Du bist hier

Ryanair-Flugausfall: Was steht mir zu?

Wenn ein Ryanair-Flug ausfällt ist das meist mit viel Zeitverlust und Stress verbunden: Der wichtige Geschäftstermin fällt aus, der lang ersehnte Erholungsurlaub startet später oder das Geburtstagfeiern mit der Familie fällt flach. Zum Ausgleich gibt es aber immerhin eine Entschädigung von Ryanair. Wann Du einen Anspruch auf Entschädigung hast und wie Du diese unkompliziert online erhalten kannst erfährst Du hier.

Wo kann ich meinen Anspruch bei einem Ryanair-Flugausfall prüfen?

Wenn es zu einer Flugannullierung von Ryanair kommt, kannst Du auf dem Onlineportal fairplane.de kostenlos prüfen lassen, ob Du auf Grund von dem Flugausfall eine Entschädigung bekommen kannst.

Du musst dafür lediglich angeben, welche Nummer die Maschine von dem Ryanair-Flugausfall hat und wann der Abflugtermin war.

Fairplane Express Logo

Sofortauszahlungsbetrag

  • Entschädigung: 600 € ==> 333 €
  • Entschädigung: 400 € ==> 222 €
  • Entschädigung: 250 € ==> 138 €
  • = ca. 55 % des Entschädigungsanspruchs

    • Auszahlung nach 24h
    • In 3 Min alles erledigt
    • Keine Anwälte
    • 0 % Risiko

    Nach einem Ryanair-Flugausfall kann es vorkommen, dass die Fluggesellschaft nicht auf Deine Entschädigungsforderung reagiert. Es ist allerdings gesetzlich festgeschrieben, wann Fluggesellschaften bei Flugausfall Entschädigungsleistungen erbringen müssen! Das Onlineportal fairplane.de unterstützt Dich dabei, die Entschädigung zu erhalten.

    Was steht mir bei einem Ryanair-Flugausfall zu?

    1. Erstattung oder Umbuchung

    Du kannst Dich entscheiden, ob Du:

    • Von Ryanair eine Rückerstattung für das Flugticket bekommen möchtest.
    • Du Dein Ticket auf einen anderen Flug umbuchen lassen willst.
    • Die Kosten für ein anderes Transportmittel wählst: Beispielsweise für ein Bahnticket oder für einen Mietwagen.

    Am sinnvollsten ist es, wenn Du zunächst überprüfst, was Dich ein anderer Flug oder ein anderes Transportmittel kosten würde. Wenn eine der Optionen günstiger ist, als Dein Flugticket war und die jeweilige Ankunftszeit für Dich passt, solltest Du Dir Dein Ticket zurückerstatten lassen.

    Sind die Alternativflüge jedoch alle teurer macht es mehr Sinn statt der Rückerstattung eine Umbuchung vornehmen zu lassen.

    2. Schadensersatz

    Hat Dich Ryanair über den Flugausfall weniger als zwei Wochen vor dem Abflugtermin informiert steht Dir Schadensersatz zu.

    Wenn Dich Ryanair über den Flugausfall oder über die Flugverspätung also kurzfristig informiert, dann bekommst Du zwischen 125 und 600 Euro Entschädigung. Das hängt davon ab, wann Ryanair sich genau wegen einer Verspätung bei Dir meldet und wie weit Start und Ziel des Fluges voneinander entfernt liegen.

    Außerdem bekommst Du von Ryanair eine Rückerstattung für Dein Flugticket.

    >14 Tage vor Abflug informiert

    Wenn Du mindestens zwei Wochen vor dem Abflugdatum über eine geänderte Flugverspätung informiert wirst, hast Du kein Recht auf Entschädigung von Ryanair.

    <14 Tage vor Abflug informiert

    Solltest Du kurzfristiger als zwei Wochen vor dem Abflugdatum von einer Verspätung oder von einem Ryanair-Flugausfall erfahren, dann kann Dir eine Schadensersatzzahlung zustehen. Dafür muss zusätzlich noch die Mindeststundenabweichung für die jeweilige Streckenlänge des Fluges erfüllt sein.

