat
  • Kosten­lose Ver­längerung

ab 154 € pro Monat

Personal und Business-Coach

  • Bewerbung: jederzeit
  • Start: jederzeit
  • Dauer: 19 Monate
  • Kosten­loser Probe­monat
  • Kosten­lose Ver­längerung

ab 168 € pro Monat

Welche Berufe gibt es mit einem Fernstudium in Wirtschaftspsychologie?

Mit einem Fernstudium in Wirtschaftspsychologie wirst Du für einen Berufseinstieg in Unternehmen vorbereitet.

Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • Marktforschung: In der Marktforschung analysierst Du die Hintergründe der Kaufentscheidungen. Deine Studienergebnisse helfen dem Unternehmen, seine Produkte zu verbessern und bessere Entscheidungen bei der Produktentwicklung- und planung zu treffen.
  • Marketing: Als Wirtschaftspsychologe passt Du hervorragend ins Marketing, weil Du die Motive der Käufer gut verstehst. Du bewirbst die Produkte des Unternehmens und arbeitest eng mit Werbeagenturen zusammen.
  • Strategieberatung: Mit Deiner Ausbildung zum Wirtschaftspsychologen kannst Du auch sehr gut als Strategieberater andere Unternehmen beraten. Als Unternehmensberater bearbeitest und implementierst Du eine Strategien im Bereich Marketing, Vertrieb, Personal oder im generellen Management. Du arbeitest dabei direkt mit und beim Kunden vor Ort.
  • Personalwesen: Im Personalwesen führst Du Mitarbeitergespräche oder bist für die Entwicklung dieser zuständig. Du kannst aber auch Deinem Arbeitgeber helfen, die Mitarbeiterzufriedenheit, - auswahl, -bindung oder -werbung zu verbessern. Fast alle Unternehmen ab einer bestimmten Größe haben eine Personalabteilung. Jobs für Wirtschaftspsychologen in Personalabteilungen gibt es sehr also sehr viele.

Wie viel Du nach einem Fernstudium in Wirtschaftspsychologie verdienst, hängt davon ab, wie viel Berufserfahrung Du schon hast und ob Du einen Bachelor, Master oder eine Weiterbildung absolviert hast. Mit einem Bachelor ist ein Einstiegsgehalt von ca. von 2.300 €-4.000 € pro Monat realistisch. Mit einem Master sind sogar bis zu 4.500 € pro Monat drin.

Welche Inhalte hat ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie?

Das Fernstudium Wirtschaftspsychologie beinhaltet Kurse aus der Betriebswirtschaftslehre und aus der Psychologie. Damit wirst Du ideal auf eine Karriere in einem Unternehmen vorbereitet. Sowohl im Bachelor- also auch im Masterstudium hast Du neben den Grundfächern verschiedene Spezialisierungsoptionen.

Das Bachelorstudium in Wirtschaftspsychologie beinhaltet u. a. diese Fächer:

  • Psychologie
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Dienstleistungsmanagement
  • Marketing
  • Sozialpsychologie
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Personalwesen
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Leadership
  • Projektmanagement

Das Masterstudium in Wirtschaftspsychologie beinhaltet u. a. diese Fächer:

  • Führungspsychologie
  • Konsumentenpsychologie
  • Werbepsychologie
  • Psychologische Handlungskompetenz
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Instrumente der Personalentwicklung
  • Mitarbeiterbindung
  • Strategisches Marketing
  • Personalauswahl und -beurteilung

Bei einem Fernstudium in Wirtschaftspsychologie mit akademischem Abschluss (Bachelor, Master) ähneln sich die Inhalte. Anders sieht es aus bei Fernlehrgängen/Weiterbildungen. Hier kommt es auf die Schwerpunktsetzung an, die Du wählst.

Wir empfehlen Dir, von allen Studiengängen, die Dich interessieren, die Infomaterialien anzufordern. Dann kannst Du leicht überblicken, welche Kurse und Kursinhalte der jeweilige Studiengang hat. Du kannst dann direkt vergleichen, was am besten zu Deinen Interessen und Stärken passt.

