Du strebst einen Beruf an, in dem sich alles um Musik dreht, siehst Dich aber selbst nicht als aktiver Musiker? Dann ist das Musikwissenschaft-Studium genau das richtige für Dich. Hier lernst Du die Musik in allen ihren Facetten kennen und erhältst tiefe Einblicke in ihre Geschichte, Theorie und Aufführungspraxis. Musikwissenschaft ist ein Fach für Allrounder und macht Dich fit für eine Vielzahl von Berufen.

Das Musikwissenschaft Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

26,2T
In der Musikwissenschaft Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 26.200 €.

Abschluss

%
66% aller Studenten, die ein Musikwissenschaft Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Musikwissenschaft Abschluss haben 99% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
76% aller Musikwissenschaft Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Musikwissenschaft Absolventen

Knapp die Hälfte der Musikwissenschaft Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Musikwissenschaft Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Musikwissenschaft Absolventen um mehr als das Doppelte

Musikwissenschaft Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Musikwissenschaft studieren?

Fast alle Universitäten bieten einen Musikwissenschaft-Studium an. Du kannst Dich in diesem Fach aber auch an einer Musikhochschule einschreiben.

Welche Inhalte hat ein Musikwissenschaft-Studium?

Im Studium der Musikwissenschaft lernst Du zunächst die theoretischen Grundlagen der Musik kennen. Du lernst z.B.:

  • Akustik: Physikalische Grundlagen
  • Harmonielehre: Wie man Akkorde so miteinander verbindet, dass sie gut zusammenpassen
  • Kontrapunkt: Welche Regeln ein Komponist beachten muss, wenn er unterschiedliche Melodien gegeneinandersetzen möchte
  • Geschichte: Welche Epochen es in der Musikgeschichte gibt

Je weiter Du in Deinem Studium vorankommst, desto spezieller werden die Fragen, mit denen Du Dich im Zusammenhang mit Musik beschäftigst. Dabei setzt Du Dich beispielsweise mit folgenden Themen auseinander:

Welche Berufe gibt es mit einem Musikwissenschaft-Studium?

Berufe

Das Musikwissenschaft-Studium eröffnet Dir vielfältige Karrieremöglichkeiten. Viele Absolventen schlagen eine akademische Laufbahn ein und unterrichten, meist mit dem Ziel einer eigenen Professur, als Dozenten an einer Hochschule.

Interessante Stellen bieten aber auch öffentliche Kulturinstitutionen wie Opern- und Konzerthäuser, Sinfonieorchester oder Rundfunkanstalten. Hier sind bis hin zur Chefetage Musikwissenschaftler in unterschiedlichen Positionen beschäftigt. Zu den klassischen Berufen gehören:

  • Intendant (Leiter eines Theaters oder Konzerthauses)
  • Dramaturg (Programmgestalter)
  • Orchester- oder Chormanager
  • Opernregisseur
  • Pressesprecher
  • Marketing-Referent
  • Inspizient (hinter der Bühne für den korrekten Ablauf einer Aufführung verantwortlich)
  • Referenten und Assistenten in den genannten Bereichen

Weitere Jobs für Musikwissenschaftler findest Du im Medienbereich. Hier sind es vor allem Tageszeitungen und Zeitschriften sowie Online-Formate und Musikverlage, an die Du Dich wenden kannst. Folgende Berufe kommen hier für Dich in Frage:

  • Printjournalist (freiberuflich oder in Festanstellung)
  • Rundfunkjournalist (freiberuflich oder in Festanstellung)
  • Lektor (für Fachbücher oder Noten)

Ebenfalls können Stiftungen und Verbände interessante Arbeitgeber für Dich sein, aber auch Instrumentenhersteller, Festivalveranstalter, PR- und Künstleragenturen sowie Plattenfirmen.

Gehalt

Das durchschnittlich Einstiegsgehalt für Musikwissenschaftler beträgt 26.200 Euro im Jahr. Was Du verdienst hängt wesentlich von Deiner Position oder von Deiner Berufserfahrung ab, aber auch davon, ob Du freiberuflich arbeitest oder angestellt bist. Viele Arbeitgeber zahlen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Hier kannst Du automatisch mit regelmäßigen Gehaltsteigerungen rechnen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Musikwissenschaft zu studieren?

