Du bist hier

Hauptschulabschluss nachholen: Optionen und Schulen

Den Hauptschulabschluss nachholen ist nicht nur ein tolles Erfolgserlebnis, sondern verbessert auch Deine beruflichen Chancen enorm! Wie das genau funktioniert und welcher Weg für Dich der richtige sein könnte, erfährst Du in diesem Artikel.

Wo kann ich den Hauptschulabschluss nachholen?

In der folgenden Tabelle findest Du alle Möglichkeiten zum Hauptschulabschluss nachholen auf einen Blick.

Deine Optionen

Fernlehrgang

Teilzeit

100% online

Dauer

1,5-2,5

Jahre

Voraussetzung

Abgang Klasse 7 oder 8 Hauptschule

Alter

mind. 15 J.

zum Zeitpunkt der Prüfung

Abendschule

Teilzeit

offline

Dauer

2-3,5

Jahre

Voraussetzung

Schulabschluss

Alter

mind. 19 J.

VHS

Teilzeit

offline

Dauer

3-4

Jahre

Voraussetzung

Schulabschluss

+ Berufsausbildung

oder

+ 3 Jahre Berufserfahrung

Alter

mind. 18 J.

Kolleg

Vollzeit

offline

Dauer

2-3,5

Jahre

Voraussetzung

Schulabschluss

+ Berufsausbildung

oder

+ 3 Jahre Berufserfahrung

Alter

mind. 19 J.

Außerdem haben wir einige empfehlenswerte Anbieter für Dich gesammelt, bei denen Du Deinen Schulabschluss nachholen kannst. Mache doch gleich den ersten Schritt und lade Dir mit ein paar Klicks die kostenlosen Info-Materialien herunter!

Fernlehrgangsempfehlungen

Dauer

Abgang Klasse 7 oder 8 Hauptschule

Dauer

18-30 Monate

Dauer

Abgang Klasse 7 oder 8 Hauptschule

Dauer

18-30 Monate

Dauer

Abgang Klasse 7 oder 8 Hauptschule

Dauer

18-30 Monate

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Wichtig: Du solltest zumindest die 7. oder 8. Klasse der Hauptschule abgeschlossen haben, wenn Du im zweiten Anlauf Deinen Hauptschulabschluss nachholen willst!

Je nach Schultyp unterscheiden sich die genauen Voraussetzungen etwas:

  • Fernlehrgang: Bei der Abschlussprüfung musst Du mindestens 15 Jahre alt sein. Außerdem brauchst Du einen PC mit Internet-Anschluss.
  • Abendschule: Du solltest mindestens 9 Jahre die Schule besucht haben. An einigen Abendschulen brauchst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung, andere verlangen ausreichende Deutsch- oder Englischkenntnisse - sonst musst Du zuerst einen Vorkurs besuchen.
  • Volkshochschule (VHS): Du musst mindestens 9 Jahre die Schule besucht haben und solltest mindestens 16 bis 19 Jahre alt sein. An manchen Volkshochschulen machst Du zuerst einen Einstufungstest.
  • Kolleg: An Kollegs sind die Hürden recht hoch, weil man hier normalerweise sein Abitur nachholt. Nur wenige Kollegs nehmen überhaupt Bewerber ohne Schulabschluss. Du solltest beim Einstieg mindestens 16 bis 19 Jahre alt sein. Außerdem brauchst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens 2 Jahre Berufsstätigkeit und musst eine Aufnahmeprüfung bestehen.
  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB): Du solltest unter 18 sein und mindestens die 8. Klasse einer Hauptschule oder weiterführenden Schule besucht haben. Falls Du die 8. Klasse nicht positiv abgeschlossen hast, kann sich die Dauer des BVJ oder der BvB verlängern.
  • Berufsfachschule: Du musst mindestens 9 Jahre die Schule besucht haben und solltest dabei die 8. Klasse positiv abgeschlossen haben. An manchen Schulen werden allerdings nur Bewerber mit Hauptschulabschluss genommen!

Wie lange dauert das Hauptschulabschluss nachholen?

