In einem Cognitive Science-Studium beschäftigst Du Dich forschungsorientiert mit den Vorgänge im menschlichen Gehirn. Darunter zählt das Denken und Lernen, aber auch das Sprechen und Handeln. Die wissenschaftliche Disziplin beschäftigt sich damit, wie menschliche Sprache und Motorik funktioniert und wieso wir Dinge so wahrnehmen, wie wir sie eben wahrnehmen. Ein besonderes Augenmerk wird in dem Studiengang auf das Zusammenspiel von Menschen und Technik gelegt. Dazu gehört auch die Erforschung künstlicher Intelligenz. Cognitive Science ist ein interdisziplinäres Fach, in dem Informatik und Biologie, mit Sozial- und Kognitionswissenschaften verbunden wird. Du erfährst sowohl, wie Computermodelle von mentalen Vorgängen erschaffen werden, als auch, wie neurobiologische Experimente aufgebaut werden können.

Das Cognitive Science-Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

35,1T
In der Cognitive Science Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Master 35.100 €.

Abschluss

%
77% aller Studenten, die ein Cognitive Science-Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Cognitive Science Abschluss haben 90% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
85% aller Cognitive Science Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Cognitive Science Absolventen

Die Mehrheit der Cognitive Science Absolventen arbeitet im Bereich Bildung und Forschung

Gehaltsentwicklung Cognitive Science Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt von Cognitive Science Absolventen

Cognitive Science Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Cognitive Science studieren?

Für die noch echt neue wissenschaftliche Disziplin gibt es bisher erst einen Bachelorstudiengang. Im Master bieten immerhin schon vier Universitäten den Studiengang an. An einer Fachhochschule kannst Du nicht studieren.

Welche Inhalte hat ein Cognitive Science-Studium?

Du erlernst zu Beginn des Studiums Grundlagen der Informatik und der Mathematik. Dann folgen diese Fächer:

  • Neurobiologie: Aufbau und Funktion des Nervensystems.
  • Computerlinguistik: Wie kann menschliche Sprache in Form von Text- oder Sprachdaten am Computer verarbeitet werden.
  • Psycholinguistik: Welche Vorgänge finden im Gehirn statt, wenn Sprache erlernt und gebraucht wird?
  • Funktionsweisen des Gehirns: Wie lernen Menschen und wie erinnern sie?
  • Neuroethologie: Verbindung von Methoden aus der Verhaltensforschung mit Methoden der Neurologie.

Welche Berufe gibt es mit einem Cognitive Science-Studium?

Berufe

Der Studiengang bietet sich dafür an, in die Forschung zu gehen. Das kannst Du sowohl an universitären Forschungseinrichtungen tun, aber auch an Außeruniversitären. Außerdem kannst Du in folgenden Bereichen Arbeit finden:

  • Robotik und künstliche Intelligenz
  • Gestaltung von Arbeitsprozessen
  • Ergonomische Gestaltung
  • Interaktion zwischen Mensch und Maschine
  • Software-Entwicklung
  • Biomedizinische Technik

Gehalt

Nach dem Masterstudium erhältst Du durchschnittlich ein Einstiegsgehalt von 2.925 Euro im Monat.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Cognitive Science zu studieren?

Du benötigst für den Studiengang im Bachelor die Hochschulreife und musst darüber hinaus nachweisen, dass Du über ein gutes Englischlevel verfügst und gut in Mathematik bist.

Für den

Statistik nennt man das Sammeln und Auswerten von verschiedenen Daten. In einem Statistik-Studium beschäftigst Du Dich also mit der Auswertung von Datenmengen: Mit der Anzahl von Stoffen und Objekten sowie mit der Häufigkeit von Ereignissen. Statistik wird in vielen wissenschaftlichen Bereichen benötigt, um Forschungsergebnisse zu untermauern. Als Statistiker bist Du aber nicht nur Mathematiker, der sich hauptsächlich mit Analysis und Algebra beschäftigt! Du wirst auch dazu ausge bildet, statistische Ergebnisse kritisch zu hinterfragen, Daten auszuwerten, und Zusammenhänge zwischen Datenmengen zu analysieren. Außerdem lernst Du, wie man Umfragen und Experimente planen und umsetzen kann, und wie Stichproben erhoben werden.

Das Statistik-Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

35,1T
In der Statistik Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Master 35.100 €.

Abschluss

%
77% aller Studenten, die ein Statistik-Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Statistik Abschluss haben 90% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
85% aller Statistik Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Statistik Absolventen

Die Mehrheit der Statistik Absolventen arbeitet im Bereich Bildung und Forschung

Gehaltsentwicklung Statistik Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt von Statistik Absolventen

Statistik Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Statistik studieren?

