Ein MBA-Studium katapultiert Dich sowohl auf der Karriereleiter als auch auf der Gehaltsskala ganz nach oben! Es bildet Dich dafür aus, ein Master of Business Administration, also Manager, zu werden – und das in der Regel ganz unabhängig von der Branche, in der Du einmal tätig sein wirst.

Obwohl Du Dir vor allem grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignest, ist es kein gewöhnliches BWL-Studium. Denn in der Regel benötigst Du bereits einen ersten Studienabschluss sowie einige Jahre Berufserfahrung, um zum MBA-Studium zugelassen zu werden. Dabei kannst Du bereits einen wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund mitbringen oder, zum Beispiel als Naturwissenschaftler oder Ingenieur, gänzlich fachfremd sein. Einzig sehr gute Englischkenntnisse solltest Du auf jeden Fall haben, denn weil Du in Deinem späteren Job häufig mit internationalen Partnern und Kunden zu tun haben wirst, finden viele Studiengänge oder mindestens einzelne Veranstaltungen gänzlich auf Englisch statt.

Das MBA Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

36,4T
Im MBA Absolventenjahrgang 2015 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 36.400 €.

Abschluss

%
74% aller Studenten, die ein MBA Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 5 Jahre nach ihrem MBA Abschluss haben 98% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
81% aller MBA Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für MBA Absolventen

Über die Hälfte der MBA Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung MBA Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt bei MBA Absolventen

Betriebswirtschaftslehre Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich MBA studieren?

Ein Master of Business Administration als Studienfach ist weit verbreitet – Du kannst es an vielen Hochschulen im ganzen Bundesgebiet studieren. Dabei hast Du die Wahl zwischen Fernunis, einem Präsenzstudium und auch sehr spezialisierten Studiengängen, die Dich beispielsweise gezielt auf eine Tätigkeit in der Gesundheitsbranche vorbereiten.

Studiengangsempfehlungen

General Management (MBA)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

MBA International Business (MBA)

  • Sprache: Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Bad Honnef
  • Berlin

General Management (MBA)

  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • 5 Standorte

International Online (MBA)

  • Sprache: Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Master of Business Administration (MBA)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

General Management (MBA)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: Jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Master of Business Administration (MBA)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS oder SS
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Welche Inhalte hat ein MBA-Studium?

Das MBA-Studium macht Dich fit für die Wirtschaft. Es ist daher keine große Überraschung, dass Du zu Beginn erst einmal folgende Fächer auf Deinem Stundenplan wiederfindest:

Dein Master of Business Administration ist sehr praxisorientiert angelegt, sodass Du genau die Methoden lernst, die Du später in Deinem Berufsalltag als Manager anwenden wirst. Kommunikation, unternehmerisches Denken und Führungsverhalten nehmen deshalb in Deinem Studium einen wichtigen Stellenwert ein.

Im weiteren Verlauf Deines Studiums hast Du an einigen Hochschulen die Möglichkeit, Dich zu spezialisieren. Dann kannst Du Dich zum Beispiel auf den Bereich Logistik festlegen, auf die Gesundheits- oder Bildungsbranche spezialisieren und Veranstaltungen um Tourismusmanagement oder Sportmanagement belegen – ganz abhängig davon, in welchem Bereich Du später einmal arbeiten möchtest.

Welche Berufe gibt es mit einem MBA-Studium?

Welchen Beruf Du nach Deinem MBA in General Management genau machen wirst, können wir Dir nicht vorhersagen. Nur eines steht schon jetzt fest: Du wirst Chef. Das kann zum Beispiel in einem kleinen Start-up sein, mit dem Du Dich selbstständig machst. Du kannst aber auch ein mittelständisches Unternehmen leiten oder in einem Konzern direkt in der Führungsetage einsteigen.

