Als Agrartechniker kannst Du dabei helfen, Landwirtschaft noch wirtschaftlicher und nachhaltiger zu gestalten. Du bist Experte für die Planung und den Bau landwirtschaftlicher Maschinen und Anlagen und setzt dabei modernste technische Mittel ein.

Das Agrartechnik Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

41,5T
In der Agrartechnik Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 41.500 €.

Abschluss

%
68% aller Studenten, die ein Agrartechnik Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Agrartechnik Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
77% aller Agrartechnik Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Agrartechnik Absolventen

Knapp die Hälfte der Agrartechnik Absolventen arbeiten im Bereich Industrie

Gehaltsentwicklung Agrartechnik Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Agrartechnik Absolventen um ca. 70%

Agrartechnik Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Agrartechnik studieren?

In Deutschland existiert im Fach Agrartechnik nur ein einziger Bachelor-Studiengang. Deinen Master kannst Du an drei Hochschulen machen, darunter eine Universität und zwei Fachhochschulen.

Wenn Du nach dem Studium in der Agrartechnik arbeiten möchtest, musst Du dazu aber nicht unbedingt Agrartechnik studieren. Genauso gut kannst Du auch Maschinenbau studieren. Das ist auch deutlich sinnvoller, weil Du damit breiter aufgestellt bist und nicht auf die Landwirtschaft festgelegt bist.

Studiengangsempfehlungen

Wirtschafts­ingenieur­wesen Produktion & Fertigung (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Verbund­werkstoffe/ Composites (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Stade

Maschinenbau (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Maschinenbau (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch oder Englisch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Welche Inhalte hat ein Agrartechnik-Studium?

Im Agrartechnik-Studium befindest Du Dich an der Schnittstelle zwischen Naturwissenschaften, Technik und Ingenieurswissenschaften. Genau genommen ist Agrartechnik dabei eine spezielle Ausrichtung des Maschinenbaus. Hier lernst Du nicht nur, wie landwirtschaftliche Maschinen funktionieren, sondern auch allgemeine Hintergründe zur landwirtschaftlichen Produktion. Zu den Fächern, die Dich erwarten gehören:

Welche Berufe gibt es mit einem Agrartechnik-Studium?

Berufe

Als Agrartechniker bist Du ein gern gesehener Fachspezialist. Steigender Wettbewerbsdruck und gestiegene Anforderungen an den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen machen eine immer schnellere Entwicklung landwirtschaftlicher Geräte nötig. Hier kommst Du u. a. ins Spiel als:

  • Landmaschinenkonstrukteur
  • Berater für den Einkauf landwirtschaftlicher Geräte
  • Produktmanager

Deine potenziellen Arbeitgeber sind:

  • Agrarindustrie
  • Landwirtschaftliche Genossenschaften
  • Behörden
  • Kammern

Gehalt

Ähnlich wie bei anderen Studiengängen im Bereich Maschinenbau/Ingenieurwissenschaften ist das durchschnittliche Einstiegsgehalt für Agrartechniker vergleichsweise hoch. Wie viel Du verdienst hängt vor allem von der Größe Deines Arbeitgebers ab und von der Region, in der Du tätig bist.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Agrartechnik zu studieren?

Um Dich für das Bachelor-Studium einschreiben zu können, musst Du entweder das Abitur oder ein Fachabitur haben. Alternativ kannst Du Dich mit einer fachgebundenen Hochschulreife bewerben, wenn Du einen Meistertitel oder eine landwirtschaftliche Ausbildung mit anschließender zweijähriger Berufserfahrung nachweisen kannst. Außerdem musst Du vor Studienbeginn ein sechswöchiges Vorpraktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb absolviert haben.

Für die Aufnahme des Master-Studiums musst Du einen abgeschlossenen Bachelor haben, am besten in einem ingenieurswissenschaftlichen Fach oder in Maschinenbau.

Wie läuft das Agrartechnik-Studium ab?

Das Bachelor-Studium in Agrartechnik dauert im Regelfall 7 Semester. Hier bekommst Du in Vorlesungen, Seminaren und Übungen das theoretische Wissen vermittelt, das Du zu Konstruktion landwirtschaftlicher Maschinen brauchst. Praktische Arbeiten nehmen ebenfalls einen wichtigen Stellenwert in Deinem Studium ein. Im Master-Studium, das üblicherweise auf 4 Semester angelegt ist, vertiefst Du die im Bachelor-Studium gewonnenen Erkenntnisse.

Wie soll ich das Agrartechnik-Studium bezahlen?

  • Mit einem Vollzeitstipendium musst Du Dir keine Sorgen um die Finanzierung Deines Studiums machen. Du erhältst einen monatlichen Betrag, der bequem zum Leben ausreicht. Dank tausender Stiftungen, die in Deutschland Stipendien vergeben, besteht ein reichhaltiges Angebot. Wir empfehlen Dir den Besuch auf unserer Online-Stipendiensuche. Hier kannst Du herausfinden, welches Stipendium zu Dir passt.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Beantragung von BAföG. Diese staatliche Unterstützung kannst Du geltend machen, wenn das Einkommen Deiner Eltern nicht ausreicht, um Dein Studium zu bezahlen. Näheres sagt Dir unser BAföG-Rechner.
  • Daneben gibt es noch Studienkredite und Studentenjobs.
40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Passt das Agrartechnik-Studium zu mir?

Wenn Du logisch denken kannst und Spaß an Technik hast, hast Du sicher einen Pluspunkt in diesem Studium.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
6/10
Menschen
5/10
Technik
8/10
Kreativität
2/10
Sprache
2/10


Ansonsten schau noch einmal bei diesem Online-Studienorientierungstest vorbei. Hier kannst Du sehen, ob der Studiengang zu Deinen Stärken und Schwächen passt.