Einstiegsgehalt 
2.488
Durchschnittsgehalt 
3.048
Ausbildung 
Bachelor

Was ist ein Game Designer?

Ein Game Designer entwickelt Konzepte für Computerspiele aller Art. Also Spiele für die Playstation, die Xbox, für das Handy, für Virtuell Reality-Brillen, oder klassisch für den Computer. Anschließend setzen Game Designer ihre Konzepte auch praktisch um, und testen in einem Prototyp, ob alles so läuft, wie sie es sich vorgestellt haben.

Was macht ein Game Designer?

Als Gamedesigner erschaffst Du alles, was zu einem Computerspiel dazugehört. Das Ziel und die Aufgaben des Spieles, die Optik der Landschaft und Umgebung, sowie die Charaktere. Auch die eingeblendeten Erklärungen und die Gespräche von Charakteren untereinander, kreierst Du. Für all das analysierst Du am Anfang zuerst, für welche Altersgruppe das Spiel sein soll. Davon hängt ab, wie komplex und kompliziert das Spiel werden soll. Außerdem musst Du für Kinder und Jugendliche bestimmte ethische Prinzipien einhalten, damit das Spiel nicht doch erst ab 18 Jahren freigegeben wird.

Wie wird man Game Designer?

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Game Designer Ausbildung zu machen. Du kannst Dich entweder für einen der recht neuen Gamedesigner-Studiengänge bewerben, oder aber eine schulische Game Design Ausbildung anfangen!

Top 3 Studiengänge

Game Design (B.A.)

  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Berlin
  • Hamburg

Game Development (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

3D-Design und Management (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Idstein
  • Köln
  • Wiesbaden

Studium

Falls Du Studieren möchtest, hast Du die Wahl aus elf Bachelorstudiengängen, die Dir eine Ausbildung in Game Design bieten. Um für einen solchen Studiengang zugelassen zu werden, benötigst Du entweder die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife, oder die fachgebundene Hochschulreife. Viele der Studiengänge werden von Hochschulen unter privater Trägerschaft angeboten, sodass Studiengebühren auf Dich zukommen. Aber es gibt zusätzlich fünf staatliche Game Designer-Studiengänge im Bachelor, sowie einen im Master.

In dem Studium lernst Du meistens nicht nur, wie Du Konzepte für Spiele entwickelst, sondern auch, wie Du diese programmieren kannst. Der Studiengang im Bachelor dauert sechs bis sieben Semester lang, der Master noch einmal vier Semester. Danach erhältst Du den akademischen Titel Bachelor beziehungsweise Master of Arts!

Schulische Ausbildung

In Deutschland gibt es derzeit keine betriebliche Game Designer Ausbildung. Es besteht aber die Möglichkeit, an einer der unter privater Trägerschaft stehenden Designschulen und Akademien eine schulische Ausbildung zu Game Designer zu absolvieren.

Hierfür benötigst Du keinen bestimmten Schulabschluss! Was zählt, ist Deine Mappe, in der Du Deine kreative und künstlerische Gestaltungsleistung präsentieren kannst. Zum Beispiel kannst Du dort erste Arbeitsproben präsentieren, oder aber theoretische Konzepte für Spielideen einreichen. Die schulische Game Design Ausbildung dauert in der Regel zwei bis drei Jahre lang und ist sehr praktisch aufgebaut. Du kannst während der schulischen Ausbildung in Game Design bereits eigene kleine Spiele konzipieren!

Fernlehrgangsempfehlungen

Geprüfter 3D-Spieleent­wickler mit Unity

  • Dauer: 15 Monate
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernlehrgang

Standorte:

  • Online

Geprüfter 3D-Spieleent­wickler mit Unity

  • Dauer: 15 Monate
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernlehrgang

Standorte:

  • Online

Geprüfter 3D-Spieleent­wickler mit Unity

  • Dauer: 15 Monate
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernlehrgang

Standorte:

  • Online

Geprüfter Augmented Reality Entwickler

  • Dauer: 12 Monate
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernlehrgang

Standorte:

  • Online

Wo arbeitet ein Game Designer?

