Einstiegsgehalt 
2.400
Durchschnittsgehalt 
3.218
Ø Stundenlohn
19
Ø Jahresgehalt
38.616
10
Freie Jobs als
Tierarzt
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was verdient ein Tierarzt?

Gehalt als Angestellter

Als Tierarzt kannst Du von einem durchschnittlichen Gehalt von 3.736 Euro monatlich ausgehen. Diese Zahl veröffentlicht die Bundesagentur für Arbeit in ihre Lohnspiegel. Dein Jahresverdienst als Tierarzt würde danach 44.832 Euro brutto betragen. Diese Angabe zum Tierarzt-Gehalt bezieht sich jedoch auf angestellte Veterinäre. Und auch hier musst Du unterscheiden zwischen Angestellten im privaten Sektor (bspw. in Tierarztpraxen, Tierkliniken, Zoos bzw. Tierparks) und solchen im öffentlichen Dienst (Amtstierarzt).

Angestellter Tierarzt in der Privatwirtschaft

Für Angestellte in der privaten Wirtschaft gibt der Deutsche Tierärzteverband ein durchschnittliches Tierarztgehalt von 3.000 Euro bekannt. In einer gut laufenden Praxis kannst Du zusätzlich zu diesem monatlichen Grundverdienst als Tierarzt aber auch oft noch mit einer zusätzlichen Prämie rechnen, die bei erfolgreichem Praxisbetrieb zwischen 600 und 700 Euro liegen kann. Wenn Du so von einem durchschnittlichen Stundenlohn von 21 Euro ausgehst, kommst Du bei einer 40-Stunden-Woche auf einen Stundenlohn von rund 3.700 Euro.

Amtstierarzt

Als Amtstierarzt bist Du Beamter, und die Höhe Deines Tierarzt-Gehalts richtet sich nach den Vorschriften der jeweiligen Landesbesoldungsordnung. Bei einer Einstufung in die Besoldungsgruppe A 13 liegt Dein durchschnittliches Gehalt als Tierarzt aktuell bei rund 4.800 Euro brutto im Monat. Als Amtstierarzt in leitender Funktion kannst Du nach den Vorschriften für die Besoldungsgruppe A 14 sogar bis zu 6.000 Euro monatlich mit nach Hause nehmen. Neben dem hohen Brutto-Gehalt macht sich Dein Beamten-Status auch beim Netto-Verdienst bemerkbar: Aufgrund der staatlichen Beihilfe bleiben Dir hier monatliche Kosten für die gesetzliche Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung erspart. Neben weiteren steuerlichen Vorteilen kannst Du darüber hinaus mit besonderen Zulagen rechnen, bspw. wenn Du verheiratet oder verpartnert bist oder Familie hast.

Selbstständige Tierärzte

Als Tierarzt mit eigener Praxis kannst Du im Schnitt rund 4.000 Euro im Monat verdienen. Dieser Wert lässt sich aus den Ergebnissen einer Gehaltsstudie schließen, die das Fachmagazin „Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift“ unter angestellten und freiberuflichen Veterinären durchgeführt hat. Allerdings zeigt die Untersuchung auch, dass Freiberufler in diesem Bereich weit mehr Arbeitsstunden ableisten als die meisten Arbeitnehmer. Im Schnitt waren es mehr als 50 Stunden in der Woche.

Seiten

  • Seite
  • of 2
  • >

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt vom Tierarzt?

Der Deutsche Tierärzteverband geht von einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt von rund 2.400 Euro im Monat aus. Nach den Umfrageergebnissen der „Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift“ beziehen etwa 14 Prozent aller in Praxen oder Tierkliniken beschäftigten Tierärzte am Anfang ihrer Karriere lediglich den gesetzlichen Mindestlohn für ihre Arbeit. Er liegt momentan bei 9,19 Euro in der Stunde. Hier würdest Du bei einer 40-Stunden-Woche auf ein Monatsgehalt als Tierarzt von 1.470 Euro brutto kommen. Wenn Du als Amtstierarzt in den Beamtendienst einsteigst, kannst Du von einem wesentlich höheren Gehalt ausgehen: Hier liegt der durchschnittliche Anfänger-Verdienst als Tierarzt bei 4.300 Euro.