Berufe

Wir haben für Dich mal in einer kleinen Liste Berufe gesammelt, die für Dich mit einem Master in Business Administration infrage kommen könnten:

Gehalt

Wenn es um Dein zukünftiges Gehalt geht, dann musst Du Dich mit einem Master of Business Administration nicht mehr verstecken. 3.000 Euro brutto sind durchschnittlich am Anfang drin, aber dies ist wirklich nur der Durchschnitt und der Anfang! Laut Studien liegt das niedrigste Gehalt mit etwas Berufserfahrung bei 50.000 Euro, ebenso wahrscheinlich ist aber auch ein Gehalt von bis zu 120.000 Euro. Wie viel Du genau verdienst, hängt einerseits von der Branche ab und andererseits natürlich auch von Deinen Aufgaben. Im eher unteren Bereich verdienst Du im Handel, deutlich besser sieht es im Consultingbereich aus und mit einem Spitzengehalt kannst Du in der Finanzbranche rechnen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um MBA zu studieren?

Da es sich bei dem MBA-Studium um ein postgraduales Studium, also eines, für das Du bereits einen Abschluss mitbringen musst, handelt, gelten für die Zulassung einige Besonderheiten. Deinen ersten Studienabschluss solltest Du an einer staatlich anerkannten Hochschule im In- oder Ausland erworben haben. Das kann beispielsweise ein Bachelor- oder Diplomabschluss sein, mit dem Du bereits 180 bzw. 210 ECTS erworben hast. In welchem Fach Du diesen gemacht hast, ist dabei meistens übrigens komplett egal. Außerdem verlangen viele Hochschulen, dass Du mindestens ein Jahr Berufserfahrung mitbringst. Manchmal ist auch ein TOEFL-Test häufig obligatorisch, mit dem die Hochschulen sicherstellen wollen, dass Du den Modulen auch auf Englisch folgen kannst.

NC fürs MBA-Studium

In der Regel ist es bei Deiner Bewerbung für einen der MBA-Studiengänge unerheblich, mit welcher Note Du Dein Abitur bestanden hast. Wichtiger kann die Note Deines Erststudiums sein, aber ob die für die Zulassung relevant ist, erfährst Du am einfachsten, wenn Du Dir die Infomaterialien von den Hochschulen herunterlädst, die Dich am meisten interessieren.

Wie läuft das MBA-Studium ab?

Wenn Du Dich für ein MBA-Studium entscheidest, dann solltest Du Dich vorab auch mit den unterschiedlichen Studienformen beschäftigen. So kannst Du Deinen Master of Business Administration entweder in einem klassischen Präsenzstudium, einem Fernstudium oder in einem berufsbegleitenden Studium erlangen. Der Fokus liegt bei all diesen Studienformen darauf, dass Du wirklich praxisnah ausgebildet wirst, also nicht nur Vorlesungen hörst, sondern in Übungen und Projektarbeiten Dein Wissen auch anwendest.

Bachelor

Das MBA-Studium baut auf einem zumeist fachfremden Erststudium auf, sodass es keine Möglichkeit gibt, direkt mit einem MBA-Studium zu beginnen.

Master

Bis Du Deinen Master of Business Administration (MBA) in den Händen hältst, dauert Dein Studium je nach Hochschule zwischen zwei und sechs Semestern. Dafür fertigst Du eine Abschlussarbeit an, in der Du Dich häufig mit einem ganz konkreten Problem aus der Wirtschaft auseinandersetzt. Das Ergebnis präsentierst Du vor einem Kolloquium. Der Vorteil dabei ist, dass Du nicht nur einen Studienabschluss erhältst, sondern das Ergebnis auch direkt für Deinen Job anwenden kannst.

Wie soll ich das MBA-Studium bezahlen?

Bevor Du Dich für Dein MBA-Studium entscheidest, solltest Du auf jeden Fall überlegen, mit welchen Mitteln Du Dein Studium finanzierst. Dass sich Dein Investment lohnt, steht auf jeden Fall schon jetzt fest, denn Du wirst es mit Deinem späteren Gehalt um ein Vielfaches zurückbekommen. Im Folgenden haben wir für Dich verschiedene Möglichkeiten zusammengestellt, mit denen Du Dein Studium bezahlen kannst.

