Einstiegsgehalt 
2.792
Durchschnittsgehalt 
3.420
Ausbildung 
Master
14
Freie Jobs als
IT-Manager
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was ist ein IT-Manager?

IT-Manager sind für die Leitung und Kontrolle der informationstechnischen Infrastruktur von Unternehmen, Behörden und sonstigen Einrichtungen verantwortlich. Dabei steht die Koordination der Arbeitsabläufe in der IT-Abteilung sowie die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen im Mittelpunkt. IT-Manager bringen dafür informationstechnologisches Wissen sowie betriebswirtschaftliches Know-how zum Einsatz. Die Berufsbezeichnung IT-Manager ist nicht geschützt, so dass sich jeder so nennen darf - unabhängig von Ausbildung oder Berufserfahrung.

Was macht ein IT-Manager?

Als IT-Manager koordinierst, strukturierst und überwachst Du die internen Prozesse einer IT-Abteilung. Auf diese Weise sorgst Du dafür, dass die informationstechnische Infrastruktur Deines Arbeitgebers einwandfrei funktioniert.

Um die Leistungsfähigkeit der IT zu gewährleisten, definierst Du Ziele, verteilst Aufgaben an Mitarbeiter und bewertest Ergebnisse. Damit trägst Du einen entscheidenden Teil zum Erfolg Deines Unternehmens bei.

Wie wird man IT-Manager?

Damit Du als IT-Manager arbeiten kannst, benötigst Du in der Regel ein Studium und ausreichend Berufserfahrung. Du kannst dabei nicht direkt nach der Uni in dieser Position beginnen, da Du zunächst praktische Erfahrung sammeln sowie Dir Führungskompetenzen aneignen musst. Mit diesen Qualifikationen hast Du gute Chancen, einen Job als IT-Manager zu erhalten:

Bachelorstudium

Um mit dem nötigen informationstechnischen Wissen in einen IT-Job einzusteigen, benötigst Du einen Bachelorabschluss in einem IT-bezogenen Fachbereich. Das kann zum Beispiel ein Studium in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder in BWL mit einem IT-Schwerpunkt sein. Mittlerweile findest Du in Deutschland auch einige Bachelor-Studiengänge wie „IT-Management Informatik“, die Dich konkret auf den Job eines IT-Managers vorbereiten. Der Bachelor dauert in der Regel 6-7 Semester. Damit Du Dich für den richtigen Studiengang entscheidest, wirf einen Blick in die kostenlosen Infomaterialien der Hochschulen. Darin findest Du viele hilfreiche Informationen zu den Studieninhalten, so dass Du weißt, welcher Studiengang am besten zu Deinen Interessen passt.

Top 5 Studiengänge

Wirtschafts­informatik (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • duales Studium

Standorte:

  • Düsseldorf
  • München

IT Management (M.A.)

  • Sprache: Englisch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Bad Honnef
  • Berlin
  • Dublin

Wirtschafts­informatik (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Wirtschafts-­ & Industrieinformatik (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Wirtschafts­informatik (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Masterstudium

Um Dein IT-Wissen und Deine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse zu vertiefen, kannst Du einen Master absolvieren. Viele der angebotenen Master bereiten Dich dabei auch auf eine Führungsposition vor, so dass diese für angehende IT-Manager besonders gut geeignet sind. Als Fach für den Master bietet sich wie im Bachelor ein Informatik- oder BWL-bezogener Studiengang an. Einige wenige Hochschulen geben Dir die Möglichkeit, Dich durch einen Studiengang wie „IT-Management und -Consulting“ direkt auf den Job als IT-Manager vorzubereiten. Ein Master dauert in der Regel zwischen 2 und 4 Semester.

Berufserfahrung

Nach Deinem Abschluss musst Du einige Jahre Berufserfahrung in einem IT-Job sammeln, um Dich weiter für den Job des IT-Managers zu qualifizieren. In dieser Zeit sammelst Du nicht nur wichtige praktische Erfahrungen, sondern auch die Fähigkeit, Mitarbeiter zu führen und Budget zu verwalten.

