Du bist hier

Steuersoftware 2020: Vergleich der Steuerprogramme

Das deutsche Steuerrecht macht es Dir nicht leicht: Jedes Jahr musst Du Dich immer wieder durch komplizierte Formulare kämpfen und Belege heraussuchen. Es ist daher kein Wunder, dass rund jeder vierte Arbeitnehmer keine Steuererklärung abgibt, wenn er nicht dazu verpflichtet ist. Finanziell ist das jedoch ein Nachteil. Denn: Im Durchschnitt erhältst Du laut Statistischem Bundesamt knapp 1.000 Euro zurück, wenn Du Deine Steuererklärung einreichst. Steuerprogramme machen es Dir mittlerweile jedoch leicht, Deine Steuererklärung in wenigen Minuten anzufertigen und damit einen Haken an das Thema Steuern zu machen. Wir zeigen Dir in unserem Steuersoftware-Vergleich, welche Programme Du am Markt findest und welches Steuerprogramm Dich am besten durch die komplizierten Formulare leitet.

Welche Steuersoftware ist die beste im Vergleich?

Grundsätzlich eignen sich alle getesteten Steuerprogramme hervorragend dazu, um Deine Steuererklärung ohne Vorkenntnisse schnell und einfach innerhalb weniger Minuten - fehlerfrei- einzureichen. Folgende Optionen hast Du für die Erstellung Deiner Steuererklärung:

  • Steuersoftware
  • Steuerberater
  • Lohnsteuerhilfeverein
  • Steuererklärung selbst erstellen - Formular ohne Software ausfüllen

Grundsätzlich raten wir von den anderen 3 Alternativen klar ab, wenn Du Deine Steuerrückzahlung maximieren und dafür möglichst wenig zahlen möchtest. Grundsätzliche Vorteile einer Steuersoftware gegenüber den anderen 3 Alternativen ist:

  1. schneller: ca. 15 Min mit einer Software vs. Stundenlang allein mit dem Formular
  2. einfacher: Der Fragebogen ist viel einfacher verständlich als das Steuerformular vom Finanzamt
  3. höhere Steuerrückerstattung: Deutlich mehr auf eigene Faust mit dem Formular
  4. billiger: als Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein

Außerdem ist die Nutzung einer Steuersoftware komplett risikolos. Du kannst komplett kostenlos die Online-Steuererklärung innerhalb weniger Minuten erstellen. Erst am Ende entscheidest Du - wenn Du die Höhe Deiner Steuerrückerstattung siehst - ob Du sie abgeben möchtest.

Übrigens: Sorgen um Deine Daten musst Du Dir auch nicht machen: Die Anbieter verschlüsseln diese und erfüllen die Vorgaben der Datenschutzverordnung.

Wir empfehlen Dir also grundsätzlich unbedingt eine Steuersoftware zu nutzen, um Deine Steuererklärung zu erstellen - auch wenn Du diese freiwillig abgibst. Alle von uns getesteten Steuersoftwares sind grundsätzlich empfehlenswert. Dennoch unterscheiden sich die Softwares mit Blick auf diese Aspekte:

  1. Live-Steuerrechner
  2. Verständlichkeit der Nutzerführung
  3. Berücksichtigung von Sonderfällen (z. B. Kryptowährungen)
  4. Preise
  5. Synchronisierung mit anderen Schnittstellen (z. B. Bankkonto)
  6. Persönliche Beratung
  7. Integrierte Rechner (Entfernungen, Arbeitstage usw.)
  8. Sprachen
  9. Belege-Checkliste

Unser Favorit ist Wundertax: Wir fanden die Oberfläche am einfachsten zu bedienen und waren deshalb mit der Erstellung der Steuererklärung mit diesem Programm am schnellsten fertig. Diese Steuersoftware empfehlen wir als erste Präferenz für Standardsteuerfälle.

Für komplexere Steuerfälle empfehlen wir Dir die Software von WISO und Steuermachen.de. Bei Steuermachen.de hast Du den Vorteil, dass dieses Team Dir mit einer persönlichen Beratung zur Seite steht -das ist bei den anderen Anbietern nicht der Fall. Dafür ist der Anbieter auch deutlich teurer als die Alternativen.

Folgende Online-Steuersoftware-Programme haben wir getestet:

Logo_studentensteuererklärung

gratis Testversion

Speicherung

cloud

ab 29,90 €

Logo_smartsteuer

gratis Testversion

Speicherung

cloud

ab 24,99 €

Logo_WISO

gratis Testversion

Speicherung

lokal / cloud

ab 29,95 €

Logo_Steuertipps

gratis Testversion

Speicherung

lokal

ab 24,95 €

Logo_SteuerGo

gratis Testversion

Speicherung

cloud

ab 29,95 €

Logo_Lohnsteuer-kompakt.de

gratis Testversion

Speicherung

cloud

ab 19,99 €

Logo_Steuermachen.de

gratis Testversion

Speicherung

lokal

ab 78 €

Wundertax

Wie funktioniert Wundertax?

Um Deine Einkommenssteuererklärung mit der Software von Wundertax vorzunehmen, musst Du kein Programm herunterladen und/oder installieren. Wundertax ist eine browserbasierte Steuersoftware. Du kannst Deine Steuererklärung daher einfach online machen.

Hast Du die wesentlichen Grunddaten in die Steuersoftware eingegeben, führt Dich die Steuersoftware mit einem strong>einfachen Fragebogen Schritt für Schritt durch alle Bereiche Deiner Steuererklärung. Am Ende kannst Du die Erklärung entweder direkt über das Steuerprogramm online an das zuständige Finanzamt übermitteln und/oder ausdrucken und dann an den Fiskus versenden. Eine Verschlüsselung Deiner Daten sorgt dafür, dass Deine diese weder von Dritten eingesehen noch entwendet werden können. Damit erfüllt Wundertax die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung.

Vorteile

  • Live-Steuerrechner
  • besonders einfach
  • besonders schnell
  • intelligenter Optimierungscheck
  • 8 Pauschalen hinterlegt
  • auch auf Englisch

Nachteile

  • nicht für komplizierte Sonderfälle

Usability

Einer der Hauptvorteile von Steuersoftware von Wundertax ist die besonders intuitive Bedienung und die sehr übersichtliche Nutzeroberfläche. Selbst für Laien, die ihre Steuererklärung zum ersten Mal machen, ist diese Software besonders einfach zu bedienen - ganz ohne irgendein Steuervorwissen. Gerade auch aus diesem Grund, ist die Erstellung der Steuererklärung mit dieser Software besonders schnell erstellt.

Anstatt, dass Du den Steuerfragebogen vom Finanzamt ausfüllst, beantwortest Du einen einfachen Fragenbogen - Frage für Frage. Du kannst dabei auch Fragen überspringen und später ausfüllen.

