Einstiegsgehalt 
2.458
Durchschnittsgehalt 
3.441
Ø Stundenlohn
20
Ø Jahresgehalt
41.292
15
Freie Jobs als
Konstruktionsmechaniker
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Konstruktionsmechaniker?

Das Konstruktionsmechaniker-Gehalt beträgt in Deutschland durchschnittlich rund 3.170 Euro brutto im Monat. Zum Vergleich: Laut des Statistischen Bundesamts lag der durchschnittliche Brutto-Monatsverdienst aller vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer 2014 bei 3.441 Euro brutto. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass zwei Drittel der Vollzeitbeschäftigten Gehälter beziehen, die niedriger als der Durchschnitt sind. Nur ein Drittel verdient mehr als den durchschnittlichen Brutto-Monatsverdienst.

Seiten

  • Seite
  • of 4
  • >

Gehalt nach Abschluss

Berufsausbildung
€3.901
Meister
€5.852

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Konstruktionsmechaniker?

Das Einstiegsgehalt schwankt sehr stark und ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Insbesondere die Branche einen großen Einfluss auf Dein erstes Konstruktionsmechaniker-Gehalt nach der Ausbildung. So liegen beispielsweise die Einstiegsgehälter in der Metall- und Elektroindustrie bei 2.300 bis 2.800 Euro brutto im Monat, im Kfz-Handwerk 2.000 bis 2.400 Euro brutto im Monat und im Metallhandwerk 1.400 bis 2.400 Euro brutto im Monat. Du siehst also, dass je nach Branche Unterschiede von 100 Prozent beim ersten Konstruktionsmechaniker-Gehalt möglich sind. Einzelne Tarifverträge und genaue Gehälter sind in der Tarifdatenbank des Statistischen Bundesamts einsehbar.

Wie hoch ist das Gehalt während der Ausbildung als Konstuktionsmechaniker?

Die Höhe von Deinem Konstruktionsmechaniker-Gehalt in der Ausbildung ist hängt davon ab, in welcher Branche Du beschäftigt bist, in welchem Bundesland Du arbeitest und ob Dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist. Bein einer Ausbildung in einem tarifgebundenen Betrieb ist Dein Gehalt als Konstruktionsmechaniker vertraglich geregelt und festgelegt. Es gelten jedoch je nach Bundesland und Branche unterschiedliche Tarifverträge.

Durchschnittliches Konstruktionsmechaniker-Gehalt während der Ausbildung

Wenn Du eine duale Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker machst, dann dauert diese 3,5 Jahre. In jedem Ausbildungsjahr steigt Dein Konstruktionsmechaniker-Gehalt, weil Du Fachwissen sowie Erfahrungen sammelst und für Deinen Betrieb ein zunehmend wichtiger Mitarbeiter wirst. Laut einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) aus dem Jahr 2017 erhielten Konstruktionsmechaniker während ihrer Ausbildung in den alten Bundesländern durchschnittlich 1054 Euro brutto im Monat. In den neuen Bundesländern lag das durchschnittliche Brutto-Monatsgehalt während der Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker hingegen bei 1029 Euro. Das bedeutet einen leichten Unterschied von rund 2,5 Prozent.

Laut Bundesinstitut für Berufsbildung betrug das durchschnittliche Konstruktionsmechaniker-Gehalt während der Ausbildung in den alten Bundesländern im ersten Jahr 975 Euro brutto, im zweiten Jahr 1028 Euro brutto, im dritten Jahr 1104 Euro brutto und im vierten Jahr schließlich 1163 Euro brutto im Monat. Das ist ein Lohnanstieg von fast zwanzig Prozent während der Ausbildung. In den neuen Bundesländern lag das durchschnittliche Ausbildungsgehalt im ersten Jahr bei 958 Euro brutto, im zweiten Jahr bei 1012 Euro brutto, im dritten Jahr bei 1071 Euro brutto und im vierten Jahr bei 1122 Euro brutto im Monat. Das entspricht einer Steigerung des Lohns von zirka 17 Prozent während der Ausbildung.


Verdienst in der Ausbildung als Konstruktionsmechaniker

Welche Faktoren beeinflussen das Konstruktionsmechaniker Gehalt?

Wie hoch Dein Konstruktionsmechaniker-Gehalt ist, hängt vor allem von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören insbesondere Branche, Bundesland, Berufserfahrung und Tarifvertrag. Wie groß die Unterschiede sein können, sollen Dir folgende Beispiele aufzeigen. Wenn Du in einem tarifgebundenen Unternehmen arbeitest, wirst Du je nach Tätigkeit und Berufserfahrung in eine Vergütungsgruppe und eine Leistungsgruppe eingeteilt. So liegt etwa das geringste Konstruktionsmechaniker-Gehalt in der niedersächsischen Metallindustrie laut Tarifvertrag bei 2364 Euro brutto im Monat. Als Meister kannst Du hingegen 3977 Euro brutto im Monat verdienen.

Der Tarifvertrag von Nordmetall bezieht sich hingegen auf die Metallindustrie in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Unterweser und das nordwestliche Niedersachsen. Hier liegt das niedrigste Konstruktionsmechaniker-Gehalt bei 2546 Euro brutto im Monat. Selbst in Norddeutschland und innerhalb von Niedersachsen gibt es also merkbare Unterschiede. Zwischen den niedrigsten Gehältern der niedersächsischen Metallindustrie und dem Tarifvertrag von Nordmetall für Nordwestniedersachsen liegen immerhin knapp 200 Euro Unterschied, rund 8 Prozent. Dieser Unterschied macht sich nach mehreren Berufsjahren noch deutlicher bemerkbar. Ein Meister mit einem nordmetall-Tarifvertrag kann 5218 Euro brutto im Monat verdienen.

Gehalt nach Bundesland und Branche

Wie groß die Unterschiede je nach Bundesland und Branche sein können, sollen Dir die folgenden Beispiele aufzeigen. In Baden-Württemberg bekommst Du laut der Bundesagentur für Arbeit im ersten Ausbildungsjahr im Metallhandwerk ein Konstruktionsmechaniker-Gehalt in Höhe 842 Euro brutto im Monat. Im zweiten Jahr sind es 885 Euro, im dritten Jahr 957 Euro und im vierten Ausbildungsjahr schließlich 1012 Euro brutto im Jahr. In der Metall- und Elektroindustrie ist das Konstruktionsmechaniker-Gehalt in Baden-Württemberg hingegen bedeutend höher. Im ersten Ausbildungsjahr erhältst Du schon 1037 Euro brutto im Monat, im zweiten Jahr 1102 Euro, im dritten Jahr 1199 Euro und im vieren 1264 Euro brutto. Wir Du nur einmal das Gehalt als Konstruktionsmechaniker im ersten Ausbildungsjahr vergleichst, dann gibt es einen Unterschied von rund 23 Prozent.

Noch deutlicher ist der Unterschied im Vergleich zu Sachsen-Anhalt. Im ersten Ausbildungsjahr im Metallhandwerk bekommst Du dort 420 Euro Gehalt. Dies steigt auf 480 Euro im zweiten, 540 Euro im dritten und 600 Euro vierten Ausbildungsjahr. Wenn Du den Lohn im ersten Ausbildungsjahr im Metallhandwerk zwischen Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt vergleichst, dann ergibt sich ein Unterschied von rund 100 Prozent. Die Unterschiede sind hingegen nicht so groß in der Metall- und Elektroindustrie. Im ersten Ausbildungsjahr erhältst Du hier in Sachsen-Anhalt 976 Euro brutto im Monat. Im Vergleich zu Baden-Württemberg macht das einen Unterschied von ungefähr 6 Prozent. Im zweiten Ausbildungsjahr verdienst Du schließlich 1036 Euro, im dritten Jahr 1124 Euro und im vierten Jahr 1184 Euro brutto im Monat.

Gehalt nach Bundesland

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€2.953
Mittlere Unternehmen
€4.338
Große Unternehmen
€4.948

Gehalt nach Geschlecht

Im Schnitt verdienen Frauen 3.185 € pro Monat und Männer 4.503 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Gehälter in ähnlichen Berufen