Einstiegsgehalt 
2.537
Durchschnittsgehalt 
3.007
Ø Stundenlohn
17
Ø Jahresgehalt
36.084
14
Freie Jobs als
Bibliothekar
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Bibliothekar?

Als Bibliothekar beträgt Dein Gehalt ca. 3.007 Euro monatlich. In der Regel arbeitest Du im öffentlichen Dienst oder hast sogar den Beamtenstatus. Das bedeutet, dass Du eine große Sicherheit hast, aber kaum Verhandlungsspielraum – denn die Gehälter sind in einer einheitlichen Tabelle festgelegt.

Zum Einstieg liegt das Gehalt eines Bibliothekars bei rund 2.537 Euro. Der Beruf ist inzwischen akademisiert, das heißt, dass Du ein Studium in Bibliothekswesen absolvieren musst. Mit einem Master liegt Dein Gehalt im Schnitt rund 1.000 Euro höher als wenn Du nur einen Bachelorabschluss hast. Anschließend hast Du gute Aufstiegsmöglichkeiten: Du kannst eine Laufbahn im gehobenen öffentlichen Dienst einschlagen oder sogar im höheren Dienst verbeamtet werden. Besonders wichtig sind regelmäßige Fortbildungen, damit Du bei der IT auf dem neuesten Stand bist. Das erleichtert Dir auch den Karriereaufstieg.

Als Bibliothekar wirst Du fast immer nach der Tarifverordnung des öffentlichen Dienstes bzw. einem ähnlichen Tarifvertrag bezahlt. Du musst Dich schon früh entscheiden, ob Du in einer öffentlichen oder einer wissenschaftlichen Bibliothek arbeiten willst. Typischerweise arbeitest Du dann später z.B. in einer Stadt- oder Landesbibliothek, einer Hochschule oder einem Museum.

Gehalt nach Abschluss

Bachelor
€3.007
Master
€3.921
PhD
€4.807

Welche Faktoren beeinflussen das Bibliothekar Gehalt?

Gehalt nach Bundesland

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€2.435
Mittlere Unternehmen
€3.197
Große Unternehmen
€3.724

Gehalt nach Geschlecht

Im Schnitt verdienen Frauen 2.473 € pro Monat und Männer 3.379 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 37% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Gehälter in ähnlichen Berufen