Einstiegsgehalt 
2.663
Durchschnittsgehalt 
3.157
Ø Stundenlohn
18
Ø Jahresgehalt
37.884
239
Freie Jobs als
Bürokauffrau
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient eine Bürokauffrau?

Im Durchschnitt liegen das Bürokauffrau-Gehalt, sowie das Bürokaufmann-Gehalt bei 2.353 Euro im Monat. Das ist das Ergebnis der Lohnspiegel-Erhebung von der Hans-Böckler-Stiftung. Bei einer Arbeitszeit von 38 Stunden in der Woche ergibt dieses Monatsgehalt einen Verdienst als Bürokauffrau von 15,48 Euro in der Stunde. Zu diesem Bürokaufmann-Gehalt kommt allerdings noch für gut 51 Prozent aller Bürokaufleute ein Weihnachtsgeld obendrauf, für 45,8 Prozent gibt es außerdem Urlaubsgeld, und 11,1 Prozent werden sogar an dem betrieblichen Gewinn beteiligt.

Seiten

  • Seite
  • of 44
  • >

Gehalt nach Tarif

Wenn Du in einem Betrieb arbeitest, der nach Tarif zahlt, erhältst Du ein durchschnittlich um rund 19 Prozent höheres Bürokauffrau-Gehalt, beziehungsweise Bürokaufmann-Gehalt, als wenn Du in einem Betrieb ohne Tarifbindung arbeiten würdest. Mit Tarif beträgt das Bürokauffrau-Gehalt 2.540 Euro im Monat ohne Tarifvertrag kannst Du hingegen nur mit einem durchschnittlichen Bürokaufmann-Gehalt von 2.138 Euro monatlich rechnen.

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt einer Bürokauffrau?

Wenn Du neu in den Beruf einsteigst, kannst Du laut dem Lohnspiegel der Hans Böckler Stiftung zunächst einmal mit einem Gehalt als Bürokauffrau von mindestens 1.515 Euro im Monat rechnen. Das Einstiegsgehalt als Bürokauffrau variiert allerdings stark. Teilweise wird zu Beginn auch ein Bürokauffrau-Gehalt von 2.230 Euro im Monat bezahlt. Durchschnittlich kannst Du laut dem Lohnspiegel jedoch mit einem Einstiegsgehalt als Bürokauffrau von 2.102 Euro monatlich rechnen. Das ergibt bei einer 38-Stunden-Woche einen Stundenlohn von circa 13,82 Euro.

Wie hoch Deine Ausbildungsvergütung als Bürokauffrau ausfällt, hängt laut der Bundesagentur für Arbeit vor allem davon ab, in was für einem Betrieb Du den betrieblichen Teil der Ausbildung absolvierst. In einem Betrieb des Metallhandwerkes verdienst Du beispielsweise im Durchschnitt ein geringeres Ausbildungsgehalt als Bürokauffrau, als wenn Du in dem Büro von einem Betrieb aus der Elektroindustrie ausgebildet wirst. Im Mittelwert erhältst Du jedoch eine Ausbildungsvergütung als Bürokauffrau zwischen 869 und 979 Euro im Monat.

Im Verlauf Deiner Bürokauffrau-Ausbildung kannst Du mit einem prozentualen Anstieg von Deinem Bürokauffrau-Verdienst um etwa 11,24 Prozent rechnen.


Verdienst in der Ausbildung als Bürokauffrau

Welche Faktoren beeinflussen das Bürokauffrau Gehalt?

Gehalt nach Bundesland

Wie hoch Dein Verdienst als Bürokauffrau beziehungsweise Dein Gehalt als Bürokaufmann ausfällt, hängt unter anderem davon ab, in welchem Bundesland Du angestellt bist.

Am geringsten fällt das Bürokauffrau-Gehalt mit durchschnittlich rund 2.531 Euro in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt. und in Thüringen aus.

In Berlin, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, im Saarland, und in Schleswig-Holstein liegt das durchschnittliche Bürokauffrau-Gehalt bei ungefähr 3.036 Euro im Monat. Damit verdienst Du dort etwa 16,6 Prozent mehr, als in den Bundesländern mit dem niedrigsten Verdienst als Bürokaufmann.

