Informationswissenschaftler begreifen die Information als den aktiven Teil von Wissen. Als etwas, das in einer bestimmten Situation gebraucht wird. In einem Informationswissenschaft-Studium beschäftigst Du Dich mit der verständlichen Darstellung von Informationen. Auch lernst Du, wie relevantes Wissen in Systeme eingepflegt wird, damit es schnell gefunden werden kann. Informationswissenschaftler sind dazu in der Lage, das Verhalten von Information im Informationsfluss zu erforschen. Außerdem verarbeiten und strukturieren sie Informationen in zumeist digitalen Systemen.

Das Informationswissenschaft Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

42,5T
In der Informationswissenschaft Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 42.500 €.

Abschluss

%
57% aller Studenten, die ein Informationswissenschaft Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Informationswissenschaft Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
87% aller Informationswissenschaft Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Informationswissenschaft Absolventen

Über die Hälfte der Informationswissenschaft Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Informationswissenschaft Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Informationswissenschaft Absolventen um ca. 85%

Informationswissenschaft Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Informationswissenschaft studieren?

Informationswissenschaft kannst Du als Bachelorstudiengang an drei Fachhochschulen und an drei Universitäten studieren. Du kannst Dich bereits mit der Wahl des Studienganges auf einen bestimmten Aspekt der Informationswissenschaft konzentrieren. Zum Beispiel in dem Studiengang „Informationswissenschaft und Sprachtechnologie“ an der Universität Düsseldorf, oder auf die Bibliothekswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Der Studiengang im Master wird öfter als im Bachelor angeboten. Du hast die Auswahl aus fünf Fachhochschulen und fünf Universitäten. Auch im Master kannst Du Dich mit der Hochschulwahl auf ein Gebiet der Informationswissenschaft spezialisieren. Die Universität Hildesheim bietet den Studiengang „Internationales Informationsmanagement“ an, die Universität Konstanz legt mit dem Studiengang „Computer and Information Science“ den Fokus auf die Verarbeitung von Informationen in digitalen Systemen.

Studiengangsempfehlungen

Digital Business & Data Science (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Berlin
  • Hamburg

Informations- und Wissens­management (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Data Science (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Wirtschafts­informatik (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Wiesbaden

Big Data Management (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Welche Inhalte hat ein Informationswissenschaft-Studium?

Das Informationswissenschaft-Studium hat je nach Hochschule unterschiedliche Ausrichtungen. Entweder der Schwerpunkt liegt auf der Archiv-, Bibliotheks-, und Dokumentationswissenschaft, oder auf der Informatik. Aber auch eine Medien- und Kommunikationswissenschaftliche, sowie eine Sprachwissenschaftliche Ausrichtung von einem Informationswissenschaft-Studium ist möglich. Deswegen variieren auch die Fächer, die Bestandteil des Studiums sind. Im Allgemeinen, grundständigen Studium kannst Du aber mit diesen Fächern in dem Informationswissenschaft-Studium rechnen:

  • Softwareentwicklung und Programmierung
  • Praktische Informatik
  • Informationsverhalten
  • Informationslinguistik: Grundlagen der sprachbasierten Mensch-Maschine-Interaktion
  • Informations- und Medienrecht
  • Repräsentation und Verarbeitung von sicheren und unsicheren Wissen
  • Informationsmarkt

Welche Berufe gibt es mit einem Informationswissenschaft-Studium?

Berufe

Du kannst nach dem Studium in Konzernen der IT-Branche, aber auch in der Medienbranche im Archiv, oder in öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken arbeiten. Dort kümmerst Du Dich mit der Entwicklung, Erstellung und Optimierung von der Informationsverwaltung. Auch Du bist nach dem Studium in der Lage folgende Dinge zu entwickeln und zu optimieren:

  • Suchmaschinen
  • Mehrsprachige Informationssysteme
  • Automatische Indexierung (Für den Jugendschutz relevante Informationen zum Beispiel)
  • Automatische Übersetzung
  • Datenbanken
  • Informationssysteme im elektronischen Handel
  • Intranet
  • Einsatz von Sprachsoftware

Gehalt

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach einem Bachelor in Informationswissenschaft beträgt gute 3.500 Euro im Monat. Falls Du einen Masterabschluss besitzt, erhältst Du bereits als Berufsanfänger ein höheres Gehalt. Mit steigender Arbeitserfahrung kannst Du natürlich Gehaltserhöhungen bekommen und so je nach Branche noch einmal mit circa 2.000 Euro mehr in der Tasche nach Hause gehen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Informationswissenschaft zu studieren?

