Einstiegsgehalt 
2.944
Durchschnittsgehalt 
3.607
Ø Stundenlohn
21
Ø Jahresgehalt
43.284
240
Freie Jobs als
Personalreferent
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Personalreferent?

Das Stellenportal Stepstone gibt als Wert für das durchschnittliche Personalreferent-Gehalt 52.000 Euro im Jahr an. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommen auch die Gehaltsexperten von Compensation Partner, die das jährliche Gehalt als Personalreferent im Schnitt mit knapp 51.000 Euro brutto angeben. Nach dieser Quelle ist das Personalreferent-Gehalt 2018 im Vergleich zum Vorjahr sogar um 1 Prozent gestiegen. Im Vergleich mit anderen Personaler-Berufen befindest Du Dich als Personalreferent gehaltsmäßig im guten Mittelfeld.

Wenn Du wissen willst, wie viel Geld tatsächlich auf dem Konto landet, darfst Du allerdings nicht nur das Brutto-Fixgehalt betrachten, das in Deinem Vertrag steht. Häufig kommen zum Festgehalt auch noch variable Anteile zum Personalreferent-Gehalt hinzu. Wenn Du die durchschnittliche Vergütung für geleistete Mehrarbeit berücksichtigst und die in diesem Beruf anfallenden Leistungsprämien, erhöht sich Dein Grundgehalt als Personalreferent um etwa 6 Prozent. Rechnest Du andere geldwerte Vorteile wie Angebote zur gesetzlichen Altersvorsorge oder sonstige Leistungen oben drauf, kannst Du sogar von einem bis zu 10 Prozent höheren Verdienst als Personalreferent ausgehen.

Auch die Bereitstellung eines Dienstwagens macht sich bei der Berechnung Deines tatsächlichen Personalreferent-Gehalts bemerkbar. Der durchschnittliche Anschaffungspreis eines Dienstwagens für Personalreferenten beträgt lauf Compensation Partner 35.000 Euro. Wenn Du, wie es die gesetzliche Regelung vorschreibt, monatlich 1 Prozent des Listenpreises als geldwerten Vorteil ansetzt, kommst Du hier also auf einen Gehaltszuwachs von 350 Euro im Monat und damit 4.200 Euro im Jahr. Allerdings musst Du bedenken, dass Du diesen Betrag ebenso besteuern musst wie die Kilometer, die Du mit Deinem Dienstwagen zwischen Deinem Wohnort und dem Arbeitsplatz zurückgelegt hast.

Seiten

  • Seite
  • of 27
  • >

Gehalt nach Abschluss

Bachelor
€3.607
Master
€4.638

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Personalreferent?

Einstiegsgehalt allgemein

Als Personalreferent startest Du Deine Karriere bereits mit einem ansehnlichen Personalreferent-Gehalt: Der Stepstone-Gehaltsreport 2018 für Fach- und Führungskräfte hat ausgerechnet, dass das mittlere Einstiegsgehalt als Personalreferent bei 43.872 Euro brutto im Jahr liegt und nach dem Bereich Beratung das zweithöchste Einstiegsgehalt unter den Personaler-Berufen ist. Allerdings musst Du beim Einstiegsgehalt zwischen unterschiedlichen Ausbildungsgängen und Abschlüssen unterscheiden.

Einstiegsgehalt nach Ausbildung

Wenn Du Dich bspw. zuvor für eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann oder zur Personaldienstleistungskauffrau entschieden hast, fällt Dein Einstiegsgehalt deutlich geringer aus. Der von Compensation Partner hierzu errechnete Wert liegt durchschnittlich bei 37.795 Euro im Jahr und ist damit um knapp 19 Prozent niedriger als das Personalreferent-Gehalt für Anfänger mit akademischem Abschluss.

Allerdings musst Du bedenken, dass Du während Deiner dreijährigen Ausbildungszeit bereits eine Ausbildungsvergütung bekommst, die Studenten nicht zusteht. Im Schnitt verdienen Auszubildende im Bereich Personaldienstleistungskaufmann 500-600 Euro im ersten Ausbildungsjahr, 550-650 Euro im zweiten und 600-700 Euro im dritten.