Die Nutzerfreundlichkeit ist die große Stärke dieses Programms für die Erstellung einer Steuererklärung - dieses Steuererklärungsprogramm hat uns ist mit Blick auf die einfache Bedienung um eines besser als die Konkurrenz gefallen.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Wundertax wartet mit diesen Hilfestellungen und Features auf, damit Du Deine Steuererklärung möglichst schnell abhaken kannst:

Vorbereitete Pauschalen

Für Deine Steuererklärung hat das Programm Wundertax 8 Pauschalen vorbereitet und hinterlegt. Ein Nachweis per Beleg ist nicht notwendig. Wundertax rechnet Dir dann die jeweilige Pauschale automatisch an. Du kannst also keine Pauschale vergessen. Solltest Du über den Pauschalwert kommen, kannst Du über Wundertax auch einzeln die Posten eingeben. Mit welcher Variante Du die höhere Steuerrückerstattung bekommst, ermittelt das Programm automatisch.

Fragebogen statt Formular

Als Steuerlaie ist Dir oftmals nicht klar, was Du als Ausgaben geltend machen kannst, um Steuerlast zu senken. Ohne Vorkenntnisse ist es auch nicht leicht, sich im Formular vom Finanzamt zurecht zu finden. Die wenigsten überblicken auf Anhieb, wo genau Du etwas einzutragen hast. Fehler in der Einkommenssteuererklärung sind daher sehr häufig. Das Steuerprogramm hilft Dir Schritt für Schritt das maximale rauszuholen: Durch die Fragebogenmethode und die Hilfestellung vergisst Du keine Posten anzurechnen, um Deine Steuerlast zu senken.

Falls Du an der einen oder anderen Stelle trotz sehr einfachem Fragebogen Hilfe brauchst, findest Du auf dem Portal viele Erklärvideos zu den einzelnen Fragen und Eingaben.

Optimierungscheck
Die Steuersoftware von Wundertax nutzt außerdem einen Optimierungscheck, der jede Position in Deiner Steuererklärung überprüft. Auf diese Weise kannst Du jede Eingabe zu Deinem Vorteil nutzen und vergisst keine Ausgaben, darunter bspw.:

  • Telefon- und Internetkosten,
  • Versicherungskosten,
  • Reisekosten,
  • Altersvorsorgekosten,
  • Arbeitszimmerkosten,
  • Bewerbungskosten,
  • Umzugskosten und
  • Gesundheitskosten.
Live-Steuerrechner

Wenn Du Deine Steuererklärung bisher nicht mit einem Programm, sondern schriftlich per Hand erledigt hast, hast Du keine Vorabschätzung erhalten, wie hoch Deine Steuerzahlung bzw. Deine Steuerrückzahlung ausfallen könnte. Wundertax hält Dich dabei mit jedem Klick auf dem Laufenden. Denn: Mit jeder Zeile zeigt Dir das Steuerprogramm über einen Live-Steuerrechner an, wie viele Steuern Du voraussichtlich zahlen musst bzw. zurückerhältst. Damit sagt Dir das Programm auch, ob es sich überhaupt lohnt, Deine Steuererklärung einzureichen. Auch hier unterscheidet sich das Programm von der Konkurrenz. Denn: Das Programm WISO verfügt zwar auch über einen Steuerrechner, dieser zeigt Dir jedoch erst bei Abschluss Deiner Steuererklärung an, mit welcher Steuerzahlung Du rechnen musst.

Rückwirkende Steuererklärungen

Nicht jeder Arbeitnehmer in Deutschland ist dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Überlegst Du es Dir nach einigen Jahren jedoch anders, erlaubt es Dir die Steuersoftware Wundertax, rückwirkend Steuererklärungen zu erstellen. Dabei macht es Dir das Programm möglich, Erklärungen bis zu 4 Jahre rückwirkend anzulegen. Bist Du Student, geht das sogar bis zu 7 Jahre rückwirkend.

Service und Support

Solltest Du einmal Probleme mit der Steuersoftware haben, stellt Dir Wundertax einen technischen Kundendienst zur Verfügung. Der Kundendienst ist ganztags von 9 bis 18 Uhr für Dich erreichbar.

Preis/Leistung

Zahlung nur bei Abgabe: Gibst Du nur Deine Daten in das Steuerprogramm ein, ist Wundertax eine kostenlose Steuersoftware. Erst, wenn Dir der Steuerrechner zeigt, dass sich die Abgabe Deiner Erklärung für Dich lohnt und Du diese daher über Wundertax beim Finanzamt einreichst, berechnet Dir das Programm eine Gebühr. Das hat uns besonders gefallen, denn das Ausfüllen kostet wenige Minuten. Wenn sich dabei herausstellen sollte, dass sich die Abgabe der Steuererklärung mit einer Software für Dich nicht lohnt, hast Du kein Geld ausgegeben. Du kannst dann auch die vom Live-Steuerrechner ermittelte voraussichtliche Steuerrückerstattung ins Verhältnis zum Preis setzen - und dann erst entscheiden, ob es sich für Dich lohnt. Diese Steuersoftware ist also besonders risikolos.

Die Gebühr beträgt normalerweise 34,90 Euro. Über myStipendium erhältst Du einen Rabatt von 5 € - d. h. Du zahlst nur 29,90 €. Willst Du gleich mehrere Steuererklärungen abgeben, lohnt es sich für Dich, wenn Du Dich für ein Paket entscheidest. Denn: Drei Steuererklärungen kosten dann nur 79,90 Euro (inkl. myStipendium-Rabatt). Damit sparst Du 19,80 Euro.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Das Steuerprogramm richtet sich grundsätzlich an fast jede Zielgruppe. Vom Studenten über den Angestellten bis hin zum Selbstständigen können alle Arbeitstätigen ihre Steuererklärung über Wundertax machen.

Wir empfehlen Wundertax für jeden, der eine relativ standardisierte Steuererklärung abgeben möchte - egal ob er Student, angestellt oder selbstständig ist - und egal ob er die Steuererklärung freiwillig oder verpflichtend abgibt. Wir raten allerdings zu anderen Softwares, wenn Du einen komplizierteren Sonderfall hast. Da gibt es Steuerprogramme, die sich besser eignen.

Die Software ist übrigens auch sehr gut für englischsprachige Menschen geeignet, da sich das Tool komplett auf Englisch schalten lässt.

Fazit zu Wundertax

Wundertax ist die beste Wahl, um Deine Steuererklärung mit wenig Aufwand auszufüllen. Features wie der Live-Steuerrechner und vorgefertigte Werbepauschalen sorgen dafür, dass Dich das Thema Steuern nur 15 Minuten kostet. Damit ist das Steuerprogramm die beste Steuersoftware in unserem Vergleich.

WISO Steuer:Sparbuch

Das WISO Steuer:Sparbuch ist eine Steuersoftware von Buhl Data, die sowohl als Desktop- als auch als Cloud-Lösung verfügbar ist. Die browserbasierte Version trägt den Namen WISO Steuer-Web. Mit insgesamt über einer Million Anwendern nutzen dieses Programm besonders viele Bürger, um ihre Steuererklärung zu machen.

