Stipendium

Heinrich-Böll-Stiftung - Stipendium für Promovierende

Angaben zum Stipendium

Deadline
1. September
1. März
Höhe
1.450 €
36 Monate
Heinrich-Böll-Stiftung
Stipendium für Promovierende
Iris Längert
studienwerk@boell.de
030 2853 4400
Sonstige Besonderheiten: 
Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen

Das Stipendium für Promovierende der Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung (hbs) fördert Promovierende mit bis zu 1.450 € monatlich für höchstens drei Jahre. Die normale Förderung setzt sich zusammen aus einem Grundstipendium von 1.350 € pro Monat und einer Forschungskostenpauschale von 100 €. Für Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland gibt es 1.200 € Grundstipendium und eine 100 € Mobilitätskostenpauschale jeden Monat. Bei Bedarf bekommst Du auch einen Zuschlag für Kinderbetreuung, Krankenversicherung oder Auslandsaufenthalte. Studiengebühren werden nur bei Deutschen und EU-Bürgern übernommen. Pro Jahr werden ca. 180 Promovierende gefördert.

Ideelle Förderung

Die hbs bietet ein umfangreiches Bildungs- und Veranstaltungsprogramm. Als Stipendiat wirst Du eng betreut und beraten. Du bist aber auch verpflichtet, mindestens zwei Mal pro Jahr an Seminaren, Workshops oder Trainings teilzunehmen. Auch speziell für Promovierende gibt es ein vielfältiges Angebot.

Verlängerung

Die hbs vergibt das Stipendium in der Regel für zwei Jahre. Eine Verlängerung auf maximal drei Jahre ist möglich.

Die Auswahlkriterien

  1. Studienphase: Du musst Deine Promotion anstreben.
  2. Hochschule: Du musst an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule, möglichst in Deutschland, promovieren.
  3. Forschungsthema: Dein Thema muss wissenschaftlich relevant und die Dissertation realistisch durchführbar sein.
  4. Zeitpunkt: Du solltest Dich möglichst früh bewerben, denn eine Abschlussförderung nur im letzten Jahr der Promotion ist ausgeschlossen.
  5. Noten: Überdurchschnittliche bzw. sehr gute Leistungen sind Voraussetzung.
  6. Engagement: Die hbs fordert von ihren Stipendiaten soziales Engagement und gesellschaftspolitisches Interesse.
  7. Sprache: Wenn Du kein Muttersprachler bist, musst Du Deutschkenntnisse auf dem Level B2 oder besser nachweisen.

Die Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Portal der hbs, in dem Du alle Unterlagen hochlädst. Alle Unterlagen müssen auf Deutsch vorliegen. Nur die Gutachten und das Exposé akzeptiert die hbs auch auf Englisch. In der nächsten Runde absolvierst Du ein Fachgespräch mit einem Vertrauensdozenten und anschließend einen Auswahlworkshop.
Achtung: Nur deutsche Studierende und Geflüchtete können sich zu beiden Terminen bewerben. Studierende aus dem Ausland, auch aus der EU, können sich nur einmal im Jahr zum 01.03. bewerben.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Bewerbungsunterlagen

  1. Online-Bewerbung
  2. Bewerbungsbogen
  3. Zeugnisse
  4. Zulassung zur Promotion
  5. Exposé
  6. 3 Gutachten
  7. evtl. Sprachnachweis
  8. evtl. Aufenthaltstitel

Mündliche Auswahl

  1. Gespräch mit einem Vertrauensdozenten
  2. Auswahlworkshop

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben

Stipendienprogramme anderer Begabtenförderungswerke