Einstiegsgehalt 
2.100
Durchschnittsgehalt 
2.988
Ø Stundenlohn
17
Ø Jahresgehalt
35.856
6
Freie Jobs-tab als
Bestatter
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Bestatter?

Das Portal Gehalt.de beziffert das durchschnittliche Bestatter-Gehalt auf 2.988 Euro brutto im Monat. Wenn Du diesen Wert zugrunde legst, kannst Du hochgerechnet auf zwölf Monate mit einem Bestattungsfachkraft-Gehalt von 35.856 Euro Brutto rechnen. Bei einer angenommenen Arbeitszeit von 38 Stunden in der Woche würdest Du in diesem Beruf einen durchschnittlichen Stundenverdienst als Bestatter von knapp 19,66 Euro erhalten und damit doppelt so viel wie der in Deutschland geltende Mindestlohn von derzeit 9,82 € (Stand: August 2022). Da sich die Einsätze nicht nach den Bedürfnissen eines normalen 8-Stunden-Tags richten und Du in Deinem Beruf oft zu ungewöhnlichen Zeiten arbeiten musst, kannst Du Dein vertraglich festgelegtes Bestatter-Gehalt durch besondere Zuschläge aufbessern. Sie richten sich nach Deinem Grundgehalt und sind arbeitsrechtlich wie folgt geregelt:

  • Sonntagszuschlag (für Einsätze an Sonntagen zwischen 0 bis 4.00 Uhr): bis 50 Prozent vom Grundlohn
  • Arbeiten an gesetzlichen Feiertagen und Silvester von 14.00 bis 24.00 Uhr: bis 125 Prozent vom Grundlohn
  • Heiligabend ab 14.00 Uhr, 25. und 26. Dezember sowie 1. Mai: bis 150 Prozent vom Grundlohn
  • Nachtarbeit von 20.00 bis 6.00 Uhr: 25 Prozent vom Grundlohn (bis 50 Prozent bei Einsätzen zwischen 0.00 und 4.00 Uhr)

Diese Lohnzuschläge können ein echtes Plus für Dein Netto-Gehalt als Bestatter sein, da sie steuerfrei sind – zumindest so lange sie nicht einen bestimmten Anteil Deines Grundgehalts übersteigen.