Am meisten Bürokauffrau-Gehalt verdienst Du durchschnittlich in den südlichen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg, sowie in Bremen, Hamburg, Hessen, und Nordrhein-Westfalen. Dort erwartet Dich in der Regel ein Bürokauffrau-Gehalt von etwa 3.375 Euro im Monat.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Ein weiterer Faktor, der die Höhe von Deinem Gehalt als Bürokauffrau beeinflusst, ist die Größe von dem Betrieb, in dem Du arbeitest. Relativ ungewöhnlich ist es, dass Du durchschnittlich das höchste Bürokauffrau-Gehalt bekommst, wenn Du in einem kleinen Unternehmen angestellt bist. In den meisten anderen Berufen gilt der Grundsatz, je größer das Unternehmen, desto höher das Gehalt.

Das Bürokauffrau-Gehalt jedoch liegt in kleinen Unternehmen jedoch zwölf Prozent über dem durchschnittlichen Bürokauffrau-Gehalt in mittelgroßen Unternehmen, und 6,8 Prozent über dem Verdienst in großen Unternehmen.

Kleine Unternehmen
€3.441
Mittlere Unternehmen
€3.028
Große Unternehmen
€3.208

Gehalt nach Branche

Als Bürokauffrau beziehungsweise als Bürokaufmann kannst Du für unterschiedlichen Branchen arbeiten. Am geringsten fällt laut dem Lohnspiegel das Bürokauffrau-Gehalt im Grundstücks- und Wohnungswesen aus. Durchschnittlich gibt es dort ein Bürokauffrau-Gehalt von nur 2.057 Euro im Monat. Auch in der Druckindustrie, bei Verlagen, sowie in Bauunternehmen erhältst Du nur bis zu 2.211 Euro im Monat.

Im Kraftfahrzeughandel, im Einzelhandel, und im Bau kannst Du mit etwa 2.118 bis 2.151 Euro rechnen. Über 2.300 Euro hingegen erwarten Dich in dem Büro von Maschinenbauunternehmen, oder in Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung, in Unternehmen die in der Datenverarbeitung aktiv sind, sowie in der Öffentlichen Verwaltung, in dem Produzierenden Gewerbe. Und im Großhandel.

Gehalt nach Geschlecht

Der Lohnspiegel der Hans-Böckler-Stiftung hat ein Bürokaufmann-Gehalt von 2.590 Euro ermittelt. Frauen erhalten hingegen nur 2.417 Euro im Monat. Das macht einen Unterschied von 6,7 Prozent. Das entspricht fast dem durchschnittlichen Gehaltsunterschied zwischen den Geschlechtern in allen Berufen zusammengerechnet. Dieser liegt laut dem Statistischen Bundesamt bei für Männer einen um sechs Prozent höherem Gehalt, bei gleicher Qualifikation und auf vergleichbarer beruflichen Position.

Andere Untersuchungen kommen auf ein Bürokauffrau-Gehalt von 2.983 Euro. Das Bürokaufmann-Gehalt hingegen liegt demnach bei 3.226 Euro im Monat. In diese Berechnung sind bereits Sonderzahlungen miteinbezogen. Hier liegt der Unterschied dann bei acht Prozent mehr für Männer.

Im Schnitt verdienen Frauen 2.983 € pro Monat und Männer 3.226 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 8% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Natürlich spielt es für die Höhe von Deinem Gehalt als Bürokauffrau auch eine Rolle, wieviel Berufserfahrung Du bereits sammeln konntest. Je länger Du in dem Beruf arbeitest, desto mehr Verdienst als Bürokauffrau erhältst Du.

Wenn Du mehrere Jahrzehnte Berufserfahrung besitzt, kannst Du in einigen Unternehmen sogar bis zu etwa 4.900 Euro im Monat verdienen!

Gehalt in einer Vorgesetztenposition

Wenn Du als Bürokauffrau oder als Bürokaufmann andere Mitarbeiter unter Dir hast, und eine Vorgesetztenposition innerhalb des Büros innehast, kannst Du mit einem um gut elf Prozent höherem Bürokaufmann-Gehalt rechnen. Du verdienst dann laut dem Lohnspiegel 2.445 Euro im Monat.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Im Vergleich zu anderen Büroorganisatorischen Berufen fällt das Bürokauffrau-Gehalt eher niedrig aus. Sekretäre erhalten beispielsweise laut dem Lohnspiegel gut 200 Euro mehr im Monat. Buchhalter sogar circa 600 Euro mehr.

Betriebswirte erhalten sogar ein um monatlich etwa 1.067 Euro höheres Gehalt. Lediglich Industriekaufleute verdienen durchschnittlich 653 Euro weniger, als Bürokaufleute.