Möchtest Du an einer Fachhochschule studieren, benötigst Du mindestens das Fachabitur. Um Dein Studium an einer Universität zu beginnen, brauchst Du die Allgemeine Hochschulreife. Mit einer fachgebundenen Hochschulreife kannst Du an beiden Hochschulformen studieren. Aber oft darfst Du auch studieren, wenn Du keinen solchen Schulabschluss hast, aber dafür eine betriebliche Ausbildung zum Beispiel als Fachinformatiker abgeschlossen hast!

NC fürs Informationswissenschaft-Studium

Auch das Erfüllen müssen einer bestimmten Durchschnittnote im Schulabschlusszeugnis braucht Dich nicht von Deinem Studienwunsch abhalten! Denn meistens ist das Informationswissenschaft-Studium nicht zulassungsbeschränkt!

Wie läuft das Informationswissenschaft-Studium ab?

Bachelor

Der Studiengang im Bachelor dauert sechs bis sieben Semester lang. Je nachdem, ob ein Praxissemester Bestandteil des Studiums ist, oder nicht. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erhältst Du je nach Hochschule den Titel Bachelor of Arts, oder Bachelor of Science.

Master

Für den Masterstudiengang brauchst Du einen Bachelorabschluss entweder in Informationswissenschaft, oder aber in einem verwandten Studiengang. Bedingung kann dann sein, dass fehlende Kenntnisse in Form von Modulen innerhalb der ersten zwei Semester nachgeholt werden müssen. Der Masterstudiengang dauert meist noch einmal drei bis vier Semester, und Du schließt auch hier mit einem Master of Arts, oder einem Master of Science ab.

Wie soll ich das Informationswissenschaft-Studium bezahlen?

Stipendien

Es gibt hunderte private Stiftungen, sowie staatliche Einrichtungen, die Stipendien vergeben. Geld, das Du durch ein Stipendium erhältst, musst Du nie mehr zurückzahlen! Deshalb solltest Du Dich, - unabhängig von Deinem finanziellen Hintergrund-, für ein passendes Stipendium bewerben. Um nicht ewig nach einem Stipendium zu suchen, kannst Du einfach unsere kostenlose Stipendiensuche nutzen. So findest Du schnell das optimale Stipendium für Dich und Dein Informationswissenschaft-Studium!

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

Ob Du einen Anspruch auf die staatliche Ausbildungshilfe hast, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Unter anderem davon, wieviel Deine Eltern verdienen und besitzen und ob Du alleine wohnst. Erhältst Du BAföG, bekommst Du jeden Monat einen festen Betrag auf Dein Konto. Zurückzahlen musst Du nur die Hälfte des Geldes, und das erst, wenn Du fest im Berufsleben stehst. Nutze doch unseren kostenlosen und unkomplizierten BAföG-Rechner, und check ab, was Dir zusteht!

Studienkredit

Falls das BAföG oder das Stipendium nicht zum Leben ausreicht, hast Du noch die Möglichkeit, einen Studienkredit aufzunehmen. Dabei legst Du die Höhe des monatlich ausgezahlten Betrages Deinen Bedürfnissen entsprechend fest. Zurückzahlen musst Du den Studienkredit erst nach Deinem Studium.

Studentenjob

Eine tolle Möglichkeit, Dir Dein Informationswissenschaft-Studium zu finanzieren, ist ein Job mit Werksstudentenvertrag. Denn so erhältst Du nicht nur wichtige Berufserfahrung und einen klaren Vorteil auf dem späteren Arbeitsmarkt, sondern sparst auch Beiträge in die Kranken- und Pflegeversicherung!

Passt das Informationswissenschaft-Studium zu mir?

Für ein glückliches und erfolgreiches Informationswissenschaft-Studium solltest Du gerne mit Computern arbeiten und interessiert daran sein, Programmieren zu erlernen. Daneben ist es hilfreich, wenn Du Dich auch für die menschliche Kommunikation und daraus resultierende Herausforderungen für die Technik von morgen interessierst.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
3/10
Menschen
4/10
Technik
5/10
Kreativität
2/10
Sprache
3/10


Du bist Dir nicht sicher, ob der Studiengang wirklich zu Dir passt? Dann nutze doch diesen onlinebasierten und ausführlichen Studienorientierungstest. Der Test hilft Dir dabei, die richtige Studienwahl zu treffen!