Wie läuft ein Wirtschaftspsychologie-Fernstudium ab?

Der wesentliche Unterschied vom Fernstudium zum Präsenzstudium ist, dass Du aus der Ferne - also von zuhause aus studierst. Es gibt in der Regel keine oder wenige Präsenzphasen. Die IUBH ist die einzige Hochschule weltweit, die ein vollständiges Online-Studium anbietet. D. h. sowohl Vorlesungen als auch Klausuren finden online statt.

Vorlesungen

Im Gegensatz zum klassischen Präsenzstudium musst Du bei einem Fernstudium nicht regelmäßig Vorlesungen besuchen. Normalerweise lernst Du den Stoff Online mit Videos oder Kursheften, die Dir zugesandt werden. Es gibt auch viele interaktive Module, die Dir dabei helfen, den Inhalt leichter zu lernen.

Je nach Fernuni finden zudem an manchen Wochenenden Vorlesungen statt. Ob es überhaupt Offline-Vorlesungen gibt und ob Du daran teilnehmen musst ist von Fernuni zu Fernuni unterschiedlich. Ob mit oder ohne Präsenzveranstaltungen: Ein Fernstudium ist so konzipiert, dass man es leicht nebenbei - auch neben einem Vollzeitjob schafft. Das zeigen auch die Abschlussquoten von mehr als 90% der Fernunis, die wir zusammengetragen haben. Im Normalfall schaffen also 9 von 10 Fernstudenten den Abschluss.

Am flexibelsten ist unserer Meinung nach die IUBH. Denn bei der IUBH kannst Du wirklich zu 100% online studieren. Du musst an keiner Offline-Vorlesung teilnehmen und kannst den Stoff 24/7 - wann immer es Dir passt - online lernen. Durch Selbsttests und Tutorien ist das relativ intuitiv gestaltet. Man kann die Kurse also wirklich einfach nebenbei lernen.

Prüfungen

Bei allen Fernunis außer der IUBH finden Klausuren in den Prüfungszentren statt. Allerdings haben die meisten Fernunis sehr viele Prüfungszentren in Deutschland - teilweise 30 und mehr. Die Prüfungszentren befinden sich meistens in Städten. Das nächste Prüfungszentrum liegt daher höchstwahrscheinlich maximal 1 Autostunde von Deinem Wohnort entfernt. Im Ausland kannst Du die Prüfungen übrigens meistens auch in Goetheinstituten ablegen.

Generell ist aber ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie darauf ausgelegt, dass man es leicht nebenbei schafft - auch neben einem Vollzeitjob. Daher haben die meisten Fernunis nur sehr wenige Klausuren ins Studium integriert. Viele Prüfungen finden auch in Form von Hausarbeiten statt.

Am flexibelsten ist die IUBH. Denn bei der IUBH kannst Du die Klausuren wann und wo Du willst online schreiben, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Über die Webcam von Deinem Laptop findet dann die Klausuraufsicht statt. Du kannst selbst flexibel und spontan entscheiden, wann Du die Klausur schreiben möchtest.

Der Vorteil vom Fernstudium ist, dass die meisten Anbieter zudem online-basierte Selbsttests anbieten. Diese simulieren die Klausur oder Prüfung. Durch diese Selbsttests merkst Du schnell, ob Du den Stoff ausreichend gut kannst, um eine etwaige Klausur zu bestehen.

Studiendauer

Das Fernstudium Wirtschaftspsychologie mit Abschluss Bachelor dauert wahlweise 6 oder 8 Semester. Das kannst Du dir in der Regel selbst aussuchen - je nachdem wie viel Zeit Du zur Verfügung hast. Das Master-Fernstudium Wirtschaftspsychologie dauert 3-6 Semester, abhängig vom gewählten Studiengang und Deiner zeitlichen Verfügbarkeit. Fernlerhrgänge dauern hingegen normalerweise nur wenige Monate.

