Das Personalmanagement-Studium befasst sich mit der wichtigsten Ressource erfolgreicher Unternehmen: Qualifizierten Mitarbeitern. Grundsätzlich ist es ein wirtschaftswissenschaftliches Studium, bei dem Du Dich auf Personalwesen und -führung spezialisierst. Du lernst dort auf der Basis von betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Entscheidungen im Personalbereich und bei der Mitarbeiterführung zu treffen. Während des Studiums werden Dir sowohl mathematische Fertigkeiten als auch eine Reihe von Soft Skills, wie etwa Rhetorik und Präsentation, vermittelt.

Das Personalmanagement Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

36,4T
Im Personalmanagement Absolventenjahrgang 2015 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 36.400 €.

Abschluss

%
74% aller Studenten, die ein Personalmanagement Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Personalmanagement Abschluss haben 98% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
81% aller Personalmanagement Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Personalmanagement Absolventen

Über die Hälfte der Personalmanagement Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Personalmanagement Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt bei Personalmanagement Absolventen

Personalmanagement Abschlussjahrgang 2009
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Personalmanagement studieren?

Da es sich bei Personalmanagement um ein recht spezialisiertes Studium handelt, bietet nicht jede Hochschule einen solchen Studiengang an. In der Regel gibt es das Personalmanagement-Studium hauptsächlich an Fachhochschulen; nur an der Universität Greifswald kannst Du auch Personal studieren. Außerdem gibt es eine größere Auswahl an Master-Studiengängen, denn viele Studierende absolvieren zunächst ein klassisches BWL Studium und spezialisieren sich dann erst im Master auf das Personalwesen.

Top 4 Studiengänge

Personal­management (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • duales Studium

Standorte:

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • München

Human Resources (M.A.)

  • Sprache: Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Bad Honnef
  • Berlin

Human Resources Management (M.A.)

  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Köln
  • Hamburg
  • München

Personal­management (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Welche Inhalte hat ein Personalmanagement-Studium?

Grundsätzlich befasst Du Dich während des Studiums Personalmanagement sowohl mit BWL als auch mit Personalwirtschaft. Deshalb ist das Studium recht interdisziplinär angelegt und Dir werden Vorlesungen und Kurse aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Arbeitsrecht und Pädagogik begegnen. Auch Seminare in kulturellen oder internationalen Themenfeldern können Bestandteil des Studiums sein. Da jede Hochschule den Studiengang etwas anders gestaltet und unterschiedliche Schwerpunkt legt, empfehlen wir Dir auf jeden Fall, Dir vorher den Aufbau und die Modulordnung des jeweiligen Studiengangs genau anzuschauen, um herauszufinden, ob die entsprechenden Schwerpunkte sich mit Deinen Interessen decken.

Folgende Fächer können u.a. Bestandteile des Personalmanagement-Studiums sein:

  • Statistik
  • Arbeitsrecht
  • Controlling
  • Personalmarketing
  • Konfliktmanagement und Verhandlungsführung
  • Business English
  • Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftsethik

Welche Berufe gibt es mit einem Personalmanagement-Studium?

Berufe

Wie der Name schon verrät, wirst Du nach einem Studium Personalmanagement mit der Führung, Betreuung und Verwaltung von Mitarbeitern beschäftigt sein. Doch auch hier bietet sich eine Fülle von unterschiedlichen Tätigkeiten. Du kannst beispielsweise Teamleiter sein und die Zusammenarbeit von verschiedenen Mitarbeitern koordinieren und betreuen, aber auch als externer Coach Teambuilding-Maßnahmen für Unternehmen durchführen oder Personal rekrutieren. In folgenden Bereichen kannst Du u. a. tätig werden:

  • Personalmarketing und -gewinnung
  • Personalauswahl
  • Mitarbeiterbetreuung und -leitung
  • Mitarbeiterentlassung
  • Personaleinsatzplanung und -kostenplanung
  • Personalweiterbildung und -qualifizierung
  • Coaching und Teambuilding

Gehalt

Bei der Höhe Deines Einstiegsgehalts nach einem Personalmanagement-Studium spielen unter anderem die Branche, Deine bisherige Berufserfahrung und ob Du einen Bachelor- oder Masterabschluss hast eine Rolle. In der Regel kannst Du mit einem Einstiegsgehalt von rund 36.000 Euro rechnen. Das beste Einstiegsgehalt haben Absolventen eines dualen Personalmanagement-Studiums mit rund 46.000 Euro, da Berufserfahrung für viele Unternehmen in der Personalführung eine besonders wichtige Rolle spielt.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Personalmanagement zu studieren?

