Einstiegsgehalt 
1.650
Durchschnittsgehalt 
2.500
Ausbildung 
Ausbildung
2
Freie Jobs als
Mediengestalter Bild und Ton
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was ist ein Mediengestalter Bild und Ton?

Ein Mediengestalter Bild und Ton ist eine ausgebildete Person, die Bild- und Tonaufzeichnungen im Film- und Fernsehbereich plant, durchführt und bearbeitet.

Was macht ein Mediengestalter Bild und Ton?

Als Mediengestalter Bild und Ton bist Du zuständig für das Erstellen und Bearbeiten von Bild- und Tonaufzeichnungen. Das heißt konkret, dass Du bestimmte Bild- und Ton-Aufzeichnungen vorbereitetest, indem Du sie recherchierst, Geräte aufstellst und genau vorbereitest, das Set unter Anleitung einrichtest und dann die jeweiligen Aufnahmen betreust und aufnimmst. Diese können entweder wiederholbar sein, wie bei einem Filmdreh, oder live. Die Aufnahmen können Bild- und Ton oder nur Ton enthalten, wie zum Beispiel für Hörspiele. Im Fernsehen wirst Du oft in Showformaten wie Talk- oder Spielshows oder bei Nachrichtenformaten eingesetzt. Dort arbeitest Du auch live bei der Bildmischung während der Sendung mit.

Als Mediengestalter Bild und Ton kennst Du Dich auch rechtlich aus und holst alle Informationen ein, die Du für die Aufnahme brauchst. Ist Deine Arbeit nicht live, sondern eine Aufzeichnung, kümmerst Du Dich nach dem Aufzeichnen um die weitere Verarbeitung in Sachen Bild- und Tonschnitt und arbeitest mit anderen Gewerken, wie zum Beispiel Grafikern zusammen, um das fertige Produkt zu erstellen.

Wie wird man Mediengestalter Bild und Ton?

Mediengestalter Bild und Ton ist ein nach dem Berufsausbildungsgesetzt geregelter Ausbildungsberuf und kann in einer klassischen dualen Ausbildung erlernt werden. Dieses Berufsbild ist auch als Umschulung erlernbar. Hier sind alle Schritte und Voraussetzungen, die Du erfüllen musst, um Mediengestalter Bild und Ton zu werden:

Voraussetzungen

Grundsätzlich kannst Du Dich in einer klassischen dualen Ausbildung oder bei privatwirtschaftlichen und gemeinnützigen Bildungsträgern zum Mediengestalter Bild und Ton ausbilden oder umschulen lassen. Die Voraussetzungen für solch eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton sind unterschiedlich. Es gibt keine Mindestvoraussetzungen in Sachen Schulabschluss, allerdings zeigt sich in der Praxis, dass in den meisten Fällen eine Hochschulreife bevorzugt wird. Hilfreich für den Einstieg ist ein Praktikum in dem Bereich, um erste Erfahrungen aber auch Motivation nachzuweisen. Die meisten Ausbildungsträger wählen durch ein Vorstellungsgespräch, seltener durch einen Eignungstest aus.

Die Ausbildung

Hast Du einen Ausbildungsplatz für Deine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton ergattert, lernst Du in drei Ausbildungsjahren sowohl theoretisch, als auch praktisch alle Belange dieses Berufsbild kennen. Folgende Bereiche werden unter anderem unterrichtet:

  • Elektrotechnik
  • Videotechnik
  • Kamera, Licht, Schnitt und Ton
  • Gestaltung
  • Organisation & Recherche
  • Medienwirtschaft
  • Medienrecht
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Du wirst in Deiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton also nicht nur praktisch lernen, wie man Bild- und Tonmaterial bearbeitet, sondern auch in Sachen Hardware, Software aber vor allem auch in Sachen Recht ausgebildet. Vor allem Musik-, Urheber-, Wettbewerbs- und Persönlichkeitsrechte sind hier von großer Bedeutung, da audiovisuelle Medien komplizierten Rechtsbestimmungen unterliegen, die Du als Mediengestalter Bild und Ton kennen und einhalten musst.

Der Abschluss

Nach zwei Jahren Deiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton absolvierst Du Deine erste Zwischenprüfung, im dritten und letzten Jahr Deiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton folgt dann die Abschlussprüfung. Diese besteht aus einem schriftlichen Teil, in dem Deine theoretischen Kenntnisse geprüft werden und einem praktischen Teil, in dem Du Dein Handwerk unter Beweis stellst. Hast Du Deine Prüfung erfolgreich bestanden, bist Du offiziell ein staatlich anerkannter Mediengestalter Bild und Ton.

Wo arbeitet ein Mediengestalter Bild und Ton?

Nach Deiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton gibt es einige Branchen, in denen Du arbeiten kannst. Früher war der Beruf des Mediengestalter Bild und Ton vor allem ein Einstieg in die Film- und Fernsehbranche. In den letzten Jahren hat dieses Berufsbild allerdings eine größere Ausbreitung, erlangt. Nach Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung findest Du Anstellung in folgenden Branchen:

  • Film- und Fernsehbranche
  • Werbeagenturen
  • Onlineagenturen
  • Multimediaagenturen
  • Nachrichtenagenturen
  • Film- und Tonstudios
  • Radiostationen
  • Medienhäuser
  • Unternehmen jedweder Art, die audiovisuelle Medien selbst erzeugen

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Dein Arbeitsalltag nach Deiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton kann unterschiedlich aussehen, je nachdem, wo Du arbeitest. Hier ist ein Beispiel-Arbeitstag für einen Mediengestalter Bild und Ton beim Fernsehen:

Wie sieht der Arbeitsplatz aus?

