Einstiegsgehalt 
5.496
Durchschnittsgehalt 
6.768
Ø Stundenlohn
39
Ø Jahresgehalt
81.216
1
Freie Jobs als
Fluglotse
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Fluglotse: Gehalt, Ausbildungsvergütung und Co

Als Fluglotse hast Du mit Deinem Gehalt ausgesorgt: es gilt als das beste Gehalt, das Du in Deutschland in einem Ausbildungsberuf bekommen kannst: bis zu 9.000 Euro im Monat sind möglich. Schon während der Ausbildung als Fluglotse erhältst Du ein weit überdurchschnittliches Gehalt – dafür musst Du aber ein strenges Auswahlverfahren und eine anspruchsvolle Ausbildung durchlaufen.

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) ist zwar ein Privatunternehmen, wird aber von der Bundesrepublik Deutschland betrieben. Insgesamt betreut die DFS jährlich rund 3 Millionen Flüge über dem deutschen und mitteleuropäischen Luftraum. Es gibt ca. 2.000 Fluglotsen, jedes Jahr werden 150 Nachwuchskräfte neu in die Ausbildung aufgenommen. Der Andrang ist jedoch deutlich größer: auf jeden Ausbildungsplatz kommen knapp 35 Bewerber. Wer in die Vorauswahl kommt, muss einen fünf Tage dauernden Aufnahmetest durchlaufen.

Die DFS beschäftigt fast alle Fluglotsen in Deutschland. Insgesamt arbeiten hier 5.400 Menschen. Jeden Tag werden rund 10.000 Flüge verwaltet. Zusätzlich ist die DFS auch im Ausland in mehr als 20 Ländern aktiv und bildet dort z.B. Nachwuchskräfte aus – Du hast also auch die Aussicht auf einen Job im Ausland und beruflichen Aufstieg, der in der Regel auch ein höheres Fluglotsen-Gehalt bringt.

Wie hoch ist das Gehalt als Fluglotse in Ausbildung?

Schon der Zugang zur Ausbildung ist sehr streng geregelt. Wer es schafft, bekommt jedoch bereits als Fluglotse in Ausbildung ein Gehalt, das sich sehen lassen kann: bis zu 4.500 Euro pro Monat sind am Ende möglich.

Die Ausbildung beginnt mit einem theoretischen Teil, bei dem Du rund 900 bis 1.200 Euro pro Monat bekommst. Nach einem bis anderthalb Jahren wechselst Du in die praktische Ausbildung, in der Du unter Aufsicht eines Trainers bereits selbst die Flugplanung übernimmst. Hier erhöht sich auch für Dich als Fluglotse das Gehalt deutlich: 3.000 Euro und mehr bekommst Du pro Monat – das ist mehr, also viele in ihrem späteren Berufsleben verdienen.

Welcher Abschluss bringt Dir als Fluglotse ein hohes Gehalt?

Seit 2019 kannst Du Dich auch über ein duales Studium im Fachbereich Air Traffic Management als Fluglotse qualifizieren. Das Studium endet mit einem Bachelorabschluss. Es gibt mit zehn Studienplätzen allerdings noch weniger Möglichkeiten, als in die Ausbildung aufgenommen zu werden. Auch während des dualen Studiums erhältst Du bereits als Fluglotse ein Gehalt, das etwa auf der gleichen Ebene wie in der Ausbildung liegt.

Bachelor
€6.862
Master
€9.037

Wie hoch ist das Einstiegs-Gehalt als Fluglotse?

Nach der Ausbildung bekommst Du als Fluglotse erst recht ein überdurchschnittliches Gehalt. Du steigst in der Regel mit 7.000 bis 9.500 Euro pro Monat in den Beruf ein. Du kannst entweder als Towerlotse oder als Centerlotse arbeiten. Die Centerlotsen sind an vier Standorten für den Überblick über den deutschen Luftraum zuständig, die Towerlotsen für die einzelnen Flughäfen. Das Gehalt zwischen beiden Positionen unterscheidet sich wenig, aber als Center-Fluglotse liegt das Gehalt tendenziell etwas höher.

Welche Faktoren beeinflussen für einen Fluglotsen das Gehalt?

