Du bist hier

CDs verkaufen: Wo Du am meisten Geld für alte Platten bekommst

Hörst Du auch mittlerweile Deine Musik nur noch über Streaming-Dienste wie Spotify, Apple Musci, Amazon Unlimited und Co.? Liegen Deine CDs in einem Regal oder verstauben ungenutzt im Keller? Dann raus damit! Bei einem der zahlreichen CD-Ankauf-Portale kannst Du Deine CDs verkaufen und gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Du schaffst zu Hause Platz und machst auch noch Kohle. Das ist überhaupt nicht kompliziert und kostet kaum Zeit. Wie es funktioniert? Das zeigen wir Dir in unserem folgenden Ratgeber.

Wo Du Deine CDs verkaufen kannst

Du möchtest nicht viel Zeit investieren und unkompliziert Deine CDs verkaufen? Dann solltest Du ein CD-Ankauf-Portal nutzen. Auf deren Website gibst Du nur rasch den Barcode ein und bekommst daraufhin umgehend ein Angebot. Du willst mehrere alte CDs verkaufen und es geht Dir so nicht schnell genug? Bei Anbietern wie momox kannst Du für den CD-Ankauf auch einfach eine Datei mit den Barcodes hochladen oder mehrere Barcodes hintereinander eingeben. Zudem bieten mehrere Ankaufsportale die Möglichkeit an, den Titel des Albums oder nur den Namen des Interpreten einzugeben. Danach wählst Du einfach den Titel aus und erhältst ein Angebot. Nachdem Du Deine CDs verschickst, hast Du den Kaufbetrag in der Regel innerhalb weniger Tage auf Deinem Konto. Schneller und einfacher kann man nicht alte CDs verkaufen!

Du kannst bei vielen Ankaufsportalen selbst dann CDs verkaufen, wenn die Scheibe kleinere Kratzer aufweist. Selbst ein beschädigtes Cover, eine kaputte Hülle oder ein fehlendes Booklet sind kein Problem, wenn Du eine Musik CD verkaufen willst. Aber natürlich gilt: Der von den Ankaufsportalen gezahlte Preis richtet sich nach dem Zustand der CD. Je besser der Zustand, desto mehr Geld gibt es. Zudem machen die Ankaufsportale unterschiedlich hohe Angebote. Oftmals bewegt sich der gezahlte Betrag zwar in einem ähnlichen Bereich. Der Vergleich lohnt sich aber, wenn Du gebrauchte CDs am gewinnbringendsten verkaufen willst. Viele Ankaufsportale geben Dir übrigens einen Bonus oder schreiben Dir ein Startguthaben gut, wenn Du den Newsletter abonnierst oder Dich neu mit einem Account registrierst.

Anbieter

Momox Ankaufsportal

ab 10 € kostenloser Versand

5 €
für Newsletter

  • kleine Kratzer
  • beschädigte Hülle
  • fehlendes Cover / Beilagen / Booklets
  • beschädigtes Cover

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

Buchmaxe Ankaufsportal

ab 15 € kostenloser Versand

  • kleine Kratzer
  • beschädigte Hülle
  • fehlendes Cover / Beilagen / Booklets
  • beschädigtes Cover

wenige Tage
Auszahlung

Warum Du Deine gebrauchte CDs sofort verkaufen solltest

Die Situation in der Musikindustrie ist eindeutig. Seit Jahren werden immer weniger CDs verkauft. Stattdessen holen sich die Leute ihre Lieder als Downloads oder abonnieren einen der zahlreichen Musik-Streaming-Dienste. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann beispielsweise eine riesige Musikbibliothek auf seinem Smartphone aufbauen und diese in fast jedem Raum zu Hause, unterwegs oder auch bei Freunden genießen. Das heißt nun nicht, dass CDs überflüssig seien. Es werden immer noch sehr viele CDs verkauft. Der Trend ist aber klar – zu Ungunsten der CDs. Wenn Du also Deine CD-Sammlung verkaufen willst, dann solltest Du nicht lange zögern. Denn je länger Du wartest, desto mehr verlieren Deine CDs in der Regel an Wert. Ganz einfach, weil CDs in Zukunft immer weniger genutzt werden. Vielleicht denkst Du Dir: „Ich kann ja auch auf dem Flohmarkt oder bei einem Auktionsportal alte CDs verkaufen.“ Das ist allerdings mit einem erheblich höheren Zeitaufwand verbunden. Wenn Du eine CD-Sammlung auf einem Flohmarkt verkaufen möchtest, dann wirst Du nicht nur ein Wochenende, sondern mehrere opfern müssen bis Du alle CDs losbekommst. Vermutlich könntest Du mit Deiner Zeit etwas Sinnvolleres anstellen. Auch ein Auktionsportal ist mit viel Zeitaufwand verbunden. Du musst Bilder machen, Auktionsbeschreibungen tippen, Fragen von Interessenten beantworten und die CDs verschicken. Auch ist es sehr schwierig, wenn Du auf einmal alle CDs verkaufen willst. In einer Sammlung gibt es immer wieder einige CDs, die einen Käufer nicht interessieren, weshalb er dann einen niedrigeren Preis zahlen will. Du siehst also: Um Deine CDs möglichst sofort und schnell loszuwerden, solltest Du gleich bei einem Ankaufsportal durchstarten.

