Biowissenschaften beschäftigen sich ganz grundsätzlich mit Strukturen und Abläufen von Lebewesen. Auch werden Prozesse untersucht, an denen Lebewesen beteiligt sind. Im Studium lernst Du die naturwissenschaftlichen Grundlagen, Theorien und Forschungsmethoden, die Du zum Verständnis von lebendigen Organismen brauchst. Der Jobmarkt ist für Biowissenschaftler äußerst gut. Da sich durch technologische Neuerungen immer mehr Anwendungsmöglichkeiten und Forschungsgebiete ergeben, kannst Du nach Deinem Studium in vielen Berufsfeldern durchstarten. Bei uns erfährst Du, was Dich im Biowissenschaften-Studium erwartet und welche Perspektiven Du nach der Uni hast.

Das Biowissenschaften-Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

35,1T
In der Biowissenschaften Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Master 35.100 €.

Abschluss

%
77% aller Studenten, die ein Biowissenschaften-Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Biowissenschaften Abschluss haben 90% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
85% aller Biowissenschaften Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Biowissenschaften Absolventen

Die Mehrheit der Biowissenschaften Absolventen arbeitet im Bereich Bildung und Forschung

Gehaltsentwicklung Biowissenschaften Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt von Biowissenschaften Absolventen

Biowissenschaften Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Biowissenschaften studieren?

Ein Biowissenschaften-Studium haben vor allem Universitäten im Angebot. Dennoch gibt es vereinzelt auch Fachhochschulen, an denen Du Biowissenschaften studieren kannst.  Zusätzlich hast Du die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren, wenn Du auf größtmöglichen Praxisbezug Wert legst. Neben dem klassischen Studiengang Biowissenschaften kannst Du auch einen spezialisierten Studiengang wählen, etwa Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie, Umweltbiowissenschaften oder Bio Sciences and Health.

Welche Inhalte hat ein Biowissenschaften-Studium?

Das Studium vermittelt Dir zu Beginn neben einer Einführung in die Konzepte der Biologie auch Grundkenntnisse in den Fächern Chemie, Physik und Mathematik. Später vertiefst Du Dein Wissen in molekularer Biologie und erhältst die Möglichkeit, eigene Interessenschwerpunkte zu setzen und Wahlfächer zu belegen. Häufig kooperieren Hochschulen mit entsprechenden Forschungseinrichtungen, die praktische Anwendungsmöglichkeiten der Biowissenschaften bieten. Obwohl die genauen Studienfächer von Hochschule zu Hochschule variieren, erwarten Dich in den meisten Fällen folgende Inhalte:

Welche Berufe gibt es mit einem Biowissenschaften-Studium?

Berufe

Mit einem Studienabschluss in Biowissenschaften bist Du sehr gut auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Dein breit gefächertes Wissen im naturwissenschaftlichen Bereich qualifiziert Dich für eine Menge an Berufen. Wenn Du Dich schon früh für einen bestimmten Bereich interessierst, ergibt es Sinn, Deine Fächerwahl im Studium darauf auszurichten. Damit steigerst Du Deine Jobchancen, auch in gefragten Branchen.

