Du bist hier

An- und Verkauf: online gebrauchte Sachen verkaufen

Du hast ein paar ungeliebte Sachen zu Hause, die Dir nur Platz wegnehmen? Stopp: Bevor Du sie in die Tonne wirfst, probiere es besser mit einem professionellen An- und Verkauf-Service. Auf diesen Portalen kannst Du alten Kram rasch und einfach zu frischem Geld machen. Wir erklären Dir, wie es funktioniert und worauf Du achten solltest, damit Du den maximalen Verkaufswert aus Deinen alten Sachen herausholst.

Wo kann ich gebrauchte Sachen verkaufen?

  • Flohmarkt: Das ist die traditionelle Methode, um Gebrauchtes loszuwerden - leider ein wenig zeitaufwendig und mühsam. Da Du keine hohe Reichweite erzielst, entscheidet der pure Zufall darüber, ob sich ein zahlungskräftiger Käufer findet.
  • Online-Kleinanzeigen: Über Ebay & Co sprichst Du wesentlich mehr Interessenten an. Um erfolgreich online zu verkaufen, solltest Du aber etwas Zeit in gute Anzeigen und - wichtig! - gute Fotos investieren. Stelle Dich auch darauf ein, dass Käufer den Preis herunterhandeln wollen.
  • Online-Verkaufsportale: Wenn Du mit möglichst geringem Aufwand Gebrauchtes verkaufen willst, sind professionelle Recommerce-Plattformen die beste Wahl. Das sind Online-Portale, die auf den An- und Verkauf von Second-Hand-Ware spezialisiert sind. Du kannst dort zu Festpreisen gebrauchte Sachen verkaufen und musst nicht erst selbst für jedes einzelne Teil einen Käufer finden.

Was der An- und Verkauf Dir abnimmt

Du kannst nahezu alles, was man als Neuware erstehen kann, auch Second Hand verkaufen. Am meisten nachgefragt werden:

  • Handys
  • iPhones
  • Laptops
  • Macbooks
  • Tablets
  • iPads
  • Kameras
  • Fernseher
  • Bücher
  • CDs
  • DVDs
  • Blu-Rays
  • Schallplatten
  • Spiele
  • Brettspiele
  • Kleidung
  • Schuhe
  • Accessoires

Welcher An- und Verkauf Dir am meisten zahlt

Anbieter

momox

ab 0 € kostenloser Versand

5 €
für Newsletter

  • Kleidung
  • Schuhe
  • Accessories
  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Spiele
  • Schallplatten
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

flip4new

ab 0 € kostenloser Versand

10 €
Bonus

  • Kameras
  • Laptops
  • Macbooks
  • Handy
  • iPhones
  • Tablets
  • iPads
  • Defekt

24 Stunden
Auszahlung

Anbieter

zoxs

ab 30 € kostenloser Versand

  • Brettspiele
  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Spiele
  • Kameras
  • Laptops
  • Macbooks
  • Handy
  • iPhones
  • Tablets
  • iPads
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

blidad

ab 0 € kostenloser Versand

  • Spiele
  • Brettspiele
  • DVDs
  • CDs
  • Bücher
  • Defekt

14 Tage
Auszahlung

Anbieter

gameworld

ab 10 € kostenloser Versand

  • Brettspiele
  • DVDs
  • Blu-Rays
  • Spiele
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

Rebuy

ab 10 € kostenloser Versand

5 €
Willkommensgutschein

  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Spiele
  • Kameras
  • Laptops
  • Macbooks
  • Handy
  • iPhones
  • Bücher
  • Defekt

drei bis fünf Werktage
Auszahlung

Anbieter

myswoop

ab 30 € kostenloser Versand

  • Laptops
  • Macbooks
  • Handy
  • iPhones
  • Tablets
  • iPads
  • Defekt

24 Stunden
Auszahlung

Anbieter

wirkaufens

ab 0 € kostenloser Versand

6 €
für Newsletter

  • Kameras
  • Laptops
  • Macbooks
  • Tablets
  • iPads
  • Defekt

7 Tage
Auszahlung

Anbieter

sellorado

ab 20 € kostenloser Versand

  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Spiele
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

buchmaxe

ab 10 € kostenloser Versand

  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

keydoo

ab 20 € kostenloser Versand

  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Spiele
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

ankaufalarm

ab 30 € kostenloser Versand

  • DVDs
  • CDs
  • Blu-Rays
  • Schallplatten
  • Spiele
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