Vorteile

  • Online-Banking-Funktion
  • umfangreichster Steuerratgeber
  • Planspielmodus
  • auch für kompliziertere Steuerfälle
  • Steuerbescheid-Prüfer
  • Plausiblitätsprüfung
  • Steuerrechner
  • integrierte Recher

Nachteile

  • unübersichtlichere Menüführung
  • Installation mit Lizenzschlüssel erforderlich

Wie funktioniert WISO Steuer:Sparbuch?

Um die Desktop-Software für Deine Steuererklärung zu verwenden, kannst Du diese entweder auf Deinem PC oder Laptop installieren oder aber auf einem USB-Stick einrichten. Auf diese Weise kannst Du Deine Steuererklärung immer an dem Gerät bearbeiten, das Dir gerade zur Verfügung steht.

Um mit der Steuererklärung beginnen zu können, musst Du Dich zunächst registrieren und einen gültigen Lizenzschlüssel beantragen. Dafür legst Du bei Buhl Data ein Konto an. Du kannst dann mit der Eingabe Deiner Daten starten. Hast Du Dich für die Desktop-Variante entschieden und diese im Geschäft als Box gekauft, liegt Dir zur Hilfe ein gedruckter Steuerratgeber vor. Hast Du Deine Desktop-Version heruntergeladen, ist der Ratgeber in PDF-Form vorhanden.

Hast Du bereits im letzten Jahr mit dem WISO Steuer:Sparbuch oder WISO Steuer-Web gearbeitet, kannst Du mit wenigen Klicks Deine Daten aus dem vorherigen Jahr importieren. Du musst dann nur noch wenige Daten anpassen. Ansonsten führt Dich die Steuersoftware in einem Interviewmodus durch die zahlreichen Bögen der Steuererklärung. Hast Du alle Daten eingetragen, druckst Du Deine Steuererklärung entweder aus und schickst sie ans Finanzamt oder Du sendest sie direkt über die ELSTER-Schnittstelle an den Fiskus.

Design und Usability

Das Design und die Benutzeroberfläche sind einfach gehalten und wirken an den meisten Stellen zielführend. Für Neu-Nutzer könnte die Menüstruktur jedoch anfangs verwirrend sein, da diese etwas unübersichtlich ist. Dafür sorgen die vielen Optionen und Extras, die es nicht ganz einfach machen, sofort den vollen Durchblick zu haben. Hier bleibt das Steuerprogramm hinter der Übersichtlichkeit von Wundertax zurück.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Für Deine Steuererklärung unterstützt Dich das Programm mit diesen Hilfestellungen:

Fachinformationen

Das Steuerprogramm enthält rund 150 Erklärvideos und 250 Musterschreiben, die Dich bei schwierigen Sachverhalten unterstützen. Die Tipps sind klar und verständlich. An die Qualität der Steuertipps von Wundertax kommt WISO nicht ganz heran.

Papierlose Steuererklärung

Wie Wundertax setzt auch WISO in der Web-Variante auf eine komplett papierlose Steuererklärung. Daten von Bescheinigungen – wie zum Beispiel von der Lohnsteuer – kannst Du einfach in die Steuererklärung aufnehmen. Das heißt: Du musst kein unterschriebenes Formular beim Finanzamt einreichen.

Online-Banking

Für Deine Steuererklärung bietet die Software von WISO auch eine Verknüpfung mit dem Online-Banking an. 4.000 Banken sind dabei mit an Bord. Um diese Funktion nutzen zu können, musst Du lediglich ein Konto mit der Steuersoftware verbinden. Das Programm erkennt dann steuerlich relevante Buchungen und kann diese für die Steuererklärung übernehmen.

Rechner und Fahrtenbuch

Das Programm für die Steuererklärung von WISO beinhaltet einen Rechner für

Ein Fahrtenbuch macht es Dir leicht: Du kannst Entfernungen, die Du mit Deinem Dienstwagen gefahren bist, berechnen und aufzeichnen.

Unterstützung der Dateneingabe

Das Steuerprogramm von WISO unterstützt Dich dabei, Deine Daten in die richtigen Felder einzutragen. Eine Plausibilitätsprüfung bewertet dann noch einmal Deine Informationen, um sicher zu gehen, dass alles am richtigen Platz ist. Darüber hinaus punktet die Steuersoftware mit automatisch eingetragenen Daten, wie zum Beispiel das automatische Hinzufügen Deiner Postleitzahl.

Planspielmodus

Bist Du noch nicht sicher, welche Posten Du absetzen willst oder kannst, kannst Du auf den Planspielmodus der Steuersoftware zurückgreifen. Dieser erlaubt es Dir, verschiedene Fälle durchzugehen und so mehrere Berechnungsmodelle zu erzeugen und zu bewerten.

Steuerrechner

Damit Du in Deiner Steuererklärung eine Schätzung für Deine Steuerzahlung erhältst, bietet das Programm einen Steuerrechner. Dieser beinhaltet auch einen Steuerbescheidprüfer und eine Steuersparhilfe. Unterm Strich erreicht der Rechner gute Ergebnisse.

Service und Support

Das Steuerprogramm wartet mit einem kostenlosen Telefonsupport auf. Dieser unterstützt Dich dabei, technische Probleme oder Unklarheiten im Programm auflösen zu können.

Preis/Leistung

Solange Du die Funktionen von WISO nur testest, ist das Steuerprogramm kostenlos. Willst Du Deine Steuererklärung jedoch abgeben und damit Daten an das Finanzamt übermitteln, benötigst Du einen gültigen Lizenzschlüssel. Schließt Du dafür ein jährliches Abo ab, kostet die Steuersoftware 29,95 Euro. Kaufst Du das Steuerprogramm einmalig, kostet es 34,95 Euro. Erscheinen Updates innerhalb eines Jahres, sind diese kostenlos. Beim Abo sind diese ohnehin inkludiert.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Das Steuerprogramm eignet sich für

  • Arbeitnehmer,
  • Selbstständige,
  • Gewerbetreibende,
  • Studenten und
  • Rentner.

Die Steuersoftware eignet sich damit sowohl für einfache Steuerfälle als auch für komplexere Steuerangelegenheiten. Für Letztere solltest Du jedoch besser die Premium-Variante wählen, da diese umfangreichere Inhalte bietet.

Vorteile auf einen Blick

  • Online-Banking-Funktion: Die Software erkennt steuerlich relevante Abbuchungen – das kann die Konkurrenz nicht.
  • Umfangreicher Steuerratgeber: Keine andere Software versorgt Dich mit so vielen Tipps, Videos und Musterschreiben.
  • Planspielmodus: Die Software lässt Dich verschiedene Steuerfälle durchspielen – das bietet kein anderes Programm.

Nachteile auf einen Blick

  • Unübersichtliche Menüführung: Du brauchst einige Zeit, um Dich im Programm zurecht zu finden.

Fazit

WISO punktet vor allem mit Extras wie dem Steuer-Planspiel und der Online-Banking-Funktion. An das beste Steuerprogramm Wundertax kommt die Steuersoftware jedoch nicht ganz heran. Die Menüführung überfordert Neu-User durch die zahlreichen Optionen und Extras. Unterm Strich handelt es sich damit um ein gutes und hilfreiches Steuerprogramm.

