Stipendium

Hans-Böckler-Stiftung - Promotionsstipendium

Angaben zum Stipendium

Deadline
3. November
Höhe
1.450 €
36 Monate
Joachim Schröder
Joachim.Schroeder@uni-hamburg.de
Themenlimitierung: 
Themen der Flüchtlingsforschung: Behinderung, Analphabetismus, sexuelle Gewalt oder Delinquenz

Das Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung gewährt Dir in Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg „Vernachlässigte Themen der Flüchtlingsforschung“ an der Universität Hamburg und der HAW Hamburg ein Promotionsstipendium. Die Förderung umfasst einen monatlichen Betrag von insgesamt 1.450 € (bestehend aus 1.350 € Grundförderung und 100 € Forschungskostenpauschale). Zusätzlich kannst Du bis zu 100 € als Krankenkassenzuschuss und ggf. eine Familienzulagen ausgezahlt bekommen. Du erhältst das Stipendium für drei Jahre.

Die Auswahlkriterien

  1. Status: Du bist Promovent.
  2. Hochschule: Du bist an der HAW Hamburg oder der Uni Hamburg immatrikuliert.
  3. Thema: Deine Arbeit befasst sich mit eines der vier „vernachlässigten“ Themen der Flüchtlingsforschung: Behinderung, Analphabetismus, sexuelle Gewalt oder Delinquenz.
  4. Noten: Du hast überdurchschnittliche Leistungen erbracht.
  5. Engagement: Du kannst gewerkschaftliches oder gesellschaftspolitisches Engagement nachweisen.

Die Bewerbung

Du musst Deine Bewerbung einmal in elektronischer Form und dreimal in Papierform einreichen.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Bewerbungsunterlagen

  1. Motivationsschreiben
  2. Bewerbungsbogen der Hans-Böckler-Stiftung
  3. Tabellarischer Lebenslauf
  4. Zur Promotion berechtigender Hochschulabschluss
  5. Kurz-Exposé (max. 5 Seiten)

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben

Stipendienprogramme anderer Begabtenförderungswerke