Die meisten Absolventen einer Game Designer Ausbildung haben später einen Arbeitgeber aus einen dieser Bereiche:

  • Unternehmen für Softwareentwicklung
  • Softwareverlagen

Es besteht aber auch die Möglichkeit, Dich mit einem eigenen Gamedesignstudio selbstständig zu machen.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Hier sind einige typische Aufgabenbereiche aufgezählt, die Dir in Deiner alltäglichen Arbeit begegnen werden:

Wie sieht der Arbeitsplatz aus?

Als Game Designer arbeitest Du ausschließlich an Deinem Schreibtisch vor dem Computer, oder je nach Art des zu entwickelnden Games auch vor dem Smartphone, oder der Konsole. Du bist viel mit Software zur Bildbearbeitung, zur Bearbeitung von Audio- und Videodateien, sowie mit Animationsprogrammen und Grafikprogrammen beschäftigt.

Was verdient ein Game Designer?

Während der Hochschul- Game Designer Ausbildung erhältst Du natürlich kein Ausbildungsgehalt. Aber auch für die schulische Ausbildung in Game Design musst Du monatlich für die Ausbildung bezahlen, und wirst nicht vergütet.

Wenn Du Deine Game Design Ausbildung abgeschlossen hast, und fest angestellt bist, kannst Du mit einem Einkommen von etwas über 3.000 Euro im Monat rechnen!

Wo finde ich finde einen Job als Game Designer?

Wenn Du einen Job als Gamedesigner suchst, solltest Du unsere kostenlose Jobbörse ausprobieren! Du kannst dort zielgenau einstellen, welche Anstellungsart Du suchst, wo der Job sein soll, und was Du bereits für Erfahrungen mitbringst!

Wie sind die Berufsaussichten für Game Designer?

Der Beruf ist beliebt, aber durch die große Popularität von Computerspielen, Konsolenspielen, sowie von Handyspielen, ist der Markt auch groß. Es gibt immer mehr technische Möglichkeiten, wie beispielsweise die Virtuelle Realität, um immer neuere und bessere Computerspiele zu erfinden. Deshalb sind Deine Berufschancen nach der Game Designer Ausbildung gut.

Welche Spezialisierungen gibt es?

Du kannst Dich einerseits auf die Art der Spiele konzentrieren, also beispielsweise:

  • Kinder- und Jugendspiele
  • Actionspiele
  • Strategiespiele

Oder aber auf einen bestimmten Träger der Spiele, beispielsweise:

  • Smartphone
  • Konsole
  • Computer

Passt der Beruf Game Designer zu mir?

Wenn Du Game Designer werden möchtest, ist es hilfreich, wenn Du diese Fähigkeiten mitbringst:

Kreativität
Um neue Spiele und neue Grafik entwerfen zu können, ist kreatives Denken wichtig!
Zeichnerische Fähigkeiten
Du musst, zumeist am Computer, eigene Spiellandschaften zeichnen und detailverliebte Kleinigkeiten beachten, um ein Spiel für die Nutzer ansprechend zu gestalten.
Kundenorientierung
Es ist wichtig, dass Du dazu in der Lage bist, Deine eigenen Spielevorlieben in den Hintergrund zu stellen, und die Wünsche von Kunden zu berücksichtigen! Durch Marktforschung ist zum Teil genau klar, was Nutzer von Computerspielen wollen.
Kommunikationsfähigkeit
Du musst den Programmierern und der Grafikabteilung genau mitteilen können, wie das Spiel später einmal aussehen und funktionieren soll.

Falls Du Dir nicht sicher bist, ob Du die Fähigkeiten alle mitbringst, sollte Dich das trotzdem nicht von Deinem Berufswunsch abhalten! Schließlich lernst Du einiges erst in Deiner Ausbildung oder in dem Studium!