In dem Studiengang Psychosoziale Beratung eignest Du Dir anwendungsbezogenes Wissen aus dem Arbeitsbereich der Beratung an. Diese Kompetenzen werden in vielen Berufsfeldern aus der Sozialpädagogik und der Sozialen Arbeit benötigt. Aber auch der wissenschaftliche Hintergrund und Forschungsgrundlagen sind Teil von dem Studium. Psychosoziale Beratung benötigen Menschen in ganz verschiedenen Lebenssituationen, meistens, um Krisen besser bewältigen zu können. Psychosoziale Berater bieten dann Unterstützung an. Durch Gespräche und auch mit konkreter Alltagshilfe. Etwa bei der Planung und Entscheidungsfindung und der Begleitung zu Ämtern. Du beschäftigst Dich in dem Studium auch mit dem Hilfesystem und zuständigen Institutionen, sowie mit struktureller Benachteiligung.

Das Psychosoziale Beratung Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

28,7T
In der Psychosoziale Beratung Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 28.700 €.

Abschluss

%
97% aller Studenten, die ein Psychosoziale Beratung Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Psychosoziale Beratung Abschluss haben 96% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
82% aller Psychosoziale Beratung Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Psychosoziale Beratung Absolventen

Über die Hälfte der Psychosoziale Beratung Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Psychosoziale Beratung Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt bei Psychosoziale Beratung Absolventen

Psychosoziale Beratung Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Psychosoziale Beratung studieren?

Das Fach Psychosoziale Beratung wird nur als Masterstudium angeboten. Du kannst dieses an fünf Universitäten in Deutschland beginnen. Darunter befinden sich zwei Fachhochschulen unter der Trägerschaft von Kirchen.

Auch ein Psychologie-Studium beschäftigt sich mit den Themenfeldern der Psychsozialen Beratung. Du kannst also auch Psychologie studieren und im Laufe des Studiums spezialisieren, wenn Du später im Themenfeld der Psychosozialen Beratung arbeiten möchtest.

Studiengangsempfehlungen

Psychologie (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • 8 Standorte

Psychologie (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Iserlohn

Psychologie (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Göttingen

Psychologie (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Psychologie (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Angewandte Psychologie (B.Sc)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Welche Inhalte hat ein Psychosoziale Beratung-Studium?

Du lernst in dem Studiengang schwierige und komplexe Lebenssituationen von Menschen zu analysieren und daraufhin passende Beratung anzubieten. Mit diesen Themen kannst Du im Verlauf des Studiums rechnen:

  • Grundlagen der psychischen Krankheit und Gesundheit.
  • Psychische Krankheitsbilder.
  • Kommunikationswissenschaft.
  • Sozialrecht.
  • Theorie und Wirklichkeit im Strafvollzug.
  • Armut und soziale Wirklichkeit - Auswirkungen auf Familie und Kinder.
  • Entwicklungspsychologie.

Welche Berufe gibt es mit einem Psychosoziale Beratung-Studium?

Berufe

In diese Berufsfelder kannst Du einsteigen:

  • Staatliche Beratungsstellen, Kirchliche Beratungsstellen, Beratungsstellen von Verbänden und Vereinen.
  • Jugendamt, Kinderheim.
  • Strafvollzug.
  • Psychiatrien und Kliniken.

Gehalt

Durchschnittlich erhältst Du ein Einstiegsgehalt von etwa 2.400 Euro nach dem Studium.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Psychosoziale Beratung zu studieren?

Du brauchst einen Bachelorabschluss in Sozialpädagogik, Pflegewissenschaft, Psychologie oder ähnlichen sozialwissenschaftlichen Studiengängen. Zusätzlich ist es an einigen Hochschulen für die Zulassung notwendig, dass Du im Moment der Bewerbung mindestens acht Stunden die Woche in einem Psychosozialen Bereich arbeitest. Die Arbeit kann auch ehrenamtlich erfolgen.

Wie läuft das Psychosoziale Beratung-Studium ab?

Der Masterstudiengang dauert meistens länger, als der Master in anderen Fächern, nämlich bis zu sechs Semester lang. Das liegt daran, dass bei den Hochschulen in kirchlicher Trägerschaft der Studiengang als berufsbegleitendes Studium stattfindet. Das heißt, Du arbeitest neben dem Studium bereits in einem sozialen Bereich. Wenn Du alle Prüfungen und die Masterarbeit abgeschlossen hast, erhältst Du den akademischen Titel Master of Arts!

Wie soll ich das Psychosoziale Beratung-Studium bezahlen?

Du kannst Dein Studium mit einem Stipendium finanzieren. Dabei gibt es unterschiedliche Angebote: Entweder Vollstipendien, die Dir Deinen gesamten Lebensunterhalt finanzieren, oder Teilstipendien, die beispielsweise die Kosten für Lehrbücher tragen. In beiden Varianten bekommst Du Geld geschenkt, das Du nie mehr zurückzahlen brauchst! Nutze doch unsere kostenlose Stipendiensuche, um für Dich was Passendes zu finden!

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Passt das Psychosoziale Beratung-Studium zu mir?

Du solltest anderen Menschen gegenüber aufgeschlossener Mensch sein und Dich mit vorschnellen Schlüssen und Vorurteilen zurückhalten können. Wenn Du dazu noch kommunikativ bist, ist das für den Studiengang ebenfalls sehr nützlich.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
2/10
Menschen
10/10
Technik
2/10
Kreativität
4/10
Sprache
2/10


Du bist einfach noch zu unentschieden, um Dich auf einen Studiengang festzulegen? Dann mach doch diesen onlinebasierten und ausführlichen Studiengangtest und finde heraus, welcher Studiengang ideal zu Dir passt!