Einstiegsgehalt 
1.875
Durchschnittsgehalt 
2.558
Ø Stundenlohn
15
Ø Jahresgehalt
30.696

Was verdient eine Stewardess?

In ihrem Entgeltatlas beziffert die Bundesagentur für Arbeit das durchschnittliche Flugbegleiter-Gehalt für das Jahr 2017 auf 2.558 Euro brutto im Monat. Geht man von einer Stewardess aus, die unverheiratet ist und der Steuerklasse eins zuzuordnen ist, entspricht das einem netto Stewardess-Gehalt von 1.673 Euro. Tatsächlich aber ist es sehr schwer zu sagen, wie viel Flugbegleiter im Schnitt verdienen, denn es gibt eine Reihe verschiedener Zuschläge und Spesen, die Einfluss auf den Flugbegleiter-Verdienst nehmen. Außerdem kann das Gehalt als Flugbegleiter von Airline zu Airline sehr unterschiedlich ausfallen.

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt als Flugbegleiter?

Grundsätzlich haben die meisten Fluggesellschaften hausinterne Tarifverträge, die in verschiedenen Stufen festlegen, wie hoch das Stewardess-Gehalt ist. Bei der Lufthansa beträgt das Flugbegleiter-Gehalt für Berufseinsteiger beispielsweise 1.533 Euro brutto. Das ist aber tatsächlich nur das Grundgehalt, denn je nachdem wie viel und wohin Du fliegst, können verschiedene Schichtzulagen und Spesen dazu kommen. Eine Orientierungsgröße für Dein anfängliches Gehalt als Stewardess bietet außerdem die Studie der Bundesagentur für Arbeit, die das Flugbegleiter-Gehalt für Angestellte bis 25 Jahre mit rund 1.875 Euro brutto monatlich angibt.

Zu beachten ist allerdings, dass diese Zahlen nur gelten, solange Du in Vollzeit beschäftigt bist. Denn viele Airlines bieten auch Arbeitsmodelle an, bei denen Du beispielsweise im Sommer mehr fliegst als im Winter und insgesamt nur auf rund 80 Prozent der normalen Arbeitszeit angestellt bist. Dann ist Dein Stewardess-Gehalt natürlich entsprechend niedriger. Ein solches Modell bietet unter anderem Lufthansa seit einigen Jahren an; das Grundgehalt für Berufseinsteiger beträgt dort bei einer Arbeitszeit von 83 Prozent 1.416,81 Euro brutto monatlich.

Welche Faktoren beeinflussen das Flugbegleiter-Gehalt?

Typischen Faktoren die Gehälter in Deutschland beeinflussen sind in der Regel das Gefälle zwischen Ost- und Westdeutschland, das Geschlecht, die Unternehmensgröße, und die Berufserfahrung. Für das Flugbegleiter-Gehalt ist die Situation ein wenig anders, und einige der klassischen Faktoren spielen nur eine geringe und gar keine Rolle. Dafür gibt es andere Aspekte, die umso mehr ins Gewicht fallen und die Höhe Deines Verdienst als Flugbegleiter entscheidend beeinflussen.

Gehalt nach Bundesland

Die beiden wichtigsten Flughäfen in Deutschland liegen in Westdeutschland, genauer in Frankfurt am Main und in München. Da dort die meisten Flugbegleiter in Deutschland beschäftigt sind, spielt der sonst so wichtige Wohnort-Faktor kaum eine Rolle für den Stewardess-Verdienst in Deutschland. Das zeigen die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit: Während 2017 das durchschnittliche Flugbegleiter-Gehalt in Ostdeutschland 2.419 Euro brutto betrug, waren es in Westdeutschland 2.579 Euro brutto und damit nur gute sechs Prozent mehr. Genaue Zahlen für das Gehalt als Stewardess in den einzelnen Bundesländern gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit dementsprechend auch nur für Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Während das deutsche Durchschnittsgehalt normalerweise mit der Unternehmensgröße steigt, lässt sich das über den Gehalt als Flugbegleiter nicht ebenso pauschal sagen. Stattdessen ist die Unterscheidung zwischen Billigflieger-Airlines und teureren Airlines wie etwa der Lufthansa entscheidend. Denn in der Regel verdienen Flugbegleiter bei angesehenen Fluggesellschaften wie der Lufthansa mehr als bei Billigflieger-Unternehmen. Bei der irischen Billig-Fluggesellschaft Ryanair durften Beschäftigte beispielsweise lange gar nicht Mitglied in einer Gewerkschaft sein. Erst Ende 2017 hob die irische Airline diese Regelung auf; und im November 2018 einigte sich die Fluggesellschaft mit der Gewerkschaft ver.di auf die Einführung des ersten Tarifvertrags für Flugbegleiter. Bisher betrug das durchschnittliche monatliche Grundgehalt als Flugbegleiter bei Ryanair deshalb nur zwischen 800 und 1.200 Euro brutto für Vollzeitbeschäftigte.

Kleine Unternehmen
€2.555
Mittlere Unternehmen
€3.190
Große Unternehmen
€3.823

Gehalt nach Geschlecht

Sofern Du als Flugbegleiter nach Tarif bezahlt wirst, sollte Dein Geschlecht keinen Einfluss auf Deinen Lohn nehmen. Trotzdem zeigt der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit, dass – wie in den meisten Berufen in Deutschland – das Stewardess-Gehalt für Frauen etwas niedriger ist als für männliche Flugbegleiter. Laut der Erhebung lag das Gehalt als Flugbegleiter für Männer nämlich bei 2.801 Euro brutto im Monat, für Frauen dagegen bei nur 2.478 Euro brutto. Damit war das Flugbegleiter-Gehalt für Frauen um 13 Prozent niedriger als das von Männern, und das obwohl laut der Bundesagentur für Arbeit die Mehrheit der Flugbegleiter, nämlich 68 Prozent, weiblich ist.

Im Schnitt verdienen Frauen 3.211 € pro Monat und Männer 3.163 € pro Monat.

Gehalt nach Berufserfahrung

Die Berufserfahrung ist ein klassischer Einflussfaktor, der auf das Flugbegleiter-Gehalt ebenso Einfluss nimmt wie auf andere Löhne in Deutschland. Sofern Du nach Tarifvertrag bezahlt wirst, ist meistens genau festgelegt wie hoch Dein Verdienst als Stewardess gemäß Deiner Berufserfahrung ist. Bei der Lufthansa beispielsweise wirst Du innerhalb Deiner ersten sechs Jahre als Stewardess die ersten drei Gehaltsstufen 1A bis 1C aufsteigen. Dabei gibt es dann bei jeder Stufe 110 Euro mehr Gehalt. Auch die Höhe der verschiedenen Zulagen steigt in der Regel mit Deinem Grad an Berufserfahrung und je länger Du bei einer Fluggesellschaft beschäftigt bist.

Sonderzahlungen und Zuschläge

Die wichtigste Rolle bei der Höhe Deines Stewardess-Gehalts spielen allerdings Sonderzahlungen und Zuschläge. Sie können Deinen Lohn oft noch einmal bedeutend erhöhen. In der Regel sind dies eine Schichtzulage von etwa 16 Prozent, Spesen in Form eines sogenannten „Abwesenheitsgelds“ zwischen 36 und 42 Euro in Europa pro Tag und 43 und 48 Euro im restlichen Ausland, sowie Nachtschichtzulagen und ein Urlaubsgeld. Aber auch hier gilt natürlich wieder, dass diese Zuschläge bei Fluggesellschaften wie der Lufthansa in der Regel höher sind als bei Billigfliegern wie Ryanair.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Angesichts der Tatsache, dass der Beruf des Flugbegleiters lediglich eine dreimonatige Ausbildung voraussetzt, ist das Stewardess-Gehalt vergleichsweise hoch. Vor allem, wenn Du viele Langstreckenflüge übernimmst und bei einer angesehenen Airline wie Lufthansa angestellt bist, ist Dein Gehalts als Flugbegleiter im Vergleich zu anderen Ausbildungsberufen in der Tourismusbranche sehr hoch. So verdienen beispielsweise Hotelfachleute nach einer dreijährigen Ausbildung nur 2.058 Euro brutto im Schnitt. Restaurantfachleute schneiden mit nur 1.755 Euro brutto sogar noch schlechter ab.