Einstiegsgehalt 
1.400
Durchschnittsgehalt 
1.514
Ø Stundenlohn
9
Ø Jahresgehalt
18.168
30
Freie Jobs als
Friseurin
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Friseur?

Im Durchschnitt liegt der Verdienst als Friseur laut dem Lohnspiegel von der Hans-Böckler-Stiftung bei 1.633 Euro im Monat. Der Lohnspiegel geht bei diesem Friseur-Gehalt von einer 38-Stunden-Woche aus. Das macht dann einen Stundenlohn als Friseur von 10,74 Euro.

Die Bundesagentur von Arbeit nennt einen Friseur-Gehalt laut Tarif zwischen 1.663 bis 2.170 Euro im Monat. Der Zentralverband des deutschen Friseurhandwerkes handelt für jedes Bundesland individuelle Tarifverträge aus. Diese sind in der Regel auch nur gültig, wenn Du in einem Friseurbetrieb arbeitest, der Mitglied der Innung ist. Wenn Du also beispielsweise in einem Salon arbeitest, der einen Tariflohn als Friseur von 10,80 Euro zahlt, dann beträgt Dein Tariflohn als Friseur in Teilzeit bei einer 20-Stunden-Woche 864 Euro im Monat.

Seiten

  • Seite
  • of 4
  • >

Gehalt nach Abschluss

Die Berufsbezeichnung Friseur und die Ausübung des Berufes sind nicht geschützt. Das bedeutet, dass Du auch ohne eine abgeschlossene Berufsausbildung als Friseur arbeiten darfst. Allerdings verdienst Du dann im Durchschnitt etwa 540 Euro weniger im Monat, als mit Berufsausbildung. Das macht einen Unterschied von 26,3 Prozent.

kein Abschluss
€1.514
Berufsausbildung
€2.054

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Friseur?

In der Regel erhältst Du zu Beginn Deiner beruflichen Laufbahn lediglich ein Verdienst als Friseur von ungefähr 1.400 Euro im Monat. Das entspricht bei einer 38-Stunden-Woche dem gesetzlichen Mindestverdienst. Heruntergerechnet kannst Du anfangs also nur mit einem Stundenlohn als Friseur von 9,19 Euro rechnen.

Wie hoch ist das Gehalt in der Ausbildung zum Friseur?

Die Bundesagentur für Arbeit gibt eine durchschnittliche Ausbildungsvergütung als Friseur von 325 bis 510 Euro im ersten Lehrjahr an. In dem zweiten Jahr der Ausbildung kannst Du dann mit einem Ausbildungsgehalt als Friseur zwischen 380 und 620 Euro rechnen, und im letzten Lehrjahr bekommst Du ein Lehrlingsgehalt als Friseur von 420 bis zu 745 Euro monatlich.

In Baden-Württemberg gibt es eine Ausnahme: Hier hat der Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gemeinsam mit dem ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg einen verbindlichen Ausbildungstarif durchgesetzt. Dort hast Du einen Anspruch auf 500 Euro im ersten Lehrjahr, 590 Euro im zweiten Lehrjahr und in dem letzten Ausbildungsjahr auf ein monatliches Ausbildungsgehalt als Friseur von 715 Euro.

Laut der Datenbank Ausbildungsvergütungen des Bundesinstituts für Berufsbildung kannst Du im Durchschnitt, also im Mittel aller Betriebe, die sowohl nach Tarif zahlen, wie auch die, die ohne Tarif zahlen, mit einer Ausbildungsvergütung als Friseur von 522 Euro im Monat rechnen.


Verdienst in der Ausbildung als Friseur

Welche Faktoren beeinflussen das Friseur-Gehalt?

Es macht einen Unterschied, ob Du als Friseur arbeitest, oder als Friseurmeister. Mit dem Meistertitel verdienst Du ein höheres Gehalt als Friseur. Dieses beträgt häufig mindestens 2.000 Euro im Monat. Laut dem Zentralverband des Deutschen Handwerkes machen jedes Jahr etwa 1.700 bis 1.800 Friseuren ihren Friseurmeister. Aber es gibt noch weitere Faktoren, die die Höhe von Deinem Friseur-Lohn beeinflussen.