Zum Hauptschulabschluss nachholen solltest Du im Schnitt 1 bis 2 Jahre einplanen - je nachdem, wofür Du Dich entscheidest:

  • Fernlehrgang : Wenn Du Dir 15 Stunden pro Woche Zeit zum Lernen nimmst, brauchst Du etwa 15 bis 18 Monate. Du kannst aber auch schneller fertig werden oder den Kurs kostenlos verlängern!
  • Abendschule : Wenn Du 20 - 25 Stunden pro Woche die Schulbank drückst, dauert das Hauptschulabschluss nachholen 1 Jahr, mit Vorkursen 1,5 Jahre.
  • Volkshochschule (VHS) : An VHS brauchst Du zum Hauptschubschluss nachholen zwischen 1 und 2 Jahre.
  • Kolleg : Am schnellsten geht es an Kollegs - hier hast Du schon nach einem halben Jahr den Hauptschulabschluss in der Tasche. Dafür sind die Einstiegshürden ziemlich hoch, und Du kannst daneben nicht arbeiten.
  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) : Das BVJ und die BvB dauern normalerweise 1 Jahr in Vollzeit. Es gibt in einigen Bundesländern auch 2-jährige Varianten für Schüler, die die 8. Klasse nicht positiv abgeschlossen haben.
  • Berufsfachschule : Berufsfachschulen dauern 1 oder 2 Jahre, den Hauptschulabschluss bekommst Du schon nach dem ersten Jahr.

Wie läuft das ab?

Fernlehrgang

Mit einem Fernlehrgang kannst Du bequem von zu Hause aus den Hauptschulabschluss nachholen. Deine Lernmaterialien wie Studienhefte, Wörterbuch und Formelsammlung schickt Dir die Fernschule per Post zu. Weitere Lernhilfen stehen Dir über den Online-Campus zur Verfügung. Dort kannst Du Dich außerdem jederzeit mit Deinen Lehrern und Mitschülern austauschen.

Den Lernstoff arbeitest Du zu Hause in Deinem eigenen Tempo selbstständig durch. Am Ende jedes Kapitels gibt es Testaufgaben, mit denen Du Deinen Lernfortschritt überprüfst. Deine Fernlehrer korrigieren die Aufgaben und geben Dir dazu ausführliches Feedback, in Deine Abschlussnoten fließen diese Übungen aber nicht ein.

Deine Abschlussprüfungen legst Du vor einer staatlichen Kommission ab. Die Fernschule bereitet Dich gründlich darauf vor: Durch realistische Probe-Klausuren kannst Du ganz risikolos feststellen, ob Du schon bereit zum Hauptschulabschluss nachholen bist.

Abendschule

Abendschulen funktionieren ähnlich wie "normale" Schulen - außer dass der Unterricht in den Abendstunden stattfindet, normalerweise zwischen 17 und 22 Uhr. Du hast in dieser Zeit Anwesenheitspflicht und wirst nach einem festen Stundenplan unterrichtet. Deine Abschlussprüfung legst Du in der Regel nicht in der Abendschule ab, sondern vor einem staatlichen Prüfungsausschuss.

Volkshochschule (VHS)

Die Kurse an Volkshochschulen finden zu festen Zeiten statt und Du musst dabei anwesend sein. Volkshochschulen bereiten Dich nur auf den Hauptschulabschluss vor, die eigentliche Abschlussprüfung findet normalerweise extern statt. Meist werden in der VHS aber nicht alle Fächer unterrichtet, die Teil der Abschlussprüfung sind! Auf die fehlenden Fächer musst Du Dich selbstständig vorbereiten.

Kolleg

Kollegs sind Schulen für Erwachsene, an denen der Unterricht tagsüber in Vollzeit stattfindet. Du bist also noch einmal "hauptberuflich" Schüler. Deinen Hauptschulabschluss erhältst Du, nachdem Du das erste Semester positiv abgeschlossen hast.

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) richten sich an Jugendliche unter 18, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben und ihre beruflichen Chancen verbessern wollen. Du hast an 3 bis 4 Tagen pro Woche Schulunterricht, an den restlichen 1 bis 2 Tagen sammelst Du Praxiserfahrungen in verschiedenen Betrieben. Manchmal hast Du am Ende des Jahres ein längeres Praktikum. Durch Bewerbungs- und Sozialtrainings wirst Du fit für die Arbeitswelt gemacht. Wenn Du am Ende des Jahres eine Zusatzprüfung ablegst, kannst Du zugleich Deinen verpassten Schulabschluss nachholen.

