Einstiegsgehalt 
2.014
Durchschnittsgehalt 
2.515
Ausbildung 
Keine
1
Freie Jobs als
Chauffeur
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was ist ein Chauffeur?

Chauffeure sind Berufskraftfahrer, die Personen im Straßenverkehr befördern. Zu ihren Kunden gehören oft Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Was macht ein Chauffeur?

Als Chauffeur hast Du die Aufgabe, Personen im Auto von einem Ort zum anderen zu bringen. Du begrüßt Deine Fahrgäste, hältst ihnen die Tür auf und verstaust eventuell vorhandenes Gepäck. Nachdem Du die vereinbarte Fahrtroute eingehalten hast, setzt Du Deine Fahrgäste am Ziel ab und bist ihnen beim Aussteigen behilflich. Bei Fahrten ins Ausland bist Du zudem für die Erledigung der entsprechenden Grenzformalitäten zuständig. Neben kleineren Aufgaben und Botengängen, die häufig auch zu Deinen Pflichten als Chauffeur gehören, bist Du außerdem für die Wartung und Pflege des Dienstwagens verantwortlich. Hierzu gehört vor allem die regelmäßige Überprüfung der der Verkehrs- und Betriebssicherheit.

Wie wird man Chauffeur?

Um Chauffeur werden zu können, brauchst Du keine bestimmte Ausbildung. Als Mindestvoraussetzung musst Du allerdings eine gültige Fahrerlaubnis, den Führerschein der Klasse B (früher 3) haben. Diesen kannst Du mit Vollendung Deines 18. Lebensjahrs erwerben. Noch besser stehen Deine Chancen, in den Beruf hineinzukommen, wenn Du einen Führerschein zur Fahrgastbeförderung vorweisen kannst. Dieses bundeseinheitliche Dokument ist bspw. auch erforderlich, wenn Du Taxi fahren möchtest. Das Mindestalter hierfür liegt bei 21 Jahren. Voraussetzungen für den Erwerb des Führerscheins zur Fahrgastbeförderung sind:

  • Formaler Antrag
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Führerschein
  • Leistungspsychologische Untersuchung
  • Augenärztliches Attest
  • Führungszeugnis
  • Nachweis der Ortskenntnis

Hinzu kommt eine Antragsgebühr, die sich je nach Behörde in einem niedrigen dreistelligen Bereich bewegt.

Gute Aussichten auf eine Laufbahn als Berufsfahrer hast Du auch, wenn Du nach einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer vom schweren LKW auf den wendigeren PKW umsteigen möchtest. Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer dauert drei Jahre und wird im Regelfall dual durchgeführt. D.h. theoretische Ausbildungsinhalte wie Sicherheitsregeln, Fahrphysik oder die Technik von LKW oder Bussen bekommst Du an der Berufsschule vermittelt. Die praktischen Fertigen lernst Du in den Garagen und Werkstätten Deines Ausbildungsbetriebs bzw. gemeinsam mit Deinem Fahrlehrer an Bord eines Deiner typischen späteren „Dienstfahrzeuge“. Besondere schulische Voraussetzungen brauchst Du für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer nicht. Die meisten Bewerber in diesem Bereich (rund 55 Prozent) haben einen Hauptschulabschluss.

Neben Berufskraftfahrer kommen noch weitere berufliche Möglichkeiten aus dem Kraftfahrzeugbereich für eine Chauffeur-Ausbildung in Betracht. Möglich sind bspw. Ausbildungen zum:

  • Kraftfahrzeugmechatroniker
  • Fahrlehrer

Wo arbeitet ein Chauffeur?

Als Chauffeur kannst Du Dich vor allem bei:

  • Unternehmen
  • Hotels
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Sicherheitsdiensten

bewerben. Häufig suchen auch gut situierte Privathaushalte eigene Chauffeure.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus?

An einem ganz normalen Arbeitstag als Chauffeur könnten bspw. folgende Aufgaben und Situationen auf Dich warten:

Wie sieht der Arbeitsplatz aus?

Die meiste Zeit sitzt Du hinter dem Steuer eines Fahrzeugs. Weitere Arbeitsorte, an denen Du eingesetzt wirst, sind hauptsächlich Garagen oder Werkstätten.

Was verdient ein Chauffeur?

Das Durchschnittsgehalt eines Chauffeurs liegt in Deutschland etwa bei 1.840 Euro im Monat. Wie viel Du in diesem Beruf verdienst, hat allerdings neben der Region, in der Du tätig bist, auch entscheidend mit Art und Größe Deines Arbeitsgebers zu tun. Als Vorstandsfahrer eines großen Unternehmens verdienst Du im Regelfall besser als in einem Privathaushalt. Hier sind sogar Verdienstmöglichkeiten bis zu 4.000 Euro möglich.

Wo finde ich einen Job als Chauffeur?

Jobangebote für Chauffeure findest Du auf unserer Jobbörse.

Wie sind die Berufsaussichten für Chauffeur?

Als Chauffeur musst Du derzeit mit einer relativ großen Konkurrenz rechnen. Bundesweit kommen auf eine Stelle je nach Region zwischen 3 und 8 Bewerber auf eine freie Stelle.

Welche Spezialisierungen gibt es?

Als Chauffeur kannst Du Dich bspw. auf Fahrten mit bestimmten Großfahrzeuge wie Stretchlimousinen konzentrieren. Auch besondere Zusatzleistungen wie Stadtrundfahrten könnten eine interessante Erweiterung Deines Tätigkeitsfeldes sein.

Passt der Beruf Chauffeur zu mir?

Neben Deiner Begeisterung für Autos solltest Du noch einige weitere Eigenschaften mitbringen, um als Chauffeur arbeiten zu können:

Gepflegtes Erscheinungsbild
Du hast täglich mit anspruchsvollen Menschen zu tun, die sehr genau auf ihr Gegenüber achten. Wenn Du Dich an das Tragen von Anzügen und Krawatten nicht gewöhnen kannst, solltest Du lieber etwas anderes machen. Freundlichkeit und tadellose Manieren gehören übrigens auch dazu.
Diskretion
Auch wenn Du manches im Auto mitbekommst, das sicherlich auch für andere interessant sein könnte, gehört Verschwiegenheit zu Deinen größten Tugenden. Indiskretion ist häufig ein Kündigungsgrund für Chauffeure.
Verantwortungsbewusstsein
Im Straßenverkehr ist besondere Umsicht geboten. Immerhin vertrauen Dir Deine Fahrgäste ihr Leben und ihre körperliche Unversehrtheit an. Trotz Deiner großen Erfahrung mit Autos gehst Du keine riskanten Fahrmanöver ein. Auch beim Thema Alkohol bist Du absolut zuverlässig.
Gesundheitliche Aspekte
Zu den Voraussetzungen in diesem Beruf gehört auch, dass Du körperlich dazu in der Lage bist, in auszuführen. Der Chauffeur-Dienst ist eine Tätigkeit, die hauptsächlich im Sitzen stattfindet. Um nicht eines Tages Probleme bspw. mit den Bandscheiben zu bekommen, solltest Du einen gewissen körperlichen Ausgleich haben.

Erkennst Du die genannten Eigenschaften und Voraussetzungen in Dir wieder? Dann steht Dir und Deiner Chauffeur-Ausbildung nichts im Weg und Du kannst voll durchstarten.