Einstiegsgehalt 
1.500
Durchschnittsgehalt 
3.000
Ausbildung 
Ausbildung

Was ist eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Die Kauffrau für Marketingkommunikation ist dafür zuständig, Marketing- und Werbekampagnen zu entwerfen, zu organisieren und zu koordinieren. Dabei ist sie nicht nur für die Planung, sondern auch für die Umsetzung der Kampagne verantwortlich. In Absprache mit dem Kunden und der Kreativabteilung werden so Kampagnen für Kunden von kleinen Start-Ups über öffentliche Personen bis hin zu großen, etablierten Marken erstellt. Der Beruf ist staatlich anerkannt.

Was macht eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Als Kauffrau für Marketingkommunikation bist Du immer auf dem neuesten Stand: Du weißt, welche Trends gerade Durch das Internet kursieren, welche Medien gerade besonders gut ankommen und welche Marketingstrategien aktuell am besten funktionieren. Gleichzeitig weißt Du welche Konkurrenzunternehmen gerade welche Kampagnen am Laufen haben. Marktforschung ist ein wichtiger Teil Deiner Arbeit.

Dabei erkennst Du die Wünsche Deiner Kunden und weißt, wie Du diese angemessen umsetzen kannst. Deine Menschenkenntnis hilft Dir dabei, dass Du Dich auch in komplett andere Zielgruppen eindenken kannst und so eine zielgruppengerechte Kampagne entwirfst.

Ist das Konzept erstellt, beauftragst Du Fotografen, Grafiker und andere kreative Köpfe, die die Kampagne umsetzen, ebenso weist Du Mitarbeiter Deines Unternehmens ein und zeigst ihnen, welche Aufgaben sie haben. Das ganze Vorhaben wird von Dir organisiert und überwacht. Ist die Kampagne abgeschlossen, übergibst Du sie dem Kunden.

Neben der Ausführung der Kampagne gehört es zu Deinen Aufgaben, Kontakte zu knüpfen und Kunden auch telefonisch zu beraten.

Wie wird man Kauffrau für Marketingkommunikation?

Interessiert Dich der Beruf und möchtest Du die eine Ausbildung in Marketingkommunikation beginnen, erwarten Dich folgende Inhalte:

Voraussetzungen

Theoretisch kannst Du die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation auch ohne Schulabschluss beginnen, realistisch betrachtet haben die meisten Auszubildenden aber einen Fachabitur- oder Abiturabschluss. Auch mit einem Realschulabschluss hast Du noch Chancen auf die Kauffrau für Marketingkommunikation-Ausbildung. Dabei hilft es, wenn Du gute Noten in den Fächern Mathematik, Englisch und Wirtschaft mitbringst.

Ablauf

Bei der Kauffrau für Marketingkommunikation-Ausbildung handelt es sich um eine duale Ausbildung. Sie findet also sowohl in der Berufsschule statt, wo Du Dir das theoretische Wissen aneignest, wie auch im Betrieb, wo Du Dein Wissen umsetzt und praktisch lernst. Nach 1,5 Jahren musst Du eine Zwischenprüfung ablegen und am Ende des dritten Jahres folgt die Abschlussprüfung. Hast Du diese bestanden, bist Du staatlich anerkannte Kauffrau für Marketingkommunikation.

Dauer

Die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation dauert in der Regel drei Jahre. Bei guten Noten ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf bis zu zwei Jahre möglich.

Inhalt

In der Berufsschule lernst Du, wie man Kampagnen plant, Marktforschung betreibt, Kosten kalkuliert und Finanzpläne erstellt. Dabei lernst Du die verschiedensten Kommunikationsmodelle kennen, lernst, was ein Markenimage ist und wie Du welche Zielgruppen ansprichst. Zudem gehören Mathematik und Wirtschaft zu Deinen Lerninhalten ebenso wie Rechnungswesen. Im Betrieb geht es hingegen praktischer zu. Hier lernst Du, wie man recherchiert, Zielgruppenforschung betriebt, wie man mit Kunden umgeht und wie man an ein eigenes Projekt herangeht.

Weiterbildung

Nach Deiner Marketing-Ausbildung kannst Du Dich noch weiter bilden um Dich für eine andere Position oder ein höheres Gehalt zu qualifizieren. So gibt es Weiterbildungen wie etwa zum Betriebswirt für Marketingkommunikation oder zum Fachwirt für Marketing. Auch bietet sich ein Studium an. Besonders eignen sich hier Studiengänge wie BWL, Kommunikationsdesign, Marketingkommunikation oder Marketing-Management.

Wo arbeitet ein Kaufmann für Marketingkommunikation?

Nach Deiner Ausbildung in Marketingkommunikation gehören vor allem folgende Institutionen zu Deinen potenzielle Arbeitgebern:

  • PR-Agenturen
  • Werbeagenturen
  • Eventagenturen
  • Beratungsfirmen

Des Weiteren brauchen auch die Marketingabteilungen größerer Unternehmen, Organisationen oder Institutionen Menschen mit einer Marketingkommunikation-Ausbildung.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Deine Aufgaben als Kauffrau für Marketingkommunikation sind dabei äußerst vielfältig. Hier bekommst Du einen Einblick, wie Dein Berufsalltag nach der Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation aussehen könnte:

Wie sieht der Arbeitsplatz aus?

