Du bist hier

Kleidung verkaufen: Wie Du mit Deinen alten Klamotten richtig Cash machst

Gebrauchte Kleidung verkaufen ist leichter als Du denkst. Wir zeigen Dir, wie und wo Du mit wenigen Klicks Hunderte Euro für Deine alten Klamotten bekommst. Dein Kleiderschrank ist eine Goldgrube. Wetten?

Wie oft wolltest Du schon Deine gebrauchte Kleidung verkaufen und hast es nicht getan? Viel Geld könntest Du damit verdienen. Und im Kleiderschrank wäre auch endlich wieder Platz. Aber am Ende hast Du es wieder nicht getan. Weil Du glaubst, dass es lange dauert und umständlich ist. Das muss es aber nicht sein. Gebrauchte Kleidung verkaufen ist einfach denn je. Geht mit wenigen Klicks online! Dein Kleiderschrank ist eine Goldgrube.

Sei ehrlich - trägst Du wirklich all die Kleidung in Deinem Kleiderschrank? Die meisten von uns hängen noch an unseren Klamotten, auch wenn wir sie seit Jahren nicht mehr anhatten. Durchschnittlich tragen wir nämlich nur 10 % von unserem Kleiderschrank. Wir kaufen aber jedes Jahr für durchschnittlich 1.677 € Klamotten. Wetten, dass Du Kleidung im Wert von Hunderten wenn nicht gar tausenden Euro rumliegen hast, die Du nicht mehr brauchst? Du solltest jetzt schleunigst alle Kleidung verkaufen, die Du nicht mehr brauchst. Und wenn Du Dich nicht entscheiden kannst: Wenn Du das Teil ein Jahr oder länger schon nicht mehr anhattest, brauchst Du es nicht mehr. Und wenn Du nicht mehr reinpasst sowieso nicht. Wir zeigen Dir, wie Du Deine Klamotten einfach online verkaufen kannst.

Die Zeiten von Flohmarkt-Ständen sind vorbei. Durch den Online-Ankauf von Kleidung erreichst Du Käufer auf der ganzen Welt. Dabei gibt es für Kleidung Ankauf-Portale, die Dir die Klamotten zum Festpreis abkaufen. Dann bist Du die Kleidung sofort los und bekommst direkt Geld. Wenn Du mehr Geduld und Zeit hast, kannst Du sie auch über Auktionsportale wie eBay verkaufen.

Kleidung verkaufen mit Ankaufportalen

Der bequemste Weg, Deine Klamotten zu verkaufen, ist über Ankaufportale. Das ist einfach und unkompliziert. Du erfährst mit wenigen Klicks über die Webseite, was das Portal Dir für das Kleidungsstück zahlt. Danach musst Du die Klamotten nur noch kostenlos einsenden und das Geld wird Dir automatisch überwiesen. Wenn Du z. B. 20 Teile einsendest werden Dir möglicherweise in Kürze schon mehrere Hundert Euro aufs Konto überwiesen.

Anbieter

momox

Sortiment

  • Kleidung
  • Schuhe
  • Accessories

Vorteile

  • 5 € Bonus bei Newsletter-Anmeldung
  • Artikel kostenlos einschicken
  • sofort Festpreis erhalten

Den Verkauf der Kleidung hast Du damit in wenigen Minuten erledigt. Momox zahlt sehr gut. Neben Klamotten nimmt Dir das Portal auch direkt noch Bücher, CDs, DVDs und Spiele ab. Und wenn Du das Portal vorher noch nicht genutzt hast bekommst Du für die Newsletteranmeldung direkt 5 € geschenkt. den Newsletter kannst Du einfach mit wenigen Klicks wieder abbestellen.

Kleidung verkaufen auf Auktionsportalen

Du kannst Deine Kleidung auch über Auktionsportale verkaufen. Dann kann es sein, dass Du damit deutlich mehr verdienst als mit einem Ankaufportal. Dafür hast Du aber deutlich mehr Arbeit. Wir empfehlen Dir in jedem Fall eBay. Denn eBay ist Marktführer und je mehr potentielle Käufer Du hast, desto höher der Preis, den Du erzielen kannst.

