Einstiegsgehalt 
1.500
Durchschnittsgehalt 
1.890
Ø Stundenlohn
11
Ø Jahresgehalt
22.680
585
Freie Jobs als
Verkäufer
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Verkäufer?

Das durchschnittliche Gehalt einer Verkäuferin in Vollzeit beträgt 1.890 Euro im Monat, was einen Stundenlohn einer Verkäuferin im Einzelhandel von durchschnittlich 10,98 Euro bedeutet. Angenommen Du bist ledig und fällst unter die Steuerklasse 1, so kannst Du bei einem Brutto-Einkommen von 1.890 Euro mit einem Netto-Gehalt von 1.314 Euro im Monat rechnen.

Dabei arbeiten rund 60 Prozent der weiblichen Verkäufer im Einzelhandel in Teilzeit, das Gehalt als Verkäuferin in Teilzeit fällt je nach Stundenzahl dementsprechend geringer aus. In der Auswertung wurden Sonderzahlungen – wie etwa Weihnachtsgeld – nicht berücksichtigt.

Seiten

  • Seite
  • of 69
  • >

Gehalt nach Tarifvertrag

Wie viel Du als Verkäufer verdienst, ist auch davon abhängig, ob Du nach einem Tarifvertrag bezahlt wirst oder nicht. So liegt das durchschnittliche Verkäufer-Gehalt laut Tarif bei 2.047 Euro im Monat, während Verkäufer ohne einen Tarifvertrag im Schnitt 1.840 Euro im Monat verdienen. Der Tariflohn als Verkäuferin liegt also rund 11 Prozent höher, als ohne Tarifvertrag.

Dabei liegt der Stundenlohn als Verkäuferin laut Tarif bei einer Vollzeitstelle bei 11,90 Euro, während der Verkäufer-Stundenlohn ohne Tarifvertrag bei 10,69 Euro liegt und somit rund 1,20 Euro unter dem Tariflohn. Dabei werden im Schnitt 38 Prozent der Verkäufer im Einzelhandel nach Tarifvertrag bezahlt und 62 Prozent ohne einen Tarifvertrag.

Ohne Tarifvertrag
€1.840
Mit Tarifvertrag
€2.047

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Verkäufer?

Während Deiner Ausbildung kannst Du mit einer Ausbildungsvergütung rechnen. So solltest Du im erste Ausbildungsjahr ein Einkommen zwischen 645 und 850 Euro erhalten, während die Ausbildungsvergütung als Verkäufer im zweiten Jahr zwischen 710 und 905 Euro liegt, so schreibt die Bundesagentur für Arbeit. Vergleicht man die Mittelwerte der beiden Jahre, so liegt das Ausbildungsgehalt im ersten Jahr rund acht Prozent unter dem Gehalt, welches Du im zweiten Ausbildungsjahr bekommst.

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Verkäufer?

Das Einstiegsgehalt als Verkäuferin liegt im Schnitt bei 1.697 Euro brutto, wobei Sonderzahlungen wie etwa Weihnachtsgeld hier nicht berücksichtigt werden. Der Stundenlohn einer Verkäuferin beträgt zu Beginn der Karriere im Schnitt also 9,87 Euro.

Vom Brutto-Einkommen kannst Du nicht ohne weiteres auf Dein Netto-Einkommen schließen, da hier verschiedene Faktoren beachtet werden müssen. Angenommen Du bist ledig und fällst unter die Steuerklasse 1, liegt Dein Netto-Gehalt als Verkäuferin bei 1.208 Euro im Monat.

Welche Faktoren beeinflussen das Verkäufer Gehalt?

Wie viel Du als Verkäufer im Einzelhandel letzten Endes verdienst, ist nicht nur von Deinen Qualifikationen und Erfahrungen abhängig, sondern auch vom Sitz und der Größe Deines zukünftigen Arbeitgebers. Ebenso ist entscheidend, ob Dein Betrieb nach Tarifvertrag bezahlt.

