Einstiegsgehalt 
3.106
Durchschnittsgehalt 
3.805
Ø Stundenlohn
22
Ø Jahresgehalt
45.660
32
Freie Jobs als
Maschinenbauingenieur
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Maschinenbauingenieur?

Das durchschnittliche Gehalt als Ingenieur im Maschinenbau beläuft sich auf 67.157 Euro im Jahr. Teilt man dieses Maschinenbauingenieur-Gehalt auf 12 Monate, so kommt man auf einen Wert von fast 5.600 Euro, so hat die Fachseite Ingenieur.de ausgewertet, wobei sich diese Auswertung auf Maschinenbauingenieure bezieht, die mindestens zwei Jahre Berufserfahrung haben.

Je nach Position kann das Gehalt aber unterschiedlich ausfallen. Allgemein gilt: Je mehr Verantwortung Du in Deiner Position trägst, desto besser wirst Du bezahlt. So verdienst Du in der üblichen Einstiegsposition als Fach- und Projektingenieur im Maschinen- und Anlagebau etwa 56.150 Euro im Jahr – also rund 4.700 Euro im Monat, während Du als Projektmanager im Schnitt bereits 71.550 Euro im Jahr verdienst. Als Gruppen- oder Teamleiter liegt das durchschnittliche Maschinenbau-Gehalt bei 80.437 Euro und als Abteilungsleiter in der Maschinenbau-Branche kann Dein Gehalt bei 89.568 Euro im Jahr – also 7.464 Euro im Monat – liegen.

Betrachtet man die Unterschiede prozentual, so verdienst Du als Projektmanager etwas über 27 Prozent mehr als der Fach- und Projektingenieur. Als Gruppen- oder Teamleiter verdienst Du hingegen rund 43 Prozent mehr als noch als Fach- und Projektingenieur. Im Vergleich zum Projektmanager ist Dein Gehalt um etwa 12 Prozent angestiegen.

In der höchsten Position – also die des Abteilungsleiters – verdienst Du im Schnitt etwa 11 Prozent mehr als der Gruppen- oder Teamleiter und fast 60 Prozent mehr als noch als Fach- und Projektingenieur im Maschinen- und Anlagebau. Dabei kann man beim Jahreseinkommen nicht grundsätzlich auf das monatliche Einkommen schließen, da einige Unternehmen 12 Monate bezahlen, während andere ihren Arbeitnehmern ein 13. Monatsgehalt zahlen.

Seiten

  • Seite
  • of 4
  • >

Gehalt nach Abschluss

Dabei ist Dein Verdienst als Maschinenbauingenieur auch von Deinem Hochschulabschluss abhängig. Das Einstiegsgehalt mit einem Bachelor in Maschinenbau liegt bei 44.600 Euro und fällt in der Regel geringer aus, als wenn Du zum Berufseinstieg bereits einen Masterabschluss hast.

Hast Du Deinen Masterabschluss an einer Universität absolviert, liegt Dein Einstiegsgehalt als Maschinenbauingenieur im Schnitt bei 49.775 Euro im Jahr, also fast 12 Prozent über dem Einstiegsgehalt als Maschinenbauingenieur mit Bachelorabschluss. Hast Du hingegen an einer Fachhochschule studiert und dort Deinen Master abgeschlossen, liegt Dein Einstiegsgehalt im Maschinenbau durchschnittlich bei etwa 48.700 Euro im Jahr, so berichtet die Fachseite Ingenieur.de. Der Masterabschluss an einer Fachhochschule bringt zu Beginn der Karriere also durchschnittlich rund 2 Prozent weniger Einkommen, als wenn Du Dein Studium an einer Universität abgeschlossen hast.

Auch wenn das Einstiegsgehalt im Maschinenbau unterschiedlich ausfällt, so gleichen sich diese Beträge mit zunehmender Arbeitserfahrung weitestgehend aus, sodass Bachelor- und Masterabsolventen im Laufe der Zeit gleiche Maschinenbauingenieur-Gehaltsmöglichkeiten haben.