  • Karriere in der Industrie: Unternehmern suchen gut ausgebildete Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen der Biowissenschaften. Mehr als die Hälfte aller Jobs findest Du als Biowissenschaftler in der Industrie. Dazu gehören unter anderem Pharmakonzerne, Lebensmittelfirmen und Tech-Unternehmen. Du nutzt Deine Fachkenntnisse, um profitable Produkte für Deinen Arbeitgeber sowie für die Verbraucher zu entwickeln und am Markt zu etablieren. Wenn Dich der industrielle Anwendungsbereich der Biowissenschaften reizt, lohnt es sich, schon während Deines Studiums Kontakte mit Arbeitgebern in der Industrie aufzunehmen. Viele Firmen bieten etwa Praktika und Stellen für Werkstudenten an.
  • Karriere in Lehre und Forschung: Innerhalb der Biowissenschaften gibt es unzählige Bereiche, in denen geforscht wird. Hochschulen und außeruniversitäre Einrichtungen wie Institute der Fraunhofer Gesellschaft, Max-Planck-Institute oder Bundeseinrichtungen mit Forschungsaufgaben widmen sich diversen Schwerpunkten der Biowissenschaften. An Hochschulen kommt zusätzlich die Wissensvermittlung an den studentischen Nachwuchs hinzu. Wenn Du eine Karriere in Bildung und Forschung in Erwägung ziehst, solltest Du nach dem Bachelor einen Masterabschluss und eine Promotion einplanen.
  • Karriere als Lehrer: Wenn Du Dich beruflich im Bereich der schulischen Bildung engagieren möchtest, kannst Du nach Deinem Biowissenschaften-Studium als Lehrer arbeiten. In vielen Bundesländern wird Lehrpersonal händeringend gesucht, sodass auch Quereinsteigern der Weg in die Lehre erleichtert wird. In Bundesländern, in denen Lehrer verbeamtet werden, hast Du besonders viele Vorteile. Dazu zählen Unkündbarkeit, eine günstige Krankenversicherung und eine gute Versorgung im Alter. Falls Du Dich für einen Job als Lehrer interessierst, kannst Du Biowissenschaften entweder direkt auf Lehramt studieren, oder Du nutzt nach dem Studium die Weiterbildungsmöglichkeiten für Quereinsteiger.

Gehalt

Als Biowissenschaftler hast Du gute Gehaltsaussichten. Nach Deinem Studienabschluss steigst Du je nach Qualifikation und Branche etwa zwischen 34.000 und 50.000 Euro in den Beruf ein. Besonders ansprechende Gehälter zahlen Dir große, international agierende Unternehmen. Dort kannst Du mit zunehmender Berufserfahrung auch mit deutlichen Gehaltssteigerungen rechnen. Zusätzliche Spezialkenntnisse, etwa in den Bereichen IT oder Betriebswirtschaft, kannst Du in Gehaltsverhandlungen ebenfalls zu Deinen Gunsten nutzen.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Biowissenschaften zu studieren?

Bachelor

Um ein Biowissenschaften-Studium zu beginnen, benötigst Du an Fachhochschulen die Fachhochschulreife und an Universitäten die Allgemeine Hochschulreife. Stattdessen kannst Du Dich an manchen Hochschulen aber auch nach einer Ausbildung, die mit Biowissenschaften verwandt ist und Berufserfahrung für einen Studienplatz bewerben.

Master

Wenn Du einen Master machen möchtest, musst Du vorher den Bachelor in Biowissenschaften oder einem ähnlichen Studienfach abgeschlossen haben. Meist werden Abschlüsse aus den Bereichen Biologie, Biochemie, Medizin oder Pharmakologie akzeptiert. Die Bewerbungsvoraussetzungen richten sich jedoch nach den Richtlinien der jeweiligen Hochschule.

NC fürs Biowissenschaften-Studium

Die überwiegende Anzahl der Studiengänge ist NC-frei. An den Hochschulen, die einen NC erheben, liegt dieser etwa zwischen 2,7 und 3,0.

Wie läuft das Biowissenschaften-Studium ab?

Bachelor

In einem Biowissenschaften-Studium erlangst Du theoretisches Wissen und praktische Erfahrung im Umgang mit biowissenschaftlichen Fragestellungen. Um Deine praktische Ausbildung bestmöglich umzusetzen, begleitest Du Forschungsprojekte und erhältst Einblicke in Labortätigkeiten. Durch Praktika, die meist verpflichtend im Lehrplan vorgeschrieben sind, kannst Du schon früh potentielle Arbeitgeber kennenlernen. Falls Du ein Auslandssemester anstrebst, unterstützt Dich Deine Hochschule in der Regel bei der Organisation.

Master

Im Master vertiefst Du Dein Wissen und hast die Möglichkeit, Dich nach Deinen Präferenzen zu spezialisieren. Praktische Unterrichtseinheiten und Praktika in Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen stellen einen wichtigen Eckpfeiler im Studium dar. Auch innerhalb Deines Masterstudiums ist ein Auslandsaufenthalt möglich.