Gehalt nach Bundesland

Das Bundesland, in welchem Du beschäftigt bist, wirkt sich auf die Höhe Deines Verkäufer-Verdienstes aus. So verdienen Verkäufer in den alten Bundesländern im Durchschnitt 1.939 Euro im Monat, während in den neuen Bundesländern ein durchschnittliches Verkäufer-Gehalt von 1.743 Euro bezahlt wird. Du verdienst als Verkäuferin in den neuen Bundesländern im Schnitt also rund 10 Prozent weniger als in den alten.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Wie hoch Dein Verkäufer-Verdienst ist, hängt auch mit der Größe Deines Arbeitgebers zusammen: In der Regel kannst Du bei Betrieben mit weniger Arbeitnehmern mit einem geringeren Gehalt als Verkäufer rechnen. So liegt das Verkäufer-Gehalt bei einem kleinen Unternehmen durchschnittlich bei 1.821 Euro im Monat, während ein mittelgroßes Unternehmen seinen Arbeitnehmern im Durchschnitt bereits 1.963 Euro zahlt – also fast acht Prozent mehr als bei einem kleinen Betrieb.

Bei einem großen Betrieb liegt Dein Verkäufer-Gehalt wiederum bei durchschnittlich 2.034 Euro im Monat. Verkäufer verdienen hier also rund 12 Prozent mehr, als bei einem kleinen Unternehmen und über 3,5 Prozent mehr als solche, die bei einem mittelgroßen Betrieb angestellt sind.

Kleine Unternehmen
€1.821
Mittlere Unternehmen
€1.963
Große Unternehmen
€2.034

Gehalt nach Geschlecht

Dabei verdienen Männer in der Branche im Schnitt besser als ihre weiblichen Kollegen. So liegt das Durchschnittsgehalt männlicher Verkäufer bei 2.013 Euro, während Frauen mit einem Verkäuferin-Gehalt von 1.833 Euro im Monat rechnen können – Frauen verdienen im Schnitt also fast 10 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Dabei ist das Geschlechterverhältnis in der Branche recht ausgeglichen: 55 Prozent der Arbeitskräfte im Verkauf sind weiblich, 45 Prozent männlich, so hat die Bundesagentur für Arbeit ausgewertet.

Im Schnitt verdienen Frauen 1.833 € pro Monat und Männer 2.013 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 10% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Auch Deine gesammelte Berufserfahrung spielt eine große Rolle dabei, wie viel Du als Verkäuferin verdienst. In der Regel steigt Dein Gehalt im Laufe der Jahre an. Zu Beginn kannst Du mit einem durchschnittlichen Lohn als Verkäuferin von 1.697 Euro im Monat rechnen. Nach zwei bis fünf Jahren sollte Dein Verkäuferin-Gehalt auf 1.801 Euro im Monat angestiegen sein – ein Zuwachs von rund sechs Prozent.

Innerhalb des sechsten und des zehnten Berufsjahres sollte Dein Gehalt als Verkäuferin im Schnitt bei 1.858 Euro im Monat liegen und damit 9,5 Prozent über dem Einstiegsgehalt. Innerhalb der nächsten 5 Jahre – also zwischen Deinem 11. Und 15. Jahr als Verkäuferin – liegt das durchschnittliche Gehalt bereits bei 2.029 Euro im Monat, was einen Anstieg von fast 20 Prozent seit Beginn Deiner Karriere bedeutet.

In den darauffolgenden fünf Jahren sinkt das Durchschnittsgehalt um 7,5 Prozent auf 1.877 Euro, bevor es dann wieder ansteigt: Nach 20 Jahren im Beruf sollte Dein Gehalt als Verkäuferin in Vollzeit bei rund 2.028 Euro im Monat liegen, was einem Stundenlohn einer Verkäuferin von 11,79 Euro entspricht. Du verdienst nach 20 Jahren also fast 20 Prozent mehr als noch zu Beginn Deiner Karriere.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Vergleicht man den Verdienst als Verkäufers im Einzelhandel mit anderen Gehältern in der Branche, so fällt auf, dass diese im Durchschnitt etwas schlechter bezahlt werden.

So verdienen Autoverkäufer im Durchschnitt 2.795 Euro und somit fast 48 Prozent mehr als ein Verkäufer im Einzelhandel. Das Gehalt eines Verkäufers im Großhandel liegt mit durchschnittlich 2.618 Euro im Monat fast 39 Prozent über dem Verkäufer-Gehalt. Und auch der Vorgesetzte des Verkäufers – der Filialleiter im Einzelhandel – verdient mit 2.717 Euro rund 44 Prozent mehr.

Kassierer im Einzelhandel verdienen mit durchschnittlich 1.944 Euro hingegen nahezu genauso viel, wie der Verkäufer und das Gehalt eines Bäckereifachverkäufers liegt mit durchschnittlich 1.724 Euro im Monat sogar rund neun Prozent unter dem Verkäufer-Verdienst.