Smartsteuer

Die Steuersoftware Smartsteuer ist seit 2012 am deutschen Markt und will Dir die Möglichkeit geben, Deine Steuer selbst – also ganz ohne Steuerberater – zu erledigen. Das Unternehmen hinter Smartsteuer sitzt in Hannover und bietet Dir eine reine Online-Lösung für Deine Steuererklärung an.

Vorteile

  • Datenimport vom FA
  • Angabe von Krypowährungen
  • Steuerrechner

Nachteile

  • weniger gut für komplizierte Steuerfälle

Wie funktioniert Smartsteuer?

Da Smartsteuer eine browserbasierte Steuersoftware ist, kannst Du Deine Steuererklärung mit dem Programm unabhängig von Deinem Betriebssystem und Deinem Endgerät machen. Das heißt für die Praxis: Du kannst Deine Steuererklärung am Laptop, Tablet oder Smartphone erledigen und beliebig zwischen den einzelnen Geräten wechseln.

Um mit der Dateneingabe loszulegen, musst Du Dich online registrieren und authentifizieren lassen. Das funktioniert jedoch vollkommen papierlos. Einmal authentifiziert, kannst Du mit Smartsteuer Einkommenssteuererklärungen, Gewerbesteuererklärungen und Umsatzsteuererklärungen angehen. Smartsteuer fragt Dich dabei alle wichtigen Daten in Form eines Interviews ab. Das Steuerprogramm speichert die Daten in der Cloud, so dass Du jederzeit eine Pause einlegen und Deine Steuererklärung später fortsetzen kannst. Bist Du fertig, kannst Du sie online beim zuständigen Finanzamt einreichen. Damit Deine Daten in der Cloud und auf dem Weg zum Finanzamt zuverlässig vor Dritten geschützt sind, speichert das Steuerprogramm diese nach internationalen Datenstandards (PCIDSS und SAS70 Ty lib). Um die deutschen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes einzuhalten, führt Smartsteuer Datenschutzaudits, interne Security-Assessments und externe Sicherheitsanalysen durch.

Design und Usability

Smartsteuer wartet mit einer klaren Menüführung auf. Du weißt daher stets, wo Du Dich gerade im Programm befindest und was Du zu tun hast. Dabei hilft ein Hinweis vor jedem Abschnitt, der Dir kurz erklärt, was ansteht. Damit ist das Steuerprogramm benutzerfreundlich gestaltet.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Um Dich durch Deine Steuererklärung zu leiten, wartet die Software mit diesen Funktionen und Features auf:

Datenübernahme

Damit Du nicht alle Daten jedes Jahr neu eintragen musst, erlaubt es Dir Smartsteuer, Deine Daten vom Finanzamt zu übernehmen. Machst Du einen Fehler beim Eintragen der Daten, ist es wahrscheinlich, dass das Smartsteuer auffällt. Dafür sorgt eine Plausibilitätsprüfung. Diese meldet auch einen Fehler, wenn Du irgendwo eine Angabe vergessen hast. Nennenswert: Das Steuerprogramm lässt Dich sogar Einnahmen aus Kryptowährungen in Deiner Steuererklärung angeben.

Digitale Belege

Smartsteuer lässt Dich Belege und Nachweise einscannen und digital an Deine Steuererklärung anhängen. Alternativ kannst Du bereits eingereichte Belege abrufen und hinzufügen.

Steuerschätzung

Hast Du alle Daten in die Steuererklärung eingefügt, zeigt Dir die Software Deine voraussichtliche Steuerzahlung bzw. Deine Steuerrückerstattung an. Auf diese Weise kannst Du Dich entscheiden, ob Du Deine Steuererklärung einreichen willst.

Leitfaden

Damit Du möglichst schnell durch Deine Steuererklärung findest, blendet Dir die Software immer wieder Hilfstexte ein, die das Thema Steuern erklären. Die Fragen im Interview-Modus sind so gestellt, dass Du wichtige Anhaltspunkte wie

  • Wo befinden sich noch ungenutzte Freibeträge?
  • Welche Programmfunktionen kann ich auslassen?
  • Worauf sollte ich bei meiner Steuererklärung besonders achten?

stets im Blick hast.

Service und Support

Kommst Du mit der Steuersoftware mal nicht weiter, kannst Du einen Blick in die FAQ werfen. Bei technischen Problemen kannst Du Dich an einen telefonischen Kundendienst wenden. Die Hotline ist kostenfrei und rund um die Uhr erreichbar. Schreibst Du lieber eine E-Mail, um Deine Fragen beantworten zu lassen, geht auch das bei Smartsteuer. Solltest Du Dich tiefer ins Thema Steuern einlesen wollen, bietet Smartsteuer zudem einen Blog.

Preis/Leistung

Wie bei Wundertax bittet Dich Smartsteuer erst zur Kasse, wenn Du Deine Steuererklärung ans Finanzamt übermitteln willst. Das kostet Dich 24,99 Euro pro Steuererklärung. Freiberufler und Selbstständige müssen tiefer in die Tasche greifen. Sie zahlen 29,90 Euro. Einen Paketpreis wie bei Wundertax, der es günstiger für Dich macht, wenn Du gleich mehrere Steuererklärungen auf einmal einreichen willst, gibt es bei Smartsteuer nicht.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Die Steuersoftware lässt zwar beispielsweise auch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung und Umsatz- und Gewerbesteuererklärungen erledigen, zu komplex sollte Deine Steuererklärung für Smartsteuer jedoch nicht sein. Das Steuerprogramm richtet sich ganz klar an Steueranfänger, die keine komplizierten Steuerfälle zu erledigen haben.

Vorteile auf einen Blick

  • Datenübernahme vom Finanzamt: Weniger Eingaben für Dich – das können sonst nur Lohnsteuer Kompakt und SteuerGo.
  • Angabe von Kryptowährungen möglich: Keine andere Software lässt Dich Einnahmen über Bitcoins und Co. angeben.

Nachteile auf einen Blick

  • Keine Paketpreise: Gibst Du mehrere Steuererklärungen ab, bekommst Du keinen Rabatt – da ist die Konkurrenz großzügiger.
  • Für komplizierte Steuerfälle weniger geeignet: Die Software ist auf einfache Steuererklärungen ausgelegt – für komplexere Fälle ist WiSO besser geeignet.

Fazit

Smartsteuer punktet mit einer nutzerfreundlichen Oberfläche und einem übersichtlichen Design. Hilfstexte leiten Dich durch Deine Steuererklärung. Im Kern ist das Steuerprogramm jedoch vor allem für einfachere Steuererklärungen geeignet.

Steuermachen.de

Steuermachen.de ist ein Online-Steuerportal, das Dich umfassend zum Thema Steuern berät. Du kannst über die Plattform daher nicht nur Deine Steuererklärung machen, sondern zum Beispiel auch eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Damit ist Steuermachen.de eine Bündelung verschiedener Dienstleister.