Berufsfachschule

An Berufsfachschulen kannst Du innerhalb von 1 oder 2 Jahren einen handwerklichen, technischen, kaufmännischen oder sozialen Beruf erlernen. Die Ausbildung findet normalerweise in Vollzeit ausschließlich in der Schule statt, an manchen Schulen gibt es auch Teilzeit-Modelle. Deinen Hauptschulabschluss bekommst Du, wenn Du das erste Jahr positiv abschließt.

Was kostet das Hauptschulabschluss nachholen?

Je nach Schultyp kostet Dich das Schulabschluss nachholen ca. 30 bis 300 Euro monatlich. Staatliche Abendschulen und Kollegs sind zwar grundsätzlich gratis. Für Lernmaterialien oder Exkursionen fallen aber trotzdem Kosten an!

An Privatschulen bezahlst Du Schulgeld. Wieviel, das ist sehr unterschiedlich: Fernschulen sind mit monatlichen Gebühren von etwa 150 Euro meist deutlich günstiger als private Abendschulen, Kollegs oder Volkshochschulen! In dem Schulgeld sind Deine Lernmaterialien schon enthalten.

Das Hauptschulabschluss nachholen über ein Berufsvorbereitungsjahr, eine berufsbegleitende Bildungsmaßnahme oder eine Berufsfachschule kostet Dich nichts, Du verdienst in dieser Zeit aber auch kein Geld.

Wie kann ich das Hauptschulabschluss nachholen finanzieren?

Für das Schulabschluss nachholen gibt es unter bestimmten Voraussetzungen staatliche Förderungen! Bei dem nötigen Papierkram kann Dir Deine Schule oder die Agentur für Arbeit helfen.

  • Schüler-BAföG: Können Dich Deine Eltern nicht ausreichend unterstützen, steht Dir während dem Hauptschulabschluss nachholen möglicherweise BAföG zu. Das elternunabhängige Schüler-BAföG bekommst Du bis zum 30. Lebensjahr!
  • Kindergeld: Bis zu Deinem 25. Lebensjahr hast Du außerdem Anspruch auf Kindergeld.
  • Bildungsprämie oder Bildungsgutschein : Wenn Du bereits berufstätig bist und wenig verdienst, bekommst Du über die Bildungsprämie bzw. den Bildungsgutschein einen Teil oder sogar die gesamten Kosten ersetzt.
  • Berufsausbildungsbeihilfe : Wenn Du Dich für ein Berufsvorbereitungsjahr, eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme oder eine Berufsfachschule entscheidest, kannst Du unter bestimmen Voraussetzungen Berufsausbildungsbeihilfe (BaB) beantragen.

Schaffe ich das Hauptschulabschluss nachholen nebenbei?

Du arbeitest schon oder bist für Kinder oder Angehörige verantwortlich? Dann fragst Du Dich sicher, wie sich daneben noch die Schule ausgehen sollen. Zumal es Abendschulen oder Volkshochschulen oft nur in größeren Städten gibt. Lebst Du am Land, dann kann allein der Schulweg schon eine halbe Tagesreise bedeuten.

Falls sich feste Schulzeiten mit Deinem Alltag nicht vereinbaren lassen, ist vielleicht ein Fernlehrgang der bessere Weg zum Schulabschluss nachholen. Du brauchst nicht zu bestimmten Zeiten irgendwo anwesend sein, sondern lernst, wann und wo es für Dich passt! Das kann auch zu Hause am Sofa sein.

Übrigens: Fernschulen haben beim Schulabschluss nachholen Erfolgsquoten von 90 bis 95 Prozent. Wenn es mehr als 9 von 10 Teilnehmern schaffen, dann kannst Du das bestimmt auch!

Falls Du Dir nicht sicher bist, ob eine Fernschule das richtige für Dich ist, bieten Dir die meisten Schulen einen kostenlosen Probemonat an. Du probierst in diesen 4 Wochen einfach aus, ob Du mit dem Lernen zurecht kommst. Wenn nicht, kündigst Du den Vertrag, ohne etwas zu bezahlen.