Ausbildung im Bereich Informatik

Neben einem Studium kannst Du auch eine Ausbildung im Bereich Informatik absolvieren. Das sorgt nicht nur für ein Plus im Lebenslauf, sondern ermöglicht Dir auch wichtige praktische Erfahrungen. Eine Ausbildung in einem IT-relevanten Fachbereich dauert durchschnittlich 3 Jahre.

Fortbildungen

Um Deine Kenntnisse in Informatik und BWL auszubauen, lohnen sich Fortbildungen für Dich. Diese bringen Dir in der Regel in einem bestimmten Gebiet – wie zum Beispiel in Personalführung oder Cloud Computing – Expertenwissen bei.

Wo arbeitet ein IT-Manager?

Die IT ist heute ein Teilbereich, auf den Unternehmen, Behörden und Einrichtungen nicht mehr verzichten können, um erfolgreich zu wirtschaften. Du kannst daher bei fast jedem Arbeitgeber mit einer entsprechenden Größe als IT-Manager arbeiten. Das kann zum Beispiel sein bei:

  • Softwarefirmen
  • Konzernen mit eigener IT-Abteilung
  • IT-Dienstleistern

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Welche Aufgaben auf Dich im Arbeitsalltag warten, hängt von Deinem Arbeitgeber und der Branche, in der dieser tätig ist, ab. In der Regel gehören diese Aufgaben zu Deinem Job:

Wie sieht der Arbeitsplatz aus?

Um Deinen Aufgaben nachzugehen, sitzt Du einen Großteil Deiner Zeit am Computer. Hier planst Du Strategien, strukturierst Aufgaben und wertest Ergebnisse aus. Einen weiteren Teil Deiner Zeit sprichst Du mit Deinen Mitarbeitern, um den aktuellen Stand eines Projekts zu diskutieren. Darüber hinaus führst Du auch regelmäßig Gespräche mit der Geschäftsleitung, um sie über Deine Strategien und Pläne für die IT auf dem Laufenden zu halten.

Was verdient ein IT-Manager?

Dein Gehalt hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidenden Einfluss auf den Lohn haben unter anderem Deine Ausbildung (Bachelor oder Master), Deine Berufserfahrung sowie die Größe und der Standort Deines Arbeitgebers. Mit einigen Jahren Berufserfahrung hast Du Dich für den Job als IT-Manager qualifiziert. Du steigst dann mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2.900 bis 3.500 Euro brutto pro Monat ein. Hast Du Dich erfolgreich bewährt, steigt Dein Gehalt weiter an. Spitzenverdiener, die bei großen Konzernen tätig sind, kommen auf ein monatliches Gehalt von 14.000 Euro.

Wo finde ich einen Job als IT-Manager?

Du möchtest jetzt einen Job als IT-Manager finden? Dann nutze doch einfach unsere Jobbörse. Wir haben tausende passende Stellenangebote. Da sind sicher viele passende für Dich dabei.

Seiten

  • Seite
  • of 6
  • >

Wie sind die Berufsaussichten für IT-Manager?

Die IT trägt heute entscheidend dazu bei, wie erfolgreich Unternehmen wirtschaften. Ein kompetenter IT-Manager hat daher einen wesentlichen Einfluss auf Erfolg oder Misserfolg einer Firma. Generell warten daher sehr gute Berufsaussichten auf Dich.

Da Du jedoch nicht direkt nach dem Bachelor oder Master als IT-Manager ins Berufsleben einsteigst, solltest Du vor allem in den ersten Berufsjahren Dein Fachwissen ausbauen und Kompetenz beweisen. Hast Du in dieser Zeit zudem Verantwortung für Personal und Budget übernommen, hast Du erstklassige Chancen, die Stelle des IT-Managers zu übernehmen.

Welche Spezialisierungen gibt es?

