Umweltrecht definiert sich als das Recht, welches die Konflikte lösen soll, die sich bei der Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen geben. Dazu zählen alle staatlichen Normen, die dem Schutz der Umwelt dienen - zum Beispiel der immer mehr an Bedeutung gewinnende Klimaschutz. Der Studiengang ist als eigenständiges Studienfach sehr selten, wird jedoch vermehrt in Kombination mit anderen Fächern angeboten – darunter beispielsweise im Wirtschaftsrecht.

Das Umweltrecht Studium in Zahlen: Abschluss, Jobaussichten, Gehalt

Gehalt

14,2T
In der Umweltrecht Absolventenuntersuchung 2016 betrug das durchschnittliche Einstiegsgehalt nach dem 1. Staatsexamen 14.200 €.

Abschluss

%
78% aller Studenten, die ein Umweltrecht Studium an einer Hochschule beginnen, schaffen auch den Abschluss.

Beschäftigung

%
Auch bis zu 10 Jahre nach ihrem Umweltrecht Abschluss haben 100% aller Absolventen einen Job.

Zufrieden

%
86% aller Umweltrecht Absolventen geben an, dass sie mit ihrem Job inhaltlich zufrieden bzw. sehr zufrieden sind.

Einstiegsbranchen für Umweltrecht Absolventen

Über die Hälfte der Umweltrecht Absolventen arbeiten im Dienstleistungsbereich

Gehaltsentwicklung Umweltrecht Absolventen

Nach 10 Jahren erhöht sich das Einstiegsgehalt bei Umweltrecht Absolventen um ein Sechsfaches

Umweltrecht Abschlussjahrgang 2005
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

Wo kann man Umweltrecht studieren?

Der Studiengang ist ziemlich klein und wird an nur zwei Universitäten ausschließlich im Master angeboten. Welche das sind, kannst Du über unsere Studiengangsuche in Erfahrung bringen.

Studiengangsempfehlungen

Wirtschafts­recht (LL.B.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Hamburg
  • München

Wirtschafts­recht (LL.B.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Hamburg
  • Iserlohn

Wirtschafts­recht (LL.B.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • Online

Wirtschafts­recht (LL.B.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Wirtschafts­recht (LL.B.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Welche Inhalte hat ein Umweltrecht-Studium?

Das Studium umfasst das Erlernen juristischer Vorschriften zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt. Zu den typischen Studieninhalten zählen unter anderem:

  • Naturschutzrecht
  • Bodenschutzrecht
  • Wasserrecht
  • Abfallrecht
  • Landschaftsmanagement
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Atomkraft
  • Erneuerbare Energien

Welche Berufe gibt es mit einem Umweltrecht-Studium?

Nach Deinem Abschluss wirst Du juristisch tätig sein. Du kannst zum Beispiel Unternehmen hinsichtlich umweltrechtlicher Fragen beraten und trägst somit einen wichtigen Teil zum Naturschutz bei.

Berufe

Mit einem abgeschlossenen Master kannst du unter anderem in folgenden Bereichen eine Anstellung finden:

  • Öffentlicher Dienst
  • Staatsanwaltschaft
  • Verwaltungen und Verbände, in denen umweltrechtliches Wissen gebraucht wird
  • Unternehmensberatung für umweltbewusste Wirtschaftsunternehmen
  • Prüfgesellschaften, die sich auf Umweltschutz spezialisiert haben

Gehalt

Das übliche Jahresgehalt für Umweltjuristen beträgt durchschnittlich 14.200 Euro. Wer Umweltrecht studiert blickt in Richtung einer sicheren beruflichen Zukunft, denn 100% aller Absolventen haben auch zehn Jahre nach ihrem Abschluss noch einen Job.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Umweltrecht zu studieren?

In der Regel wird der Studiengang nicht durch einen bestimmten Numerus Clausus beschränkt. Ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in einem fachverwandten Bereich ist jedoch Pflicht, wenn Du Dich um einen Studienplatz für Umweltrecht bewerben möchtest. Mit einem Bachelor-Abschluss in folgenden Fächern hast Du gute Chancen auf einen Studienplatz im Master:

Wie läuft das Umweltrecht-Studium ab?

Umweltrecht wird nur als Master-Studiengang angeboten. Die Regelstudienzeit beläuft sich hierbei auf 3 Semester. Wie bereits im vorangegangenen Bachelor-Studium besuchst Du Vorlesungen, Seminare und Übungen, die Du mit Prüfungen in Form von Hausarbeiten, Klausuren oder mündlichen Befragungen abschließt. Dazu kommt am Ende Deines Studiums die Master-Arbeit. Auch für diese erhältst Du wieder eine Note. Danach darfst Du Dich „Master of Laws“ nennen.

Wie soll ich das Umweltrecht-Studium bezahlen?

Stipendien, BAföG, Studienkredite und Studentenjobs – wenn es um die Finanzierung Deines Studiums geht, hast Du ganz schön viel Auswahl! Unser BAföG-Rechner kann Dir verraten, wie viel Geld Du monatlich an staatlicher Unterstützung erwarten kannst. Die Online-Stipendiensuche hingegen hilft Dir, einen Stipendiengeber zu finden, der Dich bei Deinem Studium finanziell unterstützt.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Passt das Umweltrecht-Studium zu mir?

Nicht nur sollte Dir das Thema Umweltschutz am Herzen liegen, Du solltest auch in rechtsspezifischen Fragen fit sein und Dich für die wirtschaftlichen Aspekte des Umweltschutzes interessieren. Wenn Du gut bist im Auswendiglernen von Paragraphen, ist das ein großer Pluspunkt.


Ist der Studiengang das richtige für mich?

Mathematik
1/10
Menschen
5/10
Technik
1/10
Kreativität
0/10
Sprache
1/10


Wenn Du das passende Studium für Dich noch nicht gefunden hast, lass Dir doch von diesem Studienorientierungstest weiterhelfen.