Als Kaufmann für Marketingkommunikation arbeitest Du in der Regel im Büro Deines Arbeitgebers. Eventuell ist es Dir freigestellt, an gewissen Tagen auch von Deiner Wohnung aus – also aus dem Home Office – zu arbeiten. Gelegentliche Dienstreise sind in der Branche nicht unüblich und arbeitest Du bei einem internationalen Unternehmen, kannst Du eventuell auch über einen längeren Zeitraum in einer anderen Stadt, in der die Firma auch einen Sitz hat, arbeiten.

Was verdient eine Kauffrau für Marketingkommunikation?

Schon während Deiner Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation kannst Du mit einer Vergütung rechnen. Im ersten Ausbildungsjahr wird Dein Gehalt je nach Betrieb und Bundesland zwischen 500 und 750 Euro liegen. Im zweiten Jahr verdienst Du schon zwischen 600 und 800 Euro und im letzten Ausbildungsjahr liegt Dein Gehalt zwischen 650 und 900 Euro monatlich.

Hast Du Deine Marketing-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, kannst Du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.500 Euro und 2.600 Euro rechnen. Wie viel Du bekommst, ist dabei stark von der Branche abhängig, für die Du arbeiten möchtest. So liegt Dein Einstiegsgehalt im Hotel- und Gastgewerbe zwischen 1.500 und 1.900 Euro, während Du in der Metall- und Elektrobranche zu Beginn schon bis zu 2.600 Euro verdienen kannst. Je mehr Erfahrung Du sammelst, desto höher wird Deine Tätigkeit entlohnt, sodass Du mit der Zeit auf ein Einkommen von 3.000 Euro und darüber kommen kannst. Entscheidest Du Dich für eine Weiterbildung oder für eine leitende Position, sind auch Beträge um 5.000 Euro möglich.

Wo finde ich einen Job als Kauffrau für Marketingkommunikation?

Seiten

  • Seite
  • of 2
  • >

Wie sind die Berufsaussichten für Kaufleute für Marketingkommunikation?

2017 investierten Unternehmen in Deutschland rund 26,12 Milliarden Euro allein in die Werbung. Die Werbewirtschaft in Deutschland ist dabei für Arbeitsplätze von 900.000 Menschen verantwortlich, so schreibt der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e. V.. Damit ist Deutschland das fünftstärkste Werbeland der Welt und somit eine attraktive Branche mit guten Berufsaussichten.

Innerhalb der Branche werden Menschen mit einer Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation gesucht, sodass Deine Chancen, nach Deiner Ausbildung eine passende Stelle zu finden, gutstehen.

Welche Spezialisierungen gibt es?

Schon Dein Ausbildungsbetrieb kann darüber entscheiden, in welche Richtung Du Dich spezialisieren wirst, denn der Beruf der Kauffrau für Marketingkommunikation bietet viele Spezialisierungsmöglichkeiten. Du kannst Dich aber auch nach Deiner Marketing-Ausbildung noch auf ein bestimmtes Feld fokussieren. Unter anderem folgende Bereiche bieten sich an:

  • Werbung
  • Public Relations
  • Promotion
  • Eventmarketing
  • Sponsoring
  • Onlinemarketing
  • Direktmarketing
  • Multimedia Marketing
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verkaufsförderung

Ebenso kannst Du Dich nach als Kaufmann für Marketingkommunikation selbstständig machen und eine eigene Agentur eröffnen.

Passt der Beruf Kaufmann für Marketingkommunikation zu mir?

Als Kaufmann für Marketingkommunikation brauchst Du Menschenkenntnis und solltest Dich für Medien interessieren. Doch auch andere Eigenschaften sind wichtig:

Gutes Gespür für Menschen
Es ist ausgesprochen wichtig, dass Du ein gutes Gespür für Menschen hast, wenn Du die Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation beginnen willst. Deine Zielgruppe zu verstehen und Dich in sie hineinzufinden ist das A und O des Berufes.
Kommunikationstalent
Du unterhältst Dich gerne mit Menschen und weißt, wie Du ein Gespräch führst. Dabei kannst Du äußerst gut überzeugen und weißt, wie Du Deine Ideen an den Mann bringst.
Interesse an Medien
Mit Computern kannst Du gut umgehen und auch Fernsehwerbung und Social Media interessieren Dich. Wenn Du eine Ausbildung in Marketingkommunikation beginnen möchtest, sollten Medien Dich über das normale Maß hinaus interessieren.
Sorgfalt
Du bist gut organisierst, arbeitest sorgfältig und weißt, wie Du auch bei komplexeren Projekten den Überblick behältst. Sorgfalt und Organisationstalent sind wichtige Eigenschaften, wenn Du die Kaufmann für Marketingkommunikation-Ausbildung abschließen möchtest.
Interesse an Wirtschaft
Wirtschaft findest Du spannend und der Gedanke, hinter die Fassade zu schauen und Dich mit den Zahlen und Statistiken auch intensiver zu beschäftigen schreckt Dich keinesfalls ab.