In der Regel musst Du keinen besonderen Eignungstest absolvieren wenn Du Personalmanagement studieren willst. Da fast alle Personalmanagement Studiengänge von Fachhochschulen angeboten werden, reicht außerdem eine fachgebundene Hochschulreife. An den meisten Hochschulen kannst Du sogar ohne Abitur Personal studieren, sofern Du eine gleichwertige Ausbildung, wie beispielsweise einen Handels- oder Betriebsfachwirt absolviert hast. Da außerdem viele Unternehmen immer mehr international tätig sind und ihr Personal aus dem Ausland rekrutieren oder in andere Länder versenden, sind Englischkenntnisse von immer größerer Bedeutung. Manche Hochschulen verlangen deshalb den Nachweis für ein bestimmtes Sprachniveau vor Studienantritt.

NC fürs Personalmanagement-Studium

Die meisten Studiengänge im Personalmanagement haben einen Numerus Clausus. Aber keine Angst, in den meisten Fällen genügt ein Notenschnitt von maximal 2,3, und sogar mit einem Schnitt von 3,0 kannst Du an vielen Hochschulen noch Personal studieren.

Wenn Du bereits einen Bachelor absolviert hast und nun mit dem Gedanken spielst, Dich für einen Master in Personalmanagement zu bewerben, solltest Du über ein abgeschlossenes Studium in BWL oder Wirtschaftswissenschaften mit einem guten Notenschnitt verfügen.

Wie läuft das Personalmanagement-Studium ab?

Bachelor

In der Regel umfasst das Bachelor-Studium Personalmanagement sechs oder sieben Semester, inklusive einem Praxissemester. Bei den meisten Abschlüssen hast Du am Ende Deines Studiums einen Bachelor of Arts Titel; das heißt, dass der Fokus viel auf kommunikativen Management-Modulen liegt und die mathematischen Kurse, in denen Du rechnen und Formeln auswendig lernen musst, sich eher in Grenzen halten. Trotzdem beginnst Du Deinen Bachelor in Personalmanagement meistens mit diesen wirtschaftswissenschaftlichen Kursen, wie etwa Statistik oder Controlling. Der Großteil des Studiums sind dann aber Kurse in juristischen, ethischen, kulturellen, und kommunikativen Feldern.

Master

Da Du bei Beginn eines Masterstudiums im Personalmanagement mit den betriebswirtschaftlichen Grundlagen schon bestens vertraut bist, liegt der Fokus deshalb mehr auf den kommunikativen Kursen, wie etwa interkultureller Kommunikation, Projektmanagement oder Kompetenzbewertung. Ein Master in Personalmanagement umfasst im Schnitt vier Semester, es können aber auch weniger oder mehr sein. Für die Masterarbeit ist meistens ein ganzes Semester eingeplant, und damit Du diese erfolgreich meisterst, werden Dir vorher die nötigen qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden vermittelt.

An einigen Hochschulen kannst Du Personalmanagement – sowohl im Bachelor als auch im Master – auch dual studieren. Ein Duales Studium heißt, dass Du neben deiner theoretischen Ausbildung an der Hochschule auch von einem Unternehmen praktisch zum Personalmanager ausgebildet wirst. Das bringt einige Vorteile mit sich: Du sammelst nicht nur schon während des Studiums viele wertvolle Arbeitserfahrung, sondern bist meistens auch finanziell abgesichert, da Dir Dein Ausbildungsbetrieb ein Gehalt zahlt. Zugleich heißt ein duales Studium allerdings auch weniger Freizeit, denn Deine Semesterferien verbringst Du in der Regel in Deinem Unternehmen. Grundsätzlich unterscheiden sich die Regelungen zu Arbeitszeiten, Studiengebühren und Gehalt in den einzelnen dualen Studiengängen, weshalb Du Dich vorher bei der jeweiligen Hochschule genau darüber informieren und Deine unterschiedlichen Optionen abwägen solltest.