Den Studiengang kannst Du im Bachelor an vier Universitäten und an einer Fachhochschule beginnen. Im Master kannst Du zwischen sieben Universitäten wählen. Die Möglichkeit, den Masterstudiengang an einer Fachhochschule zu studieren, gibt es nicht. Die Ludwig-Maximilians-Universität München bietet zwei Studiengänge an: Einmal mit einer allgemein Statistischen Ausrichtung sowie zusätzlich ein Statistik-Studium mit wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Ausrichtung. Aber auch andere Universitäten bieten das Studium Statistik im Masterstudiengang mit einem bestimmten Schwerpunkt an. Zum Beispiel die Universität Bamberg mit Markt- und Meinungsforschung, oder die Universität Bielefeld mit der Spezialrichtung Statistische Wissenschaften.

Welche Inhalte hat ein Statistik-Studium?

In den ersten Semestern lernst Du die Grundlagen aus Statistik, Mathematik und Wahrscheinlichkeitsrechnung. Danach sind diese Themen und Fächer Bestandteil von dem Studium:

  • Techniken zur Erhebung von Daten.
  • Darstellung, Verarbeitung und Auswertung von Daten.
  • Informationsgehalt und Bewertung von Informationen.
  • Interpretation von Daten.
  • Quantitative Methoden.
  • Grundlagen der Informatik und der Programmierung.

In fast allen Studiengängen belegst Du außerdem ein Fach, in dem Du das gelernte praktisch anwenden kannst. Du lernst darin sowohl allgemeine Grundlagen der wissenschaftlichen Disziplin, wie auch die speziellen statistischen Besonderheiten von der Fachrichtung. Dabei kannst Du zum Beispiel aus diesen Fächern wählen:

Welche Berufe gibt es mit einem Statistik-Studium?

Berufe

Du kannst in Statistischen Ämtern und in Wirtschaftsunternehmen aller Art einen Job finden: zum Beispiel in der Pharmazeutischen Industrie oder bei Banken und Versicherungen. Du kannst auch in die Qualitätssicherung oder in die Forschung einsteigen. In so gut wie jeder Branche werden Statistiker benötigt. Hier findest Du eine kleine Auswahl von möglichen Betätigungsfeldern:

  • Betriebsstatistik: Beschreibung und Überprüfung von Abläufen innerhalb eines Betriebes.
  • Bevölkerungsanalyse: Entwicklung von Bevölkerungen und ihrer Struktur.
  • Biostatistik: Medizinische Forschung.
  • Finanzen: Analyse von Finanzentwicklungen und Risiken im Bankenwesen.
  • Kommunalstatistik: Datensammeln und Analyse für kommunale Planungen und Entscheidungen.
  • Psychometrie: Im Rahmen psychologischer Forschung gewonnene Daten zusammenfassen und beschreiben.
  • Umwelt: Sammeln von Umweltdaten und der Analyse von Ökosystemen, ihrer Belastungen und Reaktionen.
  • Versicherung: Risikomessung in dem Versicherungswesen.
  • Wirtschaft: Erfassung, Darstellung und Interpretation ökonomischer Gegebenheiten.

Gehalt

Mit einem Master erhältst Du als Einstiegsgehalt im Durchschnitt knapp 3.000 Euro im Monat. Nach einigen Jahren, wenn Du Berufserfahrung gesammelt hast, kannst Du weit mehr verdienen. Je nach Branche und Firma, kannst Du circa 5.500 Euro monatlich verdienen. Wenn Du eine Spitzenposition erlangst, kannst Du bis zu 8.000 Euro im Monat ausgezahlt bekommen. Besonders im Bereich Biostatistik sind die Gehälter so hoch.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Statistik zu studieren?

Um ein Statistik-Studium anfangen zu können, brauchst Du die Allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Manchmal ist auch eine Zulassung möglich, wenn Du eine Ausbildung in einem verwandten Bereich absolviert hast, und bereits Berufserfahrung sammeln konntest. Zusätzlich musst Du meistens eine Eignungsfeststellungsprüfung bestehen.

Für den Masterstudiengang wirst Du zugelassen, wenn Du einen Bachelorabschluss in der Tasche hast. Nicht unbedingt in Statistik, auch ein Abschluss in einem verwandten Fach wie Mathematik ist ausreichend.

NC fürs Statistik-Studium

Es gibt für keine bestimmte Schulabschlussnote, die Du für den Studiengang benötigst! Das liegt daran, dass sich nicht so viele für den Studiengang bewerben! Wenn Du die Eignungsprüfung bestehst, erhältst Du also einen Studienplatz!

Wie läuft das Statistik-Studium ab?

