Das Studium Elektrotechnik ist einer der am häufigsten vorkommenden Studiengänge in ganz Deutschland. Kein Wunder, denn schließlich sind elektronische Geräte aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und es braucht qualifizierte Fachkräfte, die sie entwickeln und technische Probleme lösen können. In Deinem Elektrotechnik-Studium befasst Du Dich deshalb mit dem gesamten Feld der Elektrizität und ihrer Anwendung. Dafür solltest Du neben guten Kenntnissen in Mathematik, Physik und Informatik vor allem ein gut ausgeprägtes Interesse für Technik mitbringen. 

Weil die technische Entwicklung stets voranschreitet und immer neue Anlagen auf den Markt kommen, gibt es auch immer neue Anwendungsbereiche der Elektrotechnik. Das Elektrotechnik-Studium ist deshalb sowohl eines der vielfältigsten, als auch eines der anspruchsvollsten Studienfächer in Deutschland.

Das Elektrotechnik Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

41,5T
In der Elektrotechnik Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 41.500 €.

Abschluss

%
68% aller Studenten, die ein Elektrotechnik Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Elektrotechnik Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
77% aller Elektrotechnik Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Elektrotechnik Absolventen

Knapp die Hälfte der Elektrotechnik Absolventen arbeiten im Bereich Industrie

Gehaltsentwicklung Elektrotechnik Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Elektrotechnik Absolventen um ca. 70%

Elektrotechnik Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Elektrotechnik studieren?

Top 3 Fernstudiengänge

Elektro- und Informations­technik (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Elektro- und Informations­technik (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Elektro­technik (M.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Welche Inhalte hat ein Elektrotechnik-Studium?

Im Studium Elektrotechnik wird Dir zu Beginn erst einmal geballte Theorie vermittelt. Denn nur, wenn Du Mathe, Physik und Informatik gut beherrschst, kannst Du bei den aufbauenden Fächern auch gut mithalten.

Im weiteren Verlauf vom Elektrotechnik-Studium darfst Du dann zwischen vielen Vertiefungsfächern wählen. Dies sind zum Beispiel:

  • Leistungselektronik
  • Elektrische Energietechnik
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Technische Physik
  • Elektronische Bauelemente und Schaltung
  • Automatisierungstechnik
  • Mikroelektronik
  • Software Engineering
  • Technisches Englisch

Diese Fächer vermitteln Dir die allgemeinen Grundlagen der Elektrotechnik, damit Du später elektrotechnische Anlagen konstruieren und verbessern kannst.

Erst im Master vom Elektrotechnik-Studium wird es dann praxisbezogener und Du spezialisierst Dich zum Beispiel auf einen der folgenden Teilbereiche der Elektrotechnik:

Außerdem stehen im Master vom Elektrotechnik-Studium häufig noch Grundlagen der BWL, Projektmanagement und Führungskompetenzen auf dem Stundenplan, um Dich auch auf Aufgaben im leitenden Bereich vorzubereiten.

Welche Berufe gibt es mit einem Elektrotechnik-Studium?

Mit Deinem Studium Elektrotechnik bist Du für den Beruf des Elektroingenieurs qualifiziert. Das bedeutet, dass es zu Deinen Aufgaben gehört, neue Bauelemente für Maschinen und Anlagen zu berechnen, auszuarbeiten und zu testen. Außerdem planst und überwachst Du die Produktion.

Großen Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal mit einem Elektrotechnik-Studium gibt es in allen Bereichen, in denen an der Zukunft getüftelt wird. Wir haben Dir eine kleine Auswahl an Branchen zusammengestellt, die es genau auf Fachkräfte wie Dich abgesehen haben:

  • Automobilbranche
  • Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrt
  • Energieversorger
  • Telekommunikationsanbieter
  • Wissenschaft und Forschung

Mit Deinem Abschluss im Studiengang Elektrotechnik bist Du innerhalb dieser Branchen unter anderem für gehobene Positionen im Management, in der Qualitätssicherung oder auch im Öffentlichen Dienst, zum Beispiel als Berufsschullehrer, qualifiziert.