Wenn Du nach der Maximaldauer noch nicht fertig sein solltest, kannst Du das Studium bei fast allen Anbietern kostenfrei verlängern. Die Statistik zeigt aber, dass bei den oben stehenden Anbietern die meisten Fernstudenten keine kostenfreie Verlängerung benötigen, weil sie ihr Studium innerhalb der Regelstudienzeit abschließen - auch wenn sie neben einem Vollzeit-Beruf studieren.

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Wirtschaftspsychologie-Fernstudium mitbringen?

Für das Fernstudium Wirtschaftspsychologie gibt es keinen NC. Dein Notenschnitt ist also nicht relevant.

Bachelor

Als Zulassungsvoraussetzungen für einen Fernstudium-Wirtschaftspsychologie Bachelor gibt es grundsätzlich 4 Möglichkeiten:

  • Abi: Die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder vergleichbares reichen als Zugangsvoraussetzung für einen Bachelor im Fernstudium aus.
  • Fachabi: Eine fachgebundene Hochschulreife ist ebenfalls ausreichend für die Zulassung zum Bachelor im Fernstudium Wirtschaftspsychologie.
  • Gleichwertige anerkannte Hochschulzugangsberechtigung: Das kann bspw. eine Ausbildung mit Abschluss staatlich geprüfter Betriebswirt, Meister, Fachwirt (IHK/HWK) oder Betriebswirt (IHK/ HWK) sein.
  • Gasthörer: Wenn keine der anderen 3 Optionen auf Dich zutreffen, kannst Du auch zunächst 2 Semester als Gasthörer studieren. Nach diesen beiden Semestern müsstest Du dann eine Hochschulzugangsprüfung (HZP) ablegen. Damit Du aber für diesen Weg zugelassen bist, musst Du zusätzlich diese beiden Voraussetzungen erfüllen:
    • 2-jährige Berufsausbildung, die nach der Handwerksordnung, durch das Bundes- oder Landesrecht oder durch das Berufsbildungsgesetz anerkannt ist.
    • 2-jährige anschließende Tätigkeit, die in einem verwandten Fachgebiet angesiedelt ist.

Master

Für einen Master im Fernstudium Wirtschaftspsychologie kannst Du auf 2 Wege zugelassen werden:

  1. Mit Hochschulabschluss
    • Abschluss von staatlich anerkannter Hochschule: Du kannst einen Master im Fernstudium Wirtschaftspsychologie beginnen, wenn Du ein abgeschlossenes, grundständiges Studium einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule mit wirtschaftswissenschaftlichem oder psychologischem Schwerpunkt hast. Während bei manchen Fernhochschulen ein wirtschaftswissenschaftlicher Abschluss erforderlich ist (EuroFH bspw.) sind andere Fernhochschulen flexibler und nehmen sowohl Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen als auch eines psychologischen Erststudiums (bspw. PFH).
    • Abschluss von nicht-stattlich anerkannter Hochschule: Wenn Du einen Abschluss von einer Hochschule hast, die keine staatliche Anerkennung besitzt, kannst Du trotzdem einen Master in Wirtschaftspsychologie beginnen. Dann brauchst Du aber bei manchen Fernunis ein Motivationsschreiben (EuroFH).
  2. Ohne Hochschulabschluss: Bei machen Fernunis kannst Du sogar ohne Erstudium einen Master im Fernstudium Wirtschaftspsychologie beginnen. Dann aber brauchst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung und 10 Jahre Berufserfahrung mit mind. 6 Jahren Führungserfahrung.

Bei manchen Fernunis ist zudem Berufserfahrung von mindestens einem Jahr seit dem Erststudium erforderlich (EuroFH).