Stipendien

An erster Stelle Deiner Überlegungen sollten auf jeden Fall Stipendien stehen. Sie sind die beste Möglichkeit, Dein MBA-Studium zu finanzieren, denn schließlich bekommst Du dabei Geld geschenkt, dass Du nicht einmal zurückzahlen musst. Du glaubst, Stipendien bekommen immer nur die anderen und Du hast sowieso keine Chance? Falsch gedacht! In Deutschland gibt es hunderte von verschiedenen Stipendiengebern, die so unterschiedliche Auswahlkriterien haben, dass für jeden etwas dabei ist. Gute Chancen hast Du, wenn Du Dich ehrenamtlich engagierst oder bereits eine Familie hast. Aber schau doch einfach mal selbst, welches Stipendium für Dich infrage kommt. Mit unserer kostenlosen Online-Stipendiensuche kostet Dich das nur wenige Minuten und schon findest Du genau die Stipendien, die perfekt auf Dich und Deinen Lebenslauf zugeschnitten sind.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

BAföG ist Dir sicherlich schon ein Begriff, denn sehr viele Studenten profitieren von der staatlichen Unterstützung. Die Höhe des Betrages, der Dir monatlich auf Dein Konto überwiesen wird, richtet sich meist nach dem Einkommen Deiner Eltern. Unter bestimmten Umständen kannst Du aber auch elternunabhängiges BAföG bekommen. Die Hälfte des Geldes gibt es tatsächlich einfach so geschenkt, die anderen 50 Prozent zahlst Du nach Deinem Studium zurück. Dafür kannst Du Dir aber erst einmal den Job suchen, der wirklich zu Dir passt, denn die Rückzahlung beginnt erst fünf Jahre nach Deinem MBA-Abschluss. Ob und wie viel BAföG Dir zusteht, kannst Du am besten mit unserem kostenlosen BAföG-Rechner herausfinden.

Studienkredit

Angesichts Deiner hervorragenden späteren Verdienstaussichten mit einem Master of Business Administration ist es durchaus legitim, wenn Du für Dein Studium einen Kredit aufnimmst. Das kann ein ganz normaler Studienkredit sein, bei dem Du monatlich eine bestimmte Summe auf Dein Konto überwiesen bekommst und im Anschluss an Deinen MBA-Abschluss alles wieder zurückzahlst. Da Du während Deines MBA-Studiums aber möglicherweise auch schon nebenbei gutes Geld verdienst, kann auch ein Ratenkredit für Dich infrage kommen. Dabei bekommst Du gleich zu Beginn Deines Studiums eine große Summe Geld überwiesen, die Du dann monatlich zurückzahlst. Dies hat den Vorteil, dass die Konditionen meist besser als bei einem Studienkredit sind.

Studentenjob

Natürlich kannst Du neben Deinem Studium auch selbst Geld für Deinen Lebensunterhalt verdienen, gerade, weil Du ja durch Dein erstes Studium auch bereits Qualifikationen erlangt hast, die Dich für einen besser bezahlten Job qualifizieren. Falls Du bereits BAföG bekommst, solltest Du Dir einen 450-Euro-Job suchen, um Deinen Anspruch nicht zu gefährden. Eine andere Möglichkeit ist, dass Du Dir einen Werkstudentenjob suchst. Bei diesem arbeitest Du 20 Stunden pro Woche. Der große Vorteil: Du zahlst lediglich in die Rentenkasse ein, bist aber von Beiträgen für die Kranken- und Pflegeversicherung befreit.

Viele Studenten finden auf diesem Wege bereits ihren zukünftigen Arbeitgeber, für den sie auch nach ihrem MBA-Abschluss arbeiten.

Passt das MBA-Studium zu mir?

Auch wenn die Vorteile vom MBA-Titel ganz klar auf der Hand liegen, ist die Entscheidung natürlich keine leichte. Du solltest Dir deshalb genau überlegen, ob ein Master of Business Administration für Dich geeignet ist und Dir dafür am besten die entsprechenden Studieninformationsunterlagen herunterladen. Hier kannst Du noch einmal die jeweiligen Schwerpunkte der MBA-Studiengänge nachlesen und entscheiden, ob das Studium für Dich infrage kommt.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
5/10
Menschen
5/10
Technik
4/10
Kreativität
2/10
Sprache
2/10


MBA, BWL oder vielleicht doch Biologie – Du hast einfach noch gar keine Ahnung, welches Studienfach für Dich das passende ist? Dann mach doch am besten den kurzen onlinebasierten Studienorientierungstest. Er dauert 30 Minuten und empfiehlt Dir auf Basis Deiner Interessen genau die Studiengänge, die besonders gut zu Dir passen.