Vorteile

  • persönliche Beratung
  • Live-Steuerrechner
  • besonders günstig
  • Pauschalen hinterlegt
  • übersichtliche Menüführung

Nachteile

  • teuerste Lösung

Wie funktioniert Steuermachen.de?

Um Steuermachen.de zu nutzen, musst Du keine Mitgliedschaft und kein Abo abschließen. Damit Du Deine Steuererklärung über das Online-Portal angehen kannst, trägst Du dort Deine Daten in das entsprechende Formular ein und schickst es an die ans Portal angebundene Steuerkanzlei ab. Diese überprüft dann, ob Du alle Daten richtig eingetragen und alle notwendigen Belege mitgeschickt hast. Ist das der Fall, erstellt die Kanzlei Deine Steuererklärung und reicht diese beim Finanzamt ein. Der vom Finanzamt ergangene Steuerbescheid wird dann auch von der Kanzlei geprüft und an Dich weitergeleitet.

Design und Usability

Das Steuerprogramm auf Steuermachen.de stellt Dir einen schlanken Antragsprozess zur Verfügung, der Dich alle notwendigen Daten zügig eintragen lässt. Dadurch, dass Deine Steuererklärung erst noch von einer Steuerkanzlei geprüft wird, erhältst Du während der Dateneingabe keine umfassenden, sondern nur kurze Steuertipps. Das hält die Menüführung und Benutzeroberfläche übersichtlich und verständlich.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Die Steuersoftware auf Steuermachen.de setzt vor allem darauf, dass Du schnell einen Haken an Deine Steuererklärung machen kannst. Dafür sorgen gut in das System integrierte Beschreibungen, die Dich dabei unterstützen, Daten und Angaben in die richtigen Felder einzutragen. Auf praktische Tools und Features wie einen Live-Steuerrechner und vorbereitete Steuerpauschalen – wie sie beispielsweise Wundertax anbietet – verfügt das Portal jedoch nicht.

Service und Support

Bei Fragen steht Dir die Steuerkanzlei zur Seite. Du kannst hier Beratungen buchen, die Dich dabei unterstützten, komplexere Steuerfälle zu lösen.

Preis/Leistung

Die Anbindung der Steuersoftware an die Steuerkanzlei hat seinen Preis. Dabei richten sich die Kosten danach, wie hoch Dein Bruttojahreseinkommen liegt. So zahlst Du bei einem Einkommen von bis zu 8.000 Euro 78 Euro pro abgegebene Steuererklärung. Liegt Dein Jahresgehalt zwischen 37.000 und 50.000 Euro, zahlst Du 170 Euro. Gehörst Du zu den Spitzenverdienern und kommst auf einen Lohn zwischen 200.000 und 250.000 Euro, werden 620 Euro pro Steuererklärung fällig. Damit ist das Portal deutlich teurer als die Konkurrenz.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Das Steuerprogramm richtet sich an Arbeitnehmer, Angestellte, Rentner und Beamte. Freiberufler und Gewerbetreibende können den Service von Steuermachen.de nicht in Anspruch nehmen.

Vorteile auf einen Blick

  • Verständliche Hilfen: Die Tipps, die Dir das Steuerprogramm während der Steuererklärung zur Seite stellt, sind die besten unter den getesteten Programmen.
  • Professionelle Beratung: Einzige Software, die Dich bei Bedarf persönlich zu Deiner Steuererklärung berät.

Nachteile auf einen Blick

  • Hohe Gebühren: Die Software ist die teuerste aller Anbieter.

Fazit

Steuermachen.de geht über eine einfache Steuersoftware hinaus. Neben einem schlanken Programm bietet das Portal auch eine Prüfung Deiner Steuererklärung durch eine Steuerkanzlei. Damit hast Du Experten an der Hand, die Deine Angaben überprüfen. Das hat jedoch seinen Preis. Das Steuerprogramm ist sehr teuer. Unterm Strich ist es damit insbesondere für preisbewusste Verbraucher keine Option.

Lohnsteuer Kompakt

Die Steuersoftware Lohnsteuer Kompakt ist kein Produkt der großen Anbieter wie Buhl Data oder Lexware, sondern ein Service der inhabergeführten forium GmbH. Das Unternehmen sitzt in Berlin und will Verbrauchern einen schnellen Weg zur Steuererstattung bieten. Dabei setzt es auf eine reine Online-Steuererklärung.

Vorteile

  • automatische Datenübernahme
  • 3 integrierte Rechner
  • besonders günstig
  • Mehrsprachigkeit

Nachteile

  • Menüführung teilweise weniger unübersichtlich
  • Sprache schwer verständlich

Wie funktioniert Lohnsteuer Kompakt?

Du kannst die Steuersoftware zunächst testen, ohne dass Du Dich anmelden musst. Eingetragene Daten speichert das Programm für 14 Tage. Um Daten über diesen Zeitraum hinaus abzulegen und eine Steuererklärung abschicken zu können, musst Du Dich registrieren und ein kostenloses Benutzerkonto anlegen.

Das Steuerprogramm fragt Dich in Interview-Form alle wichtigen Fragen ab, um Deine Steuererklärung zu erstellen. Dabei sortiert das Programm die Fragen nach Themenbereichen und führt Dich so Schritt für Schritt durch Deine Steuererklärung. Dabei musst Du nicht sofort alle notwendigen Felder ausfüllen. Du kannst auch bestimmte Felder offenlassen und diese erst vor Abgabe der Steuererklärung ausfüllen. Damit Du keine unnötigen Angaben machen musst, lässt Dich die Steuersoftware vor dem Start wichtige Voreinstellungen vornehmen. Du kannst dann zum Beispiel angeben, welche Einkunftsarten zu behandeln willst.

Design und Usability

Das Design ist größtenteils übersichtlich. Hast Du eine Seite ausgefüllt, kommst Du über Klick auf den Weiter-Button am unteren rechten Rand auf die nächste Seite. Speichern musst Du Deine Daten nicht extra. Das übernimmt das Steuerprogramm von ganz alleine. Hast Du eine Eingabe vergessen oder willst Du eine Angabe ändern, kommst Du über einen Zurück-Button an die entsprechende Stelle. Der Screen ist dreigeteilt. Links zeigt Dir das Programm Deinen Fortschritt an, in der Mitte findest Du die Fragen und rechts erhältst Du hilfreiche Hinweise.

Insgesamt macht die Steuersoftware einen aufgeräumten Eindruck, an den übersichtlichen Look von Wundertax kommt Lohnsteuer Kompakt jedoch nicht heran. Die Optik ist hier bewusst klassisch gehalten, so dass Du Dich an die bekannten Druckformulare erinnert fühlst. Beizeiten wirkt die Steuersoftware etwas sperrig, da der dreigeteilte Screen durch die zahlreichen Informationen überladen ist. Die teils bürokratische Sprache schmälert die Benutzerführung, da so nicht immer klar ist, was genau das Steuerprogramm von Dir will.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Um Dich bei Deiner Steuererklärung zu unterstützen, bietet die Software diese Hilfestellungen an:

Datenübernahme

Um Deine Steuererklärung schnell abschließen zu können, unterstützt Dich die Software mit einer automatischen Datenübernahme. Du kannst Deine Daten dabei aus anderen Steuerprogrammen importieren. Das klappt in der Praxis jedoch nicht immer.