    Benachrichtigung

    7-14 Tage vor Abflug

    neuer Abflug

    max. 2 Std. eher

    neue Ankunft

    max. 4 Std. später

    Benachrichtigung

    < als 7 Tage vor Abflug

    neuer Abflug

    max. 1 Std. früher

    neue Ankunft

    max. 2 Std. später

    3. Verpflegung am Flughafen

    Es kommt vor, dass Ryanair einen Flug spontan gestrichen hat. Dann hast Du bei diesem Ryanair-Flugausfall ein Recht darauf, von Ryanair wegen der Verspätung am Flughafen verpflegt zu werden.

    Laut der EU-Verordnung stehen Kostenloses Essen, Getränke, Telefonate und E-Mails bei diesen Verspätungen zu:

    • Bei einer Wartezeit ab zwei Stunden bei einem Flug bis zu 1.500 Kilometern.
    • Bei einer Wartezeit ab drei Stunden bei einem Flug zwischen 1.500 und 3.500 Kilometern.
    • Bei einem Ryanair-Flugausfall von einem Flug über 3.500 Kilometer erhältst Du diese Verpflegungsleistungen ab vier Stunden.

    Neben dieser Verpflegung hast Du bei einem Abflug erst einen Tag später zusätzlich ein Recht auf eine kostenfreie Übernachtung in einem Hotel plus die entsprechenden Fahrkosten dorthin.

    Wie hoch ist die Entschädigung beim Ryanair-Flugausfall?

    Am höchsten fällt der Schadensersatz von Ryanair für eine Flugannullierung bei weiten Flügen ab 3.500 Kilometer aus. Je nachdem, wie lange sich der Flug verzögert, erhältst Du dann zwischen 300 und 600 Euro.

    Für Mittelstreckenflüge zwischen 1.500 bis 3.500 Kilometern bekommst Du eine Entschädigung von 200 bis 400 Euro. Noch ein bisschen geringer fällt die Entschädigung bei Flügen ab 1.500 Kilometer aus. Bei einem Ryanair Flugausfall von unter 1.500 Kilometer steht Dir keine Entschädigungszahlung zu.

    Ebenfalls steht Dir dann von Ryanair für den Flugausfall eine Entschädigung zu, wenn der Flug vorverlegt wird. Dabei muss es sich dann aber um mehrere Stunden handeln.

    Langstrecke
    • ab 3.500 KM
    • Verspätung: < 4h
    • Verspätung: > 4h
    • 300 €
    • 600 €
    Mittelstrecke
    • bis 3.500 KM
    • Verspätung: < 3h
    • Verspätung: > 3h
    • 200 €
    • 400 €
    Kurzstrecke
    • ab 1.500 KM
    • Verspätung: < 2h
    • Verspätung: > 2h
    • 125 €
    • 250 €

    Wenn sich sowohl Dein Startflughafen wie auch Dein Zielflughafen innerhalb der Europäischen Union befinden, hast Du maximal ein Recht auf 400 Euro Entschädigung. Auch dann, wenn es sich um einen Langstreckenflug handelt.

    Wie erhalte ich meine Entschädigung bei einem Ryanair-Flugausfall?

    Falls Du bereits vor Ort am Flughafen bist und der Flug zu spät ist oder der Ryanair Flug annulliert wurde, erhältst Du bei den Mitarbeitenden der Airline Verpflegung. Falls Du ein Hotelzimmer für die Nacht brauchst, wird sich darum in der Regel automatisch gekümmert.

    Ansonsten solltest Du Verantwortliche ansprechen oder bei der Hotline von Ryanair anrufen und nachfragen, wie viel Du erstattet bekommst, wenn Du Dir eigenständig ein Hotel nimmst.

    Wenn Du bereits einen oder mehr Tage von dem Ryanair-Flugausfall erfahren hast, kannst Du die Entschädigung selber einfordern. Du findest online entsprechende Musterformulare. Allerdings wird auf solche Forderungen häufig nicht reagiert, sodass wir Dir empfehlen einen Experten damit zu beauftragen. Fluggesellschaften sind tagtäglich mit Entschädigungsforderungen konfrontiert und wissen, wie sie diese auf ein Mindestmaß reduzieren können.

