Einstiegsgehalt 
2.418
Durchschnittsgehalt 
4.330
Ø Stundenlohn
25
Ø Jahresgehalt
51.960
11
Freie Jobs-tab als
Finanzwirt
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Finanzwirt?

Das durchschnittliche Finanzwirt-Gehalt beträgt in Deutschland laut Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit 4.330 Euro brutto im Monat. Das macht ein durchschnittliches Jahresgehalt von 51.960 Euro brutto im Jahr.

Hierbei sind sowohl die Gehälter von Finanzwirten aus dem öffentlichen Dienst als auch aus der freien Wirtschaft berücksichtigt. Finanzwirte finden Anstellungen bei Rechtsanwaltskanzleien, Steuerberatern, Unternehmensberatern sowie Steuerabteilungen großer Konzerne. Dort ist das Gehalt als Finanzwirt in der Regel deutlich höher als im öffentlichen Dienst. Zur Orientierung: Laut stepstone-Gehaltsreport 2018 liegt das durchschnittliche Gehalt in der Finanzbranche bei knapp 62.000 Euro brutto im Jahr.

Im öffentlichen Dienst reicht die Gehaltspanne von 2.418 Euro brutto bis 4.500 Euro brutto im Jahr, also einem Jahresgehalt von 29.016 Euro brutto bis 54.000 Euro brutto. Hierbei solltest Du allerdings berücksichtigen, dass ein Beamter weniger Abzüge von seinem Bruttolohn als ein anderer Arbeitnehmer hat. Bei einem Gehalt von 2.500 Euro brutto bleiben vom Finanzwirt-Gehalt in der öffentlichen Verwaltung rund 2.100 Euro netto. Zudem ist der Beamte in der Regel zu einem sehr günstigen Tarif in der privaten Krankenversicherung versichert.