Einstiegsgehalt 
1.700
Durchschnittsgehalt 
4.062
Ø Stundenlohn
23
Ø Jahresgehalt
48.744
11
Freie Jobs als
Informatikkaufmann
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Informatikkaufmann?

Als Informatikkaufmann oder Informatikkauffrau verdienst Du laut Entgeltatlas der Bundesagentur im Durchschnitt 4062 Euro brutto im Monat. Das ergibt ein Jahresgehalt von 48.744 Euro brutto. Dein Informatikkaufmann-Gehalt hängt aber maßgeblich davon ab, in welchem Bereich Du später arbeitest. So liegt Dein durchschnittliches Gehalt in der Verwaltung laut Erhebung der Gewerkschaft IG Metall aus dem Jahr 2017 bei 3139 Euro brutto monatlich. Höher ist Dein Informatikkaufmann-Gehalt, wenn Du in der kaufmännischen Administration arbeitest. Dann beträgt Dein durchschnittlicher Verdienst bei 3618 Euro im Monat. Im Vertrieb liegt Dein Gehalt im Schnitt laut dieser Erhebung noch etwas höher, nämlich bei 3910 Euro brutto monatlich. Im Marketing verdienst Du dagegen mit 4447 Euro monatlich am meisten – das sind über 40 Prozent mehr als in der Verwaltung.

Seiten

  • Seite
  • of 2
  • >

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Informatikkaufmann?

Nach der Ausbildung kannst Du laut Erhebung von IG Metall mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 38.242 Euro brutto im Jahr rechnen. Das sind 3187 Euro im Monat. Allerdings ist die Bandbreite vom geringsten zum höchsten Einstiegsgehalt sehr groß: 31.992 Euro im Jahr (2666 Euro monatlich) beträgt das niedrigste erste Informatikkaufmann-Gehalt, und 46.663 Euro jährlich (3889 Euro im Monat) bekommen die Top-Verdiener. Das ist ein Unterschied von über 45 Prozent.

Wie hoch ist das Gehalt in der Ausbildung als Informatikkaufmann?

Dein Gehalt als Informatikkaufmann in der Ausbildung hängt davon ab, ob Du nach Tarif bezahlt wirst oder nicht. Zahlt Dein Arbeitgeber nach Tarif, so bekommst Du im ersten Ausbildungsjahr 976 Euro bis 1.053 Euro brutto im Monat, je nachdem, in welchem Bundesland Du arbeitest. In Sachsen-Anhalt ist das Gehalt am geringsten, und in Hamburg verdienst Du am meisten. Der Lohnunterschied beträgt fast acht Prozent.

Im zweiten Lehrjahr steigt Dein Informatikkaufmann-Gehalt auf 1029 bis 1.102 Euro. In diesem Teil der Ausbildung verdienst Du in Nordrhein-Westfalen am wenigsten, und in Baden-Württemberg am meisten.

In Deinem dritten und letzten Lehrjahr beträgt Dein Gehalt 1.102 bis 1.199 Euro brutto im Monat. Nordrhein-Westfalen bleibt das Schlusslicht, Baden-Württemberg bleibt an der Spitze. Insgesamt steigt Dein Gehalt während der Ausbildung um rund 13 Prozent, unabhängig von Deinem Arbeitsort.


Verdienst in der Ausbildung als Informatikkaufmann

Welche Faktoren beeinflussen das Informatikkaufmann Gehalt?

Dein Informatikkaufmann-Gehalt hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen Deine Berufserfahrung, Qualifikation sowie Deine genaue Tätigkeit. Außerdem verdienst Du in der IT- und Kommunikationsbranche im Schnitt zwölf Prozent mehr, wenn Du nach Tarif bezahlt wirst.

Gehalt nach Bundesland

Schon in der Ausbildung werden Unterschiede bei Deinem Informatikkaufmann-Gehalt nach Bundesländern deutlich. Diese Unterschiede sind danach sogar noch größer. So verdienst Du in den westdeutschen Bundesländern laut Xing-Gehaltsstudie im Schnitt 20 Prozent mehr als im Osten. Diese Zahl bezieht sich auf die gesamte IT-Branche. Diesen Trend bestätigt auch der Stepstone-Gehaltsreport. Demnach verdienst Du in der IT-Branche in Hessen am besten, gefolgt von Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt verdienst Du dagegen am schlechtesten – im Schnitt etwa ein Viertel weniger.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Je größer das Unternehmen, desto höher ist Dein Informatikkaufmann-Gehalt. Laut Xing-Gehaltsstudie zahlen IT-Unternehmen mit weniger als hundert Mitarbeitern durchschnittlich elf Prozent weniger als Unternehmen mit hundert bis tausend Angestellten. Hast Du über tausend Kollegen, verdienst Du noch einmal rund 15 Prozent mehr. Dieser Trend deckt sich mit einer Erhebung der Beratungsgesellschaft Compensation Partner.

Kleine Unternehmen
€2.827
Mittlere Unternehmen
€4.152
Große Unternehmen
€4.736

Gehalt nach Geschlecht

Dein Gehalt als Informatikkaufmann ist höher, wenn Du männlich bist. Der Gehaltsunterschied in der IT-Branche beträgt laut Xing fast zehn Prozent. Laut Stepstone-Gehaltsreport verdienst Du als Mann in der IT fast neun Prozent mehr.

Im Schnitt verdienen Frauen 3.049 € pro Monat und Männer 4.310 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Deine Berufserfahrung ist ein großer Einflussfaktor auf Dein Informatikkaufmann-Gehalt. Laut einer Erhebung es Personaldienstleisters Robert Half aus dem Jahr 2018 steigt Dein Gehalt nach drei Jahren um zwölf Prozent im Vergleich zum Einstiegsgehalt. Nach sechs bis neun Jahren Berufserfahrung verdienst Du dann noch einmal durchschnittlich 18 Prozent mehr. Dann hast Du ein Jahresbruttogehalt von 47.500 Euro im Bereich Einkauf. Nach zehn Jahren Berufserfahrung steigt Dein Informatikkaufmann-Gehalt noch einmal um über elf Prozent. Im Vergleich zum Einstiegsgehalt verdienst Du dann rund ein Drittel mehr. Laut der Erhebung von Compensation Partner steigt Dein Gehalt innerhalb von zehn Jahren in der IT-Branche sogar um über 50 Prozent.

Gehälter in ähnlichen Berufen

In den vier IT-Ausbildungsberufen (Fachinformatiker, Informatikkaufmann, ITK-System-Elektroniker und ITK-System-Kauffrau) ist das tarifliche Gehalt in der Regel gleich, auch während der Ausbildung. Die Einstiegsgehälter sind laut IG Metall in diesen vier Berufen etwa ähnlich. Weniger verdienst Du, wenn Du als Elektroniker – Informations- und Systemtechnik tätig bist, nämlich laut Entgeltatlas der Bundesagentur im Schnitt 3570 Euro im Monat. Das sind zwölf Prozent weniger als Dein Informatikkaufmann-Gehalt. Etwas mehr verdienst Du als Kaufmann – E-Commerce, nämlich 3666 Euro. Weniger hoch ist Dein Verdienst, wenn Du als Kaufman – audiovisuelle Medien arbeitest. Dann verdienst Du laut Entgeltatlas im Schnitt 3251 Euro.