Bachelor

Das Studium Statistik im Bachelor dauert sechs bis sieben Semester lang. Oft ist es möglich, einen freiwilligen Vorkurs in Mathematik zu belegen, um eventuelle Wissenslücken noch vor Studienstart aufzufüllen. Oft sind auch studieninterne Umfragen und Experimente ebenso Teil von dem Statistik-Studium, wie ein betriebliches Praktikum. Hast Du das Studium erfolgreich abgeschlossen, trägst Du den Titel Bachelor of Science!

Master

Der Masterstudiengang dauert noch einmal vier Semester lang. Hier kannst Du Dich, im Vergleich zum Bachelor, noch einmal mehr auf einen bestimmten Teilbereich konzentrieren. Du schließt mit dem Master of Science ab.

Wie soll ich das Statistik-Studium bezahlen?

Stipendien

Wenn Du einen Stipendienplatz erhältst, bekommst Du Geld in unterschiedlicher Höhe geschenkt! Dafür darfst Du aber keine Scheu haben, Dich bei einem Stipendiengeber zu bewerben! Es gibt ganz unterschiedliche Kriterien für die Vergabe der Plätze. Gute Noten sind nicht immer ausschlaggebend! Um ein passendes Stipendium zu finden, kannst Du unsere kostenfreie und schnelle Stipendiensuche nutzen!

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

Ob Du einen Anspruch auf die staatliche Ausbildungsförderung BAföG hast, hängt ebenfalls von verschiedenen Kriterien ab! Prüfe doch kostenlos und unkompliziert, mit unserem BAföG-Rechner, ob sich ein BAföG-Antrag für Dich lohnt!

Studienkredit

Es gibt auch die Option, einen Studienkredit aufzunehmen. Du bekommst monatlich einen fixen Betrag für Deinen Lebensunterhalt, und musst diesen erst nach Deinem Studium wieder abbezahlen!

Studentenjob

Falls Du BAföG beziehst, aber trotzdem neben dem Studium jobben möchtest, solltest Du darauf achten nicht zu viel zu verdienen. Denn wenn Dein Einkommen 450 Euro übersteigt, kannst Du Deinen Anspruch auf BAföG verlieren!

Passt das Statistik-Studium zu mir?

Für das Studium Statistik solltest Du ein wirklicher Mathematik Crack sein! Wenn Dir das Jonglieren mit Zahlen und Daten gefällt, ist das eine wirklich tolle Voraussetzung für ein glückliches Studium! Falls Du darüber hinaus auch noch über analytische Fähigkeiten verfügst, umso besser!


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
9/10
Menschen
1/10
Technik
5/10
Kreativität
1/10
Sprache
1/10


Du bist Dir noch unsicher, ob das Statistik-Studium zu Dir passt? Dann empfehlen wir Dir, diesen bis ins Detail gehenden onlinebasierten Studienorientierungstest zu machen! So kannst Du den für Dich optimalen Studiengang finden!

brauchst Du einen Bachelorabschluss in einem Informatikstudiengang, einem naturwissenschaftlichen Studiengang, oder einem psychologisch-medizinischen Studiengang.

Wie läuft das Cognitive Science-Studium ab?

Die Regelstudienzeit im Bachelor dauert sechs Semester lang, im Master vier Semester. Wenn Du das Studium erfolgreich beendet hast, bekommst Du den Titel Bachelor beziehungsweise Master of Science verliehen!

Wie soll ich das Cognitive Science-Studium bezahlen?

Ein Stipendium kann Dir helfen, Deine Lebenskosten während dem Studium decken zu können! Um einen der begehrten Plätze zu ergattern, brauchst Du nicht mal unbedingt außergewöhnliche Leistungen vorzuweisen. Denn es gibt hunderte von Stipendiengebern wie Stiftungen, die alle ihre ganz eigenen Kriterien für die Vergabe von Plätzen haben! Ein Blick in unsere kostenlose Stipendiensuche kann sich also auf jeden Fall lohnen!

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Passt das Cognitive Science-Studium zu mir?

Damit Du mit dem Cognitive Science-Studium glücklich wirst, solltest Du über gute mathematische Grundkenntnisse verfügen. Hilfreich ist es außerdem, wenn Du Dich für Computertechnik wie mit dem Programmieren auskennst. Du solltest auch die englische Sprache beherrschen, da der Studiengang ausschließlich in englischer Sprache unterrichtet wird und auch die Fachbücher auf Englisch erscheinen.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
4/10
Menschen
5/10
Technik
4/10
Kreativität
2/10
Sprache
5/10


Du bist noch unentschieden, was Du studieren möchtest? Dann nutze doch diesen onlinebasierten Studiengangtest und finde den Studiengang, der am besten zu Dir passt!