    Deshalb solltest Du das ebenfalls auf Entschädigungszahlungen spezialisierte Fluggastrechte-Portal fairplane.de nutzen, um an Dein Geld zu kommen. Für das Portal arbeiten auf das Thema Flüge spezialisierte Vertragsanwälte. Sollte es zu einem Gerichtsverfahren mit Ryanair kommen, trägt die Plattform FairPlane das Kostenrisiko für die Verhandlung. Für Dich kann es also nur einen Zugewinn an Geld durch die Entschädigungszahlung geben.

    Eine andere Alternative ist es, direkt einen Anwalt mit der Einforderung des Schadensersatzes zu beauftragen. Dieser kostet Dich aber viel mehr Geld und das musst Du auch dann zahlen, wenn Ryanair die Entschädigung nicht an Dich zahlt. Wenn Du FairPlane damit beauftragst, die Entschädigung für die Flugannullierung von Ryanair zu bekommen, zahlst Du nur eine minimale Gebühr, wenn Du die Entschädigungszahlung erhältst. Vor Gericht hat das Portal eine Erfolgsquote von über 98 Prozent!

    Selbst Flugrechte-Portale Anwalt
    Kostenrisiko 0 € 0 € 768 €*
    Erfolgschance gering hoch unklar
    Zeitaufwand viele Std. 2 Min. viele Std.
    Erfahrung gering
    komplexes Rechtsgebiet
    hoch
    erfahrene Reiserechtsexperten
    unklar
    je nach Spezialisierung

    Wann habe ich Anspruch auf Entschädigung - und wann nicht?

    Wurde von Ryanair Dein Flug gestrichen oder es gibt eine Verspätung musst Du erst prüfen, ob alle weiteren Voraussetzungen für eine Entschädigung erfüllt sind. Also den Zeitpunkt der Benachrichtigung und die Länge des Fluges. Aber auch wenn all diese Punkte erfüllt sind heißt das noch nicht automatisch, dass Du einen Anspruch auf Entschädigung hast.

    Abschließend muss noch geklärt werden, warum der Flugausfall oder die Verspätung stattgefunden hat. Wenn für den Flugausfall nicht Ryanair verantwortlich ist, dann hast Du keinen Anspruch auf Entschädigung. Das ist bei sogenannten außergewöhnlichen Umständen wie schlechtem Wetter der Fall.

    Nur wenn Ryanair nichts für einen Flugausfall kann, muss die Airline keine Entschädigung zahlen. Falls Du nicht weißt, was für den Ryanair-Flugausfall verantwortlich war, solltest Du eine Entschädigungsforderung stellen.

    Manchmal probieren sich die Fluggesellschaften durch vorgeschobene Behauptungen über Wetterverhältnisse die Entschädigungszahlungen zu umgehen. Das Portal FairPlane kann durch umfangreiche aktuelle Wetterdaten gegen solche Behauptungen der Fluggesellschaften angehen.

    Wenn von Ryanair der Flugausfall wegen Streik stattfindet, kann das sowohl ein außergewöhnlicher Umstand sein, wie auch ein selbstverschuldeter Umstand. Laut dem Europäischen Gerichtshof kommt es immer auf den Einzelfall an. Wenn eine riesige Streikwelle nach einer von Ryanair angekündigten Veränderung der Arbeitsprozesse stattfindet, kann es sich um von Ryanair selbstverschuldete Flugausfälle handeln. In dem Beispiel müssten für die Flugausfälle von Ryanair Entschädigungen gezahlt werden.

    Entschädigung

    • Kranke Crew-Mitglieder
    • Technischer Defekt
    • Personalausfälle
    • Ankunftsverspätung bei Anschlussflügen
    • Frostschutz und Enteisungsmittel nicht parat

    Keine Entschädigung

    • Wetter
    • Streik ( Piloten, Fluglotsen, Generalstreik)
    • Luftraumsperrungen
    • Vogelschar
    • Radarausfall