Das Biomedical Engineering-Studium verbindet die wissenschaftlichen Disziplinen Medizin und Ingenieurswesen. Du lernst, wie Du medizinische Geräte entwickelt werden können Sie entwickeln medizinische Geräte für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Zum Beispiel Prothesen oder Röntgengeräte. Dafür ist sowohl ein gutes medizinisches Verständnis, wie auch Ingenieurswissen notwendig. Durch den interdisziplinären Studienaufbau ist Biomedical Engineering ein abwechslungsreicher Studiengang.

Das Biomedical Engineering Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

41,5T
In der Biomedical Engineering Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 41.500 €.

Abschluss

%
68% aller Studenten, die ein Biomedical Engineering Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Biomedical Engineering Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
77% aller Biomedical Engineering Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Biomedical Engineering Absolventen

Knapp die Hälfte der Biomedical Engineering Absolventen arbeiten im Bereich Industrie

Gehaltsentwicklung Biomedical Engineering Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Biomedical Engineering Absolventen um ca. 70%

Biomedical Engineering Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Biomedical Engineering studieren?

Im Bachelor kannst Du Biomedical Engineering in Deutschland an zwei Fachhochschulen studieren. Im Master gibt es den Studiengang an sieben Hochschulen. Sowohl Fachhochschulen, als auch Universitäten bieten den Masterstudiengang an.

Studiengangsempfehlungen

Orthobionik (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Göttingen

Elektro- und Informations­technik - Medizintechnik (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Medizinische Orthobionik (M.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Göttingen

Sports- / Reha-Engineering (M.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Göttingen
  • Stade

Welche Inhalte hat ein Biomedical Engineering-Studium?

In den ersten Semestern erlernst Du in der Regel mathematische und naturwissenschaftliche und besonders physikalische Grundlagen. Dann kommen diese Themen in dem Studiengang vor, allerdings komplett auf Englisch:

  • Medizinische Grundlagen.
  • Biomedizinische Messtechnik.
  • Biomechanik.
  • Digitale Systeme und medizinisches Programmieren.
  • Angewandte Elektronik.
  • Mikrobiologie und Hygiene.
  • Steuer- und Regelungstechnik.
  • Vertrieb und Marketing.

Welche Berufe gibt es mit einem Biomedical Engineering-Studium?

Berufe

Nach dem Biomedical Engineering-Studium kannst Du in diese Arbeitsbereiche einsteigen:

  • Forschung und Entwicklung.
  • Medizintechnik und Produktentwicklung.
  • Biomedizinische Anwendungen.
  • Produktionstechnik und Anwendungstechnik.
  • Qualitätskontrolle.
  • Kundendienst und technische Unterstützung.
  • Service und Beratung.

Gehalt

Bereits mit einem Bachelorabschluss liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Biomedical Engineering-Studium bei 3.460 Euro im Monat. Falls Du einen Master hast, oder bereits Berufserfahrung sammeln konntest, kann Dein Gehalt natürlich noch steigen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Biomedical Engineering zu studieren?

Um für den Studiengang zugelassen zu werden, benötigst Du entweder die Allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife, oder die Fachhochschulreife. Außerdem kannst Du aber auch einen Studienplatz bekommen, wenn Du eine medizinische oder technische Berufsausbildung beendet hast, und zwei Jahre in dem Job gearbeitet hast! Zudem musst Du durch ein internationales Sprachzertifikat nachweisen, dass Du gut Englisch schreiben und sprechen kannst. Denn der Studiengang ist auf Englisch, und Du musst auch schwierige Fachbegriffe und wissenschaftliche Texte verstehen können.

Wie läuft das Biomedical Engineering-Studium ab?

Der Bachelorstudiengang hat eine Regelstudienzeit von sechs bis sieben Semestern. Es kommt dabei darauf an, ob ein Praxissemester Bestandteil des Studiums ist. Mit dem erfolgreichen Abschluss erhältst Du je nach Hochschule entweder den Bachelor of Science, oder den Bachelor of Engineering. Der Master dauert nur drei bis vier Semester lang. Auch hier erhältst Du den Titel Master of Science, oder Master of Engineering.

Wie soll ich das Biomedical Engineering-Studium bezahlen?

Sich für ein Stipendium zu bewerben, kann sich richtig lohnen. Denn es gibt Stipendien, die Dir Deinen gesamten Lebensunterhalt neben dem Studium finanzieren! Es gibt aber auch Stipendien, die einen Teil übernehmen, wie zum Beispiel Deine Lehrbücher. Es ist also sinnvoll, Dich einmal zu informieren, welche Stipendien zu Dir und Deinem Studienfach passen. Nutze hierfür doch unsere kostenlose Stipendiensuche!

Passt das Biomedical Engineering-Studium zu mir?

Für den Studiengang benötigst Du sehr gute Englischkenntnisse. Denn alle Vorlesungen finden in englischer Sprache statt, und auch viele Lehrbücher und Studienergebnisse sind ausschließlich auf Englisch zu bekommen. Außerdem solltest Du Dich für medizinische und technische Themen begeistern können und auch gut in Mathematik sein.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
5/10
Menschen
1/10
Technik
8/10
Kreativität
1/10
Sprache
1/10


Wenn Du noch hin und her schwankst, ob der Studiengang wirklich der Richtige für Dich ist, dann nutze doch diesen ausführlichen Studiengangtest! Mit ihm findest Du heraus, welches Fach am besten zu Deinen Fähigkeiten und Interessen passt!