Worauf Du beim CDs verkaufen achten solltest

Fürs CDs verkaufen gibt es unterschiedlich viel Geld. Mehrere Faktoren spielen hierbei eine Rolle: Hat die CD Kratzer? Ist die Hülle intakt? Ist das Booklet dabei? Ist das Cover beschädigt? Gibt es Rauchgeruch? Am meisten Geld gibt es meistens für neue CDs. Der Grund ist klar: Sie sind aktueller, gefragter und meistens in einem sehr guten Zustand. Es gilt allerdings nicht immer die Regel „Je neuer, desto mehr Geld“. Nicht nur der Zustand beeinflusst, für welchen Preis Du gebrauchte CDs verkaufen kannst. Der Künstler, das Album oder das Musiklabel sind natürlich mindestens ebenso entscheidend. Besonders gefragt sind Sondereditionen. So haben einige CDs beispielsweise Extras wie ein Fotobuch, Poster, Fotokarten oder Bonustracks. Solche Boni treiben den Preis nach oben, wenn Du CDs verkaufen willst. Übrigens: Besonders in Japan veröffentlichte CDs internationaler Künstler sind sehr gefragt, weil es auf diesen CDs immer exklusive Bonusstracks gibt. Auch bringen oftmals sehr beliebte Kult-Alben oder Aufnahmen von Live-Konzerten mehr Geld. So zahlt das Ankaufsportal reBuy beispielsweise für das relativ neue Westernhagen-Album Alphatier ca. 1,50 Euro, während es für Westernhagens Album LIVE sogar knapp 4 Euro gibt. Hier gilt es natürlich immer, zwischen den Portalen zu vergleichen, wenn Du Deine CDs verkaufen und den besten Preis erzielen willst.

Wenn Du auf einem Ankaufsportal gebrauchte CDs verkaufen willst, dann wirst Du um ein paar kurze Angaben zum Zustand der CDs gebeten. Verschweige hier am besten keinerlei Mängel, da ansonsten im Nachhinein der angezeigte Preis nach unten korrigiert werden könnte. Bei wahrheitsgemäßen Angaben sollte das aber nicht passieren. Klasse: Wenn Du mit dem neuen Angebot nicht einverstanden bist, dann haben viele Ankaufsportale einen besonderen Service. Sie schicken Dir kostenlos die entsprechenden CDs zurück.

Deine nächsten Schritte beim CDs online verkaufen

Du willst gebrauchte CDs verkaufen? Hier ist unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für Dich:

Schritt 1: CDs zusammenstellen

Als erstes suchst Du Deine CDs raus und prüfst ihren Zustand. Gibt es eventuell Kratzer auf der Scheibe oder Beschädigungen an der Hülle? Ist das Booklet mit dabei?

Schritt 2: Preise checken

Dann gehst Du auf die Website des Ankaufsportals und tippst dort den Barcode oder den CD-Titel ein. Du erhältst daraufhin sofort ein Angebot. Wenn Du noch etwas mehr Zeit investieren kannst, dann vergleiche die Preise der unterschiedlichen Portale.

Schritt 3: CDs abschicken

Im nächsten Schritt legst Du Deine CDs in den Warenkorb des Portals und druckst danach das Etikett für den kostenlosen Versand aus. Danach sollest Du die CDs so gut wie möglich verpacken. Es wäre schade, wenn Du weniger Geld bekommst, weil die CDs während des Transports beschädigt wurden.

Schritt 4: Noch mehr ausmisten und zu Kohle machen

Wo Du schon einmal mit den CDs angefangen hast: Warum nicht gleich weitermachen und noch mehr ausmisten? Bei Dir liegen bestimmt noch mehr ungenutzte Sachen herum. Bei Ankaufsportalen lassen sich viele Dinge zu Geld machen. DVDs, Bücher, Kleidung, Schuhe, Handys, Spiele, die Liste ist lang!

Noch mehr zum Thema alte Sachen verkaufen: