Einstiegsgehalt 
4.033
Durchschnittsgehalt 
5.322
Ø Stundenlohn
31
Ø Jahresgehalt
63.864
32
Freie Jobs als
Wirtschaftsprüfer
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Wirtschaftsprüfer?

Als Wirtschaftsprüfer bist Du eine gesuchte Fachkraft, und das macht sich auch in einem attraktiven Gehalt bemerkbar: Das Online Jobportal Stepstone hat für diesen Berufszweig ein durchschnittliches Wirtschaftsprüfer-Gehalt von 72.000 Euro brutto im Jahr errechnet. Deutlich höher aber – und realistischer – ist die Zahl, die der Gehaltsreport der Fachzeitschrift „Finance“ nennt: Danach liegt der durchschnittliche Verdienst als Wirtschaftsprüfer bei rund 110.000 Euro. Auf zwölf Monate verteilt, könntest Du nach dieser Angabe mit einem monatlichen Brutto-Gehalt von 9.290 Euro rechnen. Allerdings musst Du beim Wirtschaftsprüfer-Gehalt beachten, dass einerseits die Gehaltsspanne zwischen Berufsanfängern und erfahrenen Fachkräften ziemlich hoch ist. Hier schwankt das durchschnittliche Gehalt zwischen 93.000 Euro und 150.000 Euro p.a. Auf der anderen Seite muss das Durchschnittsgehalt nicht unbedingt mit dem monatlichen Grundgehalt übereinstimmen, das in Deinem Arbeitsvertrag festgelegt ist (zu dessen fixen Komponenten übrigens auch Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder ein 13. bzw. 14. Monatsgehalt gehören).

Seiten

  • Seite
  • of 4
  • >

Besonderheit: Variable Gehaltsanteile

Wie aus einer repräsentativen Umfrage der Wirtschaftsprüferkammer hervorgeht, spielen variable Anteile bei der Höhe des Wirtschaftsprüfer-Gehalts eine wesentliche Rolle: Danach machen Bonus-Zahlungen bereits bei Berufsanfängern rund 12 Prozent des Gehalts aus. Neun Jahre später liegt der Anteil am Gehalt als Wirtschaftsprüfer bereits bei über 18 Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt erhält ein Großteil der Wirtschaftsprüfer über 30.000 Euro im Jahr in Form von Bonuszahlungen. Nach oben sind die Grenzen dabei ziemlich offen: Auf Partner-Ebene kannst Du im Extremfall bis zu 1 Million Euro allein durch Boni verdienen. Dieses Ergebnis stammt ebenfalls aus dem „Finance“-Gehaltsreport. Ein weiterer „Benefit“, den Wirtschaftsprüfer häufig genießen, ist ein eigener Dienstwagen. Hier musst Du allerdings bedenken, dass durch den privatem Gebrauch auch steuerliche Belastungen auf Dich zukommen, die Auswirkungen auf Dein Netto-Gehalt als Wirtschaftsprüfer haben.

Gehaltsunterschiede nach Abschluss

Im Gegensatz zu vielen anderen Berufen im BWL-Bereich kommt es bei Deinem späteren Wirtschaftsprüfer-Gehalt nicht darauf an, ob Du Dein Studium mit einem Bachelor oder mit einem Master beendet hat. Der Wirtschaftsprüfer-Beruf hat eigene Zusatzvoraussetzungen, und Du kannst ihn nur ergreifen, wenn Du das sehr anspruchsvolle Wirtschaftsprüfer-Examen bestanden hast. Allerdings gibt es hier eine Besonderheit zu beachten, die zumindest indirekte Auswirkungen auf Dein Gehalt haben: Um zum Wirtschaftsprüfer-Examen zugelassen zu werden, musst Du u.a. längere Berufspraxis nachweisen, bspw. als Steuerberater oder als Wirtschaftsprüfer-Assistent. Während Master-Absolventen bereits nach 3 Jahren (frühestens) ihr Wirtschaftsprüfer-Examen ablegen können, müssen Bachelor-Abgänger mindestens 4 Jahre warten. Ob Du an einer Universität oder an einer Fachhochschule studiert hast, ist übrigens ohne Belang.

Gehalt nach Abschluss

Bachelor
€4.780
Master
€6.144

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Wirtschaftsprüfer?

Nach den Untersuchungen der Wirtschaftsprüferkammer kannst Du als Neuling in diesem Beruf bereits mit einem Wirtschaftsprüfer-Gehalt von mindestens 66.000 Euro rechnen. So erfreulich hoch dieser Betrag auch ist, muss Du dieses Gehalt aber auch im Verhältnis zur Arbeitszeit sehen. Wirtschaftsprüfer ist nicht nur ein gut bezahlter, sondern auch ein sehr anstrengender Job, der an einem normalen 8-Stunden-Tag kaum zu bewältigen ist. Wie die Wirtschaftsprüferkammer herausgefunden hat, bekommen allerdings nur 13,4 Prozent aller Berufseinsteiger ihre Überstunden bezahlt. Um auf einen realistischen Stundenlohn zu kommen, musst Du also die unbezahlte Mehrarbeit zu Deinen normalen, vertraglich geregelten wöchentlichen Arbeitsstunden hinzurechen.

Übrigens: Was unbezahlte Überstunden angeht, kommst Du im Wirtschaftsprüfer-Beruf als Anfänger noch gut weg. Unter den Wirtschaftsprüfern mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung bekommt gerade einmal jeder Zehnte seine Überstunden ausbezahlt.

Welche Faktoren beeinflussen das Wirtschaftsprüfer Gehalt?

Zu den Hauptfaktoren, die Dein Gehalt als Wirtschaftsprüfer beeinflussen, gehören neben dem Standort auch die Berufserfahrung (inklusive Personalverantwortung). Die Frage, ob Du ein Mann bist oder eine Frau, ist ebenfalls relevant.

Gehalt nach Bundesland

Während in Gebieten mit beträchtlichem Wirtschaftsaufkommen und einer hohen Firmendichte eine große Nachfrage nach Wirtschaftsprüfern besteht, ist das Angebot für Deinen Berufsstand in Regionen mit schwächeren Strukturen und geringerer Bevölkerung nicht annähernd so groß. Das macht sich vor allem auch in der Höhe des durchschnittlichen Wirtschaftsprüfer-Gehalts bemerkbar, das im Osten Deutschlands deutlich niedriger ausfällt als in den westlichen Bundesländern. Ein auffälliges regionales Gefälle besteht auch zwischen dem Norden und dem Süden der Republik, wo Du in dicht besiedelten Metropolregionen in Hessen, Baden-Württemberg oder Bayern mit die höchsten Gehälter erwarten kannst. Allein in diesen drei Bundeländern liegt das Durchschnittsgehalt als Wirtschaftsprüfer 25 Prozent über dem Wirtschaftsprüfer-Gehalt in den so genannten neuen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Auch in Niedersachsen und Schleswig-Holstein musst Du mit zirka 13 Prozent weniger Gehalt als in Süddeutschland rechnen.

Lebenshaltungskosten

Neben Deinem Brutto-Verdienst darfst Du nicht die Lebenshaltungskosten außer Acht lassen, die Dich an den unterschiedlichen Orten erwarten und die in Metropolregionen wie dem Rhein-Main-Gebiet rund um die Banken-Stadt Frankfurt, in Hamburg oder München besonders hoch sind. Natürlich wirst Du Dir mit Deinem Wirtschaftsprüfer-Gehalt auch eine Mietwohnung in Münchner Innenstadtlage leisten können. Dafür musst Du allerdings auch zwischen 16 und 17 Euro pro Quadratmeter in die Hand nehmen. Im sächsischen Chemnitz bspw. wären es dagegen nur 4 bis 7 Euro. Wenn Du eine Wohnung kaufen wolltest, wärst Du in München aktuell mit 6.540 Euro pro Quadratmeter dabei, in der mecklenburg-vorpommerschen Landeshauptstadt Schwerin müsstest Du ganze 5.000 Euro weniger dafür zahlen.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€5.210
Mittlere Unternehmen
€4.585
Große Unternehmen
€4.857

