Ausbildungsdauer 
3 Jahre
Empf Schulabschluss 
keine
Ausbildungsgehalt 
711
2
Freie Ausbildungsplätze als
Gärtner
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Mit einer Gärtner-Ausbildung kannst Du viel mehr machen als nur Blumen pflanzen. Gemüse anbauen zum Beispiel oder der Experte für Landschaftsbau werden. Sieben Fachrichtungen sorgen dafür, dass Du Dich genau auf das Gebiet spezialisieren kannst, das Dir am besten gefällt. Damit Du bei so vielen Möglichkeiten nicht den Überblick verlierst, haben wir Dir im Folgenden alle wichtigen Infos zusammengestellt: Wo kannst Du Deine Ausbildung zum Gärtner machen? Was verdienst Du? Und wie geht Dein Weg nach der Gärtner-Ausbildung weiter?

Wo kann ich eine Gärtner-Ausbildung machen?

Während Deiner Gärtnerausbildung wirst Du dual ausgebildet. Das bedeutet, dass Du zwischen zwei Lernorten wechselst:

  • In Deinem Ausbildungsbetrieb lernst Du alle praktischen Tätigkeiten kennen, die für Deinen Beruf wichtig sind. Meistens arbeitest Du dabei im Freien oder in einem Gewächshaus.
  • In der Berufsschule hast Du allgemeinbildende Fächer, lernst aber auch die Theorie zu Deinem Beruf als Gärtner.

Damit Du auch wirklich genau die Gärtner-Ausbildung mit der Spezialisierung machen kannst, die Dir am besten gefällt, solltest Du Dich unbedingt frühzeitig um einen Ausbildungsplatz bemühen. Die meisten Ausbildungen beginnen im Sommer. Eine gute Idee ist, wenn Du etwa ein Jahr vor Deinem Schulabschluss beginnst, Dich zu informieren. Freie Ausbildungsplätze findest Du in unserer Ausbildungssuche. Nach nur wenigen Klicks werden Dir genau die Arbeitgeber in Deiner Region angezeigt, die Deinen angegebenen Kriterien entsprechen. Gute Chancen hast Du zum Beispiel im Bundesland Sachsen, wo sich pro Ausbildungsplatz weniger als zwei Kandidaten bewerben. Deutlich schlechter sieht es in Berlin und Brandenburg aus, wo sage und schreibe bis zu elf Bewerber auf eine Gärtner-Ausbildung kommen.

Doch ganz unabhängig davon, wo Du Deine Gärtner-Ausbildung gerne machen möchtest, solltest Du auf jeden Fall schon einige Monate vor Ausbildungsbeginn damit anfangen, Bewerbungen zu schreiben. Denn im besten Fall hast Du somit nachher die Wahl unter mehreren Ausbildungsplätzen.

Ausbildungsplätze in unserer Jobbörse