Als IT-Manager bist Du vor allem für den reibungslosen Ablauf der gesamten IT-Abteilung und das Zusammenspiel mit anderen Abteilungen verantwortlich. Dennoch können sich je nach Arbeitgeber und Branche Spezialisierungen ergeben, die einen Schwerpunkt in Deinen Arbeitsalltag bringen. Das können unter anderem diese sein:

  • Cloud Computing: Beim Cloud Computing beschäftigst Du Dich mit den Themen Datenverarbeitung, Datensicherheit und Datenschutzrecht. Du bist damit für alle digitalen Unternehmensdaten verantwortlich. Da das Thema durch die Datenschutz-Grundverordnung eine hohe Aktualität besitzt, findest Du hierzu zahlreiche Fortbildungen, die sich auf Cloud Computing spezialisieren.
  • IT-Controlling: IT-Controlling umfasst die Budgetverantwortung der Projekte, die Du als IT-Manager führst. Dabei behältst Du stets alle Kosten, die Du für die Umsetzung Deiner Aufgaben anfallen, im Auge.
  • IT-Projektmanagement: Damit Du mehrere Projekte gleichzeitig problemfrei managen kannst, spezialisieren sich viele IT-Manager auf IT-Projektmanagement. Dabei richtest Du Deinen Fokus darauf, wie Du strategisch und organisatorisch Aufgaben priorisierst, an Mitarbeiter verteilst und Ressourcen so nutzt, dass Du Deine gesetzten Ziele effizient erreichst.
  • IT Systems: Die Spezialisierung IT Systems macht es Dir möglich, schnell und kompetent technische Lösungen für individuelle Probleme bei Hard- oder Software zu entwerfen. Dafür analysierst Du Märkte und Kennzahlen und bewertest diese im Kontext der vorhandenen Anforderungen.
  • IT-Service Manager: Als IT-Service Manager bist Du dafür verantwortlich, dass die IT-Abteilung und Dein Unternehmen möglichst auf die Anforderungen der Kunden ausgerichtet sind. Auf diese Weise stellst Du sicher, dass Du die Geschäftsprozesse der Kunden besonders effektiv unterstützen kannst.

Passt der Beruf IT-Manager zu mir?

Damit Du die täglichen Herausforderungen eines IT-Managers meistern kannst, solltest Du diese Fähigkeiten mitbringen:

Analytisches Denken
Da Du technische Lösungen für Kunden entwickelst, hilft Dir ein analytisches Denken dabei, Probleme schnell erkennen und beseitigen zu können.
Empathie
Du bist für die Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit von mehreren Mitarbeitern verantwortlich. Es hilft Dir daher, wenn Du ein empathischer Mensch bist, der Auslastung, Fähigkeiten und Motivation der Projektbeteiligten kompetent einschätzen kann.
Belastbarkeit
Da Du oftmals mehrere Projekte gleichzeitig handhaben musst, benötigst Du eine entsprechende Belastbarkeit. Du solltest daher mit Zeitdruck, hohen fachlichen Anforderungen und Kundenwünschen umgehen können und nie den Überblick verlieren.
Spaß an Teamarbeit
Du setzt Dich während Deines Arbeitsalltags immer wieder mit Deinem Team zusammen, um mit ihnen den aktuellen Projektstand oder eventuelle Probleme zu besprechen. Es sollte Dir daher Spaß machen, mit Menschen zusammenzuarbeiten und gemeinsam an Lösungen zu tüfteln.
Bereitschaft zum Lernen
Die IT ist ein Fachbereich, der sich nahezu täglich weiterentwickelt. Damit Du also stets auf dem neusten technischen Stand bist, solltest Du regelmäßig Fachmagazine lesen und Tagungen besuchen.

Die ersten Berufsjahre nach dem Studium geben Dir ausreichend Zeit, Dich auf diesen Gebieten zu einem Profi zu machen. Nimmst Du dann eine Stelle als IT-Manager an, bist Du auf die vielseitigen Herausforderungen dieses Berufs vorbereitet.