Rechner

Damit Du in Deiner Steuererklärung nicht zu weiteren Hilfsmitteln greifen musst, bietet das Programm Diese Rechner:

  • IBAN-Rechner
  • Arbeitstage-Rechner
  • Entfernungsrechner für Dienstfahrten.

Einen Brutto-Netto-Rechner und einen Grundsteuerrechner bietet die Steuersoftware jedoch nicht.

Mehrsprachigkeit

Bei Lohnsteuer Kompakt kannst Du Deine Steuererklärung nicht nur auf Deutsch machen. Das Programm bietet Dir auch die Sprachen Englisch, Kroatisch und Polnisch an.

Steuertipps

Die Steuersoftware wartet im Verlauf der Steuererklärung mit hilfreichen Tipps auf. Diese sind jedoch sehr formalsprachlich gehalten, so dass sie für Steuerlaien weniger gut verständlich sind. Daneben bietet das Steuerprogramm Musterbriefe.

Service und Support

Das Steuerprogramm bietet FAQs. Diese sind gut geordnet, so dass Du schnell eine Antwort auf Deine Fragen findest. Darüber hinaus kannst Du Dich auch an einen E-Mail-Support wenden. Eine technische Hotline steht Dir nur zur Verfügung, wenn Du die Deluxe-Version der Steuersoftware buchst.

Preis/Leistung

Gibst Du nur Deine Daten ein, ist die Steuererklärung mit der Software kostenlos. Willst Du die Steuererklärung jedoch abschicken, werden mindestens 19,99 Euro pro Abgabe fällig. Das ist die Basisversion, die keine weiteren Serviceleistungen enthält. Zahlst Du 24,99 Euro, steht Dir auch ein telefonischer Support bei technischen Fragen zur Seite. Die Premium-Variante kostet 34,99. Du kannst dann 5 Steuererklärungen abgeben und verfügst auch über den telefonischen Support.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Die Steuersoftware spricht

  • Arbeitnehmer,
  • Selbstständige,
  • Gewerbetreibende,
  • Rentner,
  • Kapitalanleger und
  • Vermieter

an. Damit deckt Lohnsteuer Kompakt jede Steuer-Zielgruppe ab.

Vorteile auf einen Blick

  • Datenübernahme: Weniger Eingaben für Dich – das können sonst nur Lohnsteuer kompakt und Smartsteuer.
  • 3 Rechner: Hilfreiche Rechner, die Dich Positionen wie Entfernungen und Arbeitstage bestimmen lassen – das kann sonst nur WISO.
  • Mehrsprachigkeit: Die Software stellt Dir 4 Sprachen zur Auswahl – nur SteuerGo bietet mehr Sprachen.

Nachteile auf einen Blick

  • Unverständliche Sprache: Bürokratische Ausdrücke machen die Software weniger verständlich als die Konkurrenz.
  • Unübersichtliches Design: Die Formulare wirken manchmal etwas sperrig, da ist die Konkurrenz einen Schritt weiter.

Fazit

Lohnsteuer Kompakt kommt den klassischen Steuerformularen optisch und sprachlich sehr nahe. Willst Du Deine Steuererklärung also lediglich online machen und dabei den Look der klassischen Steuererklärung beibehalten, bist Du mit dieser Software gut bedient. Insgesamt wirkt das Design jedoch etwas überladen und die Hinweise und Unterstützungen sind nicht immer hilfreich, da die Sprache sehr bürokratisch gehalten ist.

SteuerGo

SteuerGo ist ein Angebot der forium GmbH, die auch die Steuersoftware Lohnsteuer Kompakt am Markt führt. SteuerGo ist wie sein Konkurrent aus dem eigenen Hause eine reines Online-Steuerprogramm.

Vorteile

  • Belege-Checkliste
  • 6 Sprachen

Nachteile

  • weniger Hilfestellungen
  • Hotline eingeschränkt erreichbar

Wie funktioniert SteuerGo?

Um für Deine Steuererklärung das Programm nutzen zu können, musst Du Dich zunächst bei SteuerGo anmelden. Einmal registriert, führt Dich die Steuersoftware in Interview-Form durch Deine Steuererklärung. Dabei erscheinen rechts vom Eingabebereich Hilfestellungen und Tipps, um Dir die Dateneingabe zu erleichtern. Hast Du alle Daten eingetragen, kannst Du diese über einen Plausibilitätscheck noch einmal überprüfen. Rote Warnmeldungen weisen Dich dabei auf eventuelle Fehler oder Unstimmigkeiten hin. Danach schickt das Steuerprogramm Deine Erklärung direkt ans zuständige Finanzamt. Alternativ kannst Du die Steuererklärung statt über die Software auch per Post an den Fiskus versenden.

Design und Usability

Das Design der Steuersoftware wirkt strukturiert und aufgeräumt. Das macht es Dir möglich, Deine Steuererklärung mit dem Programm zügig fertig zu stellen.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Um Deine Steuererklärung ohne offene Fragen und möglichst schnell beim Finanzamt einreichen zu können, bietet Dir das Programm diese Funktionen:

Datenimport

Selbst, wenn Du Deine Steuererklärung zum ersten Mal mit SteuerGo machst, ermöglicht Dir das Programm einen Datenimport. Dabei kannst Du die Daten sowohl aus Elster als auch aus anderen Produkten übernehmen. Dazu musst Du eine PDF-Datei Deiner komprimierten Steuererklärung aus dem letzten Jahr erstellen. SteuerGo kann diese dann auslesen und die Daten übertragen.

Checkliste

Damit Du nichts bei der Deiner Steuererklärung vergisst, stellt Dir das Programm eine Checkliste zur Verfügung, die Dich an alle wichtigen Belege und Nachweise erinnert. Auf diese Weise erhältst Du keine Rückfragen vom Finanzamt, sondern kannst mit der Abgabe Deiner Steuererklärung einen Haken an das Thema machen.

Mehrsprachigkeit

Wie Lohnsteuer Kompakt punktet auch die Steuersoftware SteuerGo mit einer Mehrsprachigkeit. SteuerGo geht dabei noch einen Schritt weiter und bietet 6 Sprachen zur Auswahl an. Dazu gehören diese Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Kroatisch
  • Polnisch
  • Bosnisch
  • Serbisch

Türkisch ist derzeit geplant.

Steuertipps

Die Steuersoftware SteuerGo versorgt Dich während Deiner Steuererklärung mit Hilfestellungen und Tipps. Im Vergleich zu anderen Produkten fallen diese jedoch eher weniger umfangreich aus. Dafür legt die Steuersoftware einen Schwerpunkt auf das Einlegen von Einsprüchen gegen Deinen Steuerbescheid.

