Einstiegsgehalt 
1.667
Durchschnittsgehalt 
2.754
Ø Stundenlohn
16
Ø Jahresgehalt
33.048
2
Freie Jobs als
Fitnesstrainer
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Fitnesstrainer?

Im Durchschnitt liegt das Gehalt als Fitnesstrainer bei 2.754,50 Euro im Monat. Darin enthalten ist das Endgehalt, also auch Bonuszahlungen. Das macht bei einer 38-Stunden-Woche einen Stundenlohn von 18,12 Euro.

Häufig gibt es ein geringeres Grundgehalt, dafür aber einen hohen Anteil an variablem Gehalt. Etwa wenn ein neuer Vertrag für Personal Training abgeschlossen wurde.

Gehalt nach Abschluss

Der Begriff Fitnesstrainer ist nicht geschützt, daher kannst Du auch ohne eine Ausbildung den Beruf ausüben. Das Fitnesstrainer-Gehalt ist dann allerdings um durchschnittlich circa 26,3 Prozent niedriger. Das sind dann etwa 833 Euro weniger, die Du im Monat verdienst.

Eine Ausbildung als Fitnesstrainer lohnt sich also auf alle Fälle. Auch wenn diese in der Regel von privaten Bildungsanbietern angeboten werden, und dadurch etwas kosten, hast Du dieses Geld durch den höheren Verdienst meist schnell wieder drinnen.

Auch die Art der Trainerlizenz hat einen Einfluss auf die Höhe von Deinem Verdienst. Mit der C-Lizenz verdienst Du am wenigsten, da diese nur die Grundausbildung ist und Du nach dieser Lizenz oft nur anderen Trainern assistierst. Das Fitnesstrainer B-Lizenz-Gehalt ist dann schon höher. Die meisten Fitnessstudios verlangen diese Lizenz, wenn Du dort eigene Kurse geben willst, oder Personal Training durchführen magst.

Wenn Du die A-Lizenz besitzt, kannst Du auch Profisportler bei ihrem Training unterstützen, oder aber in gehobenen Fitnessstudios arbeiten, in denen es beispielsweise auch um die Behandlung von Krankheiten des Bewegungsapparates geht. Das Fitnesstrainer A-Lizenz-Gehalt ist deshalb am höchsten. Theoretisch gibt es keine Grenze nach oben, wenn Du einen gut situierten Kundenstamm hast.

kein Abschluss
€2.338
Berufsausbildung
€3.171

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Fitnesstrainer?

Laut dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit liegt das untere Fitnesstrainer-Gehalt bei 1.667 Euro im Monat. Zwischen diesem Betrag und 1.731 Euro kannst Du in der Regel mindestens rechnen, wenn Du in den Beruf einsteigst.

Welche Faktoren beeinflussen das Fitnesstrainer Gehalt?

Es gibt einige Dinge, die einen Einfluss auf die Höhe von Deinem Gehalt als Fitnesstrainer haben. Dazu zählt einerseits das Bundesland, in dem Du arbeitest, aber auch die Größe von dem Unternehmen in dem Du tätig bist, sowie Dein Geschlecht und Deine Berufserfahrung.

Wenn Du Dich selbstständig als Fitnesstrainer arbeitest, solltest Du laut dem Berufsnetzwerk Trainertreffen Deutschland mindestens 54 Euro pro Stunde Training verlangen. Schließlich hast Du viel mehr Abgaben, als wenn Du angestellt arbeitest. Beispielsweise musst Du Dich selber krankenversichern und hast andere Steuerabgaben. Außerdem kommt noch unbezahlte Vorarbeit, sowie die Nachbereitung dazu. Auch Rechnungen schreiben und allgemeine Verwaltungsaufgaben musst Du schließlich ohne Bezahlung erledigen.

Auch der Monat kann einen Einfluss darauf haben, wie hoch Dein Verdienst als Fitnesstrainer ist: Im Winter besuchen mehr Menschen Fitnessstudios, als im Sommer. Die Chance, mehr Trainerstunden beziehungsweise mehr Personal Trainings zu geben, ist also in den Wintermonaten höher.

