In dem Economics-Studium lernst Du, wie Probleme aus dem gesamtwirtschaftlichen, überbetrieblichen Bereich, gelöst werden können. Du erfährst, wie die Finanzwirtschaft funktioniert, wie Pläne zur Finanzierung ausgearbeitet werden, welche Regulierungsmöglichkeiten existieren, und was Kontrollinformationen sind. Außerdem ist das Erlernen von organisatorischen Aspekten und verkaufsfördernden Maßnahmen Bestandteil des Studienganges.

Das Economics Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

36,4T
Im Economics Absolventenjahrgang 2015 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 36.400 €.

Abschluss

%
74% aller Studenten, die ein Economics Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 5 Jahre nach ihrem Economics Abschluss haben 98% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
81% aller Economics Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Economics Absolventen

Über die Hälfte der Economics Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Economics Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt bei Economics Absolventen

Betriebswirtschaftslehre Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Economics studieren?

Der Studiengang Economics heißt auf Deutsch übersetzt Volkswirtschaftslehre und beschäftigt sich mit gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen.

Studiengangsempfehlungen

Economics ist aber auch immer Teil eines klassischen BWL-Studiums. Denn gerade der Bachelor in BWL beinhaltet sehr viel Mikro- und Makroökonomie. Wir raten Dir zu einem klassischen BWL-Studium, weil Du damit bessere Berufsaussichten hast als mit einem reinen Economics (VWL)-Studium. Die folgenden Studiengänge sind alles BWL-Studiengänge mit unterschiedlichen Namen.

Betriebs­wirtschaftslehre (B.Sc.)

  • Sprache: DE oder EN
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium oder dual

Standorte:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Iserlohn

International Management (B.A.)

  • Sprache: Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Berlin
  • Bad Honnef

Betriebs­wirtschaftslehre (B.A.)

  • Sprache: Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • 6 Standorte

Business Administration (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Göttingen

Betriebs­wirtschaftslehre (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Betriebswirtschaft (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Den Studiengang bieten fünf Universitäten sowie zwei Fachhochschulen im Bachelor an. Manchmal heißt der Studiengang Economics auch ein wenig anders, der Inhalt ist aber sehr ähnlich. Beispielsweise „Business Administration“ an der Universität Passau, „Economics and Finance“ an der Universität Trier oder „Global Business and Economics“ an der Fachhochschule Aachen.

Als Masterstudiengang wird das Fach viel öfter angeboten: An 21 Universitäten und an zwei Fachhochschulen gibt es das Fach im Master.

Welche Inhalte hat ein Economics-Studium?

Zunächst erlernst Du grundlegendes Wissen aus der Mathematik und insbesondere aus der Statistik. Außerdem nimmt die Betriebswirtschaftslehre einen wichtigen Stellenwert ein und auch die Theorien der Volkswirtschaftslehre werden ausführlich behandelt. Darüber hinaus kommen diese Fächer in dem Economics-Studium vor:

  • Internationaler Handel.
  • Geld und Kredit.
  • Finanzwissenschaft.
  • Strategien und Wettbewerb.
  • Grundlagen der Rechtswissenschaft, aus der Ethik und Wirtschaftsgeschichte.

Welche Berufe gibt es mit einem Economics-Studium?

Berufe

Du hast nach dem Studium national und international in diesen Bereichen einen Beruf zu finden:

  • Statistische Ämter.
  • Wirtschaftsverbände.
  • Banken.
  • Versicherungen.
  • Unternehmensberatungsagenturen.
  • Markt- und Meinungsforschungsinstituten.

Gehalt

Das Einstiegsgehalt nach dem Bachelor beträgt im Durchschnitt 3.033 Euro. Eine obere Gehaltsgrenze gibt es praktisch nicht, besonders, wenn Du international arbeitest. Mit etwas Berufserfahrung oder einem Masterabschluss ist es nicht ungewöhnlich, wenn Du 5.000 Euro monatlich verdienst.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Economics zu studieren?

Für den Bachelor benötigst Du die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife. Aber auch wenn Du keinen solchen Schulabschluss besitzt, aber eine Berufsausbildung im wirtschaftlichen Bereich, kannst Du für den Studiengang zugelassen werden!

An einigen Hochschulen benötigst Du einen bestimmten Notendurchschnitt. Dieser variiert je nachdem, wie beliebt die jeweilige Hochschule ist zwischen 1,7 und 3,5. Aber es gibt auch Universitäten, an denen der Studiengang zulassungsfrei ist!

Wie läuft das Economics-Studium ab?

Der Bachelorstudiengang dauert meistens zwischen sechs und acht Semester lang. Oft ist auch ein Praktikum Teil des Studiums. In der Regel erhältst Du nach erfolgreichem Beenden den akademischen Grad Bachelor of Science.

Das Economics-Studium im Master dauert in der Regelstudienzeit vier Semester lang und Du bekommst den Titel Master of Science verliehen, wenn Du alle Prüfungen bestanden hast.

Wie soll ich das Economics-Studium bezahlen?

Bei dem Studiengang bietet es sich an, ein Auslandssemester zu absolvieren, oder ein Betriebspraktikum außerhalb von Deutschland zu machen. Um das zahlen zu können, kannst Du Dich für eines der zahlreichen Auslandsstipendien bewerben! Aber auch um Deine täglichen Ausgaben während dem Studium finanzieren zu können, kann ein Stipendium sehr hilfreich sein! Damit Du gleich das für Dich passende Stipendium findest, kannst Du ganz unkompliziert und kostenlos unsere Stipendiensuche nutzen!

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Passt das Economics-Studium zu mir?

Wenn Du gut in Mathematik bist, das Hantieren mit Zahlen und Statistiken Dir liegt, erfüllst Du schon einmal die grundsätzlichen Eigenschaften, die Dir zu einem glücklichen Studium verhelfen! Umso besser, wenn Du Dich außerdem für internationale Wirtschaftszusammenhänge interessierst und die englische Sprache gut verstehen kannst!


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
7/10
Menschen
3/10
Technik
4/10
Kreativität
2/10
Sprache
2/10


Falls Du Dir noch unsicher bist, ob der Studiengang Dir wirklich liegt, dann mach doch diesen ausführlichen Studiengangtest! So findest Du heraus, in welchem Studiengang Deine Fähigkeiten am besten zur Geltung kommen!