Service und Support

Um Dich bei Deiner Steuererklärung zu unterstützen, wartet das Programm mit einem Kundenservice auf. Dabei beantwortet dieser Anfragen per E-Mail – in allen angebotenen Sprachen. Per Telefon kannst Du SteuerGo werktags von 9 bis 17 Uhr erreichen.

Preis/Leistung

Gibst Du nur Deine Daten in die Steuererklärung der Software ein, kostet Dich SteuerGo nichts. Willst Du Deine Steuererklärung jedoch an das zuständige Finanzamt schicken, musst Du 24,95 Euro zahlen. Dieser Preis gilt pro abgegebene Steuererklärung.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Die Steuersoftware SteuerGo bietet eine solide Unterstützung beim Ausfüllen Deiner Steuererklärung. Tipps und Hilfestellungen leiten Dich dabei durch das Steuer-Wirrwarr. Insgesamt ist das Programm jedoch eher für einfachere Steuersachverhalte geeignet. Arbeitnehmer und Selbstständige, die keine zu komplexen Steuerangelegenheiten lösen müssen, sind mit dieser Steuersoftware daher gut bedient. Insbesondere Nicht-Muttersprachler sollten hier einen Blick riskieren.

Vorteile auf einen Blick

  • 6 Sprachen verfügbar: Die Software ist mehrsprachig – kein anderer Anbieter hat mehr Sprachen zur Auswahl.
  • Checkliste erinnert an Belege: Hilfreiche Unterstützung bei der Zusammenstellung der Belege – das kann sonst kein Programm.

Nachteile auf einen Blick

  • Weniger Hilfestellungen: Die Tipps für Deine Steuererklärung sind weniger umfangreich – da bietet die Konkurrenz mehr Inhalte.
  • Hotline eingeschränkt verfügbar: Du kannst die Hotline nur werktags erreichen – die anderen Anbieter sind auch am Wochenende verfügbar.

Fazit

SteuerGo fällt vor allem durch seine Mehrsprachigkeit auf. Satte 6 Sprachen hast Du zur Auswahl. Mit Türkisch ist eine siebte Sprache geplant. Damit eignet sich das Programm vor allem dann, wenn Deutsch nicht Deine Muttersprache ist. Im Vergleich zu Produkten wie beispielsweise Wundertax kann die Steuersoftware nicht mit ganz so umfangreichen Hilfestellungen aufwarten.

Steuersparerklärung von Steuertipps.de

Die Steuersparerklärung von Steuertipps.de wird jährlich von mehr als 1 Million Deutschen verwendet, um die Steuererklärung abzulegen. Das Programm ist sowohl als Box im Geschäft als auch als Online-Variante verfügbar.

Wie funktioniert die Steuersparerklärung von Steuertipps.de?

Hast Du Dich für die Desktop-Variante entschieden, musst Du die Software zunächst installieren. Die Installation ist einfach und schnell erledigt. Für die Online-Variante musst Du Dich lediglich anmelden, um loslegen zu können. Um Dich dann durch Deine Steuererklärung zu führen, greift das Programm auf ein einfaches Frage-Antwort-Schema zurück. Hast Du alle Fragen beantwortet, kannst Du Deine Steuererklärung entweder elektronisch an Dein zuständiges Finanzamt schicken oder ausdrucken und dann per Post dem Finanzamt zukommen lassen.

Vorteile

  • Belegemanager
  • Vorlagen für Kommunikation mit FA

Nachteile

  • kleine Bedienschwächen
  • teuer

Design und Usability

Das Design der Steuererklärung ist nüchtern gehalten, so dass das Programm sehr sachlich wirkt. Du findest in der Software keine überladenen Hinweisanimationen oder Videoeinblendungen. Damit ist die Nutzerführung insgesamt einfach und verständlich. Hin und wieder finden sich jedoch kleinere Bedienschwächen.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Um Deine Steuererklärungen schnell hinter Dich zu bringen, stellt Dir die Software diese Funktionen zur Seite:

Datenunterstützung

Damit Du nicht alle Daten händisch in die Steuererklärung eintragen musst, bietet die Software eine Datenunterstützung. Diese lässt Dich alle mit Elster beim Finanzamt gemeldeten Daten automatisch einlesen. Dazu zählen alle Informationen, die Du zu

  • Deinem Arbeitgeber,
  • Deinen Versicherungen und
  • Deiner Rente gemacht hast.
Belegmanager

Damit Du nicht die Daten von jedem Beleg für Deine Steuererklärung eintragen musst, lässt Dich die Software einen Belegmanager nutzen. Dieser verfügt über eine optische Zeichenerkennung und verbindet Nachweise wie Kassenzettel und Rechnungen von ganz allein. Du kannst über den Belegmanager Daten aus Scans, Fotos und PDF-Dateien auslesen.

Sparsimulator

Wie bei der Konkurrenz findest Du auch bei der Steuersparerklärung von Steuertipps.de Hilfestellungen, die Dich Geld sparen lassen. Die Software nennt das den Sparsimulator. Hierbei hilft Dir das Programm vor allem, wenn Du zum Beispiel an verschiedenen Orten beruflich tätig bist.

Vorlagen

Damit Dir der Austausch mit dem Finanzamt zu Deiner Steuererklärung möglichst leichtfällt, hat die Software Musterbriefe, Vorlagen für Fristverlängerungen und für Einsprüche vorbereitet.

Service und Support

Die Steuersparerklärung unterstützt Dich mit einer kostenlosen Hotline. Dabei greift Dir diese unter die Arme, wenn Du Fragen oder Probleme zur Programminstallation oder zur Bedienung der Software hast.

Preis/Leistung

Willst Du Deine Steuererklärung mit der Software ablegen, kostet Dich diese 39,95 Euro. Bist Du Student oder Azubi und hast nicht mehr als 25.000 Euro eingenommen, kannst Du die Software kostenfrei nutzen.

Für wen ist die Steuersoftware geeignet?

Die Software kann sowohl von Arbeitnehmern als auch von Selbstständigen genutzt werden. Bist Du jedoch Gewerbetreibender, ist die Steuersparerklärung keine Option für Dich.

Vorteile auf einen Blick

  • Belegmanager: Automatisches Auslesen von Belegen – die Arbeit nimmt Dir nur die Steuersparerklärung ab.
  • Vorlagen für die Kommunikation mit dem Finanzamt: Besonders viele Musterschreiben für den Schriftverkehr mit dem Fiskus – hier unterstützt Dich kein Programm besser.

Nachteile auf einen Blick

  • Kleinere Bedienschwächen: Die Software ist bei der Bedienung nicht so ausgeklügelt wie bei der Konkurrenz.
  • Hoher Preis: Nur Steuermachen.de ist teurer.

Fazit

Für Deine Steuererklärung ist die Software eine solide Lösung. Sie führt Dich zügig durch Deine Steuerangelegenheiten. Im Vergleich zu anderen Produkten bietet sie jedoch weniger Tipps und Hinweise an, um Deine Steuern zu optimieren. Anfänger können so wichtige Positionen übersehen.

Welche Arten von Steuerprogrammen gibt es?