Gehalt

Wenn Du Elektrotechnik studieren möchtest, dann fragst Du Dich natürlich auch, wie viel Du später einmal verdienen wirst. Leider können wir Dir darauf keine konkrete Antwort geben. Denn wie hoch die Bezahlung nach Deinem Elektrotechnik-Studium ausfallen wird, ist von ganz verschiedenen Faktoren abhängig. So verdienst Du je nach Branche, Unternehmensgröße und Arbeitsort ganz unterschiedliches Geld. Außerdem hängt es natürlich auch davon ab, ob Du einen Bachelor- oder einen Masterabschluss hast. Im groben Durchschnitt liegt das Einstiegsgehalt von Elektroingenieuren bei ungefähr 3500 Euro brutto im Monat. Weil Du mit den Jahren mehr verdienst und ggf. dann auch eine Führungsposition innehast, kann es auf bis zu 7000 Euro brutto ansteigen. Einen ordentlichen Kick kannst Du Deinem Einstiegsgehalt übrigens verleihen, wenn Du Dich nach Deinem Master für eine Doktorarbeit entscheidest. Promovierte Elektroingenieure bekommen ungefähr 25 Prozent mehr Geld.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Elektrotechnik zu studieren?

Zum Bachelor-Studium Elektrotechnik wirst Du zugelassen, wenn Du einen der folgenden Abschlüsse vorweisen kannst:

  • Abitur: Du hast die allgemeine Hochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife
  • Fachabi: Auch eine allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife öffnet Dir den Weg zum Studium Elektrotechnik.
  • Gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung: Sogar ohne (Fach-)Abi kannst Du zugelassen werden, wenn Du Elektrotechnik studieren möchtest. Die Voraussetzung: Du bringst eine als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung mit. Das kann zum Beispiel ein Meister, ein Betriebswirt oder staatlich geprüfter Techniker oder auch ein Fachwirt (IHK/HWK) sein.

Für die Zulassung zu einem Master im Studium Elektrotechnik benötigst Du in der Regel ein abgeschlossenes Bachelor-Studium mit mindestens 180 ECTS-Credits. Dieses solltest Du in einer ingenieurswissenschaftlichen Fachrichtung absolviert haben und dabei mindestens die Note „Befriedigend“ erreicht haben.

NC

Sollte Dein Abischnitt nicht allzu gut ausgefallen sein, musst Du Dir über Deine Zulassung zum Elektrotechnik-Studium in der Regel keine allzu großen Sorgen machen. An vielen Hochschulen ist das Studienfach nämlich zulassungsfrei, so dass alle Bewerber genommen werden. Und dort, wo es einen NC gibt, ist er meist sehr großzügig. An der Hochschule Augsburg liegt der Mindestnotendurchschnitt beispielsweise bei 3,5, an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bei 3,0. Die HTW Berlin sticht mit 1,7 deutlich heraus.

Wie läuft das Elektrotechnik-Studium ab?

Wenn Du Elektrotechnik studieren möchtest, dann hast Du die Wahl zwischen einem Präsenz- und einem Fernstudium. Das Präsenzstudium entspricht dem „normalen“ Studium: Du studierst in Vollzeit an der Hochschule und hast bei vielen Vorlesungen und Seminaren Anwesenheitspflicht. Beim Fernstudium wiederum lernst Du in der Regel zuhause und nimmst an Übungen online teil. Lediglich zu Klausuren musst Du in eines der Prüfungszentren fahren.

Bachelor

Weil gutes Grundwissen in Mathematik und Physik unbedingte Voraussetzung für ein Elektrotechnik-Studium sind, bieten viele Hochschulen spezielle Vorbereitungskurse an, die dem eigentlichen Studium vorgelagert sind. Sie finden meist in den Semesterferien vor Studienstart statt und sind nicht verpflichtend.

Das Bachelor-Studium Elektrotechnik dauert in der Regelstudienzeit zwischen sechs und neun Semestern. Dass diese Zahl höher als bei vielen anderen Studienfächern ist, liegt daran, dass zumeist eine Praxisphase vorgesehen ist, in der Du ein Praktikum absolvierst. So kannst Du die Theorie, die Du an der Hochschule gelernt hast, in einem Unternehmen anwenden und im Idealfall sogar bereits Kontakt zu Deinem künftigen Arbeitgeber knüpfen. Aber auch unabhängig davon verbringst Du viel Zeit in kleineren Projekten, führst im Labor Experimente durch oder nimmst an Exkursionen teil, so dass die Praxis nicht zu kurz kommt. Am Ende vom Elektrotechnik-Studium verfasst Du Deine Bachelorarbeit, in der Du ein elektrotechnisches Problem wissenschaftlich aufarbeitest. Dafür bekommst Du einen Bachelor of Science (B.Sc.) oder einen Bachelor of Engineering (B.Eng.).