Gehalt nach Bundesland

Wenn Du als Fitnesstrainer angestellt bist, variiert Dein Verdienst als Fitnesstrainer sehr stark je nachdem, in welchem Bundesland Du arbeitest. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, sowie in Thüringen bekommst Du im Durchschnitt ein Fitnesstrainer-Gehalt von 1.874,60 Euro im Monat.

Das sind 16,44 Prozent weniger, als das durchschnittliche Fitnesstrainer-Gehalt in Berlin, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, im Saarland, sowie in Schleswig-Holstein. Dort bekommst Du in der Regel um die 2.243,20 Euro monatlich.

Ein noch höheres Gehalt als Fitnesstrainer gibt es in Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, und in Nordrhein-Westfalen: Circa 2.499 Euro bekommst Du dort im Monat. Das sind verglichen mit den Bundesländern mit dem niedrigsten Fitnesstrainer-Gehalt 25 Prozent mehr.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Einen besonders großen Einfluss auf Dein Gehalt als Fitnesstrainer hat auch die Größe von dem Unternehmen! Beispielsweise verdienst Du in einem kleinen Unternehmen etwa 54 Prozent weniger, als in einem großen Unternehmen! Das macht einen Gehaltsunterschied von 1.755 Euro im Monat.

Nicht ganz so groß ist der Unterschied zwischen dem Fitnesstrainer-Gehalt in einem mittleren Unternehmen in der Gegenüberstellung zu einem großen Unternehmen: Lediglich noch 24 Prozent weniger bekommst Du in dem mittleren Unternehmen.

Kleine Unternehmen
€1.508
Mittlere Unternehmen
€2.480
Große Unternehmen
€3.263

Gehalt nach Geschlecht

Als Frau bekommst Du durchschnittlich ein um 31 Prozent niedrigeres Fitnesstrainer-Gehalt als Deine männlichen Kollegen. Der Gehaltsunterschied in allen Berufen gemeinsam beträgt laut Statistischem Bundesamt sechs Prozent. Als Frau bekommst Du also trotz gleicher Qualifikation und gleicher Arbeitsposition sechs Prozent weniger, als die Männer. Somit ist der Gehaltsunterschied für Fitnesstrainer besonders hoch.

Am besten, Du stellst einmal eine Anfrage an Deinen Chef, wieviel Fitnesstrainer-Gehalt Deine männlichen Kollegen verdienen. Das steht Dir seit 2018 laut dem Lohntransparenzgesetz zu. Wenn sich dann herausstellt, dass diese ein höheres Fitnesstrainer-Gehalt als Du bekommen, solltest Du eine Gehaltserhöhung fordern.

Im Schnitt verdienen Frauen 2.106 € pro Monat und Männer 2.763 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 31% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Am Anfang Deiner Karriere steigt Dein Gehalt als Fitnesstrainer besonders schnell. Bis zu dem fünften Berufsjahr kannst Du im Vergleich zu dem Anfangsgehalt mit einer Erhöhung von 17,4 Prozent rechnen. 2.095 Euro erhältst Du dann bereits durchschnittlich im Monat.

Auch zwischen dem fünften und dem zehnten Berufsjahr steigt Dein Fitnesstrainer-Gehalt noch einmal um circa 23 Prozent auf 2.723 Euro im Monat. Anschließend stagniert das Fitnesstrainer-Gehalt in der Regel etwa fünf Jahre lang. Um das zwanzigste Berufsjahr herum erhältst Du dann wieder etwas mehr Fitnesstrainer-Gehalt. Etwa 2.968 Euro bekommst Du dann monatlich. Wenn Du als Senior schon um die 30 Jahr in dem Beruf arbeitest, kommst Du sogar auf knapp über 3.000 Euro im Monat.

Gehälter in ähnlichen Berufen