Einstiegsgehalt nach Hochschulabschluss

Abgesehen von spezialisierten Studiengängen im Bereich Personalmanagement gibt es eine Reihe von Studiengängen, die Dir den Weg zum Beruf des Personalreferenten ebnen. Ob Du ein abgeschlossenes Studium in BWL, Jura, Psychologie oder Wirtschaftsinformatik vorweisen kannst, macht für Dein Einstiegsgehalt als Personalreferent keinen Unterschied. Ob Du die Hochschule mit einem Bachelor oder einem Master in der Tasche verlassen hast, hingegen schon. Laut Stepstone Gehaltsreport für Absolventen 2018 ist Dein Anfängergehalt im Bereich Personal um mehr als 10 Prozent niedriger, wenn Du nur einen Bachelor hast und nicht noch zusätzlich einen Master gemacht hast. Trotzdem schneiden Bachelor-Absolventen im Vergleich in dieser Branche besser ab als in den meisten anderen: Im Gesamtschnitt haben Bachelor-Absolventen ein um 14 Prozent geringeres Einstiegsgehalt als Hochschulabgänger mit einem Master.

Einstiegsgehalt nach Unternehmensgröße

Ein weiterer bestimmender Faktor für Dein anfängliches Personalreferent-Gehalt ist die Größe des Unternehmens, bei dem Du Deine Karriere startest.

Einstiegsgehalt in kleinen Betrieben

Als Berufsstarter mit Hochschulabschluss kannst Du in einem Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern durchschnittlich ein Personalreferent-Gehalt von 39.089 Euro nach Hause bringen. Wenn Du eine Ausbildung hast, liegt Dein anfänglicher Jahresverdienst 27 Prozent darunter.

Einstiegsgehalt in mittleren Betrieben

Wenn Du nach Deinem Studium in einem mittleren Betrieb mit bis zu 1000 Mitarbeitern einsteigst, kannst Du von einem Personalreferent-Gehalt von jährlich 42.816 Euro ausgehen. Hier beträgt der Gehaltsabstand zu Anfängern mit Berufsausbildung nur 23 Prozent.

Einstiegsgehalt in Großbetrieben

In einem Unternehmen mit 1000 oder mehr Mitarbeitern fällt das Einstiegsgehalt am höchsten aus: 48.322 Euro winken Hochschulabsolventen hier im Jahr. Damit verdienen sie hier 27 Prozent mehr Personalreferent-Gehalt, als ausgebildete Personaldienstleistungskaufleute, die frisch in ihren Beruf starten.

Einstiegsgehalt nach Branche

Die mit Abstand höchsten Einstiegsgehälter zahlt momentan die Branche Autobau und -zulieferer. Hier sind bis zu 15 Prozent mehr drin im Jahr, als im Durchschnitt. Weitere Spitzenreiter beim Einstiegsgehalt sind die Branchen:

  • Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik (+ 7 Prozent)
  • Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung, Recht (+ 5 Prozent)
  • Energie- und Wasserversorgung, Entsorgung (+ 3 Prozent)

Ungefähr im Durchschnittsbereich liegen die Branchen:

  • IT und Internet
  • Transport und Logistik
  • Chemie und Erdöl verarbeitende Industrie

Unter dem durchschnittlichen Einstiegsgehalt als Personalreferent liegen die Bereiche:

  • Gesundheit und soziale Dienste (- 5 Prozent)
  • Groß- und Einzelhandel (- 7 Prozent)
  • Personaldienstleistung (- 7 Prozent)

Welche Faktoren beeinflussen das Personalreferent Gehalt?