Grundsätzlich lassen sich die Steuerprogramme am Markt in zwei Arten unterteilen:

1. Desktopbasierte Steuerprogramme

Steuersoftware für den Desktop musst Du zunächst installieren, bevor Du sie verwenden kannst. Dazu lädst Du die Software zunächst herunter oder kaufst sie als CD oder DVD. Einmal auf Deinem Desktop-PC oder Laptop installiert, kannst Du das Steuerprogramm nutzen.

2. Browserbasierte Steuerprogramme

Bei browserbasierter Steuersoftware rufst Du die entsprechenden Formulare einfach online auf und kannst so Deine Steuererklärung machen. Damit funktioniert browserbasierte Steuersoftware auf jedem Endgerät. Du musst Deine Steuererklärung daher nicht unbedingt am Laptop angehen, sondern kannst diese auch auf einem Tablet oder Smartphone erledigen.

Was kostet Steuersoftware?

Desktopbasierte Einkommensteuer-Software kostet Dich in der Regel zwischen 15 und 35 Euro. Browserbasierte Steuersoftware kostet Dich oftmals genauso viel. Einige Steuererklärungsprogramme sind jedoch für die reine Eingabe Deiner Daten kostenlos. Erst, wenn Du Dich entscheidest, Deine Steuererklärung über die Software abzuschicken und damit beim Finanzamt einzureichen, musst Du einen entsprechenden Beitrag entrichten. Dieser variiert von Anbieter zu Anbieter, liegt in der Regel jedoch etwas unter den Preisen für die Desktop-Software.

Welche Kriterien entscheiden über die Qualität einer Steuersoftware?

Um die Qualität einer Software für die Steuererklärung beurteilen zu können, spielen diese Kriterien eine wichtige Rolle:

Funktionsweise

Wie lange dauert es bei Desktop-Programmen, bis Du die für die Steuererklärung benötigte Software installiert hast? Wie lange lädt das Steuerprogramm, um von einem Modul zum nächsten zu wechseln? Wie reibungslos funktioniert die Steuersoftware? Die Installations- und Ladezeiten haben einen entscheidenden Einfluss darauf, wie lange Du für Deine Steuererklärung benötigst. Bei einem browserbasierten Einkommenssteuer-Programm entfällt dieses Bewertungskriterium.

Design und Usability

Wie übersichtlich ist die für die Steuererklärung benötigte Software aufgebaut? Findest Du Dich sofort im Steuerprogramm zurecht? Macht das Design eine einfache und intuitive Bedienung der Software möglich? Design und Usability sind vor allem wichtig, wenn Du zum ersten Mal mit einer Steuersoftware arbeitest und möglichst schnell einen Haken an Deine Steuererklärung machen willst.

Ausfüllhilfe-Funktionen und Features

Wie gut unterstützt Dich das Steuererklärungsprogramm dabei, die zahllosen Eingabefelder auszufüllen? Welche Hilfestellung gibt das Steuer-Programm, damit Du Deine Daten in die richtigen Felder einfügst? Ein gutes Steuerprogramm lässt Dich auf den ersten Blick wissen, was gemeint ist. Und: Wie viele Steuertipps gibt Dir eine Software für Deine Steuererklärung? Wie brauchbar sind diese Tipps? Steuersoftware, die Dir wichtige Empfehlungen anzeigt, steigert Deine Chancen erheblich, eine höhere Steuerrückzahlung zu erhalten.

Service und Support

Nicht immer läuft alles einfach und rund, wenn Du Deine Steuererklärung mit einer Software ausfüllst. Dann sind ein guter Service und Support wichtig, die Dich dabei unterstützen, technische Probleme schnell und unkompliziert zu lösen. Was bietet ein Steuerprogramm dabei? Ist beispielsweise eine kostenlose Hotline oder ein Live-Chat integriert?

Preis/Leistung

Wie viel bekommst Du bei einem Steuerprogramm für Dein Geld? Rechtfertigen die Leistungen des Programms den Preis? Das Preis-Leistungsverhältnis spielt eine entscheidende Rolle, wenn Du nicht unnötig viel Geld in Deine Steuererklärung stecken willst. 

Kann ich die Kosten für eine Steuersoftware absetzen?

Gibst Du für ein Steuerprogramm nicht mehr als 100 Euro aus, kannst Du dies ganz als Steuerberatungskosten von der Steuer absetzen. Das ist möglich, obwohl die Steuererklärung private und berufliche Angelegenheiten vermischt. Gibst Du für Deine Steuererklärung und die dafür eingesetzte Software mehr als 100 Euro aus, kannst Du pauschal die Hälfte als Werbungskosten oder Betriebsausgaben absetzen.

Welche Vorteile bietet eine Steuer-Steuersoftware?

Neben den kostenlosen Druckbögen kannst Du auch über Elster Deine Steuererklärung kostenlos anlegen und abgeben. Trotzdem lohnt es sich, auf eine Steuer-Software zu setzen:

Fehlerüberprüfung

Im Gegensatz zu Elster überprüft eine kommerzielle Software jede einzelne Position im Detail. So achtet das Programm nicht nur darauf, dass Du eine Eingabe gemacht hast, sondern auch darauf, ob diese grundsätzlich stimmen kann.

Verständlichkeit

Damit Du in Deiner Steuererklärung nicht nur die richtigen Daten in die richtigen Felder einfügst, erklärt Dir eine gute Software auch das Thema Steuern. Das geschieht oftmals durch Videos, Einblendungen und Musterschreiben. Auf diese Weise findest Du Dich nicht nur besser in Deiner eigenen Steuerangelegenheit zurecht, sondern Dir fallen auch mehr Positionen auf, die Du als Ausgaben oder Werbungskosten geltend machen kannst.

Leitfaden

Als Steuerlaie weißt Du oftmals nicht, wo Du welche Beträge in der Steuererklärung angeben kannst, um diese abzusetzen. Eine Software nimmt Dich dabei an die Hand und zeigt Dir genau, welche Angabe auf welche Position gehört. Auf diese Weise hast Du schnell die Kosten, die Du für das Steuerprogramm ausgegeben hast, wieder hereingeholt.

Weniger Aufwand

Mit einer Steuersoftware an der Hand dauert die Steuererklärung deutlich kürzer, als wenn Du sie zum Beispiel über Elster anlegst. Bei Wundertax bist Du nach 10 Minuten fertig und kannst einen Haken an das Thema Steuern machen.

Weniger Ärger

Steuererklärungen können Dich jede Menge Nerven kosten. Das liegt vor allem an der Unverständlichkeit der bürokratischen Sprache und ständigen Rückfragen des Finanzamtes. Eine kommerzielle Lösung sorgt hierbei mit seiner Hilfe vor, so dass weder bei Dir noch beim Finanzamt Fragen aufkommen.

Steuerersparnis

Der Leitfaden und die Steuertipps sorgen dafür, dass Du Dir eine höhere Steuerrückzahlung sicherst. Mit Wundertax holst Du Dir beispielsweise durchschnittlich knapp 1.000 Euro vom Finanzamt zurück.