Die Verfahren für die Gewinnung und Verarbeitung von Metallen wird Metallurgie genannt. Zu den Materialen, mit denen sich die Metallurgie beschäftigt zählt beispielsweise Eisen, Blei, Zinn und Titan. In einem Metallurgie-Studium lernst Du, wie Verfahren zur Verarbeitung und Fertigung von den Werkstoffen entwickelt werden können. Du erfährst, wie Rohstoffknappheit durch neue Gewinnungsmethoden entgegengesteuert werden kann, und wie die Struktur der Metalle ist. Auch das Recycling und die Qualitätssicherung bei den Fertigungsverfahren spielt in dem Studiengang eine wichtige Rolle.

Das Metallurgie Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

41,5T
In der Metallurgie Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 41.500 €.

Abschluss

%
68% aller Studenten, die ein Metallurgie Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Metallurgie Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
77% aller Metallurgie Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Metallurgie Absolventen

Knapp die Hälfte der Metallurgie Absolventen arbeiten im Bereich Industrie

Gehaltsentwicklung Metallurgie Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Metallurgie Absolventen um ca. 70%

Metallurgie Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Metallurgie studieren?

Den Studiengang kannst Du nur im Master studieren. Hier hast Du die Wahl aus zwei Universitäten. Zusätzlich gibt es eine Hochschule, bei der Du im Master Metallurgie auf Lehramt studieren kannst.

Studiengangsempfehlungen

Verbund­werkstoffe/ Composites (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Stade

Verbund­werkstoffe/ Composites (M.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Berufsbegleitendes Studium

Standorte:

  • Stade

Welche Inhalte hat ein Metallurgie-Studium?

In dem Studium erfährst Du alles über Verfahrenstechniken für Metalle, den physikalischen Grundbaustein, und über den Werkstoff Stahl. Mit diesen Fächern kannst Du konkret rechnen:

  • Gießverfahren und Gusslegierungen.
  • Grundlagen und Lösungsmethoden in der Metallumformung.
  • Industrieofenbau.
  • Einführung in die Texturanalyse.
  • Mikromechanik der Werkstoffe.
  • Werkstoffcharakterisierung.

Falls Du den Studiengang auf Lehramt studierst, kommt noch das Fach Didaktik dazu.

Welche Berufe gibt es mit einem Metallurgie-Studium?

Berufe

Du hast die Möglichkeit, nach dem Studium in unterschiedliche Bereiche der Industrie und besonders in Stahlwerken zu arbeiten. Zum Beispiel in diesen hier:

  • Forschung und Entwicklung.
  • Fertigungsplanung.
  • Verkauf, Vertrieb und technisches Marketing.
  • Rohstofflogistik.
  • Qualitätsmanagement und Organisation.

Wenn Du auf Lehramt studiert hast, kannst Du Metallurgie an Berufsschulen unterrichten, oder betriebliche Weiterbildungsmaßnehmen durchführen.

Gehalt

Bereits mit einem Bachelorabschluss erhältst Du im Durchschnitt 3.460 monatlich als Einstiegsgehalt!

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Metallurgie zu studieren?

Da der Studiengang nur im Master angeboten wird, benötigst Du einen Bachelorabschluss. Diesen kannst Du in Werkstofftechnik oder einem verwandten ingenieurtechnischen Studiengang absolviert haben. Viele Vorlesungen in dem Metallurgie-Studium finden in englischer Sprache statt. Deswegen musst Du nachweisen können, dass Du auf einem bestimmten Niveau englisch verstehst.

Meistens ist der Studiengang nicht zulassungsbeschränkt! Du wirst also, wenn Du die formalen Voraussetzungen erfüllst, immer eine positive Rückmeldung auf Deine Studienbewerbung erhalten! Nur für die Universität Duisburg-Essen benötigst Du Abschlussnote von 2,5 oder besser.

Wie läuft das Metallurgie-Studium ab?

Der Masterstudiengang hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern. Neben Vorlesungen, ist auch die Arbeit im Hochschullabor Bestandteil des Studiums. Hier kannst Du ganz praktisch erfahren, wie Physikalische Metallurgie funktioniert. Wenn Du alles erfolgreich beendet hast, erhältst Du den akademischen Titel Master of Science oder in dem Lehramtsstudium Master of Education.

Wie soll ich das Metallurgie-Studium bezahlen?

Es gibt die Möglichkeit, sich für einen Stipendienplatz zu bewerben. Es gibt sehr viele Stipendiengeber, die alle ihre eigenen Vergabekriterien für ihre Stipendienplätze haben. Nicht immer musst Du besonders gute Noten vorweisen können! Um Dir die Suche nach einem für Dich geeigneten Stipendium zu erleichtern, haben wir Dir hier eine kostenlose und schnelle Stipendiensuche bereitgestellt!

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Passt das Metallurgie-Studium zu mir?

Wichtig für ein erfolgreiches Studium ist es, technische Probleme erkennen zu können, diese formulieren und lösen zu wollen. Wenn Du auch Spaß daran hast, Experimente in einem Labor durchzuführen, sind das gute Voraussetzungen!


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
5/10
Menschen
2/10
Technik
7/10
Kreativität
0/10
Sprache
0/10


Falls Du Dir noch unsicher bist, ob der Studiengang für Dich passend ist, dann solltest Du diesen ausführlichen onlinebasierten Studiengangtest machen!