Fernlehrgänge

Bei den Fernlehrgängen gibt es kaum Zulassungsvoraussetzungen. Teilweise gibt es ein Mindestalter (z. B. 23 Jahre) und die Vorgabe, dass ein mittlerer Bildungsabschluss vorhanden sein muss.

Wie soll ich das Fernstudium in Wirtschaftspsychologie bezahlen?

Fast alle Fernunis bieten unterschiedliche Arten von Rabatten an. Viele haben bspw. Aktionsrabatte, durch die Du gleich 1.000 € oder mehr einfach so sparst. Hinzu kommen Rabatte für ein schnelles Studium, Familien und sozial benachteiligte Gruppen. Finde als ersten Schritt heraus, was Dich ein Fernstudium in Psychologie in Deine, Fall überhaupt kosten würde.

Möglicherweise kannst Du Dir auch Kurse aus einem anderen Studium anrechnen lassen. Dadurch wird das Fernstudium auch deutlich günstiger und sehr viel kürzer. Im Bestfall kannst Du durchs Kurse anrechnen bis zu 5.800 € an Studiengebühren sparen!

Stipendien

An den meisten Fernunis werden Stipendien für die Studiengebühren angeboten. Oftmals sind das sogar Vollstipendien. D. h. Stipendiaten zahlen dann keine Studiengebühren. Bei der IUBH bspw. werden jedes Jahr IUBH-Stipendien im Wert von 80.000 € vergeben. Darunter viele 100 %-Stipendien.

Daneben gibt es aber auch viele Stiftungen und andere Stipendiengeber, die Deinen Lebensunterhalt finanzieren könnten. Diese Stipendien findest Du in unserer Stipendiensuchmaschine. Die Suche kostet Dich wenige Minuten. Dir werden vollautomatisch die Stipendien angezeigt, die genau zu Deinem Lebenslauf passen.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Kredit

Wenn Stipendien und Dein laufendes Einkommen nicht ausreichen, um Deine Kosten zu decken, kannst Du relativ leicht einen Kredit für den Restbetrag erhalten. Wenn Du das Fernstudium in Wirtschaftspsychologie neben Deinem Beruf anstrebst, bekommst Du mit Deinem Arbeitsvertrag leicht einen sehr günstigen Ratenkredit. Dank aktueller 0-Zins-Politik bekommst Du sogar sogar Kredite ohne Zinsen. Du zahlst also genauso viel zurück, wie Du erhalten hast. Und selbst wenn es wenige Prozent Zinsen sind, die Du für den Kredit zahlst: Die Investition lohnt sich in jedem Fall. Es gibt keinen sinnvolleren Einsatz Deines Geldes als in Deine eigene Bildung. Mit einem abgeschlossenem Fernstudium in Wirtschaftspsychologie bekommst Du außerdem voraussichtlich eine gute Gehaltserhöhung und eine schnellere Beförderung. Die Ausgaben hast Du also wahrscheinlich schon im ersten Jahr nach Abschluss wieder drin.

Du kannst übrigens auch einen Studienkredit aufnehmen. Der Unterschied zum Ratenkredit liegt darin, dass Du mit der Rückzahlung erst nach Abschluss des Studiums beginnst. Wenn Du aber nebem dem Beruf studieren möchtest, wirst Du mit einem Ratenkredit wahrscheinlich deutlich günstigere Konditionen bekommen.

von der Steuer absetzen

Effektiv betrachtet wird das Wirtschaftspsychologie-Fernstudium noch günstiger durch steuerliche Vorteile. Denn die Kosten für diese Ausbildung kannst Du in Deiner Steuererklärung ansetzen und reduzierst damit Dein zu versteuerndes Einkommen. Dieser Faktor ist dann besonders attraktiv, wenn Du neben dem Beruf ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie beginnen möchtest.

Aber auch wenn Du aktuell kein oder ein geringes zu versteuerndes Einkommen hast, hast Du große steuerliche Vorteile. Denn Du kannst einen steuerlichen Verlust geltend machen. Dieser wird als eine Art Steuerbonus vermerkt, der dann eingelöst wird, wenn Du wieder zu versteuerndes Einkommen erzielst.