regalfrei

ab 10 € kostenloser Versand

  • DVDs
  • Blu-Rays
  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

duverkaufst

ab 10 € kostenloser Versand

  • Handy
  • iPhones
  • Tablets
  • iPads
  • Defekt

24h
Auszahlung

Anbieter

clevertronic

ab 10 € kostenloser Versand

  • Handy
  • iPhones
  • Tablets
  • iPads
  • Defekt

24h
Auszahlung

Anbieter

rankauf

ab 30 € kostenloser Versand

  • Handy
  • iPhones
  • Tablets
  • iPads
  • Fernseher
  • Spiele
  • Defekt

7 Werktage
Auszahlung

Anbieter

studibuch

ab 5 € kostenloser Versand

  • Bücher
  • Defekt

max. 3 Tage
Auszahlung

Anbieter

SeYoBo

ab 10 € kostenloser Versand

  • Bücher
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

1000books.de

ab 25 € kostenloser Versand

  • Bücher
  • CDs
  • Defekt

2-3 Tage
Auszahlung

Nimm Dir ein paar Minuten Zeit, um die Ankaufpreise auf verschiedenen Portalen zu vergleichen! Die Preise bilden sich nach dem Prinzip von Angebot und Nachfrage. Manchmal entscheidet der pure Zufall darüber, ob Dein iPhone oder Dein Tablet gerade händeringend gesucht wird oder ob die Lager voll sind. Zu welchem Preis Du Deine Sachen verkaufen kannst, hängt auch von der Größe und Reichweite des jeweiligen Portals ab.

Neben dem Ankaufpreis solltest Du beim An- und Verkauf über Online-Portale unbedingt auch die Versandkosten unter die Lupe nehmen! Die meisten Anbieter übernehmen die Versandkosten für Dich, wenn Du einen gewissen Mindestbetrag erreichst - der kann von Portal zu Portal aber unterschiedlich hoch sein. Manchmal erhältst Du als Neukunde Rabatte oder Willkommensgutscheine. Es kann sich daher lohnen, gleich über mehrere Portale Gebrauchtes zu verkaufen, um maximal daran zu verdienen.

Warum Du Deine Sachen sofort an den An- und Verkauf geben solltest

Beim online verkaufen heißt es schnell sein! Bis auf wenige Ausnahmen gilt: Je länger Du zögerst und zauderst, desto mehr verliert die Ware an Wert. Alte Sachen verkaufen sich am besten, solange sie bei den Händlern noch in den Regalen sind oder es bis vor Kurzem waren.

Das gilt ganz besonders für Elektronik wie Handys, iPhones, Notebooks, Tablets oder Fernseher. Vor allem hochpreisige Modelle lassen sich gegen gutes Geld gebraucht verkaufen, solange sie noch frisch am Markt sind. Denn es gibt jede Menge Interessenten, die zwar gerne das neueste iPhone hätten, dafür aber nicht den stolzen Neupreis auslegen wollen. Hat das gute Stück einmal ein paar Jahre am Buckel, kannst Du es zwar immer noch gebraucht verkaufen, wirst aber nur noch einen Bruchteil des ursprünglichen Werts dafür bekommen.

Auch von Klamotten, Schuhen, Accessoires oder Büchern solltest Du Dich möglichst rasch trennen. Als Schüler oder Student kannst Du beispielsweise aktuelle Auflagen von Lehrbüchern noch zu gutem Geld machen. Auch Reiseführer, Bestseller-Romane und Sachbücher aller Art erzielen im An- und Verkauf einen guten Preis, solange sie noch vergleichsweise neu sind.

Egal welche Sachen Du verkaufen willst: Lass Dir daher nicht zu viel Zeit, sondern beginne am besten schon heute damit! Das bedeutet keinen großen Aufwand, denn über Recommerce-Portale ist der Anund Verkauf online in wahrscheinlich 10 Minuten erledigt.

Worauf Du beim An- und Verkauf achten solltest

Weil Du nicht selbst Anzeigen schalten musst, funktioniert der An- und Verkauf über Online-Portale sehr bequem und unkompliziert. Damit alles auf Anhieb klappt und Du schnell das vereinbarte Geld erhältst, solltest Du trotzdem auf ein paar Punkte achten:

Elektronik

  • Funktionsfähigkeit prüfen: Die meisten An- und Verkauf-Plattformen akzeptieren nur intakte Geräte ohne Displayschäden, Wasserschäden oder andere Defekte. Auch ein schwächelnder Akku kann ein Ausschlussgrund sein. Gebrauchsspuren wie Kratzer oder Beulen sind dagegen kein Problem, sie können den Verkaufspreis aber ein wenig mindern. Bei einigen Anbietern kannst Du selbst defekte Geräte online verkaufen, zumindest wenn es sich um hochwertige Markenware handelt. Viel Geld wirst Du dafür selbstverständlich nicht mehr bekommen.
  • Zubehör suchen: Das Originalzubehör wie Ladegerät oder USB-Kabel sollte möglichst vollständig vorhanden sein - sonst bekommst Du wahrscheinlich nicht den vollen Verkaufspreis. Günstig ist es auch, wenn Du die Original-Verpackung und die Bedienungsanleitung noch hast.
  • Daten sichern: Bevor Du Notebook, Tablet oder Handy aus der Hand gibst, solltest Du daran denken alle wichtigen Daten zu sichern. Suche auch nach Passwörtern und Zugangscodes, die Du vielleicht auf Deinem Gerät gespeichert hast.
  • Persönliche Daten und Zugänge löschen: Wichtig ist, dass Du alle persönlichen Daten unwiderruflich von Deinem Gerät löschst, damit sie nicht in falsche Hände geraten! Bei Smartphones funktioniert das meist über die Funktion "Auf Werkeinstellungen zurücksetzen". Denke auch daran, dass Du die Verknüpfung mit Deinem Google-Konto, dem Microsoft-Konto oder der Apple-ID aufhebst.

Medien wie Bücher, DVDs, Blu-rays

  • ISBN-Nummer suchen: Um Bücher oder DVDs zu verkaufen, brauchst Du die ISBN-Nummer, die Du normalerweise auf dem Umschlag oder dem Cover findest. Viele Portale bieten Dir übrigens eine kostenlose App an. Nachdem Du sie heruntergeladen hast, kannst Du den Strichcode einfach mit dem Handy einscannen, anstatt die ISBN-Nummern mühsam abzutippen. Bücher ohne ISBN-Nummer nimmt der An- und Verkauf-Service normalerweise nicht an. Falls es sich um alte Exemplare mit Sammlerwert handelt, kannst Du sie eventuell über Antiquariate zu Geld machen.
  • Zustand beurteilen: Wenn Du Gebrauchtes verkaufen willst, dann frage Dich immer, ob Du selbst für die Sachen noch Geld auslegen würdest! Flecken, Eselsohren oder Unterstreichungen in Büchern sind beim An- und Verkauf nicht gerne gesehen und können den Preis mindern. Stark zerschlissene Exemplare oder Bücher mit fehlenden Seiten wird die Recommerce-Plattform nicht mehr annehmen. DVDs- und Blu-rays sollten natürlich funktionstüchtig sein, damit sie für den An- und Verkauf geeignet sind.

Klamotten

  • Zustand der Klamotten beurteilen: Die Sachen, die Du verkaufen willst, sollten möglichst einwandfrei sein. Stücke mit Flecken, Löchern und anderen Gebrauchsspuren wirfst Du besser gleich weg, Du wirst dafür wahrscheinlich kein Geld bekommen.
  • Marke korrekt angeben: Designer-Label oder No-Name-Produkt? Das macht einen großen Unterschied, wenn Du Gebrauchtes verkaufen willst. Gib daher unbedingt die korrekte Marke an, damit Du ein passendes Preisangebot bekommst.

So läuft der An- und Verkauf online ab

Egal für welches Verkaufsportal Du Dich entscheidest, in den Grundzügen funktioniert der An- und Verkauf überall sehr ähnlich:

1. Angebote einholen

Auf der Webseite des Anbieters wählst Du die passende Produkt-Kategorie (Bücher, Handys, Tablets, DVDs, etc.) aus. Um ein konkretes Angebot einzuholen, gibst Du im Suchfeld die exakte Bezeichnung (Marke, Modell, etc.) des Gegenstands ein, den Du online verkaufen willst. Bei Elektronik kannst Du oft auch aus einer Liste das passende Modell anklicken. Bei Medien wie Büchern oder DVDs brauchst Du in der Regel die ISBN-Nummer, die Du am Umschlag oder auf dem Cover findest. Je nach Artikel können auch ein paar Angaben zum Zustand erforderlich sein.

Anschließend erhältst Du sofort ein Preisangebot. Der Vorteil: Anders als bei Online-Auktionshäusern kannst Du zu Festpreisen Gebrauchtes verkaufen und ersparst Dir damit mühsames Verhandeln. Bist Du mit dem Preis einverstanden, dann legst Du den Artikel in die virtuelle Verkaufsbox. Falls Du Dir einen besseren Preis erhofft hast, dann probiere es einfach bei anderen Portalen aus unserer Liste! Vielleicht sind die Lager gerade voll und Du bekommst bei einem anderen Anbieter mehr Geld für Deine Ware.