Wie soll ich das Personalmanagement-Studium bezahlen?

Grundsätzlich gilt: Wenn Du gerne studieren möchtest, soll das nicht am Geld scheitern. Denn tatsächlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie Du Dir Dein Studium finanzieren kannst.

Stipendien

Wahrscheinlich sind Stipendien nicht das Erste, woran Du beim Thema Studienfinanzierung denkst. Das solltest Du aber, denn sie sind mit die beste Möglichkeit, für Dein Studium zu bezahlen. Denn ein Stipendium zu bekommen, heißt, Geld zu bekommen, das Du später nicht zurückzahlen musst. Außerdem ist es ein Gerücht, dass nur besonders begabte oder bedürftige Studierende sich für Stipendien bewerben können.

Außerdem gibt tausende Stipendien, die für Dich infrage kommen könnten. Welche genau zu Dir passen findest Du ganz einfach über unsere Stipendiensuche heraus. Das dauert garantiert nur wenige Minuten und ist komplett kostenlos. Mit etwas Glück winken Dir 40.000 € für Dein Personalmanagement-Studium.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

Generell solltest Du vor Beginn Deines Personalmanagement-Studiums zuallererst prüfen, ob Du BAföG berechtigt bist. BAföG ist die staatliche Unterstützung für Studierende und steht Dir zu, wenn Deine Eltern Dich finanziell nicht voll unterstützen können. Wenn Du unsicher bist, ob und in welcher Höhe Du BAföG erhalten wirst, dann nutze doch einfach unseren BAföG-Rechner. Damit findest Du mit wenigen Klicks heraus, wieviel Geld Dir zusteht.

Studienkredit

Falls Du nicht BAföG berechtigt bist und Dich Deine Eltern dennoch nicht unterstützen können, brauchst Du trotzdem nicht auf Dein Personalmanagement-Studium zu verzichten. Denn Du kannst auch einen Studienkredit aufnehmen. Dabei handelt es sich speziell auf Studierende ausgerichtete und besonders niedrig verzinste Angebote. Die genaue Höhe und Konditionen kannst Du dabei individuell auf Deine Bedürfnisse zuschneiden. Nach Abschluss Deines Studiums zahlst Du das Geld dann wieder zurück.

Studentenjob

Eine besonders gute Option, um Dein Personalmanagement-Studium zu finanzieren ist außerdem ein Studentenjob. Viele Nebenjobs wie etwa in der Gastronomie oder im Einzelhandel sind sehr flexibel und lassen sich ideal mit einem Studium verbinden. Außerdem gibt es noch Werkstudenten-Jobs. Dabei arbeitest Du in meist etwas größeren Unternehmen bereits in der Branche, in der Du später tätig werden willst. So verdienst Du nicht nur Geld, sondern kannst schon wichtige Praxiserfahrung sammeln. Gerade in Bereichen wie Personalmanagement gibt es ein großes Angebot an Werkstudentenstellen. Allerdings solltest Du als BAföG-Empfänger bei einem Nebenjob immer darauf achten, dass Du nicht mehr als 450 Euro pro Monat verdienst, denn sonst können Deine Leistungen gekürzt werden.

Passt das Personalmanagement-Studium zu mir?


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
5/10
Menschen
8/10
Technik
2/10
Kreativität
2/10
Sprache
2/10


Wenn Du Personalmanagement studieren willst, solltest Du auf alle Fälle gerne mit Menschen arbeiten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten haben. Auch ein gutes mathematisches und unternehmerisches Verständnis werden Dir dabei helfen, viele Erfolgserlebnisse während des Studiums zu haben. Wenn Du also nicht nur mit Zahlen, sondern auch mit Menschen gut umgehen kannst, ist das Studium Personalmanagement das Richtige für Dich! Du bist Dir trotzdem noch unsicher, ob das Personalmanagement-Studium wirklich zu Dir passt? Dann mach doch online einen Studienorientierungstest! Dabei beantwortest Du eine Reihe von Fragen zu Deinen persönlich Stärken und Interessen und bekommst anschließend eine Auswertung mit Studiengängen, die besonders gut zu Dir passen.