Du bist hier

Macbook verkaufen: Wie Du schnell viel Geld dafür bekommst

Ein altes Macbook zu verkaufen kann Dir eine Stange Geld einbringen, denn Apple-Geräte sind nicht nur beliebt, sondern auch ziemlich preisstabil. Daher bloß nicht verstauben lassen! Wie Du am meisten aus Deinem gebrauchten Mac herausholst und warum das Ganze nicht zeitaufwendig sein muss, erklären wir Dir in diesem Artikel.

Macbook verkaufen mit Ankaufportalen

Wenn Du Dein Macbook möglichst rasch in bares Geld verwandeln willst, dann nutze am besten spezialisierte Online-Ankaufportale. Hier wird Dir ein Fixpreis für Dein Gerät geboten und Du musst Dich mit dem Imac verkaufen nicht lange aufhalten. Denn Du füllst auf der Anbieterseite einfach ein standardisiertes Online-Formular aus, das ein paar Grunddaten zu Deinem Macbook abfragt. Anschließend bringst Du Dein Gerät zur Post und lässt Dir das Geld ausbezahlen - so einfach ist der Imac-Ankauf abgeschlossen!

Ankaufportale nehmen Dir übrigens nahezu jedes Modell ab. Du kannst etwa problemlos ein Macbook Air verkaufen, das schon 8 Jahre oder mehr auf dem Buckel hat. Natürlich musst Du wegen der veralteten Technik ein paar Abstriche beim Preis machen.

Anbieter

flip4new

ab 0 € kostenloser Versand

15 €
Bonus

  • alle Marken
  • Defekt

24 Stunden
Auszahlung

Anbieter

zoxs

ab 30 € kostenloser Versand

  • alle Marken
  • Defekt

wenige Tage
Auszahlung

Anbieter

Rebuy

ab 10 € kostenloser Versand

  • Apple
  • Defekt

drei bis fünf Werktage
Auszahlung

Anbieter

myswoop

ab 30 € kostenloser Versand

  • Apple
  • Samsung
  • Sony
  • HP
  • Lenovo
  • Asus
  • Acer
  • Defekt

24 Stunden
Auszahlung

Anbieter

wirkaufens

ab 0 € kostenloser Versand

6 €
für Newsletter

  • Apple
  • Microsoft
  • Defekt

7 Tage
Auszahlung

So läuft der Macbook-Ankauf ab

Egal ob Du ein klassisches Macbook Air oder einen Mac mini verkaufen willst, das Grundprinzip ist beim Mac-Ankauf über eines der Ankaufportale immer gleich:

  1. Ankaufpreis ermitteln: Klicke auf der Seite des Anbieters auf den Button "Verkaufen" und wähle Dein Modell aus einer Liste aus. Über eine Online-Maske beantwortest Du nun ein paar Fragen zum Zustand des Geräts und erhältst sofort ein Preisangebot.
  2. Versandetikett ausdrucken: Nachdem Du das Gerät in die Versandbox gelegt hast, kannst Du Dir die Frankierung für den Versand ausdrucken.
  3. Macbook kostenlos versenden: Anschließend gut verpacken und ab zur Post damit! Die Versandkosten übernimmt im Normalfall das Ankaufportal.
  4. Geld erhalten: Dein Geld siehst Du oft schon innerhalb von 24 Stunden, spätestens aber nach einigen Tagen.

Macbook verkaufen auf Auktionsportalen

Wenn Du Deinen Imac selbst verkaufen willst, dann versuche Dein Glück am besten über große Online-Auktionsportale wie Ebay. Denn nur dort erreichst Du eine große Anzahl an Interessenten und erzielst somit einen guten Verkaufspreis - möglicherweise bekommst Du sogar mehr als bei einem der Ankaufportale. Der Nachteil ist ganz klar der höhere Aufwand. Unterschätze nicht, wieviel Zeit Du für das Erstellen eines guten Inserats und das Beantworten von Anfragen brauchst!

Warum Du Deinen gebrauchten Macbook sofort verkaufen solltest

Keine Frage, Macbooks haben ihren Preis. Dafür gelten sie aber auch als hochwertiger und altern weniger rasch als andere Notebooks. Wer sich keinen nagelneuen Mac leisten will oder kann, greift daher gerne zu einem gebrauchten Gerät. Und genau das ist Deine Chance, wenn Du beispielsweise das Profi-Gerät Macbook Pro verkaufen willst! Denn dieses Modell hat, genauso wie das klassische Macbook Air, in den letzten Jahren keine bahnbrechenden Upgrades erfahren. Daher kannst Du einen 3 oder 4 Jahre alten Imac verkaufen, ohne große Abstriche beim Preis machen zu müssen - und finanzierst Dir so gleich Dein neues Notebook.

Wie bei allen Elektronik-Geräten gilt: Je neuer, desto begehrter - daher solltest Du mit dem Imac verkaufen nicht länger als nötig zuwarten! Natürlich kannst Du selbst einen älteren Mac verkaufen, der noch aus der ersten Serie 2006 - 2011 stammt. Davon wirst Du zwar nicht reich, bekommst aber immer noch ein anständiges Sümmchen Geld.

Worauf Du beim Macbook verkaufen achten solltest

Am bequemsten und einfachsten funktioniert der Macbook-Ankauf über eines der Ankaufportale in unserer Liste. Hier ein paar Tipps, damit beim Mac verkaufen alles glatt läuft:

  • Ehrliche Angaben machen: Dein Mac hat ein paar Kratzer oder eine kleine Schramme abbekommen? Kein Problem, aber beantworte die Fragen zum Zustand Deines Geräts ehrlich. Sonst wird der Verkaufspreis womöglich im Nachhinein herabgestuft.
  • Daten sichern und löschen: Stelle unbedingt sicher, dass Deine privaten Daten nicht in falsche Hände geraten! Bevor Du Deine Daten restlos löscht, solltest Du ein Backup machen. Das funktioniert z.B. über das Programm Time Machine, unter iOS in iTunes oder per iCloud. Falls Dein Macbook über Touch Bar und Fingerabdrucksensor verfügt, dann setze auch hier Deine persönlichen Daten zurück.
  • Accounts deaktivieren: Melde Dich außerdem von Online-Diensten wie iCloud oder iTunes ab.
  • Passwörter sichern: Durchkämme Deinen Mac vor dem Verkauf nach wichtigen Zugangsdaten und Passwörtern, notiere sie und lösche sie anschließend.

Deine nächsten Schritte beim Macbook online verkaufen

Hier nochmal kurz zusammengefasst, wie Du beim Mac verkaufen vorgehst:

  1. Preise vergleichen: Wieviel Du mit dem Verkauf Deines Macbooks verdienst, hängt von der Preisgestaltung des jeweiligen Ankaufportals ab. Am besten vergleichst Du die Anbieter aus unserer Liste, indem Du Dir ein Preisangebot für Deinen Mac erstellen lässt - das ist in nur wenigen Minuten erledigt.
  2. Zubehör suchen: Stelle sicher, dass Akku, Netzteil sowie Ladekabel und wenn möglich die Originalverpackung vorhanden sind.
  3. Gut verpacken und versenden: Verpacke Dein Gerät bruchsicher, drucke Dir das Versandetikett aus und bringe das Paket zur Post.
  4. Geld erhalten: Schon wenige Tage später kannst Du Dir mit dem Verkaufserlös ein paar Wünsche erfüllen!

Noch mehr zum Thema alte Sachen verkaufen: