Einstiegsgehalt 
2.200
Durchschnittsgehalt 
3.175
Ø Stundenlohn
18
Ø Jahresgehalt
38.100
28
Freie Jobs als
Chemikant
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Chemikant?

Das durchschnittliche Chemikant-Gehalt liegt in Deutschland bei 3.175 Euro brutto im Monat, Du kannst als Chemikant also mit einem Stundenlohn von 18,46 Euro rechnen.

Dabei kann man vom durchschnittlichen Brutto-Einkommen nicht ohne weiteres auf das Netto-Einkommen schließen, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt. Angenommen Du bist ledig und fällst unter die Steuerklasse 1, so liegt Dein Netto-Gehalt bei einem Brutto-Einkommen von 3.175 Euro bei 1.981 Euro im Monat.

Seiten

  • Seite
  • of 4
  • >

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Chemikant?

Zu Beginn Deiner Karriere kannst Du mit einem Einkommen von durchschnittlich 2.290 Euro im Monat rechnen, was im Schnitt einen Stundenlohn von 13,31 Euro bedeutet.

Angenommen Du fällst unter die Steuerklasse 1, so sollte Dein Netto-Einkommen bei 1.529 liegen, wenn Du zu Berufsbeginn ein Brutto-Verdienst als Chemikant von 2.290 Euro erhältst.

Wie hoch ist das Gehalt in der Ausbildung zur Chemikant?

Deine Ausbildung zum Chemikanten wird in der Regel vergütet. Im ersten Jahr der Ausbildung sollte Dein Chemikant-Gehalt bei durchschnittlich 908 Euro im Monat liegen. Im zweiten Jahr steigt das Gehalt durchschnittlich um 6,6 Prozent auf 968 Euro im Monat an und im dritten Jahr liegt Dein Einkommen als Auszubildender bei durchschnittlich 1.046 Euro und somit rund 15 Prozent über dem Gehalt im ersten Ausbildungsjahr.

Im letzten halben Jahr – die Ausbildung zum Chemikanten dauert entgegen vieler anderer Ausbildungen 3,5 Jahre – verdienst Du ein durchschnittliches Chemikant-Gehalt von 1.116 Euro im Monat und somit 6,7 Prozent mehr als im dritten Jahr und fast 23 Prozent mehr als zu Beginn Deiner Ausbildung.


Verdienst in der Ausbildung als Chemikant

Welche Faktoren beeinflussen das Chemikant Gehalt?

Wie viel Du als Chemikant verdienst, ist von vielen Aspekten abhängig. So entscheidet einerseits Deine Berufserfahrung darüber, wie hoch Dein Chemikant-Gehalt ausfällt. Andererseits ist Dein Einkommen auch davon abhängig, in welchem Bundesland Du arbeitest und ob es sich bei Deinem Arbeitgeber eher um einen kleinen Betrieb oder ein großes Unternehmen handelt. Auch Dein Geschlecht kann sich auf die Höhe Deines Chemikant-Gehaltes auswirken. Wie sich die verschiedenen Faktoren auf Dein Einkommen auswirken, erfährst Du hier:

Gehalt nach Bundesland

Wie viel Du als Chemikant verdienst, ist unter anderem davon abhängig, in welchem Bundesland sich Dein Arbeitgeber befindet. So verdienen Chemikanten in Hamburg mit einem durchschnittlichen Gehalt von 3.127 Euro im Monat am besten, während Chemikanten in Mecklenburg-Vorpommern mit 2.186 Euro durchschnittlichen am wenigsten verdienen. Hier liegt das Chemikant-Gehalt im Schnitt also rund 30 Prozent unter dem, welches in Hamburg gezahlt wird.

Allgemein kann man feststellen, dass Chemikanten in den alten Bundesländern besser bezahlt werden, als in den neuen. So liegt der Chemikant-Verdienst in den neuen Bundesländern – also Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – bei durchschnittlich 2.331 Euro im Monat, wobei die Hauptstadt hier mit einem Durchschnittsgehalt als Chemikant von 2.741 Euro eine Ausnahme bildet.

In den alten Bundesländern verdienen Chemikanten hingegen durchschnittlich 2.871 Euro im Monat – damit liegt der Verdienst als Chemikant hier 23 Prozent über dem Chemikant-Gehalt in den neuen Bundesländern.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Neben der Lage Deines Betriebes ist auch seine Größe ein wichtiger Aspekt, der über die Höhe Deines Chemikant-Gehaltes entscheidet. So kannst Du in der Regel davon ausgehen, bei einem kleineren Betrieb weniger zu verdienen, als wenn Du eine Position bei einem großen Unternehmen annimmst.

Das Durchschnittsgehalt bei einem kleinen Betrieb liegt bei 2.123 Euro im Monat. Bei einem mittelgroßen Unternehmen kannst Du hingegen schon mit einem durchschnittlichen Gehalt von 3.119 Euro rechnen – Du verdienst hier also fast 47 Prozent mehr als bei einem kleineren Unternehmen.

Bei einem großen Unternehmen verdienst Du durchschnittlich 3.558 Euro im Monat und damit rund 14 Prozent mehr als bei einem mittelgroßen Unternehmen und fast 68 Prozent mehr als bei einem kleinen Betrieb.

Kleine Unternehmen
€2.123
Mittlere Unternehmen
€3.119
Große Unternehmen
€3.558

Gehalt nach Geschlecht

Dein Gehalt als Chemikant ist auch davon abhängig, ob Du männlich oder weiblich bist. Denn während Frauen ein durchschnittliches Einkommen um 2.290 Euro im Monat erhalten, verdienen Männer mit 3.238 Euro im Monat im Schnitt rund 41 Prozent mehr als ihre weiblichen Kollegen.

Laut einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit sind im Berufsfeld des Chemikanten in der Regel deutlich mehr Männer anzutreffen: So seien 85 Prozent der Arbeitskräfte in der Chemie- und Pharmatechnik männlich, nur 15 Prozent weiblich.

Im Schnitt verdienen Frauen 2.290 € pro Monat und Männer 3.238 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Dein Gehalt ist zudem davon abhängig, wie lang Du schon als Chemikant tätig bist. Zu Beginn der Karriere liegt das durchschnittliche Chemikant-Gehalt bei 2.290 Euro im Monat, nach drei bis vier Jahren sollte dies im Schnitt um fast 21 Prozent auf 2.764 Euro ansteigen.

Nach 10 Jahren in der Chemiebranche solltest Du dann um 3.175 Euro im Monat verdienen – ein Zuwachs von rund 39 Prozent seit Beginn Deiner Arbeit. Weitere 10 Jahre später – wenn Du also seit 20 Jahren als Chemikant arbeitest – sinkt das Durchschnittseinkommen um zwei Prozent ab und liegt im Schnitt bei 3.104 Euro, bevor es wieder ansteigt.

Arbeitest Du seit 30 Jahren in der Branche, kannst Du mit einem durchschnittlichen Chemikant-Gehalt von 3.634 Euro im Monat rechnen und verdienst somit 17 Prozent mehr als noch 10 Jahre zuvor. Innerhalb Deiner Laufbahn als Chemikant ist Dein Chemikant-Verdienst also um rund 59 Prozent angestiegen.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Im Vergleich zu anderen Berufen der naturwissenschaftlichen Branche liegt das Chemikant-Gehalt mit 3.175 Euro relativ niedrig. So verdienen Mathematiker mit einem Durchschnittseinkommen von 4.667 Euro 47 Prozent mehr als Chemikanten und auch Physiker, die im Schnitt ein Einkommen von 4.249 Euro erzielen, verdienen fast 40 Prozent mehr als ihre Kollegen aus der Chemie. Biologen verdienen mit 3.734 Euro zwar nicht ganz so gut wie Physiker und Mathematiker, dennoch liegt ihr Einkommen fast 18 Prozent über dem Chemikant-Gehalt. Dabei gilt aber zu beachten, dass man in diesen Berufen in der Regel ein Studienabschluss benötigt, während der Beruf des Chemikanten ein Ausbildungsberuf ist.

Auch in der Informatiker-Branche verdienen Arbeitskräfte oftmals besser als Chemikanten: So liegt das Informatiker-Gehalt mit durchschnittlich 4.077 Euro 28 Prozent über dem Chemikant-Gehalt und Programmierer verdienen mit 4.034 Euro fast 27 Prozent mehr als Chemikanten. Auch das Gehalt des IT-Managers liegt mit durchschnittlich 3.420 Euro rund 8 Prozent über dem Einkommen, welches Chemikanten im Schnitt erhalten.