Anbieter

Ebay

Vorteile

  • Täglich neue Angebote
  • Große Rabatt-Aktionen
  • Online-Auktion oder Sofort-Kauf/Verkauf-Option

Warum Du Deine Kleidung sofort verkaufen solltest

Außer Vintage-Mode verliert Kleidung mit der Zeit an Wert. Denn je älter die Kleidungsstücke, desto weniger passen sie in die aktuellen Modetrends. Damit sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass jemand Dein Kleidungsstück gebraucht kaufen möchte.

Wenn Du also wenig Zeit hast, solltest Du Deine Kleidung schnellstmöglich über einen Ankauf-Service verkaufen. Das kostet Dich nur wenige Klicks. Alle Kleidungsstücke kannst Du dann auf einmal kostenlos einsenden. Das ist auch deutlich besser, als wenn Du die Kleidung erstmal behältst, weil Du Dir denkst, dass Du irgendwann schon die Zeit finden wirst, um die Klamotten zu verkaufen. Denn Möglicherweise kommt der Zeitpunkt nie. Dann liegt gebrauchte Kleidung im Wert von Hunderten oder gar Tausenden Euro in Deinem Kleiderschrank und verliert täglich an Wert. Vielleicht kommst Du aber auch in einigen Monaten oder Jahren dazu. Dann aber wird die Kleidung schon weniger Wert sein. Im Erfolgsfall bekommst Du weniger Geld als, wenn Du Dich jetzt sofort kümmerst. Und dann weißt Du auch nicht, ob Du wirklich die gesamte Kleidung verkaufen kannst. Vielleicht bleibst Du auf einigen Stücken sitzen.

Wenn Du viel Zeit hast, solltest Du die Kleidung auf eBay inserieren. Normalerweise bekommst Du damit mehr Geld pro Kleidungsstück. Hast aber gleichzeitig auch sehr viel mehr Arbeit. Wenn Du noch heute anfängst, kannst Du Deine Kleidung auf eBay einstellen. Was Du in einer Woche nicht über eBay verkaufen konntest, kannst Du immernoch über den Ankauf-Service loswerden.

Außerdem: Wenn Du tendenziell nicht so teure Kleidung besitzt, ist der Ankaufservice attraktiver für Dich. Denn Zeit ist Geld. Die Zeit, die Du mit dem Einstellen und Verkaufen von Kleidung über eBay verwendest, könntest Du auch dazu einsetzen, um auf eine andere Art und Weise Geld zu verdienen. Wenn Du hingegen relativ viel teure Klamotten zu verkaufen hast, lohnt sich eBay deutlich mehr. Insgesamt kannst Du ja dann auch sehr viel mehr mit dem Verkauf Deiner Kleidung verdienen.

Worauf Du beim Klamotten verkaufen achten solltest

Wenn Du Deine Kleidung über momox verkaufen möchtest, solltest Du Dir für jedes Kleidungsstück vorab den Ankaufspreis anzeigen lassen. Damit weißt Du vorab, wie viel Du bekommst. Außerdem erfährst Du auch vorab, ob bestimmte Kleidungssstücke nicht abgekauft werden. Darüber hinaus musst Du aber nicht viel beachten. Momox funktioniert wirklich einfach und unkompliziert mit wenigen Klicks.

Wenn Du hingegen die Klamotten über eBay verkaufen möchtest, solltest Du:

  • Kleidungsstücke vorteilhaft fotografieren: Bilder sind beim Verkauf (fast) alles. Denn das ist das erste, was die Aufmerksamkeit des potentiellen Käufers auf sich zieht. Idealerweise solltest Du die Bilder daher bei Tageslicht machen. Wenn Du die Kleidung aufhängst oder trägst, fördert das auch den Verkauf. Wasche in jedem Fall Flecken raus und bügle ggf. das Kleidungsstück bevor Du es fotografierst.
  • Positive Beschreibung verfassen: Beschreibe alle Vorteile des Kleidungsstücks. Wenn es bspw. aus einer limitierten Sonderedition stammt oder aus hochwertigem Material ist, solltest Du das herausstreichen.
  • Detaillierte Beschreibung erstellen: Sei so präzise wie nur möglich in Deiner Beschreibung. Schreibe genau dazu, wer der Designer ist, aus welchem Jahr das Kleidungsstück ist, wie viel es gekostet hat, ob Du einen Kaufbeleg hast und aus welchem Material es ist. Außerdem verkauft sich das Produkt besser, wenn Du noch Styling-Tipps mitlieferst. Wenn Du mode-affin bist, hilft es, wenn Du dem potentiellen Käufer präsentierst, wie er das Kleidungsstück kombinieren könnte. Schließlich könntest Du noch etwas über den Sitz der Kleidung schreiben. Neben der Kleidergröße könntest Du noch die genauen Maße dazu schreiben und wie es geschnitten ist.
  • Wert genau recherchieren: Finde heraus, zu welchem Preis vergleichbare gebrauchte Kleidung verkauft wird. Relevant ist dabei weniger, wie viel Du ursprünglich einmal dafür gezahlt hast. Wichtiger ist, wie die Angebot und Nachfrage dazu im Moment ist und ob das Kleidungsstück aktuell im Trend liegt.
  • Immer freundlich sein: Sei immer freundlich bei Anfragen, auch wenn jemand sehr viel weniger zahlen möchte als Dein Verkaufspreis. Denn viele Käufer möchten nur mit dem Verkäufer ins Gespräch kommen und ein Gefühl für ihn bekommen. Außerdem vergeben die Käufer Dir eine Bewertung.
  • Schnell auf (An)Fragen reagieren: Oft bekommt man beim Kleidung verkaufen Fragen zum Produkt. Je schneller Du reagierst, desto verlässlicher wirkst Du auf potentielle Käufer. Außerdem erhältst Du damit das Kaufinteresse. Denn wenn Du länger nicht reagierst, wird sich der potentielle Käufer bei der Konkurrenz umsehen. Möglicherweise hat er schon wo anders gekauft bis Du reagiert hast.

Wenn Du grob schätzen möchtest, was Deine Kleidung aktuell Wert ist, kannst Du das relativ leicht vorab tun. Diese Faktoren beeinflussen den Verkaufspreis Deiner Klamotten positiv:

Altkleider-Ankauf

  • Bekannte Marken
  • Trend-Marken
  • Beliebte Marken
  • Neuwertige Kleidung
  • Originalpreis
zusätzlich bei:

Auktionsportalen

  • Gute Bilder
  • Gute Beschreibung

Deine nächsten Schritte beim Kleidung online verkaufen

Schritt 1: Kleiderschrank ausmisten

Bevor Du Dir Gedanken machst, was Du wo verkaufen könntest, solltest Du mit dem ausrangieren anfangen. Räume am besten den gesamten Schrank aus und sortiere alle Kleidungsstücke aus, die Du innerhalb des letzten Jahres nicht getragen hast. Wenn Du Kleidungsstücke zwar noch sehr gern magst, aber aktuell nicht mehr reinpasst, solltest Du sie auch ausmisten. Behalte wirklich ausschließlich Kleidung, die Du aktuell regelmäßig trägst. Alles andere kann weg. Spätestens wenn Du in wenigen Tagen ein paar Hundert Euro mehr in der Hand hältst, wirst Du die alten Kleidungsstücke nicht vermissen.

Schritt 2: Preis prüfen bei Kleiderankauf-Portal

Wenn Du den Kleiderschrank vollständig ausgemistet hast, solltest Du im nächsten Schritt jedes Kleidungsstück einzeln bei momox eingeben. Kleidungsstücke, bei denen Du mit dem Ankaufspreis einverstanden bist, legst Du auf einen Stapel, Kleidung, wo Du gern einen höheren Preis erzielen möchtest, auf einen zweiten Stapel und Kleidung, die momox nicht annimmt auf einen dritten Stapel.

Schritt 3: Kleidung verkaufen

Die Kleidung, die Du gern momox geben möchtest, kannst Du direkt verkaufen. Die restlichen Kleidungsstücke solltest Du auf eBay inserieren. Für diejenigen Kleidungsstücke, die Du selbst einzeln verkaufen möchtest, solltest Du direkt Fotos mit Deinem Smartphone machen. Schiebe es nicht auf morgen.

Schritt 4: Weitere Sachen ausmisten und verkaufen

Wenn Du ohnehin schon beim ausmisten bist, kannst Du direkt auch weitere Gegenstände verkaufen. Schaue doch mal, ob Du nicht Elektronik, Bücher oder Schmuck hast, die Du verkaufen könntest. Auch hier wieder: Erster Schritt ist, die Sachen bei momox eingeben und den Ankaufspreis ermitteln.