Rehabilitationspädagogik umfasst alle Unterstützungs- und Beratungsmaßnahmen zur Eingliederung von Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung. Dabei gibt es die Schwerpunkte der medizinischen Rehabilitation, der schulischen sowie beruflichen, und der sozialen Rehabilitation. In einem Rehabilitationspädagogik-Studium erlernst Du pädagogische Handlungskompetenzen und beschäftigst Dich mit Themen wie Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe. Außerdem erfährst Du rechtliche Rahmenbedingungen und wirst angeleitet, mit dem Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichem Alltag, den Bedürfnissen der Klienten und den institutionellen Vorgaben umgehen zu können.

Das Rehabilitationspädagogik Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

28,7T
In der Rehabilitationspädagogik Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem Bachelor 28.700 €.

Abschluss

%
97% aller Studenten, die ein Rehabilitationspädagogik Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Rehabilitationspädagogik Abschluss haben 96% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
82% aller Rehabilitationspädagogik Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Rehabilitationspädagogik Absolventen

Über die Hälfte der Rehabilitationspädagogik Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Rehabilitationspädagogik Absolventen

Nach 10 Jahren verdoppelt sich das Einstiegsgehalt bei Rehabilitationspädagogik Absolventen

Rehabilitationspädagogik Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann ich Rehabilitationspädagogik studieren?

Du kannst den Studiengang an zwei Universitäten im Bachelor studieren, und ebenfalls an zwei Universitäten im Master. Fachhochschulen bieten ein Rehabilitationspädagogik-Studium nicht an.

Studiengangsempfehlungen

Medizinpädagogik (B.A.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • berufsbegleitendes Studium

Standorte:

  • Frankfurt am Main

Welche Inhalte hat ein Rehabilitationspädagogik-Studium?

In dem Studiengang lernst Du zuerst medizinische Grundlagen, sowie Grundlagen der Erziehungswissenschaft, der Soziologie und der Psychologie kennen. Die Förderung und Sicherung sozialer Teilhabe ist ein wichtiger Studienbestandteil. Teil davon sind ethische Grundkonzepte und Selbstermächtigung von Klienten. Auch praktische Problemstellungen aus Berufen der Rehabilitationspädagogik werden in dem Studium besprochen. Du erlernst, Menschen kompetent zu beraten, ohne zu bevormunden.

Oft ist es so, dass Du Dich im Lauf des Studiums auf einige der folgenden Bereiche spezialisieren kannst:

  • Pädagogik bei Beeinträchtigungen des Lernens
  • Verhaltensgestörtenpädagogik
  • Blinden- und Sehbehindertenpädagogik
  • Körperbehindertenpädagogik
  • Behindertenpädagogik für geistig Beeinträchtige
  • Gebärdensprachdolmetschen und Gebärdensprache

Welche Berufe gibt es mit einem Rehabilitationspädagogik-Studium?

Berufe

In diese Bereiche kannst Du nach dem Studium einsteigen:

  • Förderung von Kindern und Jugendlichen
  • Berufliche Rehabilitation
  • Psychosoziale Rehabilitation von chronisch Kranken und Menschen mit Behinderung
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Pädagogische Hilfe in stationären oder ambulanten Behindertenhilfen
  • Wiedereingliederung von Menschen nach Erkrankungen oder Unfällen
  • Integrationsförderung in interkulturellen Arbeitsfeldern

Gehalt

Nach dem Bachelor erhältst Du durchschnittlich ein Einstiegsgehalt von etwa 2.400 Euro im Monat.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Rehabilitationspädagogik zu studieren?

Um für den Bachelorstudiengang zugelassen zu werden, brauchst Du die Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Du hast aber auch die Möglichkeit, mit einer Berufsausbildung als Heilerziehungspfleger oder Erzieher zu studieren. Dann musst Du einen Hochschulzugangstest bestehen. Außerdem benötigst je nach Hochschule einen Notendurchschnitt von 2,1 bis 2,9 um einen Studienplatz zu bekommen.

Um den Studiengang im Master zu studieren, benötigst Du einen Bachelorabschluss in Pädagogik, Sonderpädagogik oder Erziehungswissenschaften.

Wie läuft das Rehabilitationspädagogik-Studium ab?

Der Bachelorstudiengang dauert sechs Semester lang, der Master vier. Die ersten vier Semester bestehen daraus, dass Du die Grundlagen der Rehabilitationspädagogik lernst. Danach kannst Du meistens Fächer wählen und Dich auf einen bestimmten Aspekt konzentrieren. Den Studiengang schließt Du mit dem Bachelor beziehungsweise Master of Arts ab.

Wie soll ich das Rehabilitationspädagogik-Studium bezahlen?

Eine Möglichkeit, Dein Studium zu finanzieren, ist ein Stipendium. Denn Geld das Du so erhältst, musst Du nie mehr zurückzahlen! In Deutschland gibt es über 2.500 Stipendiengeber. Die Chance ist also hoch, dass Du ein für Dich passendes Stipendium finden kannst! Damit Du nicht ewig danach suchst, kannst Du einfach unsere kostenlose Stipendiensuche nutzen!

Passt das Rehabilitationspädagogik-Studium zu mir?

Wenn Du gerne mit Menschen arbeitest, eine offene Art und Einfühlungsvermögen besitzt, könnte der Studiengang für Dich der Richtige sein.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
1/10
Menschen
9/10
Technik
2/10
Kreativität
3/10
Sprache
2/10


Du weißt noch nicht, welcher Studiengang wirklich zu Dir passt? Dann mach doch diesen ausführlichen Studiengangtest und finde es heraus!