Um Musikwissenschaft studieren zu können, musst Du im Regelfall Abitur haben, egal ob Du an einer Universität oder an einer Musikhochschule studieren möchtest. Allerdings kannst Du Dich auch einschreiben, wenn Du über eine fachbezogene Ausbildung, etwa zum Musikpädagogen verfügst und mehrere Jahre in diesem Beruf gearbeitet hast.

NC fürs Musikwissenschaft-Studium

Ein bestimmter NC wird in Deutschland nicht verlangt. Jedoch musst Du an einzelnen Hochschulen zunächst eine Eignungsprüfung bestehen. Hier wird der Nachweis musiktheoretischer Vorkenntnisse verlangt (z.B. Notenlesen), manchmal auch die Fähigkeit, ein Instrument zu spielen. Dabei genügen jedoch meisten Grundkenntnisse.

Wie läuft das Musikwissenschaft-Studium ab?

Bachelor

Das Bachelor-Studium im Fach Musikwissenschaft dauert im Regelfall 6 Semester. Am Anfang belegst Du Übungen in musiktheoretischen Fächern und lernst, wie man ihre Inhalte praktisch anwendet. Vorlesungen und Seminare führen Dich in allgemeine Themen der Musikgeschichte ein. Außerdem lernst Du, wie man wissenschaftlich arbeitet. Einige Lehrveranstaltungen sind dabei verpflichtend, andere kannst Du nach Deinen Interessen auswählen.

Master

Im Master vertiefst Du die Kenntnisse, die Du im Bachelor-Studium erworben hast. Das Master-Studium umfasst üblicherweise 4 Semester.

Wie soll ich das Musikwissenschaft-Studium bezahlen?

Stipendien

Mit einem Vollzeitstipendium musst Du Dir um Deinen Lebensunterhalt keine Sorgen machen. Es ermöglicht Dir, Dich voll und ganz auf Dein Studium zu konzentrieren. Üblicherweise brauchst Du noch nicht einmal besonders gute Noten, um an ein Vollzeitstipendium zu gelangen. In Deutschland existieren tausende Stiftungen, die Stipendien nach unterschiedlichen Kriterien vergeben. Mit Hilfe unserer Online-Stipendiensuche findest Du genau das Studium, das zu Dir passt.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

Wenn Deine Eltern nicht für Dein Studium aufkommen können, hast Du die Möglichkeit, einen Antrag auf BAföG zu stellen. BAföG ist eine staatliche Beihilfe, die jedem die Möglichkeit zum Studieren verschaffen soll. Ob Du einen Anspruch hast, richtet sich vor allem nach dem Einkommen Deiner Eltern. Daneben spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle. Unser BAföG-Rechner zeigt dir, ob ein Antrag sinnvoll ist.

Studienkredit

Der Studienkredit ist eine weitere Möglichkeit, Dein Musikwissenschaft-Studium zu finanzieren. Er wird monatlich ausgezahlt und wird erst dann fällig, wenn Du Dein Studium abgeschlossen hast und über ein regelmäßiges Einkommen verfügst. Da die Angebote teilweise sehr unterschiedlich sind, lohnt sich schon vorab ein genauer Vergleich.

Studentenjob

Viele Studierende haben neben ihrem Studium einen Nebenjob. Auch wenn Du BAföG beziehst, kannst du derzeit jährlich 5.400 Euro dazuverdienen, ohne dass Dein Anspruch verloren geht.

Passt das Musikwissenschaft-Studium zu mir?

Das Musikwissenschaft-Studium passt zu Dir, wenn Du nicht nur gerne Musik hörst, sondern sie auch in ihrer Tiefe ergründen möchtest. Wenn Du selbst ein Instrument spielst und Vorkenntnisse in Musiktheorie hast, bringst Du optimale Voraussetzungen für diesen Studiengang mit.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
0/10
Menschen
6/10
Technik
1/10
Kreativität
7/10
Sprache
3/10


Wenn Du Dir trotzdem noch unsicher bist, ob Musikwissenschaft das Richtige für Dich ist, empfehlen wir Dir einen Online-Studienorientierungstest. Hier erfährst Du mit wenigen Klicks, wie gut der Studiengang zu Deinen Stärken und Interessen passt.