Durch das Ansetzen der Kosten des Fernstudiums kannst Du bis zu 8.500 € zusätzlich sparen - je nachdem, was das Fernstudium kostet und wie hoch Dein Einkommen ist.

Diese Kosten kannst Du von der Steuer absetzen:

  • Studiengebühren
  • Arbeitsmittel (Computer, Schreibutensilien etc.)
  • Telefon- und Internet
  • Arbeitszimmer
  • Gebühren für freiwillige Seminare
  • Fahrtkosten zu Prüfungsorten
  • Übernachtung
  • Verpflegung
  • Fachliteratur

Ist ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie überhaupt das richtige für mich?

Wenn Du noch überlegst, ob das Fernstudium Wirtschaftspsychologie grundsätzlich das richtige Studienfach für Dich ist, könntest Du Dir von verschiedenen Hochschulen die Infomaterialen zum Studiengang bestellen. Diese Vorgehensweise macht auch dann besonders Sinn, wenn Du noch zwischen verschiedenen Studiengängen überlegst. In den Infomaterialen bekommst Du einen guten Überblick über die Kursinhalte.

Viel falsch machen kannst Du ohnehin nicht. Denn ein Fernstudium in Wirtschaftspsychologie zu beginnen ist für Dich quasi ohne Risiko. Du hast bei fast allen Anbietern eine 4-wöchige kostenlose Testphase. Du kannst also problemlos das Studium beginnen und siehst dann, ob so ein Fernstudium neben dem Beruf zu schaffen ist und ob das Studienfach Dir liegt.

Wenn Du es nicht einfach ausprobieren willst, sondern nochmal prüfen möchtest, ob Wirtschaftspsychologie überhaupt das richtige Fach für Dich ist, dann kannst Du auch einen einfachen Online-Studienorientierungstest machen. Du beantwortest einfach ein paar Fragen und dann wird auf Basis einer psychologisch fundierten Analyse festgestellt, welches Studienfach am besten zu Deinen Interessen und Stärken passt.

💡 TIPP

Finde heraus, ob das Wirtschaftspsychologie-Fernstudium zu Dir passt

Wenn Du Dir noch unsicher bist, ob es wirklich Wirtschaftspsychologie sein sollte, empfehlen wir Dir den Studienorientierungstest vom geva-Institut. Mit dem Online-Test findest Du in Windeseile heraus, welche Stärken Du hast und welches Fach am besten zu Dir und Deinen Interessen passt.

Warum sich ein Wirtschaftspsychologie-Fernstudium für Dich lohnt

Arbeitgeber lieben Absolventen von Fernhochschulen. Das zeigen diverse Umfragen namenhafter Forschungsinstitute wie Forsa. Personaler bevorzugen sogar Absolventen von Fernstudiengängen gegenüber Absolventen von Präsenzstudiengängen. Grund hierfür ist, dass man mit einem Fernstudium besondere Belastbarkeit und Durchhaltevermögen beweist.

Gerade ein Wirtschaftspsychologie-Fernstudium lohnt sich besonders. Denn mit dem Fernstudium winkt Dir eine saftige Gehaltserhöhung, eine Beförderung und die Aussicht auf Jobs, für die Du vor dem Studium noch nicht infrage kamst. Die Kosten für das Fernstudium hast Du durch die Gehaltserhöhung wahrscheinlich schon im ersten Jahr wieder drin. Es gibt nichts sinnvolleres, als in die eigene Bildung zu investieren.

Im Gegensatz zum Präsenzstudium verlierst Du durch ein Fernstudium auch keine Zeit. Denn das Fernstudium kannst Du auch neben einem Vollzeitberuf absolvieren. Das haben schon Hunderttausende andere vor Dir geschafft.

Mehr Studienfächer im Fernstudium:

Mehr zum Thema Fernstudium: