Einstiegsgehalt 
3.184
Durchschnittsgehalt 
3.711
Ø Stundenlohn
21
Ø Jahresgehalt
44.532
123
Freie Jobs als
Bauzeichner
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Bauzeichner?

Als Bauzeichner kannst Du von einem durchschnittlichen Bauzeichner-Gehalt von 3.711 Euro brutto im Monat ausgehen. Bei einer Vollzeitstelle kommst Du so auf einen Stundenlohn von 21,58 Euro. Dein Jahresgehalt liegt durchschnittlich also bei 44.532 Euro brutto, wobei hier eventuelle Bonuszahlungen wie etwa Weihnachtsgeld nicht berücksichtigt wurden.

Wie hoch Dein Netto-Gehalt ausfällt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem davon, ob Du verheiratet bist und Kinder hast. Angenommen Du bist ledig und fällst unter die Steuerklasse 1, so liegt Dein Netto-Einkommen bei einem Brutto-Gehalt von 3.711 Euro bei 2.239 Euro im Monat.

Seiten

  • Seite
  • of 15
  • >

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Bauzeichner?

Zu Beginn Deiner Karriere kannst Du mit einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt als Bauzeichner von 3.184 Euro brutto im Monat rechnen. Bei einer Vollzeitposition kommst Du so auf einen Stundenlohn als Bauzeichner von 18,51 Euro und auf ein Brutto-Jahreseinkommen von 38.208 Euro, wobei Sonderzahlungen wie etwa Weihnachtsgeld hier nicht berücksichtigt wurden.

Fällst Du unter die Steuerklasse 1, so kannst Du bei einem monatlichen Brutto-Gehalt von 3.184 Euro mit einem Netto-Einkommen von 1.986 Euro rechnen.

Wie hoch ist das Gehalt in der Ausbildung zur Bauzeichner?

Die dreijährige Ausbildung zum Bauzeichner wird in der Regel vergütet, sodass Du im ersten Ausbildungsjahr mit einem Bauzeichner-Gehalt von 765 Euro im Monat rechnen kannst. Innerhalb Deiner Ausbildung steigt Dein Gehalt jährlich an: Im zweiten Jahr sollte Dein Gehalt als Bauzeichner bereits bei 987 Euro liegen und somit fast 30 Prozent über dem Einkommen, welches Du noch im ersten Ausbildungsjahr erhalten hast.

Im letzten Jahr der Ausbildung liegt das durchschnittliche Gehalt bei 1.262 Euro im Monat und damit 28 Prozent über dem Ausbildungsgehalt als Bauzeichner noch ein Jahr zuvor und 65 Prozent über dem Bauzeichner-Gehalt, welches Du in Deinem ersten Ausbildungsjahr erhalten hast.


Verdienst in der Ausbildung als Bauzeichner

Welche Faktoren beeinflussen das Bauzeichner Gehalt?

Wie hoch Dein Verdienst als Bauzeichner ausfällt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. So entscheidet einerseits die Lage Deines Arbeitgebers darüber, wie viel Du verdienst, andererseits kann auch die Größe des Betriebes Dein Gehalt beeinflussen. Ein weiterer Aspekt, der sich auf Deinen Bauzeichner-Verdienst auswirkt ist, wie lang Du schon in dem Beruf arbeitest.

Gehalt nach Bundesland

Dein Bauzeichner-Gehalt ist unter anderem von der Lage Deines Arbeitgebers abhängig. So verdienen Bauzeichner in Hamburg durchschnittlich 4.349 Euro im Monat und verdienen somit im direkten Vergleich mit den anderen Bundesländern am besten. In Mecklenburg-Vorpommern liegt der durchschnittliche Bauzeichner-Verdienst bei 3.041 Euro im Monat – Bauzeichner verdienen hier im Schnitt also 30 Prozent weniger als in der Hafenstadt.

Allgemein kann man beobachten, dass Bauzeichner in den alten Bundesländern besser verdienen, als in den neuen. So liegt das durchschnittliche Bauzeichner-Gehalt in den östlichen Bundesländern – also Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – bei 3.241 Euro, wobei Berlin hier mit einem Durchschnittsverdienst als Bauzeichner von 3.811 Euro deutlich heraussticht. Im Westen des Landes liegt das durchschnittliche Einkommen bei 3.993 Euro im Monat und damit 19 Prozent über dem Einkommen der östlichen Bundesländer.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Wie viel Du als Bauzeichner verdienst, ist auch davon abhängig, wie groß das Unternehmen ist, bei dem Du arbeitest. So verdienen Bauzeichner bei einem großen Unternehmen in der Regel besser, als wenn sie bei einem kleinen Betrieb beschäftigt sind.

Durchschnittlich kannst Du bei einem kleinen Arbeitgeber mit einem Einkommen von 2.953 Euro im Monat rechnen, während Du bei einem mittelgroßen Unternehmen bereits ein monatliches Bauzeichner-Gehalt von 4.338 Euro erhältst und somit 47 Prozent mehr als bei einem kleineren Arbeitgeber.

Der Gehaltsunterschied zwischen einem mittelgroßen und einem großen Unternehmen ist hingegen weniger gravierend: Mit einem Durchschnittsgehalt von 4.948 Euro verdienen Bauzeichner bei einem großen Betrieb rund 14 Prozent mehr als bei einem mittelgroßen. Vergleicht man hingegen das Bauzeichner-Gehalt eines großen Unternehmens mit dem eines kleinen, so verdienen Bauzeichner bei einem großen Betrieb durchschnittlich fast 2.000 Euro – und damit rund 68 Prozent – mehr.

Kleine Unternehmen
€2.953
Mittlere Unternehmen
€4.338
Große Unternehmen
€4.948

Gehalt nach Geschlecht

Weibliche Bauzeichner verdienen ein Durchschnittsgehalt von 3.185 Euro im Monat, während Männer in der Branche mit einem Bauzeichner-Gehalt von 4.503 Euro rechnen können und damit immerhin rund 41 Prozent mehr verdienen als ihre weiblichen Kollegen.

Dabei ist das Geschlechterverhältnis relativ ausgeglichen: Eine Auswertung der Bundesagentur für Arbeit ergab, dass 47 Prozent der Technischen Zeichner – zu denen auch der Bauzeichner zählt – weiblich sind, 53 Prozent sind männlich.

Im Schnitt verdienen Frauen 3.185 € pro Monat und Männer 4.503 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Auch ist Deine Berufserfahrung für die Höhe Deines Bauzeichner-Gehalts entscheidend: Denn Dein Gehalt als Bauzeichner mit Berufserfahrung liegt in der Regel deutlich über Deinem Einstiegsgehalt, welches im Schnitt bei 3.184 Euro im Monat liegt. Bereits drei bis vier Jahre später solltest Du im Schnitt mit 3.844 Euro fast 21 Prozent mehr verdienen.

Wenn Du 10 Jahre in dem Beruf gearbeitet hast, sollte Dein Gehalt als Bauzeichner durchschnittlich bei 4.416 Euro im Monat liegen – ein Anstieg von rund 39 Prozent seit Deinem ersten Arbeitstag. Arbeitest Du bereits seit 25 Jahren in der Branche, kannst Du von einem durchschnittlichen Bauzeichner-Gehalt von 4.457 Euro im Monat ausgehen und verdienst somit 40 Prozent mehr als zu Beginn Deiner Karriere.

Nach 30 Jahren als Bauzeichner sollte Dein Gehalt dann auf 5.054 Euro im Monat angestiegen sein – ein Anstieg von 19 Prozent gegenüber Deinem Bauzeichner-Gehalt noch fünf Jahre zuvor. Seit Beginn Deiner Karriere bis zu Deinem 30. Jahr im Beruf kannst Du also von einem Gehaltsanstieg von 59 Prozent ausgehen.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Vergleicht man das Gehalt des Bauzeichners mit den Gehältern ähnlicher Berufe, verdient der Bauzeichner zwar etwas weniger, die Gehälter liegen jedoch nicht sehr weit auseinander. So verdienen Vertriebsingenieure mit einem Durchschnittsgehalt von 4.246 Euro nur 14 Prozent mehr als Bauzeichner und auch Softwareentwickler verdienen gerade mal rund 10 Prozent mehr als der durchschnittliche Bauzeichner. Der Beruf des Key Account Managers wird mit durchschnittlich 4.551 Euro hingegen deutlich besser bezahlt – das Gehalt liegt fast 23 Prozent über dem Bauzeichner-Verdienst.