2. Gebrauchte Sachen kostenlos einsenden

Für die Versandkosten kommt das Verkaufsportal auf, sobald Du einen gewissen Mindest-Verkaufswert zwischen 5 und 30 Euro erreichst. Es zahlt sich daher aus, in einem Schwung gleich mehrere Sachen zu verkaufen! Nachdem Du den Verkauf abgeschlossen hast, kannst Du Dir ein Versandetikett herunterladen und ausdrucken. Mit diesem Aufkleber versendest Du Dein Paket gratis.

Achte unbedingt darauf, dass Du gebrauchte Sachen, die Du verkaufen willst, vor dem Versenden gut verpackst! Es wäre ärgerlich, wenn Dein Tablet mit kaputtem Display ankommt und Du deswegen Abstriche beim Preis machen musst.

3. Geld auszahlen lassen

Geschafft - mehr hast Du nicht zu tun, wenn Du alte Sachen verkaufen willst! Der An- und Verkauf-Service wird Dein Paket innerhalb weniger Werktage prüfen. Anschließend bekommst Du den vereinbarten Preis auf Dein Konto ausbezahlt - je nach Anbieter oft schon innerhalb von 24 Stunden. Bei einigen Portalen kannst Du Dir den Betrag alternativ auf ein PayPal-Konto auszahlen zahlen. Bei anderen ist es möglich, das Geld auf Deinem Kundenkonto zu sammeln und Dir darum später selbst gebrauchte Sachen zu kaufen.

Deine nächsten Schritte beim An- und Verkauf

Nimm das Projekt "Gebrauchte Sachen verkaufen" am besten sofort in Angriff! Je länger die Sachen bei Dir in der Schublade oder im Schrank herumliegen, desto weniger Geld werden sie Dir bringen. Der An- und Verkauf ist in wenigen Schritten erledigt:

Schritt 1: Aufräumen und ausmisten

Wenn Du schon Gebrauchtes verkaufen willst - warum nicht gleich reinen Tisch machen und die Gelegenheit zum Ausmisten nutzen?

Am besten nimmst Du Dir systematisch einen Schrank, eine Regalreihe oder eine Schublade nach der anderen vor und beginnst gleich auszumustern. Sortiere die Sachen in drei Kisten:

  • 1. Dinge, die Du behalten willst
  • 2. Dinge, die Du gebraucht verkaufen kannst
  • 3. alten Krempel, der nur noch ein Fall für die Tonne ist

Schritt 2: Sachen prüfen und für den Verkauf vorbereiten

Nimm Dir kurz Zeit um zu prüfen, ob die Sachen auf wirklich für den An- und Verkauf geeignet sind: Funktioniert alles wie es soll, ist eventuelles Zubehör vollständig vorhanden? Falls Du Elektronik wie Handys oder Notebooks Second Hand verkaufen willst, dann denke daran Deine Daten zu sichern und anschließen unwiderruflich zu löschen.

Schritt 3: Aktuelle Preise vergleichen

Um beim Sachen verkaufen möglichst viel Kohle herauszuschlagen, nimm Dir ein paar Minuten Zeit, um die aktuellen Ankaufpreise bei verschiedenen An- und Verkauf-Portalen zu vergleichen und den besten Preis zu ermitteln. Vor allem bei hochwertigen Produkten wie iPhones solltest Du sichergehen, dass Du die Ware nicht unter ihrem Wert verkaufst.

Schritt 4: Artikel in den Warenkorb legen und Versandetikett ausdrucken

Sachen, die Du verkaufen willst, legst Du in einen virtuellen Warenkorb oder eine Versandbox. Nachdem Du alle Artikel eingegeben hast, druckst Du Dir das Etikett für den kostenlosen Versand aus. Oft schickt Dir der An- und Verkauf-Service außerdem einen Lieferschein zum Ausdrucken, den Du dem Paket beilegst.

Schritt 5: Sachen gut verpacken und zur Post bringen

Suche Dir einen möglichst stabilen Versandkarton, in dem Deine Sachen bruchsicher verpackt auf die Reise gehen können. Zum Auspolstern kannst Du alte Zeitungen oder Reklame verwenden. Gut verschließen, Versandetikett aufkleben und ab zur Post damit!

Schritt 6: Geld erhalten

Nun kannst Du Dich entspannt zurücklehnen und Dich auf frisches Geld am Konto freuen. Der An- und Verkauf-Service wird die Zahlung innerhalb von wenigen Werktagen veranlassen.