Gehalt nach Betriebsgröße

Anders als in den meisten anderen Berufssparten kannst Du als zertifizierter Wirtschaftsprüfer meist eher in kleineren Unternehmen auf das ganz große Geld hoffen. Zwar sind die Unterschiede nicht allzu groß, doch ist das Wirtschaftsprüfer-Gehalt in kleinen Betrieben durchschnittlich 7 Prozent höher als das in großen. Am schlechtesten schneidet das Gehalt als Wirtschaftsprüfer in mittelgroßen Unternehmen ab: Hier musst Du durchschnittlich 12 Prozent von dem abziehen, was Du in einem kleinen Unternehmen verdienen würdest. Was die absoluten Spitzengehälter angeht, haben hier wiederum die ganz großen Unternehmen die Nase vorn – allerdings auch nur, wenn Du dort eine Spitzenposition einnimmst.

Gehalt nach Geschlecht

Der Beruf Wirtschaftsprüfer ist eindeutig männlich dominiert: Nur 14,5 Prozent der examinierten Wirtschaftsprüfer sind Frauen, und diese Differenz macht sich auch beim Gehalt bemerkbar. Als Frau musst Du statistisch gesehen mit 7 Prozent weniger Gehalt auskommen als Deine männlichen Kollegen. Im Vergleich zum durchschnittlichen gender pay gap von 21 Prozent, den die Europäische Union für Deutschland errechnet hat, sind die Verhältnisse in diesem Beruf allerdings gar nicht mal so schlecht. Kleiner Tipp für die Gehaltsverhandlung: Wirtschaftsprüfer – egal ob männlich oder weiblich – sind viel zu begehrte Fachkräfte, als dass man sie mit schlechten Gehältern abspeisen könnte. Mit Deinem erfolgreich bestandenen Examen hast Du Deine hohe Qualifikation zur Genüge unter Beweis gestellt und kannst ganz selbstbewusst in die Verhandlung gehen.

Im Schnitt verdienen Frauen 4.517 € pro Monat und Männer 4.885 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 8% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung und beruflicher Verantwortung

Der Anstieg beim Wirtschaftsprüfer-Gehalt erfolgt rasant: Nach Umfrage-Ergebnissen der Wirtschaftsprüferkammer kannst Du, ausgehend von Deinem Einstiegsgehalt als Wirtschaftsprüfer, bereits in den ersten drei Jahren mit einer Entwicklung von 18 Prozent rechnen. Innerhalb von neun Jahren nach Deiner Berufszulassung erwartet Dich bereits ein durchschnittliches Wirtschaftsprüfer-Gehalt zwischen 88.120 Euro und 120.450 Euro. Übernimmst Du eine Führungsposition innerhalb Deiner Firma, kannst Du Dein Gehalt als Wirtschaftsprüfer noch einmal deutlich steigern: Als Partner eines Wirtschaftsprüfer-Unternehmens fängt Dein Gehalt bei zirka 180.000 Euro brutto im Jahr an. Der „Finance“-Gehaltsreport beziffert das durchschnittliche Gehalt eines Partners sogar auf einen Wert zwischen 300.000 Euro und 1.000.000 Euro pro Jahr.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Dass das Wirtschaftsprüfer-Gehalt zu den Spitzengehältern auch in den BWL-Berufen gehört, zeigt der Vergleich mit anderen Berufsgruppen. Im Schnitt verdienst Du bspw. 16 Prozent mehr als ein Steuerberater. Berufsgruppen wie Unternehmensberater oder Sales Manager überflügelst Du mit Deinem Wirtschaftsprüfer-Gehalt um durchschnittlich 30 bis 35 Prozent. Dass sich die Mühen und Anstrengungen des Wirtschaftsprüfer-Examens durchaus lohnen, zeigt der Vergleich mit dem durchschnittlichen Verdienst, den der Stepstone Gehaltsreport 2018 für alle Berufe des Sektors Finanzen, Versicherungen und Banken zusammen errechnet hat. Hier liegst Du mit Deinem Wirtschaftsprüfer-Gehalt durchschnittlich um fast 55 Prozent höher.