Dabei kann es sich durchaus lohnen im Bereich Maschinenbau den Masterabschluss anzustreben, da Du mit diesem Abschluss ganz andere Berufschancen hast. Bestimmte Spezialisierungen wie auch Führungspositionen sind ohne Masterabschluss undenkbar. Auch wenn Du eventuell promovieren möchtest, ist ein Masterabschluss Voraussetzung. Gerade wenn Du überlegst in der Forschung Karriere zu machen, ist ein solcher Abschluss wichtig.

Hast Du promoviert, kann Dein Einstiegsgehalt im Maschinenbau nochmal deutlich höher ausfallen. Hierbei ist aber auch Verhandlungsgeschick gefragt, da eine Promotion nicht zwangsläufig auch ein höheres Einstiegsgehalt bedeutet.

Bachelor
€3.805
Master
€4.892

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Maschinenbauingenieur?

Während Deines Studiums verdienst Du hingegen kein Einkommen und auch Pflichtpraktika werden nur selten vergütet. Entscheidest Du Dich aber für ein freiwilliges Praktikum, so muss Deine Arbeit rechtlich mindestens mit dem Mindestlohn vergütet werden. Neben Praktika bieten sich auch Werkstudentenstellen oder Positionen als studentische Hilfskraft in Deinem Bereich an. Auch diese werden mindestens mit dem Mindestlohn vergütet, oftmals liegt die Bezahlung aber auch höher.

Hast Du Dein Studium beendet, kannst Du mit einem deutlich besseren Gehalt rechnen: Das Maschinenbauingenieur-Einstiegsgehalt liegt durchschnittlich bei 48.225 Euro im Jahr, was ein durchschnittliches Monatsgehalt von knapp über 4.000 Euro ergibt.

Welche Faktoren beeinflussen das Maschinenbauingenieur Gehalt?

Dein Maschinenbauingenieur-Gehalt wird dabei von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst: So ist es einerseits von Dir abhängig und richtet sich nach Deinem Abschluss, Deiner Berufserfahrung und eventuell auch nach Deinem Geschlecht. Andererseits ist Dein Gehalt im Maschinenbau aber auch von dem Unternehmen abhängig, für das Du arbeitest. So sind hier vor allem der Standort und die Industrie für die Höhe Deines Maschinenbauingenieur-Gehalts entscheidend. Aber auch die Größe des Unternehmens beeinflusst Dein Gehalt. Des Weiteren spielt auch Deine genaue Position eine Rolle bei der Höhe Deines Maschinenbauingenieur-Verdienstes: Hast Du eine leitende Position, so verdienst Du in der Regel mehr, als wenn Du keine Mitarbeiterverantwortung trägst.

Gehalt nach Tarif

Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist, ob Du bei einem tarifgebundenen Betrieb arbeitest, oder bei einem, der nicht tarifgebunden ist. Laut der IG Metall verdienen Ingenieure zu Beginn ihrer Karriere im Schnitt 18,5 Prozent mehr, sollten sie bei einem tarifgebundenen Arbeitgeber anfangen.

Hierbei gilt aber zu beachten, dass Ingenieure bei einem außertariflichen Maschinenbauingenieur-Gehalt in der Regel wöchentlich mehr arbeiten und somit auf ein höheres Gehalt als Maschinenbauingenieure mit einem tarifgebundenen Unternehmen kommen können. Der oben genannte prozentuale Wert bezieht sich also auf den Stundenlohn und nicht das Einkommen, welches den Ingenieur am Ende des Monats erreicht.

Gehalt nach Bundesland

Ein weiterer Faktor, der für Dein Maschinenbauingenieur-Gehalt entscheidend ist, ist die Lage des Unternehmens, für das Du arbeitest. So kannst Du im westlichen und südlichen Teil Deutschlands mit einem höheren Einkommen rechnen als im östlichen Teil des Landes.

Das durchschnittliche Maschinenbauingenieur-Gehalt in Dresden liegt bei 46.000 Euro im Jahr und ist damit das geringste Durchschnittsgehalt der Auswertung der Fachwebsite Ingenieur.de. Im ebenfalls östlich gelegenen Berlin kommen die Ingenieure im Maschinenbau dagegen auf ein durchschnittliches Einkommen von 53.650 Euro im Jahr und verdienen so gut 17 Prozent mehr als ihre Kollegen in Dresden. Das Durchschnittseinkommen der im Osten ausgewerteten Gebiete liegt damit bei 49.825 Euro im Jahr.