Master

Wenn Du nach Deinem Bachelor-Studium noch nicht direkt ins Berufsleben starten möchtest, bietet sich ein Masterstudium an. Dieses kann sinnvoll sein, wenn Du gerne in einer Führungsposition arbeiten möchtest oder einfach mehr verdienen willst. Je nach Hochschule beträgt die Regelstudienzeit zwei bis vier Semester und endet mit einem Master of Science (M.Sc.) oder Master of Engineering (M.Eng.). Im Vergleich zur Bachelorarbeit ist die Masterarbeit deutlich umfangreicher und beinhaltet eigene Forschungsergebnisse, so dass häufig ein ganzes Semester für die Anfertigung der Arbeit vorgesehen ist.

Wie soll ich das Elektrotechnik-Studium bezahlen?

Du möchtest Elektrotechnik studieren und fragst Dich jetzt, wie Du das finanzieren sollst? Dann haben wir eine gute Nachricht für Dich: Am Geld soll Dein Studium nicht scheitern. Als Student stehen die so viele Finanzierungsquellen offen, dass es immer und für jeden eine Lösung gibt. Zuallererst solltest Du Dich aber informieren, welche Förderung Dir zusteht, bevor Du darüber nachdenkst, wie Du an weiteres Geld kommst.

Stipendien

Stipendien sind die beliebteste Geldquelle der Studenten überhaupt. Kein Wunder, schließlich bekommst Du mit einem Stipendium Geld für Dein Elektrotechnik-Studium geschenkt, das Du nicht zurückzahlen musst. Bei einem Vollstipendium wird Dir monatlich eine so hohe Summe überwiesen, dass Du damit Deine gesamten Lebenshaltungskosten decken kannst. Ein Teilstipendium wiederum gibt Dir die Möglichkeit, davon Deine Fachliteratur oder einen Auslandsaufenthalt zu bezahlen. Stipendienprogramme gibt es in Hülle und Fülle. Einen guten Überblick bekommst Du, wenn Du unsere kostenlose Online-Stipendiensuche nutzt. Sie gibt Dir innerhalb von ganz kurzer Zeit eine Ahnung, welche Stipendien genau für Dich in Frage kommen.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

Auch BAföG steht Dir unter Umständen zu – nämlich dann, wenn Deine Eltern nicht genug verdienen, um Dich bei Deinem Elektrotechnik-Studium finanziell zu unterstützen. Zur Hälfte bekommst Du das Geld geschenkt, die andere Hälfte zahlst Du nach Deinem Studium zurück. Aber erst nach fünf Jahren, wenn Du mitten im Berufsleben stehst und ein regelmäßiges Einkommen hast. Wie viel Geld Dir genau zusteht, hängt von vielen Faktoren ab. Deshalb nutzt Du am besten unseren kostenlosen BAföG-Rechner, um herauszufinden, wie hoch die Summe ist, die Du bekommst.

Studienkredit

Falls Du neben Stipendium, BAföG, den eigenen Ersparnissen und der Unterstützung Deiner Eltern noch eine weitere Geldquelle anzapfen möchtest, kannst Du gut noch einen Studienkredit aufnehmen. Er ist speziell für Studenten konzipiert, die kein regelmäßiges Einkommen haben. Du bekommst dabei monatlich eine bestimmte Summe Geld überwiesen, die Du nach Deinem Abschluss in Raten plus Zinsen zurückzahlst. Hier ist es ratsam, unbedingt mehrere Angebote zu vergleichen und das für Dich attraktivste Angebot zu finden.

Studentenjob

Auch mit einem Studentenjob kannst Du Dir Geld für Dein Elektrotechnik-Studium dazuverdienen. Dabei hast Du die Wahl zwischen einem klassischen 450-Euro-Job und einem Werkstudent-Vertrag, bei dem Du 20 Stunden pro Woche in einem Betrieb arbeitest.

Passt das Elektrotechnik-Studium zu mir?

Du bist noch nicht ganz sicher, ob das Elektrotechnik-Studium wirklich zu Dir passt? Dann lad Dir am besten gleich die Infomaterialien der einzelnen Studiengänge herunter. Hier bekommst Du einen guten Überblick über die Schwerpunkte der einzelnen Hochschulen.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
6/10
Menschen
0/10
Technik
10/10
Kreativität
0/10
Sprache
2/10


Wenn Du Dir noch gänzlich unsicher bist, ob es überhaupt Elektrotechnik sein sollte, dann solltest Du eine online-basierten Studienorientierungstest machen. Schon ein paar Minuten Zeit reichen aus, um herauszufinden, in welchem Studienfach Du Deine Stärken voll und ganz ausleben kannst.