Beim Gehalt als Personalreferent kommt es nicht nur auf Dein argumentatives Geschick während der Gehaltsverhandlungen an. Ein weiterer wesentlicher Faktor ist der Ort, an dem Du arbeitest. Darüber hinaus spielen Branche, Unternehmensgröße, Berufserfahrung und Personalverantwortung eine entscheidende Rolle. Auch die Frage nach dem Geschlecht hat (leider) einen Einfluss darauf, was Du in diesem Beruf verdienst.

Gehalt nach Bundesland

In den sechs wirtschaftsstärksten Bundesländern Hamburg, Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Bremen und Nordrhein-Westfalen kannst Du als Personalreferent im Schnitt 25 Prozent mehr Geld verdienen als in den weniger gut aufgestellten Bundesländern im Osten. Hier beträgt das mittlere Monatsgehalt gerade einmal 2.892 Euro brutto. Abgesehen von diesem starken Ost-West-Gefälle liegen die nordwestdeutschen Bundesländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen im Mittelfeld.

Aufgrund des allgemeinen Wirtschaftswachstums in Deutschland und der wachsenden Aufgaben und Herausforderungen für Personalreferenten hat sich das Personalreferent-Gehalt in dieser Region in den vergangenen Jahren laut einer Erhebung der Personalberatung Dr. Schwerdtfeger um 15 Prozent nach oben entwickelt. Beim Vergleich der unterschiedlichen Regionen und der Durchschnittsgehälter, die Du in den einzelnen Regionen Deutschlands erwarten kannst, musst Du allerdings auch noch die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten berücksichtigen. Zwar beträgt das monatliche Personalreferent-Gehalt in Mecklenburg-Vorpommern zwar nur 72,6 Prozent von dem, was ein Personalreferent in Hamburg verdient. Dafür sind die Mietpreise in der Hansestadt allerdings fast doppelt so hoch wie im gesamten ostdeutschen Bundesland. Wenn man in Hamburg ein Haus kaufen möchte, muss man in Hamburg nahezu sogar das Dreifache wie in Mecklenburg-Vorpommern hinlegen.

Gehalt nach Branche

Wie viel Du als Personalreferent verdienen kannst, hat auch etwas mit der Branche zu tun, in der Du angestellt bist. Laut Stepstone Gehaltsreport steht hier der Bereich Maschinen- und Anlagenbau ganz oben. Hier kannst Du als Personaler rund 23 Prozent mehr verdienen als im Gehaltsdurchschnitt. Ihr folgt die Metallindustrie auf den Fuß, wo Du immerhin noch mit einem mehr als 21 Prozent höheren Verdienst als Personalreferent rechnen kannst. Relativ gleich auf sind die Branchen Fahrzeugbau und -zulieferer und Banken, in denen jeweils immerhin rund 14 Prozent mehr gezahlt wird als im Branchendurchschnitt. Ebenfalls darüber liegen die Bereiche:

  • Chemie- und Erdöl verarbeitende Industrie
  • Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik
  • IT und Internet

Durchschnittliche Personalreferent-Gehalte werden in den Branchen Groß- und Einzelhandel, Konsum- und Gebrauchsgüter und (knapp darunter) Baugewerbe und -industrie gezahlt.

Gehalt nach Betriebsgröße

Was das durchschnittliche Personalreferent-Gehalt in Betrieben mit unterschiedlicher Größe und Mitarbeiteranzahl angeht, legt die Studie von Compensation Partner ebenfalls differenzierte Daten vor. Erwartungsgemäß hast Du danach in kleinen Unternehmen eine deutlich geringere Gehaltserwartung als in großen. In der Tat verdienst Du in einem Betrieb mit weniger als 21 Mitarbeitern rund ein Drittel weniger als in einem Großunternehmen mit über 1000 Angestellten. Selbst in einem Betrieb mit bis zu 1000 Angestellten beträgt der Abstand noch 18 Prozent. Bei dieser Unternehmensgröße entspricht das Gehalt als Personalreferent ungefähr dem Gesamtdurchschnitt. Trotz der großen Gehaltsdifferenz könnte es sich für Dich dennoch lohnen, Dir Deine ersten beruflichen Sporen in einem Kleinunternehmen zu verdienen. Vor allem wenn Du „nur“ eine Ausbildung hast, ist es dort einfacher für Dich, die Karriereleiter zu erklimmen. Wenn Du ein bestimmtes Level erreich hast, kannst Du Dich auch auf eine besser bezahlte Stelle in einem Großen Betrieb bewerben.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€2.731
Mittlere Unternehmen
€4.011
Große Unternehmen
€4.575

