Einstiegsgehalt 
1.802
Durchschnittsgehalt 
2.362
Ø Stundenlohn
14
Ø Jahresgehalt
28.344
6
Freie Jobs als
Uhrmacher
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Uhrmacher?

Als Uhrmacher liegt Dein Gehalt bei ca. 2.100 bis 2.500 Euro. Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf im Handwerk, Du erhältst also schon während der Lehre eine Vergütung. In der Regel kannst Du Dich, je nach Lehrjahr und Arbeitgeber, auf 840 bis 1.000 Euro einstellen. Zum Einstieg ins Berufsleben sind etwa 1.800 Euro üblich.

Das Uhrmacher-Gehalt in der Industrie liegt tendenziell höher als das im Einzelhandel, z.B. in einem Juweliergeschäft. Dementsprechend ist das durchschnittliche Gehalt in großen Unternehmen rund 1.200 Euro höher als in kleinen Firmen. Durch mehr Berufserfahrung und Weiterbildungen kannst Du auch ein höheres Gehalt erwarten. Du kannst einen Meister- oder Technikertitel erlangen und anschließend über 3.000 Euro monatlich verdienen.

Auch der Standort hat einen Einfluss auf dein Uhrmacher-Gehalt – in Süddeutschland, also in Bayern und Baden-Württemberg, sind im Schnitt über 2.300 Euro pro Monat üblich. In Ostdeutschland liegt das Gehalt im Schnitt bei 1.700 bis 1.800 Euro, dafür sind hier auch die Lebenshaltungskosten niedriger.
Momentan gibt es in Deutschland rund 3.200 Uhrmacher und insgesamt 7.700 Einzelhandelsbetriebe im Bereich Uhren und Schmuck. Der jährliche Umsatz liegt bei knapp 6,2 Milliarden Euro.

Gehalt nach Abschluss

Bachelor
€2.208
Master
€2.839

Welche Faktoren beeinflussen das Uhrmacher Gehalt?

Gehalt nach Bundesland

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€1.672
Mittlere Unternehmen
€2.455
Große Unternehmen
€2.800

Gehalt nach Geschlecht

Im Schnitt verdienen Frauen 1.803 € pro Monat und Männer 2.549 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Gehälter in ähnlichen Berufen