Welche Faktoren beeinflussen das Tierarzt Gehalt?

Faktoren wie das Bundesland, in dem Du lebst, oder Deine Berufserfahrung spielen ebenso eine Rolle für Dein Tierarzt-Gehalt wie die Frage, ob Du ein Mann oder eine Frau bist.

Gehalt nach Bundesland

Laut Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit kannst Du als Tierarzt im Osten der Republik von einem etwas höheren Durchschnittsgehalt ausgehen, als Deine Kollegen in den so genannten alten Bundesländern: Der Unterschied beträgt fast 5 Prozent. Dieser Wert bezieht sich allerdings nur auf angestellte Tierärzte. Rechnest Du auch die Freiberufler hinzu, hat – wie in den meisten anderen Berufsgruppen – der Westen beim Tierarzt-Gehalt wieder die Nase vorn. Die höchsten Gehälter werden in Hamburg sowie in den südlichen Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg und Bayern bezahlt. Allerdings musst Du auch bedenken, dass Dich hier auch die höchsten Miet- und sonstigen Lebenshaltungskosten erwarten. Während Du in Mecklenburg-Vorpommern, wo laut Statistik das geringste Tierarzt-Gehalt gezahlt wird, im Schnitt nur 472 Euro im Monat für eine 80m2-Wohnung zahlen müsstest, kämst Du in Stuttgart mit 880 Euro fast auf den doppelten Mietpreis.

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€2.076
Mittlere Unternehmen
€3.413
Große Unternehmen
€4.491

Gehalt nach Betriebsgröße

Die Differenz zwischen dem Tierarzt-Gehalt in einer kleinen Praxis und dem in einem großen Betrieb ist überdeutlich: Sie beträgt mehr als das Doppelte. In einem mittleren Unternehmen hingegen entspricht das Gehalt als Tierarzt ungefähr dem Durchschnittslohn in diesem Bereich.

Gehalt nach Geschlecht

Auch bei den Tierärzten sorgt der so genannte gender pay gap dafür, dass Frauen weniger verdienen als Männer, obwohl sie laute Bundesagentur für Arbeit fast vier Mal so häufig in diesem Beruf arbeiten als Männer. Laut Statistik beträgt das Gehalt eines weiblichen Tierarztes nur etwa 75 Prozent von dem, was ein männlicher Mitarbeiter in dieser Berufsgruppe verdient.

Im Schnitt verdienen Frauen 2.899 € pro Monat und Männer 3.803 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 31% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Ausgehend von Deinem Einstiegsgehalt kannst Du als Tierarzt bereits nach dem ersten Berufsjahr mit einer Gehaltssteigerung von über 20 Prozent rechnen. Nach dem fünften Jahr wird sich Dein Gehalt im Schnitt um weitere 13 Prozent gesteigert haben. Wenn Du als Amtstierarzt im Beamtendienst arbeitest, erfolgt die Erhöhung Deines Tierarzt-Gehalts in kontinuierlichen Schritten nach den Vorgaben des Besoldungsrechts. Hier kannst Du in der Besoldungsgruppe am Ende Deiner Laufbahn bis zu 5.500 Euro im Monat verdienen – eine Steigerung Deines Einstiegsgehalts von fast 24 Prozent. In der Besoldungsgruppe A 14 kommst Du auf ein maximales Tierarzt-Gehalt von knapp 6.000 Euro brutto.

Gehälter in ähnlichen Berufen

Vor allem im Vergleich zu Humanmedizinern stehst Du mit Deinem Tierarzt-Verdienst weniger gut da. Wie das Online-Jobportal Stepstone in seinem aktuellen Gehaltsreport ermittelt hat, verdienen Ärzte jährlich rund 40.000 Euro mehr im Jahr, in einigen Fachrichtungen sogar noch deutlich mehr: Ein Radiologe bspw. bringt rund acht Mal so viel Gehalt mit nach Hause wie Du. Im Vergleich zum Beruf des Tierarzthelfers liegt Dein Tierarzt-Gehalt durchschnittlich aber etwa doppelt so hoch: Hier kannst Du lediglich mit rund 1.800 Euro im Monat rechnen.