Wer es durch die harte Aufnahmeprüfung zur Ausbildung geschafft und diese erfolgreich durchlaufen hat, kann sich auf einen sehr guten Verdienst als Fluglotse einstellen. Dennoch gibt es eine Vielzahl an Faktoren, die das Gehalt beeinflussen.

Gehalt nach Bundesland

Der Standort hat durchaus einen Einfluss darauf, wie hoch als Fluglotse Dein Gehalt ausfällt. An einem Flughafen wie Frankfurt am Main oder München, an denen jährlich rund 500.000 bzw. 400.000 Starts und Landungen stattfinden, ist die Arbeitsbelastung höher als an einem kleineren Flughafen, wie etwa in Nürnberg (66.000 Starts und Landungen). Dementsprechend fällt für einen Fluglotsen auch das Gehalt höher aus. Die Zuschläge können 1.000 Euro und mehr pro Monat betragen. Ein besonders hohes Gehalt bekommen übrigens die spanischen Fluglotsen: mehr als 200.000 Euro Jahresgehalt, also mehr als das doppelte Durchschnittsgehalt dieses Berufs in Deutschland, sind hier dank einer hartnäckigen Gewerkschaft möglich.

Gehalt nach Unternehmensgröße und Arbeitgeber

Die DFS, die höchstwahrscheinlich Dein Arbeitgeber sein wird, hat einen eigenen Tarifvertrag. Der Beruf ist außerdem traditionell durch eine starke Gewerkschaft vertreten, die ein hohes Fluglotsenausbildung-Gehalt sowie ein hohes reguläres Fluglotsen-Gehalt durchgesetzt hat. Alternative Arbeitgeber sind regionale Flughafenbetreiber und die Bundeswehr.

Kleine Unternehmen
€5.518
Mittlere Unternehmen
€6.890
Große Unternehmen
€8.258

Gehalt nach Arbeitszeit

Fluglotsen arbeiten zum Teil im Schichtbetrieb und müssen nach Vorschrift häufig Pausen einlegen. Es müssen also immer genug Leute zum Ablösen bereitstehen. Auch der Flugverkehr nachts und am Wochenende sowie Sonderflüge, z.B. von hochrangigen Politikern, müssen betreut werden.

Gehalt nach Geschlecht

Die DFS gibt den Frauenanteil im gesamten Unternehmen derzeit mit rund 28% an – das umfasst aber alle Bereiche, nicht nur die Fluglotsen. Die Führungspositionen sind sogar nur mit knapp 12% mit Frauen besetzt. Dennoch verdienen weibliche Fluglotsinnen nicht weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Gegenteil, im Schnitt liegt ihr Gehalt sogar um rund 100 Euro im Monat höher.

Im Schnitt verdienen Frauen 6.936 € pro Monat und Männer 6.832 € pro Monat.

Gehalt nach Berufserfahrung

Beim Fluglotsen-Gehalt steigst Du bereits sehr hoch ein, dafür steigert sich das Gehalt weniger rasant als in manchen anderen Berufen. Dennoch sind mit mehr Berufserfahrung einige hundert bis tausend Euro mehr drin. Außerdem musst Du regelmäßige Weiterbildungen absolvieren, um bei der Technik auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Achtung: weil der Beruf so anspruchsvoll und stressig ist, liegt das Renteneintrittsalter deutlich unter dem deutschen Durchschnitt von aktuell fast 62 Jahren. Fluglotsen hingegen beenden ihre Laufbahn mit 52 bis 55 Jahren – mit jeweils 60 bis 75% des Gehalts. Wer nicht direkt in Rente gehen will, hat oft die Möglichkeit in die Verwaltung zu wechseln oder als Ausbilder zu arbeiten.

Wie hoch fällt als Fluglotse das Gehalt im Vergleich zu ähnlichen Berufen aus?

Als Fluglotse verdienst Du so viel wie in keinem anderen Ausbildungsberuf in Deutschland. Im Schnitt verdienst Du rund doppelt so viel wie in anderen Berufen der Reise- und Verkehrsindustrie, z.B. Flugbegleiter, Lokführer oder Logistiker. Piloten sind die einzigen in der Branche, die mit rund 5.000 bis 8.000 Euro annähernd an das Gehalt eines Fluglotsen heranreichen – aber sie tragen auch eine ähnlich hohe Verantwortung.