Dein Arbeitsplatz als Mediengestalter Bild und Ton unterscheidet sich je nachdem an welcher Stelle und in welcher Branche Du tätig bist. Im Allgemeinen wirst Du allerdings an einem Arbeitsplatz in einem Studio oder Produktionsraum arbeiten, der zum einen ein Computerarbeitsplatz ist, zum anderen auch ein Schnittplatz. Du hast also Deinen eigenen Schreibtisch und dort mindestens einen Computer und Bildschirm, oft aber eher zwei und alle weitere Hardware, die Du für Deine Tätigkeit brauchst. Dazu gehören Festplatten und entsprechende Steckplätze zum Anschließen und auch diverse andere Geräte, vor allem zu ein- und auslesen von Daten, da noch nicht alle Daten digital geliefert werden. Die beiden Monitore brauchst Du als Oberfläche zum Bild- und Tonschneiden. Oftmals enthält Dein Arbeitsplatz auch ein Mischpult für Ton und spezifische Tastaturen zu Bedienung des jeweiligen Schnittprogramms. Außerdem hast Du eine gute Soundanlage, denn nur so kannst Du den Ton auch bestens bearbeiten. Manche dieser Arbeitsplätze sind fest für Dich eingerichtet, andere werden wiederum mehreren als Mediengestalter Bild und Ton arbeitenden Kollegen geteilt.

Was verdient ein Mediengestalter Bild und Ton?

Während Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung erhältst Du ein Gehalt zwischen 530 Euro und 710 Euro im Jahr, je nach Ausbildungsbetrieb und Ausbildungsjahr.

Danach kannst Du mit einem Einstiegsgehalt von 1650 Euro brutto bis 1850 Euro brutto im Jahr rechnen. Die Schwankungen im Einstiegsgehalt für Mediengestalter Bild und Ton liegen am jeweiligen Standort und daran, ob Du einen Einstieg in einen Bereich findest, der privatwirtschaftlich oder öffentlich-rechtlich ist. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung als Mediengestalter Bild und Ton erhöht sich Dein Gehalt auf 2.400 Euro brutto bis 2.600 Euro brutto im Jahr.

Wo finde ich einen Job als Mediengestalter Bild und Ton?

Wie sind die Berufsaussichten für Mediengestalter Bild und Ton?

Audiovisuelle Medien sind und bleiben ein sehr wichtiger Bestandteil der Medienindustrie. Auch immer mehr Internetportale steigen auf audiovisuelle Medien um. Selbst der klassische Printmedien-Bereich setzt verstärkt auf Videos. Deine Berufsaussichten als Mediengestalter Bild und Ton stehen also sehr gut, denn Dein Wissen und Deine Produkte sind gefragt. Die Nachfrage nach Mediengestalter Bild und Ton ist stabil.

Welche Spezialisierungen gibt es?

Nach Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung gibt es mehrere Möglichkeiten zu Spezialisierung für Dich. Hier sind einige Berufe, auf die Du Dich spezialisieren kannst:

  • Kamera-Assistent
  • Kamera-Operator/Kameramann
  • Cutter/Filmeditor
  • Medientechniker
  • Tontechniker
  • Medienfachwirt

Nach Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung hast Du zusätzlich die Möglichkeit Dich zum Geprüften Meister Medienproduktion Bild und Ton weiterbilden zu lassen.

Passt der Beruf Mediengestalter Bild und Ton zu mir?

Die folgenden Voraussetzungen sind bestimmte Eigenschaften, die Du für den Beruf des Mediengestalter Bild und Ton mitbringen solltest oder Dir bei Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung aneignen musst, damit Du erfolgreich in diesem Beruf sein kannst:

Technisches Verständnis
Ohne ein grundsätzliches technisches Verständnis geht in diesem Beruf gar nichts. Spätestens nach Deiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton musst Du verstehen, wie Bilder und Töne produziert werden, wie Sendetechnik funktioniert und welche Faktoren Du beachten musst. Sonst wirst Du immer wieder auf große Probleme stoßen. Elektrotechnik und Videotechnik sollten für Dich keine Fremdwärter sein.
Kreativität
Schon in Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung wirst Du merken, dass man als Mediengestalter Bild und Ton viel Kreativität benötigt. Es ist Deine Aufgabe aus vielen einzelnen Bausteinen, aus Bild und Ton eine Geschichte zu schneiden, die Menschen interessiert und die sie gut nachvollziehen können. Und dabei sollte sie nicht langweilig sein. Das klingt einfacher als es in der Realität ist. Jeden Tag auf’s Neue musst Du Dir als Mediengestalter Bild und Ton neue Ideen und Möglichkeiten ausdenken, um da Publikum zu erreichen.
Organisationstalent
12 Grafiken, 32 Stunden Archivmaterial und dann noch die 150 Stunden, die extra aufgenommen wurden. Und daraus sollst Du jetzt ein Stück basteln, das maximal 50 Minuten lang sein darf. Da stehst Du nun mit Deinen sechs Festplatten und Unmengen an Material. All das musst Du als Mediengestalter Bild und Ton perfekt ordnen und ablegen, musst immer wissen, wo Du was findest und Deine Zwischenstände müssen ebenfalls noch gesichert und geordnet werden. Gott sei Dank lernst Du schon in Deiner Mediengestalter Bild und Ton-Ausbildung, wie wichtig Ordnung ist. Ein Talent dafür brauchst Du trotzdem, denn sonst gehst Du ganz schnell baden.
Teamarbeit
Nichts im audiovisuellen Bereich macht man allein. Es ist immer eine Frage der Teamarbeit. Und spätestens auf Deinem Arbeitsplatz als Mediengestalter Bild und Ton kommt alles zusammen. Du musst also ein besonderes Gespür dafür haben mit Menschen umzugehen und auch ein guter Teamplayer sein.