Gehalt nach Bundesland

Wie hoch Dein Friseur-Gehalt ausfällt, hängt auch davon ab, in welchem Bundesland Du beschäftigt bist. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, und in Thüringen erhältst Du am wenigsten Gehalt als Friseur. Im Durchschnitt bekommst Du dort ein Gehalt als Friseur von 1.213,80 Euro im Monat. In Berlin, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, im Saarland, und in Schleswig-Holstein liegt das mittlere Friseur-Gehalt bei 1.452,80 Euro im Monat. Du verdienst dort also 239 Euro mehr, als in den Bundesländern im Osten von Deutschland.

Noch höher ist das durchschnittliche Friseur-Gehalt in Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, und in Nordrhein-Westfalen. Dort bekommst Du im Mittel 1.618,50 Euro monatlich. Das sind 25 Prozent mehr Friseur-Gehalt, als in den am niedrigsten bezahlten Bundesländern, und knapp zehn Prozent mehr im Monat, als in den Bundesländern mit mittlerem Friseur-Gehalt.

Das im Durchschnitt höchste Gehalt als Friseur erhältst Du in Hamburg. Dort wird ein Monatslohn von 1.664 Euro gezahlt, was einen Stundenlohn als Friseur von etwa elf Euro ergibt.

Gehalt nach Unternehmensgröße

In kleinen Friseurbetrieben erhältst Du das geringste Gehalt als Friseur. Dort bekommst Du circa 629 Euro weniger, als in mittelgroßen Unternehmen. Das liegt daran, dass viele kleine Betriebe die Beschäftigten ausschließlich in Teilzeit anstellen. Aber auch wenn man das Friseur-Gehalt von großen Betrieb, mit denen von mittelgroßen Betrieben vergleicht, gibt es einen Unterschied von 24 Prozent! In einem großen Betrieb ist der Friseur-Verdienst durchschnittlich 507 Euro höher, als in mittleren Betrieben.

Kleine Unternehmen
€977
Mittlere Unternehmen
€1.606
Große Unternehmen
€2.113

Gehalt nach Geschlecht

Frauen verdienen im Durchschnitt ein um 425 Euro niedrigeres Friseurin-Gehalt, als männliche Friseure. Das ergibt einen Unterschied von 31 Prozent. Damit ist das Gehalt hier besonders unfair verteilt. Laut dem Statistischen Bundesamt beträgt in allen Berufen zusammengerechnet der durchschnittliche Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen auf der gleichen Position und mit vergleichbarer beruflicher und schulischer Qualifikation lediglich sechs Prozent.

Im Schnitt verdienen Frauen 1.364 € pro Monat und Männer 1.789 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 31% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Bereits in den ersten fünf Jahren in dem Beruf, steigt Dein Friseur-Gehalt im Durchschnitt um 17,4 Prozent an! Zwischen dem fünften und dem zehnten Berufsjahr kannst Du sogar mit einem Gehaltsanstieg von rund 23 Prozent rechnen.

Zwischen dem zehnten Jahr in dem Beruf, und dem fünfzehnten Berufsjahr stagniert das Friseur-Gehalt meistens. Erst danach kannst Du wieder ein Gehaltsplus von ungefähr sieben Prozent erwarten. Nach 25 Jahren Berufstätigkeit als Friseur kannst Du so also maximal etwa 1.922 Euro im Monat verdienen. Insgesamt, mit jahrzehntelanger Arbeitserfahrung kannst Du es auch auf knapp unter 2.000 Euro monatliches Friseur-Gehalt schaffen.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Das Gehalt als Friseur ist im Vergleich zu anderen Berufen in der Schönheitsbranche, sowie in dem Dienstleistungsbereich niedrig. Ein Modedesigner verdient beispielsweise 1.225 Euro mehr, eine Haushaltshilfe verdient 327 Euro mehr im Monat. Auch ein Gärtner erhält ungefähr 464 Euro monatlich mehr Gehalt, ebenso wie ein Kosmetiker.