Einstiegsgehalt 
2.500
Durchschnittsgehalt 
2.964
Ausbildung 
Ausbildung
246
Freie Jobs-tab als
Anlagenmechaniker
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was ist ein Anlagenmechaniker?

Anlagenmechaniker sind für die Fertigung, Installation und Wartung von Bauteilen und Anlagen in Privathäusern, Industriebetrieben und Unternehmen verantwortlich. Das können unter anderem Heizungsanlagen, Filtersysteme, Solaranlagen, Komponenten der Elektrotechnik oder Lüftungsanlagen sein. Zu den Kunden von Anlagenmechanikern können beispielsweise private Verbraucher, Flughafengebäude und Kühlhäuser gehören.

Die Berufsbezeichnung “Anlagenmechaniker“ ist nicht geschützt, so dass sich jeder unabhängig von seiner Ausbildung oder seinem Können so nennen darf. Haben Anlagenmechaniker allerdings eine staatlich anerkannte Fortbildung oder eine zusätzliche Ausbildung – wie zum Beispiel die Ausbildung „Staatlich geprüfter Techniker für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ absolviert, kann es sich um eine geschützte Berufsbezeichnung handeln. Dann darf sich nur derjenige so nennen, der die Abschlussprüfung bzw. das Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen hat.

Was macht ein Anlagenmechaniker?

Als Anlagenmechaniker fertigst Du Bauteile für eine technische Anlage an. Dafür schneidest Du Bleche und andere Formstücke mit Werkezeugen aus. Benötigst Du eine hohe Zahl an Bauteilen, kannst Du diese auch an sogenannten CNC-Maschinen entsprechend zuschneiden lassen. Dafür programmierst Du die Maschine und erstellst so die von Dir benötigten Bauteile.

Liegen Dir die fertigen Bauteile vor, schweißt, lötest oder falzt Du diese zusammen. Dabei achtest Du auf stabile Nähte, so dass das fertige Bauteil möglichst fest und haltbar ist. Um die Qualität des Bauteils zu überprüfen, geht dies nach Anfertigung durch eine Kontrolle. Der Test zeigt Dir, ob Du das Teil noch ausbessern oder gar neu anfertigen musst.

Anschließend reist Du mit dem fertigen Bauteil zum Kunden, um es dort zu montieren und auf seine Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Je nach Bauteil und Anlage ist Deine Aufgabe damit noch nicht abgeschlossen. Denn: Bei einigen Anlagen kann es sein, dass Du diese regelmäßig pflegen und warten musst.

Thematisch können diese Aufgaben in den Bereichen Wassertechnik, Wärmetechnik, Klimatechnik, Umwelttechnik, Elektrotechnik und Gebäudemanagementsysteme angesiedelt sein.

Wie wird man Anlagenmechaniker?

Um diesen Beruf zu ergreifen, stehen Dir diese Anlagenmechaniker-Ausbildungen zur Auswahl:

Ausbildung

Ausbildungsplätze