Gehalt nach Geschlecht

Ob Du ein Mann bist oder eine Frau, spielt auch beim Gehalt als Personalreferent eine Rolle. Die gute Nachricht ist, dass die Gehaltslücke hier um 3,5 Prozent geringer ist als in der Personalbranche insgesamt. Allerdings verdienen weibliche Personalreferenten immer noch 12,5 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Das haben zumindest Berechnungen des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung ergeben, die auf den durchschnittlichen Bruttoeinkommen in diesem Beruf auf Basis einer 38-Stunden-Woche beruhen. Ausschlaggebend für dieses Ungleichgewicht ist nicht zuletzt die Tatsache, dass Frauen häufiger Elternzeit nehmen und in Teilzeitbeschäftigungsverhältnissen arbeiten als Männer. Auch gilt es nach soziologischen Untersuchungen als erwiesen, dass sich Frauen aus Konfliktscheu mit weniger Gehalt zufrieden zu geben. Da das Einstiegsgehalt eine entscheidende Rolle auf die Entwicklung Deines zukünftigen Gehalts hat, ist es aber wichtig für Dich, hier selbstbewusst zu verhandeln und Dich nicht auf das erstbeste Angebot einzulassen.

Im Schnitt verdienen Frauen 2.945 € pro Monat und Männer 4.163 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Je länger Du in Deinem Beruf als Personalreferent arbeitest, desto mehr Erfahrung sammelst Du – und desto mehr Gelegenheiten für Gehaltserhöhungen kommen auf Dich zu. Die Gehaltsschritte in Deinem Bereich vollziehen sich kontinuierlich, wenn auch im Vergleich zu anderen Berufen nicht so steil. Ausgehend von Deinem durchschnittlichen Einstiegsgehalt kannst Du im Regelfall bereits nach nur 3-jähriger Berufstätigkeit ein Plus in Deinem Personalreferent-Gehalt von 11 Prozent verzeichnen. Weitere drei Jahre ist Dein Verdienst im Schnitt um weitere 15 Prozent gewachsen. Weniger rasant vollziehen sich dann die weiteren Entwicklungen in Deinem Gehalt als Personalreferent. Dennoch kannst Du am Ende Deiner Laufbahn in diesem Beruf auf eine Gesamtsteigerung Deines Gehalts von knapp 30 Prozent blicken.

Gehalt nach beruflicher Verantwortung

Ganz entscheiden für Dein Gehalt sind die Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die Du in Deinem Beruf übernimmst. Wenn Du bspw. Personalverantwortung übernimmst, verdienst Du laut Stepstone Gehaltsreport 13 Prozent mehr als Deine Kollegen ohne Führungsaufgaben. Ebenfalls steigt die Höhe der variablen Gehaltsanteile: Sie machen hier zirka 30 Prozent Deines Gesamtgehalts aus.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Interessant ist es vor allem, Dein Durchschnittsgehalt mit denen aus anderen Berufen in der Personaler-Branche zu vergleichen. Hier stehst Du als Personalreferent sehr gut da. Nach Angaben von Stepstone verdienst Du hier durchschnittlich ungefähr gleich viel wie Deine Kollegen aus den Bereichen Personalberatung sowie Entwicklung, Weiterbildung und Training. Mit einem durchschnittlichen Gehalt von 56.830 Euro brutto im Jahr übertrifft das Personalwesen sogar andere Wirtschafts- und Berufszweige wie bspw. den Bereich Einkauf und Logistik, wo insgesamt rund 4 Prozent weniger Gehalt gezahlt wird.