Schaut man sich hingegen die Messwerte der im Norden und Nord-Westen gelegenen Orte an, kommt man zu einem deutlich höheren Maschinenbauingenieur-Gehalt: Im Schnitt 62.607 Euro verdienen die Ingenieure der Maschinenbau-Branche im Norden und Westen des Landes, also gut 25 Prozent mehr als im östlichen Teil Deutschlands.

Noch höher fällt das Durchschnittsgehalt im Süden des Landes aus: Hier wirst Du durchschnittlich mit 63.375 Euro Gehalt als Ingenieur im Maschinenbau vergütet und verdienst so 1,23 Prozent mehr als im Norden und Westen des Landes. Im Vergleich zu dem Maschinenbauingenieur-Gehalt im Osten Deutschlands verdient man im Süden sogar knapp über 27 Prozent mehr. Du siehst also, dass das Gehalt auch innerhalb von Deutschland stark variieren kann.

Dabei gilt aber zu beachten, dass man im Süden Deutschlands auch deutlich höhere Lebenshaltungskosten hat als zum Beispiel im Osten, was sich vor allem bei den Mietpreisen bemerkbar macht. Laut eines Berichts des Tagesspiegels aus dem Jahr 2017 liegen die fünf teuersten Großstädte Deutschlands alle im Süden, während die fünf günstigsten Großstädte alle im nördlichen oder östlichen Teil des Landes liegen.

Gehälter in anderen Ländern

Vergleicht man das Maschinenbauingenieur-Gehalt in Deutschland mit dem in der Schweiz, so fallen deutliche Unterschiede auf: Mit einem durchschnittlichen Maschinenbauingenieur-Gehalt von 92.300 Schweizer Franken – also umgerechnet fast 81.000 Euro – liegt das jährliche Gehalt als Maschinenbauingenieur deutlich höher. In Deutschland liegt das durchschnittliche Einkommen rund 17 Prozent unter dem in der Schweiz. Auch wenn dies nach einem enormen Unterschied klingt, sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass die Lebenshaltungskosten in der Schweiz deutlich höher sind, als in Deutschland.

In Österreich verdienen Berufseinsteiger ein Maschinenbauingenieur-Gehalt von 40.650 Euro im Jahr und liegen damit unter dem durchschnittlichen Einstiegsgehalt in Deutschland. Als Berufseinsteiger in der Maschinenbaubranche verdienst Du in Deutschland nämlich 48.225 Euro – und somit fast 19 Prozent mehr als der durchschnittliche Berufsanfänger in Österreich.

Dabei lohnt es sich als Maschinenbauingenieur durchaus, auch Berufserfahrung im Ausland zu sammeln: Hast Du mindestens ein Jahr im Ausland verbracht, verdienst Du in der Position des Projektmanagers im Schnitt 15 % mehr, als Projektmanager, die auf einen Auslandsaufenthalt verzichtet haben.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Auch die Größe des Unternehmens, für das Du arbeitest, spielt eine Rolle. So solltest Du besonders bei kleineren Unternehmen mit einem weniger hohen Maschinenbauingenieur-Gehalt rechnen, als wenn Du gleich bei einem großen und namhaften Unternehmen beginnst. So kannst Du als Berufseinsteiger bei einem kleinen Unternehmen zu Berufsbeginn mit einem Maschinenbauingenieur-Gehalt von 44.100 Euro im Jahr rechnen – wobei klein hier bedeutet, dass das Unternehmen weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigt. Entscheidest Du Dich hingegen für ein großes Unternehmen, so liegt das durchschnittliche Maschinenbauingenieur-Gehalt zu Beginn Deiner Karriere statistisch betrachtet fast 10.000 Euro über dem Gehalt als Maschinenbauingenieur der kleineren Unternehmen. Das bedeutet, dass Du als Berufseinsteiger bei einem großen Unternehmen fast 23 Prozent mehr verdienst, als wenn Du mit der gleichen Qualifikation in einem kleinen Unternehmen beginnst.