Wie soll ich das Biowissenschaften-Studium bezahlen?

Stipendium

Hast Du Dir schon einmal überlegt, Dich für ein Stipendium zu bewerben? So schwierig wie Du vielleicht denkst, ist es gar nicht, ein Stipendium zu bekommen. Für Studenten gibt es ganz viele unterschiedliche Stipendien, deren Zielgruppen so vielfältig sind wie die Förderprogramme selbst. Auch die Summe, die Du monatlich erhältst, variiert. Während Vollstipendien Deinen gesamten Lebensunterhalt finanzieren, unterstützen Dich Teilstipendien mit einem geringeren Betrag. Interessiert Dich, welches Stipendium für Dich in Frage kommt? Dann nutze mit wenigen Klicks unsere kostenlose Online-Stipendiensuche.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

BAföG

BAföG ist zur Finanzierung des Studiums bei Studenten sehr beliebt. Der Grund ist ganz einfach: Nach Deinem Studium musst Du nur die Hälfte des Geldes ohne Zinsen zurückerstatten. Ob Du BAföG-berechtigt bist, hängt maßgeblich vom Einkommen Deiner Eltern ab. Können sie Dich während Deines Studiums nicht ausreichend finanziell unterstützen, hast Du wahrscheinlich Anspruch auf BAföG. Damit Dich der BAföG-Antrag nicht unnötig verwirrt, kannst Du beim Ausfüllen auf einen digitalen Assistenten zurückgreifen. Welchen Betrag Du während Deines Studiums durch BAföG einplanen kannst, verrät Dir unser kostenloser BAföG-Rechner.

Studienkredit

Vielleicht möchtest Du auch einen Studienkredit nutzen, um Dich während Deines Biowissenschaften-Studiums zu finanzieren. Allerdings musst Du den Kredit nach Deinem Studium in voller Höhe zurückbezahlen. Außerdem fallen Zinsen an. Deshalb vergleichst Du am besten vorher alle in Frage kommenden Angebote, um das für Dich passendste zu ermitteln.

Studentenjob

Während Deines Studiums kannst Du entweder jobben oder Du suchst Dir eine Anstellung als Werkstudent. Ein Werkstudentenvertrag kann Dir wichtige Kontakte in die Branche liefern und den Weg zu einem Beruf innerhalb der Biowissenschaften ebnen. Du arbeitest maximal 20 Stunden pro Woche, sodass Dein Studium nicht zu kurz kommt. BAföG-Empfänger sollten allerdings die Verdienstobergrenze von 450 Euro pro Monat nicht überschreiten, weil sonst BAföG gemindert oder gestrichen werden kann.

Passt das Biowissenschaften-Studium zu mir?

Dich faszinieren die naturwissenschaftlichen Grundvoraussetzungen und Funktionsweisen des Lebens? Du möchtest genauer verstehen, welche Prozesse in Zellen und Organismen ablaufen? Im Biowissenschaften-Studium lernst Du, woraus die sogenannte belebte Natur besteht und was zu ihrer Erhaltung beigetragen werden kann. Du solltest auf sorgfältig durchgeführte Arbeitsabläufe Wert legen, denn gerade bei Versuchen im Labor ist Präzision gefragt. Da ein Großteil der Fachliteratur auf Englisch verfasst ist, solltest Du mit der englischen Sprache keine allzu große Schwierigkeiten haben. Wenn Du Dich schon in der Schule für Naturwissenschaften, insbesondere für Biologie, interessiert hast und auf der Suche nach einem Studium mit exzellenten Berufsaussichten bist, dann könnte das Biowissenschaften-Studium perfekt zu Deinen Talenten passen.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
5/10
Menschen
3/10
Technik
5/10
Kreativität
0/10
Sprache
1/10


Mit diesem Online-Studienorienterungstest kannst Du noch einmal genauer testen, ob ein Biowissenschaften-Studium das Richtige für Dich ist.