Dies kommt unter anderem aber auch zustande, da gerade größere Unternehmen oftmals tarifgebunden sind und somit ein höheres Maschinenbauingenieur-Gehalt zahlen.

Kleine Unternehmen
€2.881
Mittlere Unternehmen
€4.231
Große Unternehmen
€4.826

Gehalt nach Geschlecht

Auch Dein Geschlecht kann für gewisse Gehaltsunterschiede verantwortlich sein. So beläuft sich das monatliche Einkommen männlicher Maschinenbauingenieure bei 4.594 Euro im Monat, während Frauen ein durchschnittliches Maschinenbauingenieur-Gehalt von 4.361 Euro haben, so schreibt es laut der Tageszeitung Frankfurter Allgemeine Zeitung. Weibliche Ingenieure in der Maschinenbaubranche in diesem Beruf verdienen im Schnitt also rund 5 Prozent weniger als männliche Ingenieure.

Diese Differenz fällt jedoch relativ gering aus, wenn man sie mit den Differenzen ähnlicher Berufe vergleicht. So verdienen Maschinenbautechniker durchschnittlich 17 Prozent weniger, wenn sie weiblich sind und Frauen mit dem Beruf Bauingenieur verdienen im Schnitt 14 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Im Schnitt verdienen Frauen 3.107 € pro Monat und Männer 4.392 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Dein Verdienst als Maschinenbauingenieur ist auch davon abhängig, wie lange Du den Beruf schon ausübst. Denn obwohl das Einstiegsgehalt im Maschinenbau zu Beginn durchschnittlich noch bei 47.848 Euro monatlich liegt, kannst Du nach drei bis fünf Jahren im Beruf schon mit einem Anstieg von fast 20 Prozent rechnen und hast somit im Schnitt ein Gehalt als Maschinenbauingenieur von 57.151 Euro im Jahr, so eine Auswertung von Stepstone.

Nach sechs bis zehn Jahren im Beruf liegt das durchschnittliche Maschinenbau-Gehalt bei 67.262 Euro im Jahr und damit rund 41 Prozent über Deinem Einstiegsgehalt im Maschinenbau und gut zwei Prozent mehr als noch zwischen Deinem dritten und Deinem fünften Jahr in der Maschinenbau-Branche.

Arbeitest Du über 10 Jahren in dem Beruf, sollte Dein Maschinenbauingenieur-Gehalt bei rund 80.510 Euro im Jahr liegen – eine Steigerung von über 68 Prozent gegenüber dem Maschinenbau-Einstiegsgehalt und eine Steigerung von fast 20 Prozent zu dem Gehalt, welches Du zwischen Deinem sechsten und Deinem zehnten Jahr als Ingenieur verdient hast.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Das Gehalt als Ingenieur im Maschinenbau liegt mit 67.157 Euro im Jahr im soliden Mittelfeld, wenn man es mit anderen Ingenieurbranchen vergleicht. So verdienen Ingenieure in Ingenieur- und Planungsbüros mit 51.000 Euro im Jahr deutlich weniger und auch im Baugewerbe verdient man im Schnitt nur 56.040 Euro im Jahr.

Auch Deine Kollegen in der Informationstechnologie verdienen mit 58.304 fast 1.000 Euro weniger als Du. Fast gleichauf mit dem Maschinenbauingenieur-Gehalt ist das Gehalt in der Elektronik-Branche und das Gehalt der Energieversorgung-Ingenieure, wobei erstere im Durchschnitt 65.491 im Jahr verdienen und zweitere 67.010.

Fahrzeugbau-Ingenieure verdienen jedoch durchschnittlich 72.500 Euro im Jahr – also etwas über 5.000 Euro mehr als Maschinenbauingenieure. An oberster Spitze stehen jedoch die Ingenieure der Chemie- und Pharmaindustrie: Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 81.553 Euro führen sie die Gehaltsliste der Ingenieure an.

Vergleicht man diesen Wert mit dem durchschnittlichen Maschinenbauingenieur-Gehalt, sieht man, dass Ingenieure in der Chemie- und Pharmabranche rund 21 Prozent mehr verdienen. Gegenüber den Ingenieuren, die in Planungsbüros arbeiten, verdient der Maschinenbauingenieur jedoch fast 31 Prozent mehr.